weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

23.122 Beiträge, Schlüsselwörter: Flugzeugabsturz, Malaysia, Boeing 777, Flug Mh370

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 16:56
ReneFFM schrieb:Was macht dich mit den 2-3 Tagen so sicher ?
Bauchgefühl. Das die Australier die letzten Tage so stark ins Spiel kamen und Indonesien wiederholt gebeten wurde doch noch einmal auf ihre Radardaten zu schauen sagt mir das sie eine heiße Spur verfolgen.
Nun dieses klar definierte Suchgebiet im Süd-Westen vor Australien, ermittelt vom NTSB. Dann der Umstand das sie den Flugsimulator von Shah auseinander nehmen.

Für mich sieht alles danach aus als ob sie sich sicher sind das Shah seinen Flieger versenken wollte und nun auch langsam mal zu wissen glauben wo er es getan hat.


melden
Anzeige

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 16:59
Nicht viel lückenhafter als andere Theorien ;-)


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 16:59
Alvac schrieb:Nicht viel lückenhafter als andere Theorien ;-)
Klar, naja, wir werden sehen ;-).


melden
Hal9000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 17:01
Also die beste Theorie die ich hier bisher gelesen habe war, dass die Maschine durch Aufwinde sich nun im Erdorbit befindet und die Erde umrundet :D


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 17:03
Eine andere Theorie die schon ca. 6 Tage alt ist geht auch von Suizid aus. Dort hat ein User aus einem anderem Forum mal die Route eingezeichnet die seiner Ansicht nach die geringste Gefahr birgt entdeckt zu werden von einem Primary-Radar, auch vom Australischen nicht.

Das ist "tote" Gegend da, um diesen Raum kümmert sich keine Sau dort Radarstrahlen hin zu schicken. Der perfekte Ort um in den Tod zu gehen um zu einer Legende zu werden.

tb94c48 t9eb4d7 2czsym8

Ergibt jetzt immer mehr Sinn wenn man sich mal die neusten Entwicklungen anschaut.

Diese Karte wurde 6 Tage VOR den heutigen Erkenntnissen gezeichnet.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 17:03
SPIEGEL ONLINE Panorama


>
Vermisste "Malaysia"-Boeing: Zweifel an Nordroute

Vermisste Boeing: Experten halten Weiterflug auf Südroute für wahrscheinlich
Video abspielen... Video
REUTERS

Wohin flog die vermisste Boeing? Experten sagen, dass das Militär in hochgesicherten Ländern wie China die Maschine auf dem Radar entdeckt hätte. Ein Flug auf südlicher Route sei wahrscheinlicher. Der Pilot soll auf einem Simulator Landebahnen auf den Malediven und Indien einprogrammiert haben.

Hamburg - Das Rätselraten über den Verbleib einer Boeing 777-200 der Fluglinie "Malaysia Airlines" geht weiter. Das vermisste Flugzeug verschwand am 8. März mit 239 Menschen an Bord auf dem Weg von Kuala Lumpur nach Peking von den Radarschirmen, ohne dass zuvor ein Notruf abgesetzt wurde.

Der US-Sender NBC berichtet jetzt unter Berufung auf nicht genannte Quellen, dass ein Wendemanöver der Passagiermaschine deutlich vor der Abmeldung des Co-Piloten bei der Bodenkontrolle einprogrammiert worden sei. Der Richtungswechsel sei mindestens zwölf Minuten, bevor sich Co-Pilot Fariq Abdul Hamid mit den Worten "Alles klar, gute Nacht" von den Fluglotsen verabschiedete, erfolgt, hieß es.

Polizei prüft Augenzeugenberichte von den Malediven

Die Nachrichtenwebsite "Haveeru" hatte berichtete, dass Bewohner des Malediven-Atolls Kuda Huvadhoo am 8. März ein weißes Flugzeug mit roten Streifen gesichtet hätten, das die Insel im Tiefflug überquert habe. Den übereinstimmenden Berichten der Inselbewohner zufolge tauchte das Flugzeug um 6.15 Uhr Ortszeit über der Insel auf und machte dabei einen ohrenbetäubenden Lärm. "Ich habe noch nie zuvor einen Jet so tief über unsere Insel fliegen sehen. Ich konnte sogar genau die Türen sehen", zitierte die "Haveeru" einen Augenzeugen. Die Polizei der Malediven geht jetzt den Berichten nach.

Zur Großansicht
SPIEGEL ONLINE
Die Boeing soll, nachdem sie vom Radar verschwand, noch etwa sieben Stunden weitergeflogen sein. Die malaysischen Behörden hatten zwei mögliche Flugkorridore beschrieben. Der nördliche erstreckt sich vom Norden Thailands bis nach Zentralasien, der südliche von Indonesien bis tief in den Indischen Ozean. Die Malediven liegen weit abseits der beiden Korridore.

"Ich würde nicht in China und entlang der Nordroute suchen"

Die "New York Times" schreibt unter Berufung auf Militärexperten, dass es sehr unwahrscheinlich sei, dass Grenztruppen in hochgesicherten Ländern wie China, Indien, Pakistan oder Afghanistan ein nicht identifiziertes Flugzeug über ihrem Territorium einfach übersehen oder ignorieren könnten. es sei mithin eher unwahrscheinlich, dass die Boeing die nördliche Flugroute genommen habe. "Ich würde nicht in China und entlang der Nordroute suchen", zitiert die Zeitung einen ehemaligen Experten für Luftsicherheit der Airforce, Sean O'Connor.

"Die Hypothese ist, dass sie nach Süden flog", sagte ein Ermittler der Nachrichtenagentur Reuters. Das Suchgebiet liege zwischen West-Indonesien und West-Australien.

In Malaysia schrieb eine Zeitung, im heimischen Flugsimulator des Piloten Zaharie Ahmad Shah seien Landebahnen auf den Malediven, in Sri Lanka und Indien einprogrammiert gewesen. Ein Ermittler in Kuala Lumpur konnte die Angaben nicht bestätigen. "Ich weiß nur, dass der Flugsimulator noch untersucht wird", sagte der Mann der Nachrichtenagentur dpa. "Wir haben auch am zwölften Tag der Ermittlungen keine Ahnung, was passiert ist."

Unentschuldbare Fehler bei den Ermittlungen

Aus China kamen 153 der insgesamt 239 Menschen an Bord. Ein Sprecher des Außenministeriums erklärte am Dienstag, dass die Volksrepublik Satelliten nutzt, um das vermisste Flugzeug zu orten.

China hat die Ermittlungsarbeit der malaysischen Ermittler erneut scharf kritisiert: "Es ist bekannt, dass ungenaue oder zumindest unvollständige Informationen dazu geführt haben, dass die anfängliche Suche im Südchinesischen Meer ins Leere lief und kostbare Zeit vergeudet wurde", hieß es in einem Kommentar der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua, den Zeitungen am Mittwoch druckten. Wegen eines Mangels an Transparenz seien massive Bemühungen verschwendet worden und viele Gerüchte aufgekommen. "Es gibt keine Entschuldigung, die gleichen Fehler zu wiederholen."

Informationen dürften nicht aus Gründen der nationalen Sicherheit unter dem Deckel gehalten werden, sondern müssten zumindest unter den Beteiligten ausgetauscht werden. Die multinationale Suche sei zweifellos beispiellos und kompliziert. Aber Malaysia trage die Verantwortung dafür, eine Plattform zum Austausch der Informationen aufzubauen. Auch die "Geheimdienst-Supermacht USA" müsse rechtzeitig Daten und Informationen liefern. "Es gibt keine Entschuldigung für irgendeinen der Beteiligten, nützliche Informationen zurückzuhalten."

Allianz beginnt mit Auszahlung der Versicherungssumme

Während die Suche weitergeht, hat die Allianz damit begonnen, die Versicherungssumme für den seit mehr als elf Tagen verschollenen Flug MH370 von Malaysia Airlines auszuzahlen. Dies teilte das Unternehmen am Dienstagabend mit. Wie das "Handelsblatt" unter Berufung auf Versicherungskreise meldete, soll die Auszahlung sowohl an die Fluggesellschaft als auch an die Angehörigen der insgesamt 239 Insassen noch in dieser Woche abgeschlossen werden.

Laut unbestätigten Angaben liegt die komplette Versicherungssumme der Zeitung zufolge bei hundert Millionen Dollar. Wie viel davon die Allianz schultere, sei unklar. Solle sich jedoch erweisen, dass ein Terrorakt für das Verschwinden der Maschine verantwortlich gewesen ist, müsse ein anderer Versicherer für den Schaden aufkommen, hieß es.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 17:03
@DearMRHazzard
DearMRHazzard schrieb:Nene, also dieser Peinlichkeit geben die sich nicht mehr hin. Der Transportminister Hussein der das da alles leitet möchte ja gern einmal Staatspräsident werden. Wenn er am Ende nun eine 180-Grad-Wende macht und alles war doch plötzlich ein Unfall dann bekommt der nicht mal mehr einen Job als Parkhauswächter.
Grundsätzlich gebe ich Dir ja recht, ABER diese Kehrtwende wurde ja bereits vor ein paar Tagen vollzogen. Damals wollte natürlich noch niemand von Entführung & Terror etwas hören und man hat verkündigt, um so mehr man in Erfahrung bringe, umso weniger ist ein Anschlag wahrscheinlich. Nun vor ein paar Tagen die Kehrtwende, dass man doch von einem Anschlag oder Entführung ausgeht. So etwas sagt man nicht leichtfertigt ohne gesicherte Erkenntnisse. Das ist ja das Letzte, was die Behörden verkünden wollen. Technik, Unwetter oder menschliches Versagen wären die Ursachen gewesen, an denen man nur allzu gern festgehalten hätte.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 17:08
@DearMRHazzard
2-3 Tage ist sicher optimistisch bei einem immer noch großen Gebiet und der Unklarheit, ob viel an der Wasseroberfläche wäre. Die These des südlichen Korridors ist nicht widerlegbar und technisch möglich. Aber ich glaube nicht dran: warum so ein Wahnsinnsmannöver mit dem Anfliegen der Andamanen um dann umzudrehen? Wegen Suizid? Bei einem Suizidmannöver würde ich den Job schnell erledigen wollen so wie bei Egypt Air und Silk Air (1997).
Meine Wahrscheinlichkeitsverteilung: 80% nördlicher Korridor, 20% südlicher Korridor.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 17:15
Jetzt kommen die in den Medien mit dem eventuellen Feuer im Cockpit, diese Möglichkeit würde aber alle vorangegangenen Infos wiedersprechen. Denkt denn überhaupt niemand mit dem Kopf bei denen?


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 17:16
@DearMRHazzard
Dann könnte man ja mal auf Île Amsterdam nachfragen. Die Forschungsstation soll ja das ganze Jahr über besetzt und liegt leicht südlich. Allerdings sind das Meteorologen.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 17:17
@Minos78

Ja, ich bin ganz Deiner Meinung.

Nach wie vor ist es rückblickend immer noch interessant zu sehen das die Malaysier inkl. FBI und NTSB exakt 6 Tage brauchten um festzustellen das es kein Unfall war sondern Vorsatz.

Sorry, da komme ich einfach nicht mit. Radardaten können Fachleute innerhalb von 24 Stunden auswerten, maximal. 6 volle Tage zu benötigen um festzustellen das MH370 wilde Manöver flog in der Strasse von Malakka halte ich für völlig unrealistisch.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 17:20
Hat das schon jemand gepostet hier?

http://www.wired.com/autopia/2014/03/mh370-electrical-fire

Bin aber grad im Stress, wollt's derweil nur mal zur Ansicht da lassen. :-)


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 17:23
hier gab´s einen Post, das die alles abgeschaltet haben.
In dem Moment ist der Flieger auf Radar nicht mehr als solch großes Flugzeug zu erkennen, da auch keine Kennung mehr gesendet wird.

jedoch stand in diesem Post das das Flugzeug weiterhin auf Radar angezeigt wird,
Aber lediglich nur noch als kleiner Punkt.

ist das richtig, so
dürfte es schwer sein per Radar den Flieger ausfindig zu machen, da es ja auch jede kleinere Maschine sein könnte, oder?


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 17:24
@andimirli
Das Flugzeug verschwand doch vom Radar bevor der letzte Funkspruch kam allein das wiederspricht sich schon. Es sei denn uns werden falsche Infos vorgelegt.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 17:24
kaarsterfriede schrieb:warum so ein Wahnsinnsmannöver mit dem Anfliegen der Andamanen um dann umzudrehen?
Gestern hatte CNN einen Kampfflieger im Studio. Dieser meinte das diese Manöver die MH370 da flog typisch sind für Kampflieger um unerkannt den gegnerischen Luftraum zu verlassen. Das ist Standardvorgehensweise und überall bekannt. Sinn und Zweck ist es dadurch zu verschleiern WO man den gegnerischen Luftraum überhaupt verlassen hat um dem Gegner keine Anhaltspunkte zu liefern zu wem man überhaupt gehört.

Fand ich sehr interessant als er sagte er wäre auch erst nach Norden geflogen um am Ende dann im Süden den Luftraum zu verlassen.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 17:25
@DearMRHazzard
Gestern schrieb ich auch schon dass ICH persönlich gar nicht in den vietnamesischen Luftraum geflogen wäre sondern das Abschalten der Systeme das nur vortäuschen sollte.


melden
Timoreimann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 17:31
Das gleiche Chaos geht weiter.

Mehrere Inselbewohner haben einen Passagierjet im Tiefflug gesehen - Militär widerspricht.

Und obwohl der Vorfall ja schon viele Tage her ist, kommen ständig neue Radarerkenntnisse und Korrekturen, Dementis etc. Schlafen die da unten eigl. alle oder was? So ein unfähiger Haufen, ich würd langsam aber sicher Sanktionen beschließen^^

Die sollen den Vorfall einfach an eine fähige Institution/Firma abgeben und fertig.
Malaysia macht sich total lächerlich, eine Boeing 777 einfach zu verlieren und auch nach vielen Tagen nichtmal annähernd zu wissen, wo sie und die 239 Leute sind.

Und wieso zur Hölle zahlt die Versicherung schon 100 Millionen Dollar, obwohl noch nicht mal geklärt ist was passiert ist? Ich bin auch bei dem Mistverein und wenn ich einen Vorfall habe ziehen die alles ewig in die Länge, wollen tausend Schreiben und Gutachten etc. haben.

Der kleine Bürger wird halt nur verarscht.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 17:33
DearMRHazzard schrieb:Fand ich sehr interessant als er sagte er wäre auch erst nach Norden geflogen um am Ende dann im Süden den Luftraum zu verlassen.
..oder um nach Westen einzuschwenken. Stell dir mal vor du siehst etwas und dein Bürgermeister meint er hätte keine Anhaltspunke dafür dass du etwas gesehen hast. So wie jetzt auf den Malediven passiert.


melden

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 17:33
Ich mein, wo ist hier noch eine Primärradarabdeckung ? Ich wage mal zu bezweifeln das Sumatra die Kohle hat sich Radaranlagen zu leisten die so weit in den indischen Ozean schauen können :

Perfekte Suizid-Route.

jjjjjxf9y0do7ae


melden
Anzeige

Flugzeug mit 239 Menschen an Bord vermisst!

19.03.2014 um 17:38
Andererseits, wenn du dich umbringen willst, was interessiert dich dann noch die Radarerkennung anderer Staaten? Wieso sich so bemühen um so geheimen Routen zu fliegen? Oder die Flughöhe so drastisch ändern, dass du dir Sauerstoffmasken holen musst, um zu überleben, während der Rest ohnmächtig wird oder gar erstickt? Wenn du einfach nur draufgehen willst, dann fliegst du einfach ins Meer. Ist doch völlig egal, ob dich dabei wer ortet. Danach ist's eh vorbei.


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Medien und ihr31 Beiträge
Anzeigen ausblenden