weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Feminin, Maskulin und Androgyn

Feminin, Maskulin und Androgyn

27.07.2014 um 23:18
@Aether
Es geht mir darum das solche Konservativen wie du immer anderen Menschen vorschreiben wollen welchen Weg ein Mensch zu beschreiten hat.


melden
Aether
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

27.07.2014 um 23:21
Die Zeiten kommen wieder. Größtenteils spätestens, wenn der Wohlstand weg ist. Dann wüssten die meisten Frauen auch wieder, wie man Wäsche von Hand wäscht und außen ohne Toilette ihr Geschäft verrichtet.


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

27.07.2014 um 23:21
@Heizenberch
Heizenberch schrieb:Du scheinst den Schuss nicht gehört zu haben. Es gibt genug "adäquate Männer", die nicht so festgeschossen und egoistisch sind wie du. Zum Glück.
Ich würde @Aether auch nicht unbedingt als "adäquaten Mann" sehen.

Allerdings bin ich auch eine von diesen wertlosen Frauen, die sich ihrer "natürlichen Bestimmung" widersetzen. :troll:


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

27.07.2014 um 23:24
Aether schrieb:wüssten die meisten Frauen auch wieder, wie man Wäsche von Hand wäscht und außen ohne Toilette ihr Geschäft verrichtet
Keine Ahnung was du genommen hast, aber nimm weniger! ;)


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

27.07.2014 um 23:31
@raitoningu
Darf ich dir sagen, dass ich das sehr sympatisch finde?


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

27.07.2014 um 23:34
@Heizenberch
Darfst du, danke. :)
Aber so einige "richtige Männer" hier sehen das wohl anders.^^


melden
Aether
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

27.07.2014 um 23:34
Es freut mich, dass ich dazu beitragen kann euch einander sympathisch zu finden.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

27.07.2014 um 23:39
@Aether
Ich denke nicht, dass du der Grund für @raitoningu s Charakter bist.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

28.07.2014 um 10:23
Es ist schon was dran, dass die Natur es so vorgesehen hat, dass in erster Linie die Frau sich bei den Säugetieren um den Nachwuchs kümmert. Erkennt man unter anderem daran, dass Männer keine Milch produzieren.

Ich muss sagen, ich finde diese Entwicklung auch mehr als bedenklich.
Frauen werden in dem Glauben aufgezogen, sie seien nichts anderes als Männer, nur halt mir Brüsten.
Diese ganze Gender-Sache ist doch absoluter blödsinn.
Natürlich gibt es GRAVIERENDE Unterschiede zwischen Männern und Frauen! Und das ist doch TOLL!
Warum sollen wir denn diesen Fakt verleugnen?
Beide Geschlechter haben ihre Stärken und Schwächen und sie ergänzen sich ganz wunderbar.

Und ja, jetzt muss ich mich komplett als Neanderthaler outen: NEIN, eine Beziehung zwischen Mann und Mann oder Frau und Frau ist eben NICHT gleichwertig zu einer gemischten Beziehung. Der Unterschied liegt für jeden halbwegs denkfähigen menschen auf der Hand: Mann und Mann können sich nicht fortpflanzen.
Darum hat Mutter Natur auch dafür gesorgt, dass der Regelfall so ist, dass Mann und Frau zusammen finden und sich dann im Idealfall auch noch reproduzieren.
Vor 20 Jahren war es das normalste der Welt, dass ein junges Paar ein Kind bekam, die Frau zuhause blieb um sich um das Kind zu kümmern.
Heute muss man sich als junger Vater wie ich es bin schon fast entschuldigen, Kindergeld zu erhalten, noch viel schlimmer, wenn man es wagt Elterngeld in Anspruch zu nehmen.
Der Balg soll nach 8 Wochen Mutterschutz gefälligst in Ganztagsbetreuung und die Frau, die hat gefälligst ganz im kapitalistischen Sinne zu funktionieren und zu arbeiten. Tut sich das nicht, ist die die Mutter aus dem Mittelalter, eine ewig gestrige!
Das finde ich total erschreckend muss sich sagen.
Eine Familie kann nur aus Vater - Mutter - Kind bestehen. Andere Kosntellationen gibt es nur künstlich.

Ohne Zweifel muss das nicht jeder so sehen und wenn zwei gleichgeschlechtliche Partner zusammen glücklich werden und sich selbst nicht einigen können/wollen wer Mann und wer Frau ist, dann ist das doch prima.

Aber zu behaupten, es gäbe keinen Unterschied zwischen Männern und Frauen... Das ist eine Verschliessung vor der Realität, nichts anderes.


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

28.07.2014 um 10:34
Deepthroat23 schrieb:Aber zu behaupten, es gäbe keinen Unterschied zwischen Männern und Frauen... Das ist eine Verschliessung vor der Realität, nichts anderes.
wo steht das, wer hats behauptet?


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

28.07.2014 um 10:35
@Aether
Und was machen die Männer während Frau mit Hand Wäsche wäscht, kocht und auf die Kinder aufpasst, so wie früher?..
Geht er jagen? Oder muss er in den Krieg ziehen? Oder seine Familie von irgendwelchen anderen Banditen, Besatzer etc. schützen? Was ist dann die Bestimmung für den Mann?


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

28.07.2014 um 11:13
@liaewen

Männer wollen so bleiben wie sie sind....

wieichbin


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

28.07.2014 um 11:42
@Deepthroat23
Es gibt sicherlich Unterschiede zwischen Männern und Frauen, aber manchmal verwischen die Grenzen und es gibt Menschen die im falschen Körper geboren wurden, sprich Transexuell sind.


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

28.07.2014 um 12:04
@Vymaanika
So in etwa wird der liebe Aether wohl denken.
-.-


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

28.07.2014 um 12:39
@Aether
Bin ganz Deiner Meinung..
Mit 40 das erste Kind bekommen, weil Karriere "wichtiger ist" und anschliessend rumheulen weils Kind behindert zur Welt kommt..
Mit dem Vater wird auch nicht zusammen gelebt, er darf viel lieber nur Unterhalt zahlen, wärend die Frau Mama jeden Samstag in der Disko oder im Szene-Lokal mit ihren Freundinnen Cocktails schlürft.

Schrecklich solche Frauen... !!

@raitoningu
Frauen wie Du gehören definitiv in Haushaltskurse zwangsgesteckt.. Oder mal ein ganzes Jahr lang in eine kleine Provinz irgendwo in Afrika oder gar im Orient, wo Ihr endlich mal wieder lernt, was es bedeutet, eine Frau zu sein.. Und auch lernt, Euch wieder natürlich und Bestimmungsgemäß zu verhalten...

@Deepthroat23
Deepthroat23 schrieb:Vor 20 Jahren war es das normalste der Welt, dass ein junges Paar ein Kind bekam, die Frau zuhause blieb um sich um das Kind zu kümmern.
Heute muss man sich als junger Vater wie ich es bin schon fast entschuldigen, Kindergeld zu erhalten, noch viel schlimmer, wenn man es wagt Elterngeld in Anspruch zu nehmen.
Der Balg soll nach 8 Wochen Mutterschutz gefälligst in Ganztagsbetreuung und die Frau, die hat gefälligst ganz im kapitalistischen Sinne zu funktionieren und zu arbeiten. Tut sich das nicht, ist die die Mutter aus dem Mittelalter, eine ewig gestrige!
Das finde ich total erschreckend muss sich sagen.
Eine Familie kann nur aus Vater - Mutter - Kind bestehen. Andere Kosntellationen gibt es nur künstlich.
Da stimme ich Dir zu 100 % zu.... Was ich jedoch noch viel schlimmer finde, das Medien, Politik und Wirtschaft scheinbar alles daran setzen, eben genau dieses altbewährte Familienbild als etwas "schlechtes" und "altmodisches" zu deklarieren.

Arbeitszeiten werden familienunfreundlich gestaltet, Hartz4er bekommen weniger Geld wenn sie mit ihrem Partner/in zusammen ziehen wollen zwecks Familiengründung, weil sie ja dann zu zweit in EINER BEDARFSGEMEINSCHAFT leben, und es somit nicht "verdient" haben das selbe Geld wie ein Single Harzer zu bekommen..

Auch wird durch viele Medien suggeriert, das es ja sooo Toll ist lieber "alleinerziehend" bzw Single zu sein. Gibt viele Beispiele diesbezüglich so zb in diversen Daily-Soaps, Werbespots usw..

Sehr traurige Entwicklung der westlichen Gesellschaft..

************************
ps: Wundert mich gerade sehr, das in diesem Thread unser allzeit unfehlbarer und einzig "richtig" denkender Gottvater aller Emanzipations- / Feminismus- / Gender- Threads

Shionoro

hier noch nichts geschrieben hat..


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

28.07.2014 um 12:46
The_Borg schrieb:Frauen wie Du gehören definitiv in Haushaltskurse zwangsgesteckt.. Oder mal ein ganzes Jahr lang in eine kleine Provinz irgendwo in Afrika oder gar im Orient, wo Ihr endlich mal wieder lernt, was es bedeutet, eine Frau zu sein.. Und auch lernt, Euch wieder natürlich und Bestimmungsgemäß zu verhalten...
Da will einer Frauen per Zwang in Haushaltskurse stecken.
Und "Frau" muss lernen, sich "natürlich" und "bestimmungsgemäß" zu verhalten...

Selten so viel frauenfeindliches Geschwurbel gelesen.


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

28.07.2014 um 13:01
Nun, @Casa_blanca
Das betrifft ja NICHT ALLE Frauen, sondern nur jene wenige, die da aus der Reihe tanzen.

Mir somit eine generelle "Frauenfeindlichkeit" anzuheften, ist nicht ok von Dir und schon fast beleidigend.

Es gibt zum Glück noch viele Frauen, die trotz Modernität und fester Arbeit noch das altbewährte Familienbild zu schätzen wissen, und dieses für sich selbst auch anstreben bzw ausleben.

Nur leider werden eben diese Frauen immer weniger, und DAS kritisiere ich.

Es scheint offenbar total "in" zu sein, eben nicht mehr stabile Familienbindungen einzugehen. Da werden liebe nur Kurzbeziehungen geführt. Männer werden, wenn überhaupt, mal eben zum vögeln aus der Disko mit nach Hause genommen, aber bloß nicht auf Dauer zusammenleben.

Und sollte es dann mal "ungeplanten" Nachwuchs geben, ist es auch hier scheinbar "toll" lieber Alleinerziehend zu sein, als mit dem Kindsvater zusammenzuziehen und eine solide Familie zu gründen..


melden
Aether
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feminin, Maskulin und Androgyn

28.07.2014 um 13:03
Endlich mal Unterstützer hier. Richtig, ausländische Frauen sind meilenweit besser, hübscher und weiblicher. Die arbeiten gerne und hart für die Familie, sind gepflegt etc.

Als so deutsche, volltattowierte, gefärbte Schreckschrauben, die nicht mal kochen können und bei der geringsten Belastung rumheulen.

Die Bestimmung der Männer ist für das Überleben zu sorgen und für die Sicherheit.


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

28.07.2014 um 13:04
Gerne @Aether
müssen doch zusammenhalten :)


melden

Feminin, Maskulin und Androgyn

28.07.2014 um 13:10
The_Borg schrieb:Es scheint offenbar total "in" zu sein, eben nicht mehr stabile Familienbindungen einzugehen. Da werden liebe nur Kurzbeziehungen geführt. Männer werden, wenn überhaupt, mal eben zum vögeln aus der Disko mit nach Hause genommen, aber bloß nicht auf Dauer zusammenleben.

Und sollte es dann mal "ungeplanten" Nachwuchs geben, ist es auch hier scheinbar "toll" lieber Alleinerziehend zu sein, als mit dem Kindsvater zusammenzuziehen und eine solide Familie zu gründen..
Ich weiss nicht ... irgendwie kommt mir das bekannt vor ...
Moment, ich glaube das war´s:
Es scheint offenbar total "in" zu sein, eben nicht mehr stabile Familienbindungen einzugehen. Da werden liebe nur Kurzbeziehungen geführt. Frauen werden, wenn überhaupt, mal eben zum vögeln aus der Disko mit nach Hause genommen, aber bloß nicht auf Dauer zusammenleben.

Und sollte es dann mal "ungeplanten" Nachwuchs geben, ist es auch hier scheinbar "toll" lieber Alleinerziehend zu sein(die Mutter mit dem Kind alleine zu lassen), als mit der Kindmutterr zusammenzuziehen und eine solide Familie zu gründen..
(Zitat historisch, aus den 80er/frühen 90er Jahren)


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt