weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ich bin seelisch vergiftet

11 Beiträge, Schlüsselwörter: Ich, Vergiftet
Seite 1 von 1
experiment
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin seelisch vergiftet

21.02.2005 um 16:35
Und das wird immer schlimmer! Etwas böses, dunkles, schwarzes ist in mir und wächst in subtiler Zustand und das seit der Depressionen.
Lange seit Kindheit war ich in den verschiedenen Psychiatrien, Spieltherapien, dann 8 Wochen in einer Psyche-Klinik um zu hoffen Depressionen wieder zu beseitigen und Freude am Leben zu haben.
Doch je mehr ich in solche Sachen gehe, desto dunkler. Eigentlich ziemlich egal wo ich bin, das Grauen wächst einfach weiter. Ob seelisch oder Verstand ganz egal. Jeden Tag habe ich Alpträume, das schlimme ist, ich habe keine Angst vor Monstern, Geistiger Krankheit usw... Ich bin Eins und selbst mit Monstern! Obwohl in Wachszustand ich mich normal, freundlich und vernünftig verhalte, träume ich jeden Tag von killen, töten, dehumanisierung. Oft immer auch als Amokläufer knalle ich jeden und alles ab. Meine Verwandte, Schüler, Lehrer, Freunde. Und Oft spürte ich eine dunkle Spule durch mein Körper spüllen. Etwas dunkles, hasserfülltes vollgepumpter Energie spüre ich die ganze Nacht über spüren. Seltsam verschwindet die Müdigkeiten tagsüber. Die dunkle Kraft spüre ich dann sogar tagsüber, nur keine Spule mehr da.Das Gefühl der absoluten Gleichgültigkeit, ganz egal wie die Menschen gegenüber mich verhalten, ob die Ärger mit mir zu tun haben oder loben. Ob mit Emotion oder Geistig, ich spüre überhaupt keinen Schmerz! Zwar ein guter Schutz gegen emotionaler Gewalt, aber anderseits (ich gehe mal davon aus) auch sehr sehr böse für die Menschheit. Denn mancherlei Menschen können es nicht mitansehen wie ich im Flur (z.b. in der Klinik) auf und ab wandere. Da sagte eine Ärtzin ich sollte woanders sein und bleiben. Sie meinte sie könne in meine finstere Augen nicht sehen. Neuerdings drohte mir ein fremder Mann mit Gewalt weil ich nicht auf ihm zugehört hab. Dann spürte ich überhaupt keine Angst!!! Ich bewegte mich mit voller Gleichgültigkeit weiter, guckte so finster entgegen und er verschwindet sich von selbst, als schiene es von bloßem AUgenkontakt zu verursachen. Nur um zu sagen dass immer mehr Menschen Angst vor mir haben. So eine Art innerlich entstehende Wollust, blinder Zorn und Wut. Doch mein Verstand hält mich noch zurück. Ich weiß nur dass wenn mein Verstand abgeschaltet ist z.b. im schlaf ich (ich?) es einfach tue. Ich weiss nicht einmal wer ich bin. Wer das war der in mir geschlichen hat. Ich kann auch nicht mehr von den anderen Egos ausgehend denken, als sei ich allein und einzig Gott und alles andere nur Nebeneffekte. Jeden Tag schmiede ich neue Pläne und experimentiere rum um an die unerschöpferliche Energie zu erlangen. Mitterweile, (ihr kennt ja Einsteins Formel, was man draus entwickeln konnte) versuche ich jetzt auch noch mittels selbstentwickelten Formels die von der Ich-Person ausgehend durch die Gedanken eine Superbombe zu bauen. Um die ganze Erde zu verschleudern. Ihr kennt ja: So flüchtig die Gedanken sind, sind sie doch so einflußreich. Als wäre ich überzeugt davon mit bloßem Gedanken eine Kettenreaktion innerhalb Gehirnes aufzubauen. Und tatsächlich, wenn ich scharf auf die Formeln betrachte, spüre ich ein Kribbeln in mein Kopf. Wenn ich noch genauer und intesiver damit beschäftige, könnte es losgehen.
Der Hass ist einfach viel zu groooossss!!! Ich bin da nichts mehr zu retten. Ich meine, ich bin absolut gefährlich für euch. Es funktioniert nicht noch einmal MICH zu töten, weil die Seele stärker ist. Weil ich durch die Mentalität andere anzugreifen versuche ohne dass man dabei gegen die Gesetze verstoße. Das ist das gefährliche! Der ganze Text die ich hier schreibe soll, so sagt mein Herz, nicht raus, weil es gegen mein Verstand ist, ich sollte es nicht, aber ich tue es trotzdem, dies hier ist mein Hilfeschrei. Mein letzter verzweifelter Versuch. Langsam biegt sich mein Verstand auch bald um. Wie soll ich verdammt noch mal mein Herz wieder in das liebesvolle umwandeln? Es geht nicht, weil ich's es selbst bin und es ist tief vergiftet!!!! Ihr könnt es euch so vorstellen: Mein Inneres ist mit dunkeln vergiftet und verdrängt die äußere Schale die noch von liebesvoller Umgebenheit gefüllt ist. Aber bald wird die äußere Schale bgeworfen so wie in der Natur eben. Ich hab der Psychothrerapteutin schon alles erzählt und gesagt dass eine höhere Macht über mich ist, aber sie glaubt mir eh nicht bzw. wüsste nix was sie dazu sagen soll.

AAAAaaaah!!

Diese Welt stinkt nach Scheisse.


melden
Anzeige

Ich bin seelisch vergiftet

21.02.2005 um 16:58
Guten Tag.

Haß ist für dumme Menschen, ein kluger wird niemals von Herzen hassen, da es nur ihn selbst belastet, nicht aber den, dem der Zorn gilt.

Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Du brauchst dringend Hilfe, das ist alles was ich dir sagen kann...

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.


melden

Ich bin seelisch vergiftet

21.02.2005 um 17:08
@experiment

Mein "Vorschreiber" hat Recht. Du brauchst dringend Hilfe. Als erstes wäre wohl der angesagt, daß Du Dich einer Person in Deiner Nähe mal mitteist. Auch der Wechsel des Psychologen könnte sinnvoll sein.

Bleib hier in Kontakt. Es kommen sicher noch einige nützliche Hinweise von Menschen, die vergleichbares erlebten und deshalb mehr davon verstehen als ich und andere Außenstehende.

Ich hoffe auch sehr, daß HIER nicht dummes Zeug reingepostet wird. Danke im Voraus!

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Ich bin seelisch vergiftet

21.02.2005 um 17:11
@experiment
Hm... ich hab sowas noch nie gehört und ich werde dir jetzt erst mal sagen, dass ich mich damit nicht auskenne (was ja klar sein dürfte...). Naja ich werde trotzdem versuchen dir zu helfen. Ich hoffe irgendwas nützliches kommt jetz dabei raus... und dass es nicht so wirr ist, denn deine Geschichte hat mich ganz schön aufgewühlt... Ich will auch keine Psyschiche Analyse machen, weil ich das einfach nicht kann

Zuerst mal denke ich must du dir ein paar fragen an dich stellen (ich denke, dass hast du schon, aber ich werde trotzdem ein paar aufzählen...)
Wann hat es angefangen?
Gab es Erlebnisse, die dein "Werden" beschleunigt haben?
Gibt es etwas, das dich in irgendeiner Weise berührt (im Herzen, negatives, wie positives)?
Du hast es ja schon beschrieben, aber hast du noch mehr Ideen was diese "höhere Macht" sein könnte...bitte überletg noch mal, ob du noch was findest, irgendwas... auch wenn es dir unwichtig erscheint... hinschreiben, es könnte helfen...
=> Naja ich denke, dass sind die Wichtigsten, vielleicht kannst du dazu ja noch was schreiben...

Naja nun versuch ich mal dir ein paar "Ratschläge" zu geben, dein "inneres selbst" wiederzufinden...

Ich glaub, was dir fehlt ist zum einen "Kontrolle" und zum anderen "Ausgeglichenheit" und "Konzentration"... Tut mir leid, ich kann das nicht in Worten, ausdrücken was ich meine, aber es geht in die Richtung...

Hast du es schon mit Meditation versucht? Oder kommen die dunklen Gedanken dann zu dir und übermannen dich? Es gibt einen Ort ohne Grefühl... Wenn du lernen könntest, diesen zu erreichen würde dir das ungemein helfen. Nur so wie ich deinen Text sehe, dürfte es für dich schwer sein diesen Weg zu beschreiten. Du musst dich da "ranbeißen", dass Böse unterdrücken und dich immer ans gute klammern... oder "einfach" an Nichts denken, einen Platz zu finden, der dich weg führt... hin zu einem Ort, an dem Nichts existiert... Es könnte einen Weg geben, aber er ist schwer zu beschreiten... Versuche es! Schaden kann es nicht. Schon allein, dass du hier alles hinschreibst zeigt, dass du noch Möglichkeiten hast...

Der zweite Weg führt über die Religion... Das mag zwar ein bisschen lächerlich klingen, aber die ganzen Theologen verstehen oft mehr über solche "Zustände", als diese "Psychiater"... Wenn du glaubst, dass es eine höhere Macht ist, dann versuche es bei ihnen. Möglichst bei allen Weltreligionen... man muss halt jemanden finden, der sich dir öffnet... ein Pfarrer, ein Buddhist, ein Moslem... einfach alle mal durchgehen, vielleicht können die dir helfen... Versuch alle Religionen abzuklappern, denn jede hat ihren eigenen Weg... auch Naturreligionen nicht vergessen...


... Ich hoffe, da ist irgendetwas dabei, dass dir helfen könnte... Tut mir Leid, aber mehr kann ich dazu einstweilen nicht sagen...

VIEL GLÜCK...

Lg,
Schdaiff

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)


"Es ist weder Zukunft noch Vergangenheit, und man kann nicht sagen, es gibt drei Zeiten, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern... vielleicht muss man sagen es gibt drei Zeiten, die Gegenwart des Vergangenem, die Gegenwart vom Gegenwärtigen und die Gegenwart vom Zukünftigen... Die Gegenwart des Vergangenen ist Erinnerung, und die Gegenwart des Zukünftigen ist die Erwartung" (Aurelius Augustinus 354-430 v.Chr.)


melden
maxetten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin seelisch vergiftet

21.02.2005 um 17:28
Ich zeige dir, was es heißt, allein zu sein
Ich trinke Tränen, schwarzen Wein
Ich folge dir tief, tief in die Nacht
Bis in den Abgrund deiner Seele steige ich hinab

Ich suche nach der, die mich zum Weinen bringt
Liebe macht süchtig, betrunken und blind
Ich suche nach dem Weg aus der Leere
Die mein Leben bestimmt

Bin ich nur glücklich, wenn es schmerzt
Ich schenk' dir mein gefrorenes Herz
Ich will, daß Du es für mich wärmst

Ich verirre mich - nichts ist mehr klar
Ich bin da wo vor mir keiner war
Nicht fähig zu lieben oder liebe ich die Qual
Liebe ich den Schmerz - bin ich nicht normal?

Ich suche nach der, die meinen Geist nach Hause bringt
Ich suche nach der, für die ich diese Lieder sing'
Nur eine Nacht in meinem Zimmer
Wir wachen auf und leben für immer

@ eyperiment

fühlst du dich soähnlich...???


Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann!!!


melden
thematrix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin seelisch vergiftet

21.02.2005 um 18:41
wir sind hier net bei nem billigen fünftklassiken kinofilm

Wer fertig ist, dem ist nichts recht zu machen;
Ein Werdender wird immer dankbar sein.

Johann Wolfgang von Goethe


melden

Ich bin seelisch vergiftet

21.02.2005 um 18:59
@experiment

Guten Abend.

Es ist sehr bedenklich, wie Du Deine Situation schilderst und es macht nachdenklich.
Ich kann nur anhand Deiner oben angeführten Schilderungen versuchen zu erahnen, was in Dir derzeit vorgeht.
Dass Du den Schritt über ein Internet-Forum benutzt, um Dich anderen Menschen mitzuteilen, empfinde ich schon als ein Schritt in die richtige Richtung. Du öffnest Dich.

Die Hauptfrage ist, was ist der Auslöser für Deine Gefühle und Träume?
Schwelt etwas in Deinem Unterbewusstsein, dass Du möglicherweise schon seit vielen Jahren zu verdrängen versucht hast? Ist in Deinem Leben früher etwas markantes schief gelaufen? Und was war der Auslöser, der das Ganze in dieser Form, wie Du sie beschreibst, zum Vorschein brachte?

Du schreibst, Du bist derzeit in Zusammenarbeit bei einer Psychotherapeutin. Hast Du einen Wechsel des Therapeuten schon einmal in Betracht gezogen? Ein Wechsel, um weitere Meinungen ausgebildeter Fachleute einzuholen?
Ist jemals einer Deiner Dich behandelnden Personen in den Sinn gekommen, durch einen Kinesiologen das Verhalten des Energieflusses in Dir zu ermitteln? Es könnte durchaus sein, dass ein Kinesiologe in Dir Blockaden entdecken wird, die entweder er oder ein dafür speziell ausgebildeter Facharzt zu behandeln weiss.
Möglich wäre auch der Versuch einer Regressionshypnose durch einen guten Psychiater oder Psychotherapeuten, um herauszufinden, was Dich so 'anders' werden liess.

Eine meiner Vermutungen ist, dass irgendwo in Deiner Kindheit etwas vorgefallen sein könnte, dass Dich entsprechend beeinflusst hat und dein Inneres Wesen auf die geschilderte Art und Weise veränderte.
Schreibe doch einmal markante Ereignisse aus deiner Kindheit bzw. Jugendzeit auf (natürlich für Dich persönlich, nicht in einem Forum) und welche Gefühle und Gedanken kommen Dir dann spontan auf das aufgeschriebene Ereigniss? So könntest Du der Ursache möglicherweise einen Schritt näher kommen.
Falls Du Medikamente einnimmst, bzw. einnehmen musst - Medikamente sind keine Lösung, sie können die Wirkung behandeln, aber die wahre Ursache bleibt weiterhin im Dunkeln. Medikamente können Dir helfen, Deine Gedanken nicht in Taten unzusetzen - eine Form von Selbstschutz.
Wichtig ist, dass nur Du selbst den wahren Grund finden kannst, er ist mit Sicherheit irgendwo in Deinem Unterbewusstsein aufzufinden. In Zusammenarbeit mit einem guten Psychotherapeuten oder Psychologen, der wirklich auf Dich eingeht, dem Du bereit bist, Dein Vertrauen und deine innersten Gefühle anzuvertrauen, wirst Du der Sache auf den Grund kommen, Lösungsansätze erarbeiten und der Befreiung näherstreben können.

Wichtig ist, dass Du Dich mitteilst, mit anderen Menschen sprichst.
Versuche gewalttätige Denkmuster und -ansätze durch Gedankenkontrolle auszublenden. Vermeide es, gewaltverherrlichende Filme oder Sendungen zu konsumieren, dasselbe gilt für aggressionsfördernde Musik, sie unterstützen die
Stimmung in Dir nur.
Hast Du schon einmal Meditationsformen ausprobiert, oder Muskelrelaxationsübungen nach Jacobsen? Auch diese Möglichkeiten könnten Dich weiterbringen.
Allerdings bist es immer Du, der die nächste Entscheidung fällt. Und nur Du kannst es zulassen, dass Dir Mitmenschen helfen können, in welcher Art und Form auch immer.

Ich hoffe für Dich, dass Du die Entscheidungen für Dich sinnvoll fällen wirst. Und Menschen, die Dich unterstützen, wirst Du immer finden, auch wenn die Lage noch so aussichtslos aussehen mag.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück!

mfG

bluetaurus



Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.


melden
kikuchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin seelisch vergiftet

21.02.2005 um 19:36
Nun in jedem von uns wohn eine dunkle Seite, egal wie gut ein Mensch ist...

Allerdings wenn es dir gelingt die Mitte zu finden, gibt es auch keine Finsternis, denn wo kein Licht da auch kein Schatten.

Mit Hass kann man mich nicht angreifen, denn ich hasse nicht,
allerdings , wenn man gegen meine Freunde vorgeht, wenn man extremistisch Handelt, wenn man Simplifiziert. Wenn man nicht denkt, wenn man nicht fuehlt,
wenn man die Schwachen angreift, dann handle ich, aber nie aus Hass.

Wenn du das was du schreibst ernst meinst, wovon ich ehrlich gesagt nicht ueberzeugt bin, dann muss ich dir sagen, das Menschen in deinen "Zustand" mir zutiefst zuwieder sind. Ohne Grund zu hassen sehe ich als Schwaeche...

Bedenke, auch wenn du denkst das du nur aus Hass bestehst, wo Hass ist ist auch Liebe...einen Menschen kann man erst dann wirklich Hassen, wenn man ihn in sein Herz gelassen hat.

Das Karma das du anhauefst, indem du das was du erwaehnst auch nur denkst,
ist zutiefst negativ.

Waer ich Christ wuerd ich wohl sagen, bestell einen Exorzisten...

Ach und noch was, gegen den Liebeskummer in der Pubertaet kannst du die Nummer gegen Kummer anrufen...;)
Wuerd mich nicht wundern wenn das dein eigentliches Motiv ist^^

Gruss, Kikuchi

PS:Versuchs doch mal mit Begkristallen^^

心配するな、そうすれば幸せになれる
一期一会
どうもありがとう、皆さん


melden

Ich bin seelisch vergiftet

21.02.2005 um 22:53
Das hört sich nach Bessenssenheit an.
Hab mal ausführlich was über Bessenssenheit und Exorxsismus gelesen, in solch einen Themenbereich mach ich das nur wenn es früher oder später nützlich ist, ich hätte nie gedacht dass das jetzt soweit ist, ich hielt es für unnötig weil man auch eine gewisse Angst vor dem Bösen bekommt denn das ist mächtig wenn auch nicht so mächtig wie das gute, doch nun scheint es sich auszuzahlen das ich das gelesen hab. Also wie ich bereits sagte deutet das was du schilderst auf eine Bessessenheit hin besonders die bösen Augen, du solltest in den Vatikan gehen und einen Exoxsisten aufsuchen ich muss die jedoch sagen das dies sehr gefährlich und schmerzhaft ist (keine Angst der Exorxsist tut dir nichts nur das böse), deshalb ist Exsorxsismus in den meisten Ländern wie auch Deutschland verboten(ein Grund weshalb du das deinen Psychiatern nicht sagen solltest), du solltest auch wissen das nach den Berichten Vatikanischer Exorxsisten durchaus Szenen wie in dem Film "Der Exoxsist" (habe ihn nicht gesehen, kann die also nichts näheres dazu sagen) passieren. Wichtig ist wenn du das machst dich vorher GOTT und JESUS öffnest solltest du dies noch nicht getan haben, hast du dies schon öffne dich GOTT und JESUS noch weiter, fühlst du dich dazu in der Lage solltest du vorher auch beichten gehen. Du solltest auch regelmäßig zur Kirche gehen, am besten zur katholischen(ich will dich nicht zur katholischen Kirche drängen weil ich katholisch bin, ich bin evangelisch, doch wie ich das gelesen hab soll man zu katholischen gehen).Von Vorteil ist es wenn du englisch oder sogar italienisch sprichst, ich weiss nicht ob im Vatikan jemand deutsch kann. Ich hoffe ich habe jetzt nichts vergessen.
Viel Glück, möge GOTT dich schützen.


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin seelisch vergiftet

21.02.2005 um 23:09
Also ich muss bei solchen Sachen auch meinen Kommentar abgeben!

Also ich muss dir sagen ich weis wie du dich fühlst!!!
Man glaubt das Leben hat keinen Sinn, die leere in seinem Kopf zieht einen immer mehr runter! Gedanken kommen nur noch über den Tod und Schwarz ist die einzigste Farbe die man wirklich zu erkennen scheint.
Ich kenn das, den ganzen tag nur leere im Kopf, die ganze zeit keine Freude zu empfinden, die ganze zeit nur noch darüber nachzudenken was man falsch gemacht hat und nur noch in der Vergangenheit schwirt!
Ich bin lange zeit auch so tag für tag zur Schule und nach hause, Noten waren sinnlos und der Unterricht sowieso!
Ich war nur da wenn ich in die schule ging und sie verlies, dazwischen war ich geplagt von einsamkeit, trauer, wut, hass und dieser unerbittlichen Leere!

Irgendetwas ist dann schlagartig passiert als ob ich nicht mehr wüsste was mit mir passiert war. Das dunkle lichtete sich etwas. Meine Gedanken waren wieder etwas erfüllt und vielleicht verdanke ich das alles nur meinen Psychologen! Jeder Woche einmal bin ich zu ihm in die sitzung. jedes mal die gleichen Themen: Einsamkeit, Leere und die unddurchdringliche Schwärze in meinem Kopf.

Vielleicht ist mir erst durch seinen Tod klar geworden wie viel zeit ich doch habe, wie viel schönes es doch gibt und wie gut doch das leben ist.

Sein grab besuche in nun alle 14 tage und jedes mal wird mir klar wie tief ich doch in einem Loch war, wie tief ich doch in der dunkelheit war und wie sehr ich von Einsamkeit geplagt wurde.

Wenn wir nicht wissenm wohin wir wollen, dann ist es gleichgültig, welchen Weg wir gehen.
(chinesische Weisheit)


melden
Anzeige
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin seelisch vergiftet

21.02.2005 um 23:56
"Mitterweile, (ihr kennt ja Einsteins Formel, was man draus entwickeln konnte) versuche ich jetzt auch noch mittels selbstentwickelten Formels die von der Ich-Person ausgehend durch die Gedanken eine Superbombe zu bauen."

Hallo Experiment,

du scheinst ja ein richtiges Monster zu sein! ;)

Kann es sein, dass du viel zu oft "Dr. Jekill und Mr. Hide" geguckt hast?

Naja, ich wünsche dir noch viel Spass auf Allmy. Übertreib es nicht! ;)

Gruß:)

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

372 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden