Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Preppers Thread

7.885 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Weltuntergang, Apokalypse, Katastrophe ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Preppers Thread

Der Preppers Thread

20.05.2021 um 13:04
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:Ganz so einfach ist es leider nicht
Schade, aber ich habe es befürchtet ...
Danke für den Link!

Die Montagepaste ist vermutlich eher synthetisch - jedenfalls ganz stumpf eine für Gewinde bei Fahrrädern. Vermutlich gegenüber anderen geeigneten Pasten nur unnötig teuer. Aber ist Kupferpaste nicht eher was für thermisch belastete Verbindungen?
Erstaunlicherweise gibt es da keinen Hinweis zu einer Veränderung des Anzugsdrehmoments.

Und klar: Ein Drehmomentschlüssel ist in aller Regel sinnvoll und bei Carbon unverzichtbar.


3x zitiertmelden

Der Preppers Thread

20.05.2021 um 13:09
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Aber ist Kupferpaste nicht eher was für thermisch belastete Verbindungen?
Einerseits kann, je nach Bauart der Gesamtkonstruktion, eine Radschraube über die Abwärme der Bremsen durchaus erheblich thermisch belastet sein, andererseits ist bei solchen Metall-auf-Metall-Kontakgeschichten auch immer an die Problematik der elektrochemischen Korrosion zu denken, besonders wenn noch die Möglichkeit zum Kontakt mit Spritzwasser, Straßensalz usw. im Raum steht. Kann sein, dass das bei der Materialauswahl eine Rolle spielt und Kupfer(verbindungen) da aus Gründen besonders günstige Eigenschaften mitbringen.


melden

Der Preppers Thread

20.05.2021 um 13:16
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Aber ist Kupferpaste nicht eher was für thermisch belastete Verbindungen?
Es ist übrigens auch noch wichtig, dass die Schrauben und das zugehörige Gewinde "thermisch bündig" sitzen, weil sonst die Schraube eine eventuelle Ausdehnung des Aufnahmematerials nicht "mitmachen" kann und dadurch lose werden kann bzw. die Gewinde verschleißen. Ähnliche Logik wie die Dehnungsfuge an Brücken usw., nur soll hier die Schraube möglichst synchron mit dem Gewindematerial "mitgehen"


melden

Der Preppers Thread

20.05.2021 um 13:39
@bgeoweh
Ebenfalls Danke!

Aber ich denke, bei Fahrrädern ist die thermische Belastung der Schraubverbindungen vermutlich überschaubar.


2x zitiertmelden

Der Preppers Thread

20.05.2021 um 13:40
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Aber ich denke, bei Fahrrädern ist die thermische Belastung der Schraubverbindungen vermutlich überschaubar.
Vermutlich, ja :D Beim Oldtimer eher nicht :D


melden

Der Preppers Thread

20.05.2021 um 13:47
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Für die Kombination solltest du übrigens nicht nur den Sägekurs machen, sondern besser einen extra Totholzkurs (zusätzlich)
Ja, würde ich auch sagen. Da liegt sehr viel auf Spannung, und das wird im ersten (Anfänger)-Modul nicht behandelt, da gehts eher um die Grundlagen (Fällen und Ausasten einzelner, relativ (!) ungefährlicher, eher freistehender Bäume).


melden

Der Preppers Thread

20.05.2021 um 15:02
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Aber ich denke, bei Fahrrädern ist die thermische Belastung der Schraubverbindungen vermutlich überschaubar.
Du hast offenbar die Frühzeiten des Mountainbikes verpasst, als die noch Felgenbremsen hatten, die beim Downhill glühten. Bei modernen Rädern werden stattdessen die Bremsscheiben heiß. Deren Befestigungsschrauben muss man, wenn überhaupt, mit hitzebeständiger Schraubensicherung befestigen.

Wie sehr sich das Anzugsdrehmoment bei der Verwendung von Pasten usw. verändert, hängt von deren Reibbeiwert ab. Bei einer reinen Montagepaste macht das kaum einen Unterschied, bei Fett verändert sich der Wert bis zu -30%.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Aber ist Kupferpaste nicht eher was für thermisch belastete Verbindungen?
Ja, nach meiner Erfahrung wäscht sie sich allerdings langsamer aus als Fett, deswegen verwende ich sie an Stellen, die nass werden (z. B. unter dem Sattel).


melden

Der Preppers Thread

20.05.2021 um 15:04
@VanDusen
Danke für die Erläuterungen!


melden

Der Preppers Thread

20.05.2021 um 15:53
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Für die Kombination solltest du übrigens nicht nur den Sägekurs machen, sondern besser einen extra Totholzkurs (zusätzlich), in totem Holz arbeiten ist saugefährlich, und am Hang gleich nochmal mehr.
Ich habe nicht vor, die kleinen toten Fichten im Wald umzusägen, sondern auf dem Bock. Falls ich in Hanglage doch mal sägen muss, hast du natürlich recht. Der Vorteil bei den kleinen toten Fichten ist, die kann man leicht "umwerfen", gerade auch weil der Boden in dem Wald doch sehr feucht und "moosig" ist.


melden

Der Preppers Thread

20.05.2021 um 17:02
Zitat von Niederbayern88Niederbayern88 schrieb:Nur mal so zwischendurch:
weiß jemand was mit Privateeye los ist?
Der war seit 4 Wochen nimmer da.
Hihihihi... Ich fühle mich geschmeichelt, dass ich vermisst werde! :D Und du darfst dich geehrt fühlen, das du mich vermisst, an mich denkst und nachfragst! :Y:

Mir gehts soweit gut, danke der Nachfrage. Ich hatte nur jede Menge zu tun die letzte Zeit. Arbeite ja Vollzeit, dann das Homeschooling mit meinen 2 Kids und damit auch Abends noch teils jede Menge Videokonferenzen etc... Irgendwann magst du dann keinen Bildschirm mehr sehen und schaltest selbst das Handy auf Stumm... :(

Und im Garten ist auch noch einiges zu erledigen, der Verein, also Sport, läuft langsam auch wieder an. ;)

Aber jetzt ist erst einmal Pfingsten. Und ich hoffe, es wird etwas ruhiger...

Meine 2te Impfung ist nun auch durch, die ersten beiden Wochen danach auch gut überstanden. :Y: Und die Impfung auch selbst gut vertragen.

Wie geht's dir selber so? Momentan wird ja einiges gelockert, hoffentlich ist es von Dauer und die Leute übertreiben es nicht, damit die Werte und Ansteckungen nicht wieder maßlos steigen, wenn sie eventuell erneut "unvorsichtig" werden...

LG
Eye


melden

Der Preppers Thread

21.05.2021 um 05:12
@PrivateEye
Ich bin auch eher für vorsichtig hoch fahren und lieber noch etwas durchhalten als schon wieder alles von vorn weil irgendwer los galoppelt.

Ich habe meine 2. Impfung am Dienstag. Wir hüpfen trotzdem nicht sofort wieder los, die Wirtschaft durch Shopping und Essen gehen ankurbeln. Wir sind schlicht zu fertig mittlerweile.


1x zitiertmelden

Der Preppers Thread

21.05.2021 um 14:02
Zitat von eb0laeb0la schrieb:Jetzt werde ich noch demnächst irgendwann einen Motorsägenkurs machen (Ja da darf man ruhig lachen, aber ich finde, wenn man kein Plan davon hat, sollte man das schon machen). Bis dahin werde ich versuchen, eine geschenkte Kettensäge zu richten, ich hoffe, das wird was. :D
Du musst sogar einen Schein haben. Seit vielen Jahren ist der schon obligatorisch.


1x zitiertmelden

Der Preppers Thread

21.05.2021 um 14:47
Zitat von nairobinairobi schrieb:Du musst sogar einen Schein haben. Seit vielen Jahren ist der schon obligatorisch.
Im eigenen Wald? Bin mir da nicht so sicher...


1x zitiertmelden

Der Preppers Thread

21.05.2021 um 15:00
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb:Im eigenen Wald? Bin mir da nicht so sicher...
Auf Privatgrund brauchst du ihn nicht, zumindest nicht in den Bundesländern die ich kenne. Es empfiehlt sich aber z.B. auch aus Versicherungsgründen trotzdem, die sind da bei Verletzungen oder auch Sachschäden durchaus imstande und kürzen oder streichen dir die Zahlung wegen schuldhafter Fahrlässigkeit, wenn du keinen Sachkundenachweis bringst.


melden

Der Preppers Thread

21.05.2021 um 17:07
Ja, so war es mir auch in Erinnerung.


melden

Der Preppers Thread

24.05.2021 um 15:58
Zitat von WepermädchenWepermädchen schrieb am 21.05.2021:Wir sind schlicht zu fertig mittlerweile.
Geht mir ebenso. Einfach knülle. 4 Wochen Hotel, alleine, wo man GAR NIX machen muss...seufz... ;)

@Vomü62
@bgeoweh

Ich kenne es so, das man auf dem Privaten Grundstück, wie Haus und Garten, nichts weiter braucht. In einem Waldgrundstück jedoch, was auch keine Einfriedung hat, braucht man den Schein als auch die Schutzausrüstung etc schon. Kann wohl sogar Kontrollen vom Förster geben!

Aber die Info ist auch schon ein Weilchen alt.


2x zitiertmelden

Der Preppers Thread

24.05.2021 um 19:02
Zitat von PrivateEyePrivateEye schrieb:Kann wohl sogar Kontrollen vom Förster geben!
Am besten, man redet mit dem zuständigen Forstbeamten. Der kann da auch mal ein Auge zudrücken, wenn er nett ist.
Ich bin am Anfang auch ohne rein, hatte dann aber mal die Gelegenheit, bei nem Bekannten der solchen Lehrgänge machen darf, peiswert den Schein zu machen und hab dafür auch gleich die Schutzausrüstung (billige Variante) gekauft. Nun kann mir keiner ans Bein pinkeln und dem Förster kann auch keiner was, wenn er mich in den Wald läßt. ;)


1x zitiertmelden

Der Preppers Thread

24.05.2021 um 20:25
Zitat von PrivateEyePrivateEye schrieb:Geht mir ebenso. Einfach knülle. 4 Wochen Hotel, alleine, wo man GAR NIX machen muss...seufz... ;)
Genau das. Einfach die Decke anstarren und 3 mal dm Tag in den Speisesaal stolpern.
Nach ein paar Tagen vielleicht Buch und Spaziergang oder so.

Ich sehe 1000 Dinge, die dringend getan werden müssen und schaffe es nicht, mich aufzuraffen.


1x zitiertmelden

Der Preppers Thread

06.06.2021 um 18:55
Zitat von Vomü62Vomü62 schrieb am 24.05.2021:Am besten, man redet mit dem zuständigen Forstbeamten. Der kann da auch mal ein Auge zudrücken, wenn er nett ist.
Ehrlich gesagt wäre er doof, sollte er das tolerieren. Ist ja seine Verantwortung... ;)
Zitat von WepermädchenWepermädchen schrieb am 24.05.2021:Genau das. Einfach die Decke anstarren und 3 mal dm Tag in den Speisesaal stolpern.
So in der Art, ja, irgendwie schon... :)


melden
Niederbayern88 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Preppers Thread

15.06.2021 um 08:37
Mal eine Frage zur mobilen Energieversorgung.
Oftmals gibt es ja tragbare Solaranlagen. Einige sind größer, andere nicht.
Es gibt aber auch welche so wie diese hier, die unten in einer Box sogar eine eigene Batterie haben. Meistens scheinen es sowas wie Autobatterien zu sein die wohl den Strom speichern können.


image
https://www.voltsonne.de/

Ansich finde ich die idee gut, mit Solarpanele Energie zu erzeugen und zu speichern.
Aber es gibt da einen Punkt den ich nicht verstehe. Es scheint nicht immer die Sonne oder man hat nicht Möglichkeit neu aufzuladen.
Angenommen man hätte da eine Batterie, die voll geladen ist, nutzt sie aber nicht weil man sie nicht braucht. Wenn man diese Batterie nicht aufladen kann oder vergessen hat zu laden, wie lange könnte sich da drin der Strom "halten"?

Habe gehört eine Batterie entlädt sich im Laufe der Zeit nach und nach auch wenn man sie nicht benutzt


3x zitiertmelden