Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Preppers Thread

7.885 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Weltuntergang, Apokalypse, Katastrophe ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Der Preppers Thread

Der Preppers Thread

14.07.2021 um 11:09
Zitat von LookAtTheMoonLookAtTheMoon schrieb:würde es etwas bringen sie mit Stahlblech von der Innenseite zu verstärken?
Nicht wirklich, eine stabile Tür bringt ja nicht so viel wenn die Aufhängung und Beschläge immer noch "Plastik" sind. Im Zweifelsfall reißt nach zwei-drei Tritten eben die Aufhängung aus der Wand oder das Schloß aus der Zarge, da hilft's dann auch nichts wenn die Tür in einem Stück bleibt.


melden

Der Preppers Thread

14.07.2021 um 11:31
@LookAtTheMoon

Wenn Geld eher nebensächlich ist, könntest du dir ja eine Türe anfertigen lassen? Inkl. Umbau des Rahmens.
Ansonsten schon mal an eine Alarmanlage gedacht?


melden

Der Preppers Thread

14.07.2021 um 11:35
Geld ist leider nicht nebensächlich.


melden

Der Preppers Thread

14.07.2021 um 11:40
Gibt ja auch noch diese Sicherheitsriegel das dürfte doch gegen das raustreten der Tür helfen, oder?
https://www.amazon.de/ABUS-T%C3%BCr-Panzerriegel-PR1400-silber-10254/dp/B000YHN5X8/
dann noch Stahlblech von innen und das sollte doch einigermaßen, kostengünstig funktionieren.


2x zitiertmelden

Der Preppers Thread

14.07.2021 um 12:00
Sehr gute Erfahrungen habe ich gemacht mit maßgeschneiderten Fenstern von DQ-PP (""deutsche Qualität, polnischer Preis"). Dreifachverglast, top isoliert, zum Preis von doppelverglasten Standbandfenstern. Leider stellt die Firma keine Türen her (und Fenster auch nicht mehr), aber vielleicht findest Du einen ähnlichen Anbieter.

PS: Klar, Eigenbau-Stahlblech ist auch eine Kampfwertsteigerung; hätte mich jetzt aber nicht getraut, Dir das fürs Schlafzimmer vorzuschlagen. :D


melden

Der Preppers Thread

14.07.2021 um 12:09
"Standbandfenster" = S tandartfenster, falls sich jemand wundert


melden

Der Preppers Thread

14.07.2021 um 13:49
Zitat von LookAtTheMoonLookAtTheMoon schrieb:Gibt ja auch noch diese Sicherheitsriegel das dürfte doch gegen das raustreten der Tür helfen, oder?
@bgeoweh hat es letztlich abschließend gesagt: Jede einzelne Maßnahme ist nur so sinnvoll, wie es der schwächste Punkt ist. Ob unterm Strich Deine Konstruktion einer massiven Gewalteinwirkung hinreichend Stand hält, wirst Du wohl nur ausprobieren können. Sofern Du niemanden beauftragen möchtest, der sich damit auskennt und es vor Ort beurteilen kann.

Die Frage ist aber eine andere. Es ist natürlich ein blödes Gefühl, wenn Einbrecher im Haus sind. Aber es ist eine erhebliche Schwelle zwischen einem Einbruch (in ein vermutet leeres Haus) und einem Raub. Also einer Konfrontation mit einem Bewohner.

Was Du ganz bestimmt nicht bauen kannst, ist eine Art "Panic room", der einem ernsthaften Zutrittsversuch auch Stand hält. Du kannst bestenfalls ein zufälliges hineinkommen erschweren.
Also dass nicht plötzlich der Einbrecher, der "nur" stehlen will, bei Dir im Zimmer steht und die Situation eskaliert.

Wie wäre es damit:
Eine Sirene mit Fernbedienung. Wenn Du in Deinem Schlafzimmer einen Knopf hast, der eine Sirene auslöst, werden die Einbrecher den Versuch in aller Regel abbrechen. Und Du bist nicht mit so einer Türsicherung quasi "eingesperrt".


melden

Der Preppers Thread

14.07.2021 um 13:52
Die guenstigste Loesung waer eine Stahlblechtuer fuer Heizungsraeume, nach aussen oeffnend eingebaut kann man die nicht einrennen/eintreten, nur muehsam aufhebeln, weil man sie stuck fuer Stueck mit schwerem Werkzeug "aufkrempeln" muss. Die kann man auch schick mit Laminat oder Kork verkleiden.


:mlp:


1x zitiertmelden

Der Preppers Thread

14.07.2021 um 14:56
Ich habe ein ähnliches Problem. Vor ein paar Wochen haben sie versucht, bei mir in den Keller einzubrechen, haben aber die Tür nur demoliert und nicht überwunden. Vorletztes Wochenende sie mit besserem Werkzeug wiedergekommen und haben es geschafft. Glücklicherweise hatte ich in der Zwischenzeit sämtliche Wertgegenstände im Keller (insbesondere meine heißgeliebten Rennräder) mit Ankern und Ketten an Boden und Wänden befestigt. Nur der sauteure Makita-Borhhammer, den ich mir für diesen Zweck von einem Freund geliehen hatte, der war nicht angekettet … und der ist jetzt weg :-( Ich habe zwar eine Hausratversicherung, aber dennoch ist es ärgerlich.

Das Problem ist, dass sie nun gesehen haben, was bei mir zu holen ist. Die Polizei und mein Versicherungsmakler meinten auch, dass die Typen definitiv wiederkommen werden.
Zitat von syndromsyndrom schrieb:Die guenstigste Loesung waer eine Stahlblechtuer fuer Heizungsraeume, nach aussen oeffnend eingebaut kann man die nicht einrennen/eintreten, nur muehsam aufhebeln, weil man sie stuck fuer Stueck mit schwerem Werkzeug "aufkrempeln" muss.
Genau daran hatte ich gedacht, denn diese Türen gibt es schon für ca. 100 €. Kann man die mittels einer geeigneten Zarge so sicher machen, dass sie ein ernsthaftes Hindernis für entschlossene Einbrecher darstellt, oder muss ich eine echte Sicherheitstür (2000 € ohne Einbau) nehmen?


melden

Der Preppers Thread

14.07.2021 um 16:47
@LookAtTheMoon

Wenn du diese Tür nur sichern willst, während du dich im Schlafzimmer befindest, brauchst du eigentlich keinen von außen abschließbaren Sicherheitsbügel. Als Student habe ich mir so etwas mal selbst gebastelt: Man befestige links und rechts der Tür je eine stabile Quadratrohrschelle aus Edelstahl mit 2K-Verbundankern in Mauerwerk und schiebe eine Länge Vierkantprofil aus Edelstahl durch die Schellen. Nicht schön, aber billig und stabil. Wenn man es perfekt machen will, sichert man das Vierkantprofil mit einem Vorhängeschloss gegen seitliches Herausschieben. Das Ganze funktioniert natürlich nur bei Türen, die nach innen öffnen.


melden

Der Preppers Thread

14.07.2021 um 23:02
@VanDusen

danke das hört sich stabil und günstig an. Natürlich wer ernsthaft rein will und Werkzeug hat kommt rein es geht ja auch nur darum die Schwierigkeit zu erhöhen.


melden

Der Preppers Thread

14.07.2021 um 23:08
Eine Kellertür wäre mir lieber meine Tür hat die Maße 860 x 1960. Dürfte wohl schwierig werden?


melden

Der Preppers Thread

15.07.2021 um 03:59
Zitat von LookAtTheMoonLookAtTheMoon schrieb:Ich überlege meine Schlafzimmertür gegen Einbruch / Eintreten abzusichern (die haben schon zweimal Versucht bei mir einzubrechen, einmal war ich zuhause), aber wie macht man das am besten.
Hast Du ein eigenes Haus? Ich würde Dir empfehlen, Dich mal professionell beraten zu lassen. Gibt es eine kriminalpolizeiliche Beratungsstelle in Deinem Gebiet? Oder bei einer entsprechenden Firma, aber die wollen natürlich in erster Linie verkaufen.
Ich weiß nicht, ob es sinnvoll ist, nur eine Schlafzimmertüre abzusichern?
Einen Hund hast Du nicht? Hundegebell wirkt nämlich auch schon abschreckend...


1x zitiertmelden

Der Preppers Thread

15.07.2021 um 09:32
Zitat von nairobinairobi schrieb:Gibt es eine kriminalpolizeiliche Beratungsstelle in Deinem Gebiet?
Ich würde mich unbedingt an eine solche Beratungsstelle wenden, denn diese berät auch zu den Fördermöglichkeiten, die es zum Thema Einbruchschutz gibt.
https://www.k-einbruch.de/foerderung/
Auch Mieter*innen können diese Förderung in Anspruch nehmen.


1x zitiertmelden

Der Preppers Thread

15.07.2021 um 13:58
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:Ich würde mich unbedingt an eine solche Beratungsstelle wenden, denn diese berät auch zu den Fördermöglichkeiten, die es zum Thema Einbruchschutz gibt.
Ein sehr wertvoller Tipp, vielen Dank 👍


melden

Der Preppers Thread

15.07.2021 um 21:27
Danke nochmal für die Tipps.

Plan hat sich leider geändert und wir reisen nun doch mit PKW.

Neues Problem. Hatten immer selbstaufblasende Matten von ThermeR***... Irgendwie funktionieren diese Matten aber nicht zuverlässig und immer mieser. Das System überzeugt mich nicht mehr.

Was habt ihr als Schlafuntergrund im Zelt?

(Ich bin kurz davor einfach die Klappmatratzen, die wir für Übernachtungskids haben, mitzunehmen).

Zur Info: Ich war heute bei NordCamp und wollte eine batteriebetriebene Hängeleuchte fürs Zelt. Ist nicht mehr. Nur noch aufladbar per USB. Lampen haben dann eine Nutzungsdauer für max. 14 h. bei geringster Ausleuchtung. Ich probiere so ein Ding mal aus...

Gutes Kochgeschirr gab es auch nur für 1 Person, ca. 500 ml Topf. Für 2 Personen dann nur aus Aluminium- ohne Beschichtung. Schön leicht - Ich habe es mal mitgenommen und berichte.


4x zitiertmelden

Der Preppers Thread

21.07.2021 um 10:35
Zitat von jadajada schrieb am 15.07.2021:batteriebetriebene Hängeleuchte fürs Zelt
Haben Aldi und Lidl die nicht alle naslang?


1x zitiertmelden

Der Preppers Thread

21.07.2021 um 10:43
Zitat von jadajada schrieb am 15.07.2021:Zur Info: Ich war heute bei NordCamp und wollte eine batteriebetriebene Hängeleuchte fürs Zelt. Ist nicht mehr. Nur noch aufladbar per USB. Lampen haben dann eine Nutzungsdauer für max. 14 h. bei geringster Ausleuchtung. Ich probiere so ein Ding mal aus...
Im schnöden Baumarkt oder KFZ-Handel kriegst du das als "Werkstattleuchte" in allen möglichen Varianten...


1x zitiertmelden

Der Preppers Thread

21.07.2021 um 10:58
Oder bei dem großen französischen Sportdiscounter mit D... in diversen Ausführungen und Farben mit AA Batterien...


melden

Der Preppers Thread

21.07.2021 um 14:18
Zitat von jadajada schrieb am 15.07.2021:Was habt ihr als Schlafuntergrund im Zelt?
Das hängt von den Rahmenbedingungen ab. Liegt der Fokus auf Gewicht, Komfort, Stabilität, Packmaß, Preis und/oder Isolierwirkung?
Im Auto ist Packmaß und Gewicht meist egal - aber ggf. möchte man ja nicht mehrere Matten haben, falls man auch gerne wandert.
Vielleicht zum Einstieg: https://www.bergfreunde.de/basislager/wie-man-sich-bettet-so-liegt-man-das-einmaleins-der-isomatten/
Zitat von jadajada schrieb am 15.07.2021:Nur noch aufladbar per USB.
Ggf. ist das Mitnehmen einer Powerbank eh keine schlechte Idee? inzwischen gibt es ja doch recht viele Geräte, die mittels USB-C oder Micro-USB geladen werden. Aber da fände ich tauschbare AA-Batterien (oder Akkus) tatsächlich besser. Die bekommt man auch schnell mal im Supermarkt oder an der Tankstelle.


1x zitiertmelden