Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Wieso halten so viele Menschen Homosexualität für unnormal?

7.667 Beiträge, Schlüsselwörter: Homosexualität, Homophobie, Vorurteile Gegen Schwule Und Lesben

Wieso halten so viele Menschen Homosexualität für unnormal?

14.11.2017 um 18:51
@Bone02943
@FF

Nachtrag: Im Übrigen fehlt mir der Mut das Thema anzuschneiden! ... :D


melden
Anzeige

Wieso halten so viele Menschen Homosexualität für unnormal?

14.11.2017 um 18:54
Ach und weil dem "Lehrer" der Mut fehlt ist dann für alle klar, hier ist es schick offen homophob zu sein oder wie kann man sich das vorstellen?
Was anfangs kein Thema ist kann auch später kein wichtiges mehr sein.


melden

Wieso halten so viele Menschen Homosexualität für unnormal?

14.11.2017 um 18:58
@fumo
Kein Mut NEIN zu sagen,kein Mut nicht mitzumachen,kein Mut düster zu schauen wo es angebracht ist,kein Mut Position zu und einen klaren Standpunkt zu beziehen


melden

Wieso halten so viele Menschen Homosexualität für unnormal?

14.11.2017 um 18:58
fumo schrieb:Ich glaube, dass dieses Thema durch die Dauer des Aufenthalts in Deutschland für sie zu einer Realität wird, was man nicht beeinflussen sollte, sonderen den Menschen die nötige Anpassungszeit einräumen muss, bis sie sich in unsere Realität einfinden können.
In welche denn? Die, dass Homosexuelle immer noch häufig diskriminiert werden?
Fedaykin schrieb:Mit anderen Worten die Debatte ist also eher der Willkür ausgeliefert. Denn Moral ist sehr subjektiv und es gibt keinen Globalen Grundsatz
Doch, es gibt die Menschenrechte.
Im Übrigen debattieren wir hier, also gelten hier unsere moralischen Standards und man muss nicht ständig darauf hinweisen, dass wo anders andere gelten.
In der Genforschung wird ständig diskutiert, was Wissenschaft kann und darf, wie man mit Ergebnissen umgeht, in wie weit der Gesetzgeber eingreifen kann und muss.
"Das ist wo anders anders" ist überhaupt kein Argument diesbezüglich.
Fedaykin schrieb:EBen, von daher verstehe ich hier auch nicht die Probleme bzgl Foschung und Biologie damit in verbindung zu bringen.
Wenn die bisherigen Erklärungen, welche Probleme weiterhin bestehen können oder sich sogar verschärfen könnten durch die Erkenntnis, dass Homosexualität irgendwie erblich ist, dann ist die Diskussion tatsächlich total sinnlos.
Wir sind hier nicht im Wissenschafts-Bereich, in dem es um irgend eine "reine Wissenschaft" gehen kann. Schon der Threadtitel weist unübersehbar auf gesellschaftliche Zusammenhänge hin. Wenn Du nur darüber Monologe führen möchtest, was die Genetik so alles herausgefunden hat, bis Du hier off-topic.
Fedaykin schrieb:Phädophile, da hatten die Grünen mal eine bestimmte Meinung dazu, aber auch egal.
Ja, das muss natürlich auch wieder rausgekramt werden, wo man sowieso mit Pädophilie hier off-topic ist, kann man auch gleich off-off-topic einen draufsetzen.
Übrigens hatten CDU-CSU-Politiker damals auch Meinungen zu häuslicher Gewalt und Vergewaltigung in der Ehe, und wann wurde abgeschafft, dass homosexueller Sex strafbar ist? Wer hat sich zuvor dagegen gewehrt? ... kräht heute kein Hahn mehr nach.
Zum Glück verändern sich Ansichten und Erkenntnisse, auch bei Politikern.
Fedaykin schrieb:Mit anderen Worten es fängt die Unmoral und Perversion dann an,  wenn andere zu schaden kommen bei der Auslebung?
Nein. Du wirfst mal wieder einiges in einen Topf: "Unmoral" ist alles, was dem moralischen Empfinden zuwider läuft. So wie früher mal außerehelicher Sex, auch wenn beide Parteien einverstanden waren.
"Perversion" bezeichnet krankhafte Neigungen. Perversionen werden für unmoralisch gehalten, aber unmoralisches muss nicht pervers sein.
Fedaykin schrieb:Btw ist die Abgrenzung bei Phädophilie nicht so endeutig wie einige das gerne Hätten. Aber auch dort findet man noch andere Beispiele.
Off-topic und es wäre nett, wenn Du die ständigen Vergleiche von Homosexualität und Pädophilie sein lassen könntest.
Wenn das noch erklärt werden muss, wo die gravierenden Unterschiede liegen, dann lies doch erstmal bei Wikipedia genauer nach.
Fedaykin schrieb:Das wirft natürlich auch ein Licht bzgl  alle anderen Erscheinungsformen der Sexualität, die aber zb, natürlich Gesellschaftlich nicht ausgelebt werden können.
Nein. Weil das Eine möglicherweise irgendwie erblich ist, sind es andere Erscheinungsformen nicht automatisch auch.
Fedaykin schrieb:Genau das ist aber eben nicht Möglich wenn es klare Biologische Gründe gibt.
Wie oft hatten wir das jetzt schon? Doch, man kann Menschen für angeborene Eigenschaften diskriminieren, aus der Gesellschaft ausstoßen, sie für schlechte Menschen erklären, auch für kriminell, und voll für alles mögliche Verantwortlich machen. Sogar bestrafen und umbringen.
Wenn es eine selbtgewählte Eigenart wäre, Anerzogen oder sonstwas, dann wäre das viel geeigneter dieses Verhalten direkt Personen als Selbstverschuldet zuzuschreiben und zu sanktionieren.
1. Was kann eine Person dafür, wie sie erzogen wurde?
2. In unserer Gesellschaft sind auch ungewöhnliche Neigungen, die nicht nachweislich angeboren sind, nicht strafbar/zu sanktionieren, so lange man damit niemandem schadet.

Es ändert sich für die Homosexuellen in Deutschland durch die Erkenntnis, dass es möglicherweise eine genetische Disposition gibt, heutzutage gar nichts. Wie es in anderen Ländern aufgefasst wird, bleibt abzuwarten.


melden

Wieso halten so viele Menschen Homosexualität für unnormal?

14.11.2017 um 19:05
fumo schrieb:Man muss wissen, worüber man WANN sprechen kann und was ein Tabuthema ist. Homosexualität usw. sind Themen, die einfach ein Gehtnicht sind, weil die Leute dann innerlich zumachen und auf Abwehrhaltung gehen würden; damit schaffe ich es auf keinen Fall, sie in diese Gesellschaft einzuweben!
Die Neulinge sollen also nicht erfahren, dass händchenhaltende, küssende Männer und Frauen i Deutschland nicht wie in ihren Heimatländern verprügelt und eingesperrt werden, und warum das so ist?
Ganz ehrlich: Das ist doch Quatsch. Sie sehen doch, dass es hier anders behandelt wird, also sollten sie auch eine Erklärung dafür bekommen.
fumo schrieb:Homosexualität ist ein Erkennensprozess, der sich mit der Dauer des Aufenthalts selbst reguliert - im Idealfall!
Falsch, da reguliert sich gar nichts von selbst. Tut es ja auch nicht innerhalb unserer Gesellschaft, denn jede noch so kleine Veränderung im Umgang mit H. musste erkämpft werden. Und immer noch muss an den Schulen darüber gesprochen werden, immer noch tun sich viele Jugendliche schwer mit dem Outing.
Und dann soll die Erkenntnis bei Neulingen in unserer Kultur irgendwie von alleine kommen?
Möchte man ihnen genauso vermitteln, dass Ehefrauen nicht geschlagen werden dürfen?
Wozu gibt es denn dann Unterricht über hiesige Gepflogenheiten und Gesetze?


melden

Wieso halten so viele Menschen Homosexualität für unnormal?

14.11.2017 um 19:14
Bone02943 schrieb:hier ist es schick offen homophob zu sein
eine frage:

ist "homophob" nicht sehr übertrieben?
eine Phobie ist doch eine angst vor etwas.

vor schwulen muss man sich doch nicht ängstigen.


melden

Wieso halten so viele Menschen Homosexualität für unnormal?

14.11.2017 um 19:16
@Alienpenis
Stell dir vor du wirst aus versehen in den Darkroom einer Schwulensauna gebeamt...


melden

Wieso halten so viele Menschen Homosexualität für unnormal?

14.11.2017 um 19:16
@Alienpenis
geht jetzt hier die gleiche Diskussion los wie bei dem Wort xenophob?


melden

Wieso halten so viele Menschen Homosexualität für unnormal?

14.11.2017 um 19:20
Warhead schrieb:Stell dir vor du wirst aus versehen in den Darkroom einer Schwulensauna gebeamt...
gut.

:-)

in diesem fall würde mir die muffe gehen - du hast recht.

@Tussinelda

ich meine das aber jetzt ernst.
ich finde es übertrieben - das darf ich doch noch... oder?


melden

Wieso halten so viele Menschen Homosexualität für unnormal?

14.11.2017 um 19:28
@Alienpenis

Dann geh zu denen die den Duden schreiben. Man nennt es nunmal homophob, mit Angst, außer vor der eigenen Homosexualität, hat das nichts zu tun. Spielt aber gar keine Rolle.


melden

Wieso halten so viele Menschen Homosexualität für unnormal?

14.11.2017 um 19:29
@Bone02943

ok.
danke.


melden

Wieso halten so viele Menschen Homosexualität für unnormal?

15.11.2017 um 00:23
Ja klar. Sobald die armen Heten in so einen Darkroom kommen (in den wir alle immer und ständig gehen, ich wohn wohn da quasi, ich schlaf da auch) fallen wir über sie her, egal wie sie schreien, betteln und winseln. Egal wie sie aussehen. Denn jeder schwule Mann will jeden Heterosexuellen Mann. Jeder jeden.

Wir wollen nur eins; Euch begatten. Nur euch. Die heterosexuellen Männer.

Jahahahaha


melden

Wieso halten so viele Menschen Homosexualität für unnormal?

15.11.2017 um 00:39
@fumo Ich kann deine Argumentation gut nachvollziehen und denke, du weißt, wovon du sprichst. Und ich finde es schon erstaunlich, dass sich hier einige, die wahrscheinlich nicht ansatzweise Berührungspunkte zu deiner Arbeit haben, alles so furchtbar einfach vorstellen. Ich habe wirklich Respekt vor deiner Arbeit und bin mir sicher, du weißt, welcher Weg am ehesten zum Ziel führt. Nur muss ich eben als offen schwul lebender Mensch zugeben, dass mir eben diese Schwierigkeiten bei der Integration in Anbetracht der vielen Zugewanderten Sorgen bereiten. Die homophoben Einheimischen der älteren Generation sterben irgendwann. Doch wird man über einer Million Menschen unsere Kultur so nahe bringen können, dass homophobe Tendenzen verschwinden?


melden

Wieso halten so viele Menschen Homosexualität für unnormal?

15.11.2017 um 09:51
Lesetipp für @fumo - und andere, die sich für Fragen rund um Islam und Homosexualität interessieren:

http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/islam-und-homosexualitaet-schwuler-imam-coacht-muslime-a-1090412.html


melden

Wieso halten so viele Menschen Homosexualität für unnormal?

15.11.2017 um 11:09
@Yeroxy
Yeroxy schrieb:dass sich hier einige, die wahrscheinlich nicht ansatzweise Berührungspunkte zu deiner Arbeit haben, alles so furchtbar einfach vorstellen
Das ist mir gestern auch aufgefallen! Vielen Dank für deinen Beitrag!
Yeroxy schrieb:Nur muss ich eben als offen schwul lebender Mensch zugeben, dass mir eben diese Schwierigkeiten bei der Integration in Anbetracht der vielen Zugewanderten Sorgen bereiten
Die Sorgen sind nicht unberechtigt, denn die Verachtung für Homosexualität ist in diesem Kulturkreis sehr groß.

Die Frage ist: Was wollen wir erreichen?

Wir wollen erreichen, dass die Menschen die nötige Toleranz entwickeln, dass sie Homosexualität unbefangen gegenüberstehen.

Am Ende darf es nur ein Ergebnis geben:" Klar, Homosexualität ist etwas völlig Normales und gar nicht schlimm!"

Der Weg dorthin ist aber sehr, sehr schwierig und funktioniert nur sehr behutsam. Wenn ich die Leute knallhart damit konfrontieren würde, würde ich den Zugang zu ihnen verlieren, der Diaolog wäre gescheitert und sie würden mich verachten und den Respekt vor mir verlieren.


melden

Wieso halten so viele Menschen Homosexualität für unnormal?

15.11.2017 um 11:13
@fumo
das Diskriminierung in jeder Form verboten ist müssen sie trotzdem gesagt bekommen. Wir haben schliesslich Gesetze und diese sollten ihnen vermittelt werden. Damit sie überhaupt die Chance haben, sich "richtig" zu verhalten.


melden

Wieso halten so viele Menschen Homosexualität für unnormal?

15.11.2017 um 11:18
Tussinelda schrieb:das Diskriminierung in jeder Form verboten ist müssen sie trotzdem gesagt bekommen.
Darum geht es doch gar nicht! Das wird in einem Nebensatz während der Rechtsbelehrung in Integrationskursen abgehandelt.

Das Problem ist, dass es jetzt ein Modul zum Thema "Demokratie und Lebensgemeinschaften in Deutschland" gibt, wo ein homosexuelles, männliches Paar im Fokus der Betrachtungen steht. Es gibt ein Lehrvideo dazu und auch die Fragestellungen bauen darauf auf! Das ist momentan einfach zu krass, wenn Jonas erzählt, dass sein Partner seiner Familie ist, sie zusammen leben, sich einander wichtig sind usw.

Die Muslime müssen dann Aufgaben bearbeiten, wo es um dieses homosexuelle Paar geht; das geht einfach nicht .... noch nicht, dafür ist es zu früh!


melden

Wieso halten so viele Menschen Homosexualität für unnormal?

15.11.2017 um 11:22
Yeroxy schrieb:und bin mir sicher, du weißt, welcher Weg am ehesten zum Ziel führt.
Nein, weiß ich eben nicht! Ich weiß nur, dass der eine Mann jetzt völlig fertig ist, weil er seine Homosexualität uns als Lehrern offenbart hat (im Vertrauen) und dass er gesellschaftlich tot ist, wenn die anderen das erfahren, weil es zu diesem Thema NULL Toleranz untereinander gibt.

Die Deutschen sind sowieso Ungläubige, die können das machen, das ist egal, sie kommen ohnehin in die Hölle, aber innerhalb ihrer Gruppe geht das gar nicht!


melden

Wieso halten so viele Menschen Homosexualität für unnormal?

15.11.2017 um 11:27
Yeroxy schrieb:Doch wird man über einer Million Menschen unsere Kultur so nahe bringen können, dass homophobe Tendenzen verschwinden?
Keine Ahnung! Im Moment sehe ich keinen Weg, der zielführend wäre. Das bedeutet aber nicht, dass es den Weg nicht gibt, es bedeutet nur, dass ich ihn nicht sehe!


melden
Anzeige
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wieso halten so viele Menschen Homosexualität für unnormal?

15.11.2017 um 11:29
@fumo

Was hat denn bei den Homophoben geholfen, die in unserer Kultur sozialisiert wurden?


melden
112.035 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden