Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was kann man gegen Zwangsgedanken tun?

199 Beiträge, Schlüsselwörter: Gedanken, WAS, TUN, Zwangs
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann man gegen Zwangsgedanken tun?

10.11.2014 um 22:29
gegen Zwangsgedanken (sofern sie noch nicht so tief sitzen), hilft harte, regelmäßige Arbeit. Also ein Job, beidem man morgens früh rausgeht, sich auspowert, spät Abends nach Hause kommt und früh schläft.


melden
Anzeige

Was kann man gegen Zwangsgedanken tun?

10.11.2014 um 22:30
Hallo Spitzbub
für mich war es wichtig zu verstehen, dass Zwangsgedanken Ausdruck von Wut sind, die vom Grunde her nicht völlig falsch sein muss, die man sich selber aber nicht erlaubt zu fühlen, etwa weil es sich nicht "gehört", auf seine Eltern ärgerlich zu sein oder etwas ähnliches.

Eigentlich kann man die Sache gut auf seine Wurzel zurückverfolgen.

Überleg einmal, ob du zur Zeit wegen etwas ganz normalem wütend auf die genannte Person bist und versuch, wenn es dir möglich ist, diesen Ärger in einigermaßen normalem Maß der Person gegenüber auszudrücken.

Z. B. : "Ich bin ganz schön sauer auf dich, dass du mich nicht zu dem Konzert gehen lässt, dass wollte ich dir noch mal sagen!"

Oder: "Ich fand es nicht gut, dass du letztens über mich gelacht hast, als mir etwas schief gegangen ist. Das hat mich wirklich gekränkt."

Oder ähnliches.

Die Wut steigert sich nur in die stärkere Form der Zwangsgedanken, weil es einem nicht gelingt, sie in normaler Form zum Ausdruck zu bringen.

Versuch es mal (wenn du es für richtig hältst) und du wirst merken, dass dich das entlastet und die Zwangsgedanken dann schwächer werden oder ganz verschwinden.

So war es jedenfalls bei mir.

Wichtig ist, den Ärger in einigermaßen angemessener Form zum Ausdruck zu bringen.

Ich kann natürlich keine Verantwortung für meinen Ratschlag übernehmen, bin auch keine Therapeutin, mir hat es nur immer selber ganz gut geholfen.

Natürlich ist eine Therapie weiterhin sehr wichtig, denn Zwangsgedanken sind schon ein deutliches Symptom. Ich möchte dich ermutigen, über all dies weiterhin mit deiner Therapeutin zu reden. Es war klug von dir, fachliche Hilfe zu suchen.

Alles Gute


melden
Spitzbub
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann man gegen Zwangsgedanken tun?

10.11.2014 um 23:02
@violina
violina schrieb:Hallo Spitzbub
für mich war es wichtig zu verstehen, dass Zwangsgedanken Ausdruck von Wut sind, die vom Grunde her nicht völlig falsch sein muss, die man sich selber aber nicht erlaubt zu fühlen, etwa weil es sich nicht "gehört", auf seine Eltern ärgerlich zu sein oder etwas ähnliches.
Ich dachte Zwangsgedanken entstehen durch angst und nicht aus Wut?


melden

Was kann man gegen Zwangsgedanken tun?

11.11.2014 um 01:40
@Spitzbub

SpoilerZwangsgedanken sind eine von zwei Ausformungen einer Zwangsstörung. Sie sind Gedanken und Gefühle, die sich gegen den Willen des Betroffenen immer wieder aufdrängen. Sowohl durch ihre Unkontrollierbarkeit als auch durch ihre Inhalte sind Zwangsgedanken für den Betroffenen quälend und können das Alltagsleben stark beeinträchtigen. Oft besteht eine Verknüpfung zu Allmacht, Aberglauben oder Katastrophenszenarios. Der Patienten fühlt sich ohnmächtig dem eigenen Denken ausgeliefert, muss beispielsweise hundert Mal bis hundert zählen, weil sonst ein geliebter Mensch einen schweren Unfall erleiden würde. Ähnliche Folgen können – im Empfinden der Patienten – eintreten, wenn selbst auferlegte Gebote oder Verbote nicht eingehalten werden, zum Beispiel auf keinen Kanaldeckel zu steigen oder vor jeder sexuellen Betätigung fünfzehn Ave Marias zu beten.

Zwangsgedanken, die sich auf aggressive Weise verdichten, machen sich z.B. durch Gewaltvorstellungen bemerkbar, die einen hohen Leidensdruck bei den Betroffenen auslösen. Beispielsweise wird die gewissenhafte Mutter von den furchtbaren Gedanken gequält, ihr geliebtes Kind zu verletzen. Oft haben die Betroffenen große Angst, sie könnten die – ihnen wesensfremden – Gedanken ausführen, doch die ist in der Regel unbegründet. Aus diesem Grund bezeichnet man die Betroffenen auch als "Täter ohne Tat". Die besagten Gedanken lösen wiederum Schuldgefühle bei dem Betroffenen aus, der Betroffene fühlt sich fallweise sogar so, als ob er den Zwangsgedanken in die Wirklichkeit umgesetzt hätte. Im Extremfall ergibt sich eine endlose Denkspirale, die sich den ganzen Tag über fortsetzt, oder der Zwang, sich selbst – zwecks Sicherung der Selbstkontrolle – rund um die Uhr auf Video aufzeichnen zu müssen. Obwohl Zwangspatienten einen hohen Leidensdruck verspüren, suchen viele Betroffene keine oder erst sehr spät Hilfe bei Psychiater und Psychotherapeut.


Zwangsgedanken sind oft Begleiterscheinungen von Depressionen. Desweiteren kann man das Medikamentös behandeln aber ich lehne das kategorisch ab aufgrund der Nebenwirkungen. Wenn ich aber weiterhin abrutsche werde ich zwangsläufig etwas nehmen müssen.


melden
Spitzbub
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann man gegen Zwangsgedanken tun?

11.11.2014 um 11:26
@Dini1909
Dini1909 schrieb:Zwangsgedanken sind oft Begleiterscheinungen von Depressionen.
Ja ich werde die Therapheutin fragen was ich dagegen tun kann, hab hier auch einige nützliche tips bekommen.


melden

Was kann man gegen Zwangsgedanken tun?

11.11.2014 um 12:15
sich eine Erwerbsarbeit suchen, die einen ablenkt.


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann man gegen Zwangsgedanken tun?

11.11.2014 um 12:32
@Spitzbub


Warum willst du deiner Mutter etwas antun? :)


melden

Was kann man gegen Zwangsgedanken tun?

11.11.2014 um 13:59
http://www.c-d-k.de/psychotherapie-klinik/Stoerungen/zwangserkrankungen_ursachen.html

@Spitzbub
Nein die Gedanken kommen immer wieder mal durch, aber ich muss nicht jeden Tag, jede Minute daran denken und bis auf wenige Ausnahmen komm ich mittlerweile sehr gut damit klar :)

@keenan
Die meisten Zwangsgedanken drehen sich darum, bestimmten Menschen etwas anzutun (seltsam aber ist so)


melden
Spitzbub
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann man gegen Zwangsgedanken tun?

11.11.2014 um 14:01
@keenan
keenan schrieb:Warum willst du deiner Mutter etwas antun? :)
Ich will ihr nichts antun, ich habe nur diese Gedanken das ich ihr was antue und das macht mir angst.


melden
Spitzbub
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann man gegen Zwangsgedanken tun?

11.11.2014 um 14:07
@fliegenflügel

Ah danke gut interassanter artikel. Auch die Übung das man den Zwangsgedanken Visuell wegschließt und mit guten Gedanken ersetzt finde ich gut.


melden

Was kann man gegen Zwangsgedanken tun?

11.11.2014 um 14:42
Muss jetzt auch mal meinen Senf dazugeben,

Normal sind solche Gedanken schon, insofern sich jedem gesunden Menschen gelegentlich unangenehme Gedanken oder auch Gewaltfantasien aufdrängen können, denen i.d.R. aber kein Wert beigemessen wird. Und Sorgen, dass Du z.B. Deiner Ma gegenüber tatsächlich handgreiflich werden könntest, muss hier niemand haben, am allerwenigsten Du, da Dein Problembewusstsein, d.h. der innere Widerstand gegen die Zwangsgedanken doch gerade einen sicheren Indikator dafür darstellt, dass Dein moralischer Kompass völlig intakt ist.
Ironischerweise ist dieser innere Widerstand aber gleichzeitig der Auslöser für Deinen Konflikt (und hier kannst Du wirklich Gefahr laufen, in einen Teufelskreis zu geraten, insofern ist es lobenswert, dass Du frühzeitig therapeutische Unterstützung in Anspruch nimmst): verständlicherweise musst Du Gedanken, die mit Deinem Selbstbild kollidieren (ich liebe meine Mutter, wie könnte ich ihr da was antun?) negativ bewerten und tabuisieren; da Du Dir Kontrolle und damit Verantwortung für die sich aufdrängenden Bilder zuschreibst muss das Aufkommen solcher Fantasien bekämpft und unterdrückt werden, willst Du Dein positives Selbstbild nicht aufgeben.
Die Krux: je mehr Energie Du auf die Abwehr von Gedanken aufwendest, desto mehr Wert misst Du ihnen bei, sie nehmen zwangsläufig mehr Raum in Deinem Bewusstsein ein. Also wird auch mehr Aufwand nötig, sie zu verdrängen, und schon sitzt Du tief in der Gedankenspirale, die sich mit zunehmender Zeit verfestigt und automatisiert, da Du diesen Mechanismus regelrecht konditionierst.
Hilfreich erscheint mir bei diesem Dilemma, Dir klarzumachen, dass es eine irrige Annahme ist, Gedanken kontrollieren zu können. Kleines Beispiel:

Denk bloß nicht an einen rosa Elefanten! Ich verbiete Dir an einen rosa Elefanten zu denken!

Woran hast Du wohl gedacht?

Deshalb hab ich auch meine Zweifel bezgl. mancher Bewältigungsmethoden: Vermeidung funktioniert gar nicht, das tust Du schließlich die ganze Zeit schon, und ein negativer Fokus bedeutet trotzdem Fokussierung. Neutralisierungsgedanken wie der erste Kuss oder der vorgeschlagene Apfel könnten als negative Verstärker fungieren: Du verschaffst Dir kurzfristig Erleichterung, indem Du den Apfel visualisierst, daraufhin drängt sich die Gewaltfantasie auf, Apfel, Gewaltfantasie, Apfel, damit hast Du die Gedankenspirale letztlich nur variiert.
Funktionieren kann Ablenkung meine ich nur, wenn die Bewusstseinsinhalte (Hobby, Arbeit etc.), durch die Du die unangenehmen Gedanken ersetzt, Dein Interesse von sich aus binden (weil Du sie als intrinsisches Gut begreifst, also einfach Freude an der Beschäftigung hast) statt bloß als Mittel in der Not fungieren.
Du kannst sogar mal versuchen, die Gedanken weiterzudenken und ins völlig Absurde zu überziehen, so dass Du Dich selbst kaputtlachen musst, damit verlieren die Gedanken vielleicht auch ihre Wirkmacht.
Wichtig ist bei alldem, dass Du Dir klar machst, dass Du ohne Kontrolle auch nicht verantwortlich sein kannst, jedenfalls nicht in dem Sinn, dass Du moralisch zu verurteilen bist, wenn Dir mal ein unschöner Gedanke durch den Kopf gehen sollte. Vielmehr sind Gedanken erst mal bloße Gedanken und an sich wertfrei, werden also erst durch Deine Interpretation zu etwas unbedingt zu Vermeidendem.
Wenn Du verinnerlichst, dass Du mit Deinen Gedanken nicht identisch, also auch kein böser Mensch bist, dann gibt’s auch keinen Grund mehr, gegen sie anzukämpfen. Nimm sie einfach bloß wahr, als ob Du vorbeiziehende Wolken betrachtest, dann werden sie auch keinen Widerstand mehr leisten müssen und irgendwann von selbst verschwinden.

Oha, ist ja ein halber Roman geworden.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann man gegen Zwangsgedanken tun?

11.11.2014 um 16:37
Spitzbub schrieb:So wie ich gelesen habe und auch wie der Therapeut das sagte sollen diese Gedanken harmlos sein.
würd ich so nicht sagen, wenn das Leben schlecht verläuft häufen sich eventuell diese Zwangsgedanken, sie können unter umständen "Lebensbestimmend" werden und das wäre dann alles andere als harmlos..


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann man gegen Zwangsgedanken tun?

11.11.2014 um 20:11
Selbstmord
psychologische Hilfe suchen
Gedanken verarbeiten (malen, schreiben, musik machen etc.)
ablenken
es akzeptieren und damit leben

und und und

aufgrund deines Namens wirst du aber sowieso ein Troll sein.


melden
Spitzbub
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann man gegen Zwangsgedanken tun?

11.11.2014 um 22:15
@illik

Was ist mit dir denn los redest von Selsbtmord? Es gibt Menschen die wirklich probleme haben und du räts zum Selbstmord gehts noch?


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann man gegen Zwangsgedanken tun?

11.11.2014 um 22:19
@Spitzbub
Mit diesem "Ratschlag" habe ich zweierlei Dinge erzielt.

1. Deine Reaktion. Wie du nun schön darstellst, handelt es sich bei dir um einen Troll.

2. Deine Frage war, was man dagegen tun kann. Suizid ist stets ein Weg, einem Problem zu entfliehen. Ratsam? Nein. Ausserdem war es nie als Vorschlag formuliert, sondern lediglich eine Auflistung von Möglichkeiten.


melden
Spitzbub
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann man gegen Zwangsgedanken tun?

11.11.2014 um 22:20
@Layer8

Danke für die Infos... Ich versucheh statt Gewalt gedanken an etwas postives zu denken es hilf ein wenig, sonst weiß ich nicht was ich da tun könnte. Ich habe den Gedanken auch nicht bewusst bedrängt, aber manchmal denke ich mir das ich sowas machen könnte obwohl ich weiß das es nur ein Zwangsgedanke ist...


melden
Spitzbub
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann man gegen Zwangsgedanken tun?

11.11.2014 um 22:22
@illik
illik schrieb:1. Deine Reaktion. Wie du nun schön darstellst, handelt es sich bei dir um einen Troll
Troll? wovon redest du?
illik schrieb:2. Deine Frage war, was man dagegen tun kann. Suizid ist stets ein Weg, einem Problem zu entfliehen. Ratsam? Nein. Ausserdem war es nie als Vorschlag formuliert, sondern lediglich eine Auflistung von Möglichkeiten.
Suizid ist niemals eine möglichkeit, soweit bin ich noch nicht das ich an sowas denke!


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann man gegen Zwangsgedanken tun?

11.11.2014 um 22:25
@Spitzbub
Spitzbub schrieb:Es gibt Menschen die wirklich probleme haben und du räts zum Selbstmord gehts noch?
die wirklich probleme haben

Du sagst selbst dass du keien Probleme hast, waren deine anfänglichen Worte doch, dass du eben doch Probleme hast.
Spitzbub schrieb:Suizid ist niemals eine möglichkeit
Hm, dafür dass es niemals eine Möglichkeit sein soll, begehen täglich tausende Menschen Selbstmord... Also muss es eine Möglichkeit sein.

Wie bereits erwähnt, es ist eine MÖGLICHKEIT, keine EMPFEHLUNG.
Differenzieren sollte man schon können...


melden

Was kann man gegen Zwangsgedanken tun?

11.11.2014 um 22:35
@Spitzbub
ich kenne das Teilweise. Manchmal schießen mir Gedanken, Erinnerungen etc... (auch solche dinge wie bei dir) in den Kopf.

Oft verändere ich sogar meinen Gesichtsausdruck.

Wenn es dir Angst macht und dich nervt vereinbare am besten ein Termin bei einem Therapeuten.


melden
Anzeige
Spitzbub
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was kann man gegen Zwangsgedanken tun?

11.11.2014 um 22:41
@Cherymoya
Cherymoya schrieb:Wenn es dir Angst macht und dich nervt vereinbare am besten ein Termin bei einem Therapeuten.
Ja ich hab schon Termin vereinbart


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
seelische heilung??13 Beiträge