weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kind mit Spielzeugwaffe wird von Polizist erschossen

1.193 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Kind, Polizei, Erschossen, Spielzeugwaffe

Kind mit Spielzeugwaffe wird von Polizist erschossen

25.11.2014 um 20:15
PrivateEye schrieb:Jep. Aber das ist eine Sache in den Köpfen der Menschen. Und besser wird es auch nicht. Eher nur umgewandelt, in der jeweiligen Zeit. Ein Austausch beliebiger, aktueller "Feindbilder". :(
Traurig , aber wahr.
Ich verabschiede mich mit einem Zitat von Einstein, dass hoffentlich irgenwann nicht mehr nachvollziehbar sein wird:

„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“


melden
Anzeige

Kind mit Spielzeugwaffe wird von Polizist erschossen

25.11.2014 um 20:18
@martialis
Ich hoffe mit dir und verabschiede mich auch für diesen Abend.

mfg
Eye


melden

Kind mit Spielzeugwaffe wird von Polizist erschossen

26.11.2014 um 09:25
aber in den usa kommt sowas öffter vor als man denkt.
das sollte sich aber doch unter den leuten, speziell den jungen,
'rumgesprochen haben.


melden

Kind mit Spielzeugwaffe wird von Polizist erschossen

26.11.2014 um 09:35
PrivateEye schrieb:Jep. Aber das ist eine Sache in den Köpfen der Menschen. Und besser wird es auch nicht. Eher nur umgewandelt, in der jeweiligen Zeit. Ein Austausch beliebiger, aktueller "Feindbilder". :(
na dann schau Dir mal das Feindbild, dass der Durchschnittsami so über die Jahrzehnte/Jahrhunderte hat, genauer an, geändert hat sich da wohl wenig.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kind mit Spielzeugwaffe wird von Polizist erschossen

26.11.2014 um 10:40
Ich kann den Fall so aus der extremen Ferne und in Ermangelung genauerer Fakten nicht beurteilen aber was mich nachdenklich stimmt, ist ,dass man erst jetzt demonstriert.
In einem Gespräch zu dem Thema habe ich gestern im Fernsehen aufgefangen dass 90% der erschossenen schwarzen Bevölkerung von anderen schwarzen erschossen wird. Zum Aufstand führt aber nur stets ein Fall aus der 10%igen Menge.

Wie wäre es wenn alle zusammen demonstrieren würden und zwar gegen die dortige Waffenlobby.


melden

Kind mit Spielzeugwaffe wird von Polizist erschossen

26.11.2014 um 10:56
Herbstblume schrieb:In einem Gespräch zu dem Thema habe ich gestern im Fernsehen aufgefangen dass 90% der erschossenen schwarzen Bevölkerung von anderen schwarzen erschossen wird. Zum Aufstand führt aber nur stets ein Fall aus der 10%igen Menge.
Ich habe zwei Seiten zuvor mal einen Artikel näher betrachtet.
Da sind 78 % der von schwarzen Polizisten Getöteten ebenfalls schwarz.
Das sind in absoluten Zahlen allerdings weniger als von weißen Polizisten getöteten, da der Anteil schwarzer Polizisten geringer ist als der von den Weißen.
90% der getöteten Weißen werden auch von weißen Polizisten getötet.

Worauf sich dein Bericht bezieht, weiß ich nicht. Was du schreibst liest sich, als wenn 90% der getöteten Schwarzen von anderen Schwarzen (also auch andere schwarze Gangs, schwarze Kriminelle, schwarze Polizisten, schwarze Arbeiter und und und) getötet wird.
Den Demonstranten geht es da aber eher um die Gruppe der Polizisten.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kind mit Spielzeugwaffe wird von Polizist erschossen

26.11.2014 um 11:01
@OddThomas
OddThomas schrieb:Was du schreibst liest sich, als wenn 90% der getöteten Schwarzen von anderen Schwarzen (also auch andere schwarze Gangs, schwarze Kriminelle, schwarze Polizisten, schwarze Arbeiter und und und) getötet wird.
Ja, ich nehme an dass sich das auf alle Schwarzen erstreckte denn es fehlte eine Differenzierung in der Art von "[...] von schwarzen Polizisten..".
OddThomas schrieb:Den Demonstranten geht es da aber eher um die Gruppe der Polizisten.
Glaube ich eigentlich weniger, denn ansonsten müsste es ja auch Demonstrationen wegen der vielen Toten durch schwarze Polizisten geben. Ich denke, der Tod des Kindes ist hier nur die Initialzündung für lange aufgestaute Wut gewesen und geht gegen das rassistische System in Amerika, die Polizeigewalt im generellen und das Problem das selten Polizisten für Extremhandlungen dort belangt werden und es ist ein Aufstand wegen der allgemeinen gesellschaftlichen Ungleichheit.


melden

Kind mit Spielzeugwaffe wird von Polizist erschossen

26.11.2014 um 13:30
@Tussinelda Das ist leider wahr. Bisweilen mag es auch aktuell variieren. Andererseits habe ich auch genug kennen gelernt, die in Ordnung sind. Menschen wie du und ich. Und Vollpfosten gibt es überall, hier wie da und anderswo. mfg Eye


melden

Kind mit Spielzeugwaffe wird von Polizist erschossen

26.11.2014 um 14:46
@Herbstblume
ich vermute was anderes
die Aktuellen Proteste und Demonstrationen lassen sich auf Ferguson zurückführen und dass keine Anklage gegen den Polizisten erhoben wird.
Klar hat dieser fall auch das seinige dazu beigetragen, jedoch ist die Wut, dass keine Klage gegen den Polizisten erhoben wird, das hauptmotiv für diese Demos


melden

Kind mit Spielzeugwaffe wird von Polizist erschossen

26.11.2014 um 15:04
Ich weiß nicht, ob man immer gleich mit der ACAB und Rassismus Keule um sich schwingen muss.
(Welche Hautfarbe hatten denn eigentlich die beiden Polizisten?)
Ich würde es eher in die Ecke "Vorurteile" schieben. Wenn in der Gesellschaft das Bild vorherrscht, dass 90% aller Farbigen Kriminelle sind und 90% aller Straftaten von Farbigen begangen werden, dann kann das natürlich grundsätzlich auf Grundlage einer rassistischen Einstellung basieren, oder aber auch durch Erfahrung und eigener Einschätzung o.ä.. Dies gilt auch, oder erst recht, für Polizisten. Falls also angenommen 85% der Straftaten in Cleveland von Farbigen ausgeführt worden sind, dann ist das ein "Fakt", aber kein Rassismus. Das wird z.B. in Montana genau das Gegenteil sein. In San Diego sind das eventuell die Hispanics oder Latinos. Daraus entsteht natürlich eine gewisse Erwartungshaltung oder Vorurteile. Wer hat die von uns nicht, in irgendeiner Art und Weise.
Dazu kommt die in den letzten Jahren stetig gewachsene Antisympathie zwischen Polizei und gewissen sozialen Schichten, die man auch nicht mit schlauen Reden überwinden kann.
Wenn also ein Anruf bei der Polizei kommt, in dem gesagt wird (das kann man ja im Original anhören), dass ein Farbiger Kerl (guy) in einem Park/Spielplatz mit einer Pistole auf andere Leute zielt und ihnen damit eine "Scheiß Angst" einflößt, dann gehen aber die Alarmglocken an! Auch wenn der Anrufer meint, es könnte eventuell eine "Fake Gun" sein. Er sagte nicht, dass es ein Kind sei, sondern ein farbiger Kerl, mit einer Tarnfarbenen Mütze, graue Jacke und schwarze Hose.
Diese Meldung geht in komprimierter Form an den Einsatzwagen: "Spielplatz sowieso, farbige, männliche Person bedroht Menschen mit Waffe, bitte SOFORT hin!".
Und dann fährt da kein SWAT oder Sondereinsatzkommando hin, die einem Amokläufer den Schussfinger oder das Kleinhirn wegschiessen können, sondern "normale Polizisten", die sich auf der Fahrt dahinsicher denken: Scheiße, irgendein drogenabhängiger Schwarzer ballert "mal wieder" um sich herum. Auf einem Spielplatz! Kinder in Gefahr! Völlig unvorhersehbare Situation! Hoffentlich komme ich da unverletzt raus!
In dieser Grundstimmung werden die Polizisten sicher nicht zuerst an Warnschüsse denken, oder gut zureden oder den Finger in den Lauf stecken. Vielleicht sah der Junge auch aus, wie ein 15-jähriges Gangmitglied, oder er hat auch solch eine Mimik "gespielt". Aber wenn dieser trotz Aufforderung, die Hände zu heben, nach der Pistole greift, dann kann ein Polizist nicht erst überlegen, ob er verhandelt, in den Fuß schießt oder sonst was.


melden

Kind mit Spielzeugwaffe wird von Polizist erschossen

26.11.2014 um 15:29
@DonRock18
nur dass eben eine Information gefehlt hat
das es sich womöglich im eine Spielzeugwaffe handelt

Ein Bekannter war mal auf nem Vampire LARP, also da sind alle in Anzügen rumgelaufen und hatten auch teilweise Spielzeugwaffen dabei. Teilweise Softairs oder solche Edison Guns:

Diese veranstaltungen waren bei der Polizei angemeldet, also wussten diese eigendlich bescheid. Ein anwohner hat dann die Polizei gerufen und da haben die vergessen, diese anmeldung zu beachten und Plötzlich stand das MEK oder SEK in voller bewaffnung vor der tür, da einige ja Repliken von Vollautomatischen Waffen hatten. Die konnten das, sogar ohne die ROllen zu verlassen aufklären.
solche Fehler passieren leider immer wieder, und teilweise, wie i Cleveland passieren da durch solche Tragischen unglücksfälle.


melden

Kind mit Spielzeugwaffe wird von Polizist erschossen

26.11.2014 um 15:50
@blutfeder
Hätten die Polizisten die Info gehabt, es ist "womöglich" keine echte Pistole, hätte es nichts geändert. Hätten sie sich noch mit Wahrscheinlichkeiten beschäftigt und würden "womöglich" mit einer 75%igen Wahrscheinlichkeit bewerten, auch dann hätten sie von einer echten Pistole ausgehen müssen.
Aber auch: Wenn der Anrufer so sicher war, dann hätte er doch wohl die Polizei nicht gerufen, sondern hätte vielleicht selbst den Kerl ansprechen können oder sich einfach nicht weiter kümmern.


melden

Kind mit Spielzeugwaffe wird von Polizist erschossen

26.11.2014 um 17:17
@blutfeder
@DonRock18

Die Spielzeugpistole war eben durch die fehlende Markierung nicht als solche zu erkennen. Das dürfte das Hauptproblem sein.

mfg
Eye


melden

Kind mit Spielzeugwaffe wird von Polizist erschossen

26.11.2014 um 18:26
Wow noch ein Schwarzer wurde ermordet -_-

http://www.thetruthseeker.co.uk/?p=107519


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kind mit Spielzeugwaffe wird von Polizist erschossen

26.11.2014 um 18:36
@Venom

in filmen sterben schwarze auch als erstes.
das sollte uns auch mal zu denken geben.


hat man inzwischen was neues gehört? ^^


melden

Kind mit Spielzeugwaffe wird von Polizist erschossen

26.11.2014 um 20:12
Konstrukt schrieb:in filmen sterben schwarze auch als erstes.
das sollte uns auch mal zu denken geben
Willst du eine Blockbuster-Rassismusverschwörung vom Zaun brechen? Nenne mir mal eine gewisse Anzahl an Filmen, in denen das so ist. Ich nenne dir doppelt so viele, in denen das nicht so ist.
Und nicht vergessen zu erwähnen, ob der Mörder auch tatsächlich eine andere Hautfarbe hatte.

Was soll uns denn noch alles zu denken geben? Dass braune Bananen aus dem Sortiment genommen werden, weil sie matschig sind und sie keiner kauft?


melden

Kind mit Spielzeugwaffe wird von Polizist erschossen

26.11.2014 um 20:17
@Konstrukt
@OddThomas
stirb langsam
da erschießt Bruce Willis 2 schwarze, aber die sterben nicht als erstes


melden

Kind mit Spielzeugwaffe wird von Polizist erschossen

26.11.2014 um 21:23
Man will es nicht anders. In Amerika will man es, dass ein Kind mit einer Spielzeugpistole, als potentielle Gefahr betrachtet werden muss.

Da braucht es kein Mitleid oder Unverständnis.

Als wir früher mit sowas gespielt haben, hätte ich in die Bank damit reinlaufen können und alle hätten mich ausgelacht.

Weil ich ein Kind bin, und eine Pistole in der Hand eines Kindes ist bei uns eine Spielzeugwaffe.

In Amerika wollen die Menschen aber, dass überall echte Waffen herumliegen. Jeder soll eine haben.

Der Zug ist abgefahren, daran wird niemand mehr was ändern.


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kind mit Spielzeugwaffe wird von Polizist erschossen

26.11.2014 um 21:50
@OddThomas

les dir das mal durch:
Blockbuster hingegen müssen gesellschaftliche Vorurteile verwerten, um einen Film glaubhaft und erfolgreich zu machen.

So entstand auch das altbekannte Phänomen: "Der Schwarze stirbt zuerst".
In den meisten Filmen sind schwarze Menschen als Diversity-Dekoration vorhanden.
Sie haben aber nur mäßig Einfluss auf die Handlung, schließlich besteht das nordamerikanische und europäische Zielpublikum aus mehrheitlich weißen Menschen.

Der weiße meist männliche Protagonist beeinflusst den Lauf der Geschichte und lenkt sein eigenes Schicksal, während die anderen Charaktere (Schwarze, Frauen, andere Minderheiten) entweder passive Opfer sind, oder dem Protagonisten als Hindernis im Weg stehen. Selbst einige wichtige Klassiker ("Heat", "True Romance", "Goodfellas") sind von diesem Symptom betroffen.
und noch das:

Ein aktuelles Beispiel für die Kommerzialisierung von Vorurteilen ist "End of Watch". Zwei Polizisten schießen sich hier durch eine Menge von Gangstern, die oben ohne und mit schweren Waffen durch die Ghettos von Los Angeles rennen während sie jeden ihrer grammatikalisch falschen Sätze mit "Fuck" anfangen und wieder mit "Fuck" beenden.
Diese Darstellung von Menschen, die in den Ghettos leben, macht für uns den Film glaubwürdig, obwohl wir kaum ein Wissen über diese Menschen haben und keine Lebenserfahrungen in den Ghettos gesammelt haben.
in komödien wird es auch oft angesprochen und verarscht.


melden
Anzeige
derpreusse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kind mit Spielzeugwaffe wird von Polizist erschossen

26.11.2014 um 22:47
Wurde schon das überwachungsvideo zu dem Fall gepostet?
http://www.liveleak.com/view?i=100_1417033544


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden