weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ritalin gegen ADS/ADHS

SoundTrack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

26.10.2009 um 18:59
Warhead schrieb:IQ von 135 und permanent mit einem Bein unter der Brücke,im Knast oder im Irrenhaus...ich beneide die Dummgebliebenen,die haben keine Probleme weil sie eh nix kapieren was über Bild hinausgeht,stattdessen haben sie im Frontalunterricht ihr Abi hinterhergeschmissen bekommen,sich durchs Studium laviert,feinen Smalltalk gehalten und die fetten Posten abgegriffen wo sie Scheisse ohne Ende bauen können,während das Dasein des ADHSlers fast nur aus Krieg besteht,wenn nicht gerade gegen die Leute und Dinge,dann zumindest gegen sich selbst
Nur durch Selbstzerstörung gelangt man zur Selbtserkenntnis, keine Sorge man sollte sich nicht in kürzerster zeit vernichten denn sterben werden wir so oder so, ich scheisse auf den IQ Wert, es sind die Leute aus dem konntrolliertem Anbau des Staates daherkommen über uns urteilen, von diesesm speziell geschultem sogenanntem Fachpersonal halte ich nichts :)


melden
Anzeige

Ritalin gegen ADS/ADHS

26.10.2009 um 19:00
@darkylein
Wie kannst du behaupten, dass Kinder die dieses "Medikament" nehmen müssen, das unter anderem nachweislich das Bewusstsein verändert, sie dann "sie selbst" waren.

Da Du selbst in einer solchen Einrichtung gearbeitet hast. Nun, ich sehe es so, dass Kind kennt die Konsequenzen und passt sich an. Zumal Kinder in solchen Einrichtungen meiner Meinung nach nicht gleich mit Kindern zu vergleichen sind denen vermeintlich ADS diagnostiziert wird.

In wie weit kannst Du Deine Erfahrung aus der Kinderpsychiatrie aufweisen. War es ein Praktikum, eine oder zwei Wochen?


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

26.10.2009 um 19:12
jaja, das "gute" alte Ritalin...

habs ja auch mal genommen/nehme es nur noch unregelmäßig, habe aber früher schon gemerkt, das das zeug wirkt, konnte mich definitiv besser konzentrieren, anfangs wusste ich auch gar nich, wofür die tabletten waren, bis ich mal gefragt habe, da wurd mir das dann erklärt...
ansonsten, ich hab da mittlerweile ne gewisse abneigung gegen das mittel entwickelt, da es im verdacht steht, das alzheimer-risiko im alter zu fördern, is also nich wirklich so dolle ^^


melden
callypso
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

26.10.2009 um 23:20
Also mein Bruder hat als Kind Ritalin nehmen müssen und er wurde sofort ruhiger und nicht mehr so unter strom. Heute macht er sein Abitur und will studieren. Bei ihm wurde damals ADS festgestellt. Er ist hochintelligent und ein geduldiger Mensch geworden. Ritalin ist zwar umstritten aber wirksam.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

26.10.2009 um 23:22
Kann wirksam sein.

Es wirkt nicht bei jedem Menschen...


melden
callypso
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

26.10.2009 um 23:26
Ich sag ja nicht das es jedem hilft es gibt ja auch verschiedene Arten der ADS/ADHS.
Da muss man halt das richtige Präparat finden aber wozu gibts Ärzte ;)

Trotzdem bleibt es was es ist. Man stellt sein Kind unter Drogen.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

27.10.2009 um 11:06
@Ibis geht es denn hier um vermeintlich diagnostizierten ADHS oder RICHTIGEN? Ich spreche natürlich vom Richtigen, und die Kids dort kamen nicht einfach und dann hiess es am 2. Tag jaja ein HKS oder so, nene. Das wurde schon abgeklärt und auch diverse andere Diagnosen ausgeschlossen. Meist war es ja nicht nur ADHS alleine, sondern es kamen noch viele Faktoren unter anderem z.B . frühkindliche Traumas hinzu.

Aber ich finde es ja witzig wie man hier sofort angegriffen wird, vonwegen Praktikum 1 oder 2 Wochen. Ich war über 1 Jahr dort und ich BEHAUPTE nicht, sondern ich habe es ERLEBT wie die Veränderungen eintraten mit allen positiven aber auch manch negativen Facetten. Habe nirgendwo geschrieben das Ritalin DIE Lösung ist, aber in meinen Augen ist es ein Fundament auf welchem man aufbauen kann, natürlich bei jemandem mehr beim anderen weniger, ist ja individuell. Aber z.b. bei Depressionen sind die Anti-Depressiva auch ein Fundament, und wenn man da mal den Boden gelegt hat kann man sozialtherapeutisch was aufbauen.

Und noch zu den Kindern die eben sie selbst waren, meistens haben es solche geäussert welche vorher wirklich massiv unkonzentriert und ausser sich waren. D.h. wenn ich da an bestimmte Kids zurückdenke die da echt ca. 15 mal vom Stuhl gefallen sind weil sie so rumschaukelten, bei jeder Mahlzeit 2 x Wasser verschütteten und sonst einfach hibbelig waren so das sie nichtmal normal reden konnten weil alles wie ein Wasserfall aus ihnen floss. Wir hatten auch Kids wo man das Ritalin oder Concerta gab und welche dann wirklich apathisch waren, Gewicht reduzierten da der Appetit abnahm etc, welches aber dann durch eine Umdosierung und andere Ritalin-Art wieder behoben werden konnte. Wie gesagt, ich will hier niemandem was aufschwatzen, ich habe es in mehr als einem Jahr erlebt und manche Fälle glaubt mir, und ich denke jeder hier der Kinder hat wird schon selber wissen in einem solchen Fall ob Medikation okey ist oder doch ein anderer Weg.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

27.10.2009 um 11:07
@Warhead sorry was genau gab es bei dir nicht? Wie alt bist du denn wenn ich fragen darf? Ansonsten auch gerne per PN


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

27.10.2009 um 11:13
@darkylein
Mir geht es darum, dass voreilig dieses Medikament verschrieben wird und anstatt dem Kind/Jugendlichen mehr aufmerksamkeit widmet. Ich will das Medikament nicht gänzlich ausschließen, aber nachweislich werden die meisten Kinder einfach nur ruhig gestellt anstatt sich mehr dem eigentlichen Problem widmet. Ich wollte Dich nicht angreifen, soll ja eine rege Diskussion sein. Empfindlich? :)


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

27.10.2009 um 18:09
@Ibis klar soll es ne rege Diskussion sein, aber ich mag es nicht wenn man Behauptungen gegen jemanden ausstellt, dein "Praktikum 1 oder 2 Wochen?" fand ich einfach beleidigend.

Es gibt immer schwarze Schafe unter den Ärzten, es ist schon der Trend heutzutage jedem Kiddy das etwas zappelt ADHS zu diagnostizieren, aber eben drum finde ich muss man die genaue Abklärung fördern und das heisst auch Eltern aufklären und kooperativ sein. Denn ich habe viele Eltern erlebt die total unkooperativ waren, und dann kannst du mit dem Kind nicht viel arbeiten, ich hatte mal ein Kind da waren die Eltern massiv gegen Ritalin weil es scheinbar mal nen Todesfall in der USA deswegen gab, klar verstehe die Bedenken schon, und das brauchte ne ziemlich lange Zeit bis wir sie mal überzeugen konnten es immerhin zu versuchen 1 Woche lang mit der Abmachung falls die Wirkung nicht eintrifft wie verhofft sofort zu stoppen, und voila der Junge war wieder sich selber und nicht mehr neben sich, er konnte endlich mal schreiben, da er feinmotorisch sowieso Probleme hatte und mit dem extremem ADHS ging's garnicht, glaub mir der ist wirklich aufgeblüht, aber eben für die langwirkende Arbeit braucht es mehr als nur Ritalin/Concerta, chinesische Heilkräuter oder weiss ich was, sondern ne sozialpädagogische Begleitung, denn viele Faktoren kommen noch hinzu (familiäre Situation, traumatische Erlebnisse etc.)


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

27.10.2009 um 22:42
@darkylein
Ich bin 42 und vor vier Jahren diagnostiziert


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

28.10.2009 um 10:52
@Warhead okey dann hattest du schon ne extrem absurde Behandlungsweise


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

06.11.2009 um 22:26
@Mindslaver
Mindslaver schrieb:Es wirkt nicht bei jedem Menschen...
nur bei ADSlern^^ zumindest so, wie es soll, wenn man mal die 20 - 30% non responder aussen vor lässt.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

07.11.2009 um 02:00
Ich bin kein Ritalin-Fan.
War schockiert wie viel Kinder schon Ritalin nehmen müssen, und glaube nicht das die alle ne krankhafte Störung haben.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

08.11.2009 um 14:02
@chillichote

Einige dieser Kinder schlagen darauf nicht an. Dann muss man kräftigere Medikamente verschreiben, wie zum Beispiel Amphetamin. Ich weiß es, weil man früher selber bei mir dachte, ich hätte ADHS.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

08.11.2009 um 14:02
@chilichote


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

08.11.2009 um 14:10
@Mindslaver
Mindslaver schrieb:Einige dieser Kinder schlagen darauf nicht an. Dann muss man kräftigere Medikamente verschreiben, wie zum Beispiel Amphetamin. Ich weiß es, weil man früher selber bei mir dachte, ich hätte ADHS.
man sollte immer abwägen, ob es nötig ist, zu behandeln oder nicht, eine gesicherte diagnose vorausgesetzt.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

09.11.2009 um 17:16
ADHS...was ist das doch keine krankheit??

Warum werden menschen die etwas anders sind von der geselschaft immer gleich als krank oder unnormal bezeichnet?? TZz *kopfschüttel*

Man kann viel über sich selbst lernen wenn man mit menschen kontakt hatt die *ADHS* haben....


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

10.11.2009 um 00:42
guten abend...
Ich versuche mich gerade hier einzulesen..dauert aber bestimmt noch einen tag bis ich komplett durchbin.Hat hier in diesem Thread jemand ein Kind mit Ads/Adhs??? Bzw ein Kind was Ritalin nimmt??
Ich frage aus folgendem Grund.
Ich habe eine 11jährige Tochter. Es hat viele Jahre gedauert bis bei ihr ADHS diagnostiziert wurde. Meine Tochter ging auf eine Förderschule und selbst da war man mit ihr gnadenlos überfordert.Sie ist seid vielen Jahren bei einem Arzt in Erfurt in Behandlung. Über diesen Arzt habe ich im Vorfeld nur gutes gehört gehabt und meine Erfahrungen mit ihm sind auch durchweg positiv.
Seid Dezember 08 bekommt meine Tochter tgl Ritalin. Und ich muss sagen ihr hilft es. Sie geht mittlerweile auf eine normale Schule...bringt gute Noten nach Hause und ist "erziehbar". Sie hat gelernt sich ein wenig besser anzupassen,sie hält Regeln ein und ist sogar ein wenig belastbarer als noch vor 1 1/2 Jahren. Ich will nicht sagen dass ich FÜR Ritalin bin...aber ich habe trotz skepsis positive erfahrungen damit gemacht und mache sie immernoch.

glg binchen


melden
Anzeige

Ritalin gegen ADS/ADHS

10.11.2009 um 01:43
Ritalin, oder chemisch gesehen "Methylphenidat" ist eine Droge, die eine ähnliche Wirksamkeitsweise wie Amphetamin besitzt. Durch Ritalin wird die Krankheit meiner Meinung nach jedoch nicht abgemildert sondern lediglich unterdrückt.
Ich weise ausdrücklich hin, dass ich kein Fan bin, Menschen in so einem geringen Alter bereits amphetamin-ähnliche Substanzen einzuflößen. Du sagst, sie sei leichter "erziehbar". Was meinst du den damit genau? Was für Probleme gab es den vorher?

@dasbinchen

Anpassung an die Gesellschaft ist in einigen Teilen wichtig. Doch Menschen, die Asperger oder ADHS haben, schlummern oftmals versteckte Begabungen wie eine enorme Kreativität, durch die Fähigkeit in ihrer eigenen Welt zu leben. Hat deine Tochter vielleicht eine solche Begabung? Wenn ja, würde ich sie versuchen in diesen geistigen Beschaffenheiten zu fördern.


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden