weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ritalin gegen ADS/ADHS

Ritalin gegen ADS/ADHS

23.06.2005 um 14:02
1. Ritalin ist ein Stimulanz gemäß Verzeichnis II, das strukturell und pharmakologisch den Amphetaminen und Kokain ähnelt und dasselbe Abhängigkeitsprofil aufweist wie Kokain und andere Stimulantien.

2. Ritalin verursacht dieselben Folgeeffekte wie Amphetamine und Kokain, einschließlich einer erhöhten Rate von Euphorien und Drogenmissbrauch.

3. Beim Menschen erzeugt Ritalin bei chronischem Gebrauch einen Gewöhnungseffekt und zeigt eine Kreuztoleranz mit Amphetaminen und Kokain.

4. In Studien, in denen Primaten die freie Auswahl hatten, bevorzugten sie Ritalin gegenüber Kokain.

5. Ritalin verursacht verhaltensbezogen, physiologisch und folgebezogen ähnliche Wirkungen wie Amphetamine.

6. In wissenschaftlichen Studien zeigte sich eine Kokain und Amphetamin substituierende (ersetzende) Wirkung des Ritalins.

7. Kinder, die mit Ritalin behandelt wurden und Kokain nahmen, zeigten eine stärkere Drogenabhängigkeit als nicht mit Ritalin behandelte Kinder.

8. Ritalin-Missbrauch ist weder harmlos noch selten, sondern wird als schwere Abhängigkeit genau beschrieben.

9. Schweden verbot Ritalin bereits 1968 wegen weitverbreiteten Missbrauchs.

10. Die Zahl der High-School-Schüler, die Ritalin missbrauchen, ist höher als die Zahl derer, die es medizinisch verordnet bekommen.

11. Nebenwirkungen des Ritalins sind: Steigerung von Blutdruck, Herzfrequenz, Atmung und Temperatur; Appetitstörungen, Gewichtsverlust, Wachstumsstörungen, Gesichtstics, Muskelzucken, zentralnervöse Erregung, Euphorie, Nervosität, Irritation und Agitation, psychotische Episoden, gewalttätiges Verhalten, paranoide Vorstellungen, Halluzinationen, bizarres Verhalten, Herzrhythmusstörungen, Herzklopfen, Gewöhnung, psychische Abhängigkeit und Tod.

12. Ritalin beeinflusst normale Kinder und Erwachsene genau so wie solche mit Aufmerksamkeits- und Verhaltensstörungen. Die Wirkung von Ritalin beweist keine Diagnose.

13. CHADD, eine Non-Profit-Organisation, die den Verbrauch von Ritalin fördert, erhält sehr viel Geld vom Hersteller des Medikaments. CHADD informiert seine Mitglieder nicht über die Missbrauchsgefahr von Ritalin. CHADD stellt Ritalin als mildes, wohltätiges Stimulanz dar, das keine ernsten Nebenwirkungen oder eine Missbrauchsgefahr habe. Stellungnahmen von CHADD decken sich nicht mit der wissenschaftlichen Literatur.

14. Das Internationale Narcotics Control Board äußerte sich bestürzt darüber, dass CHADD den Ritalineinsatz bei Kindern aktiv bewirbt.

15. Ritalin rangiert unter den Top-10 bei Drogendiebstählen und wird bei Angehörigen des Gesundheitssystems ebenso wie bei Straßensüchtigen missbraucht.

Weil Adderall und Dexadrine auch Amphetamin-Abkömmlinge sind, gilt für sie wohl dasselbe.

Quelle: http://www.blockcenter.com/Articles2/ritalin_dea.htm

Tja, wo bin ich


melden
Anzeige
kokain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

23.06.2005 um 14:03
>"wurde bisher bei fachgerechten Therapie von ADHS kein Fall von Sucht festgestellt."<


es macht zwar nicht abhängig, trotzdem ist es unverantwortlich seinen heranwachsenden kindern drogen zu geben, denn nichts anderes ist ritalin, eine droge.




~Die Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an THC hervorgerufen wird~


~woke up in the morning like 10 am, walk pass the listerine, went straight for the gin~


melden
ripcarlo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

23.06.2005 um 14:04
@ Ibis

Danke für die Ausführung. Dann brauche ich es nicht mehr zu schreiben :).



Versuche Menschen die Du lieb hast und die Dich lieb haben nie zu enttäuschen. Denn Freunde und Familie sind das wichtigste in Deinem Leben.
www.ich-bin-paul.de.ms


melden
ripcarlo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

23.06.2005 um 14:05
@ Kokain

100% Zustimmung meinerseits.

Versuche Menschen die Du lieb hast und die Dich lieb haben nie zu enttäuschen. Denn Freunde und Familie sind das wichtigste in Deinem Leben.
www.ich-bin-paul.de.ms


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

23.06.2005 um 14:06
Es dauert seine Zeit, bis ein ADS-Kind, oder auch ein ADS-Erwachsener auf die richtige Dosis eingestellt ist. Jeder reagiert auf das Stimulanz anders. Es kann weder am Körpergewicht, noch am Alter oder an der Ausprägung der Beschwerden eine Idealdosis festgemacht werden.
So viel zum Thema 20mg........


Tja, wo bin ich


melden
kitara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

23.06.2005 um 14:06
>>>es macht zwar nicht abhängig, trotzdem ist es unverantwortlich seinen heranwachsenden kindern drogen zu geben, denn nichts anderes ist ritalin, eine droge


Wenn es aber eine Droge wäre , würde es auch abhängig machen;)

Da ist leider ein Widerspruch in sich selbst!

???????:0))

"Liebe ist kein Gefühl......

Liebe ist eine ENTSCHEIDUNG!"


melden
ripcarlo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

23.06.2005 um 14:10
@kitara

Nikotin wird auch als Droge angesehen. Und es macht erst nach einer gewissen Zeit abhängig.

Jede sogenannte "Droge" kann abhängig machen muß aber nicht. Es kommt auf einen selbst an, auf die Menge, die Dauer der Anwendung, usw. Jeder Mensch reagiert anders darauf.

Versuche Menschen die Du lieb hast und die Dich lieb haben nie zu enttäuschen. Denn Freunde und Familie sind das wichtigste in Deinem Leben.
www.ich-bin-paul.de.ms


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

23.06.2005 um 14:14
@kitara und co

körberlich und/oder psychisch
es macht abhängig! hab es schon bei ein paar kindern gesehen.


Tja, wo bin ich


melden
kitara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

23.06.2005 um 14:34
@MC Rip


wann beginnt eine Sucht?
Seit wann sind Zigaretten denn bitte eine Droge? Doch rein subjektive Betrachtungsweisen, oder? Rein Medizinisch gesehen nicht, sorry

Jeder Mensch reagiert mit anderen Verhaltensmuster auf Abhängigkeit, ja das stimmt;)
Dennoch , wenn eine Droge zur Sucht wird, muss man diese, oder eine "Ersatzdroge" bekommen.......

Es wurde sogar festgestellt, das Ein "Süchtler" nicht einfach zum "Süchtler" wird, sondern Ihm schon genetisch bedingt , den Weg hierzu zu finden.....

Ich denke nicht, das Methylphenidat FÜR ALLE Kinder zur Sucht werden kann, lediglich für diejenige der Veranlagung bereits besteht......


yap, gebt saures;)

"Liebe ist kein Gefühl......

Liebe ist eine ENTSCHEIDUNG!"


melden
kitara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

23.06.2005 um 14:45
Anhang: Ritalin.jpg (498, KB)
Hier etwas zum zerreissen;)


melden
kokain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

23.06.2005 um 14:54
@kitara

du hast bestimmt nicht verstanden wie ich das meinte.

pass auf:

>"wurde bisher bei fachgerechten Therapie von ADHS kein Fall von Sucht festgestellt."<

es ging darum das bei FACHGERECHTER therapie kein fall von sucht festgestellt wurde. bei missbräuchlicher anwendung natürlich schon.


>"Wenn es aber eine Droge wäre , würde es auch abhängig machen
Da ist leider ein Widerspruch in sich selbst!"<

nein das widerspricht sich nicht selbst. eine droge muss nicht zwangsläufig abhängig machen.
bestes beispiel dafür ist alkohol. alkohol ist auch eine droge.
du trinkst bestimmt auch ab und zu ein bier oder ein glas wein. aber dadurch bist du noch kein alkoholiker sondern ein genusstrinker.


>"Seit wann sind Zigaretten denn bitte eine Droge? Doch rein subjektive Betrachtungsweisen, oder? Rein Medizinisch gesehen nicht, sorry"<

natürlich ist tabak eine droge, er enthält das nervengift nikotin und noch hunderte andere nervengifte. das hat mit subjektivität nichts zu tun.



>"Ich denke nicht, das Methylphenidat FÜR ALLE Kinder zur Sucht werden kann, lediglich für diejenige der Veranlagung bereits besteht......"<

bei richtiger anwendung und dosierung ist das auszuschliessen. es liegt an den eltern, diese geben den kindern zuviele tabletten, oder überlassen die dosierung den kindern.
durch so ein missbräuchliches verhalten entsteht schliesslich die sucht.





~Die Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an THC hervorgerufen wird~


~woke up in the morning like 10 am, walk pass the listerine, went straight for the gin~


melden
kitara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

23.06.2005 um 15:48
Oh Kokain

*lol* wie passend Dein Nick;)*gg*

ich glaube allerdings Du hast mich nich verstanden..........:)

"Liebe ist kein Gefühl......

Liebe ist eine ENTSCHEIDUNG!"


melden
kokain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

23.06.2005 um 16:09
>"ich glaube allerdings Du hast mich nich verstanden"<


wie kommst du da drauf ??
oder schreibst du das jetzt nur weil du dich von mir angegriffen gefühlt hast ??
sozusagen aus trotz ??




~Die Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an THC hervorgerufen wird~


~woke up in the morning like 10 am, walk pass the listerine, went straight for the gin~


melden
kitara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

23.06.2005 um 18:10
*lol* QUATSCH!!


ok, ich gebs zu: *gg*es war mir zu anstrengend;) nich mehr*g*


Ich müsste Dir nun den Unterschied zwischen SUCHT, Ritualen und Gewohnheit erklären, aber ehrlich gesagt, hab ich wenig in letzter Zeit geschlafen*rofl*



mal sehn....:)

"Liebe ist kein Gefühl......

Liebe ist eine ENTSCHEIDUNG!"


melden
weisheit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

04.07.2005 um 21:42
was schreibt ihr den für scheiß ich habe selbst ads und keine entzugerscheinungen wenn ich ritalin nit nehme kappiert


melden
weisheit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

04.07.2005 um 22:02
also das man ads hat kann man feststellen man muss einen lese-rechtschreibe test machen,iq test, man muss sau lange gespräche führen mit einem arzt der sich mt der krankheit beschäftigt usw.
ach übrigens ritalin oder auch medikinet sind "drogen" aber nur wenn sie viel zu hoch dosiert sind also mehr als 40mg oder man kein ads hat
bei ads kindern oder erwachsenen bewirkt es das sie sich besser konzentrieren können bei denn laufen andere sachen im gehirn ab deshalb wirkt es beruhigend die leute werden aber auf gar keinen fall ruhig gestellt wie es schon ein paar behauptet haben
ads hat auch nichts mit der erziehung zu tun das wird vererbt ,die wahrscheinlichkeit das man ads hat erhöht sich wenn in der familie oft fieberkrämpfe vorgekommen sind
es ist eine ganz normale krankheit wie diabetis oder so nur das sie noch nicht sehr erforscht ist und das kommt in der medizin ja öfters vor, oder?
meine noten sind nachweislich durch ritalin gestiegen übrigens viele kinder die ads haben sind hochbegabt also haben einen sehr hohen iq meiner lag bei 120
DER GRÖßTE MIST IST DAS LEHRER DIE KRANKHEIT NICHT ERNST NEHMEN UND ADS KINDER UNTERSTÜTZEN SO WIE SIE ES ZUM BEISPIEL BEI HÖRGESCHÄDIGTEN TUN WÜRDEN ICH BIN EIN GANZ NORMALER MENSCH WIE ALLE ANDEREN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


melden
kitara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

05.07.2005 um 04:04
@weisi

Verträgt sich das???? Medis und Alk????:D

"Liebe ist kein Gefühl......

Liebe ist eine ENTSCHEIDUNG!"


melden
weisheit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

06.07.2005 um 20:32
nein verträgt sich nicht sehr gut hat dann enorme nebenwirkungen wie kopfschmerzen aber man kann dadurch die wirkung von ritalin ins gegenteil umdrehen dann kann es so ähnlich wirken wie ecstasy
P.S ritalin hat nur einen so schlechten ruf weil in den usa veile sportler ritalin als aufputschmittel missbraucht haben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


melden
kitara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

06.07.2005 um 20:45
@weisheit



quatsch:D

"Liebe ist kein Gefühl......

Liebe ist eine ENTSCHEIDUNG!"


melden
Anzeige
omen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

08.07.2005 um 23:14
bei meinem sohn wurde vor kurzem ADHS festgestellt und ich muss sagen dass sich meine infos nicht wirklich mit den hier aufgeliesteten decken. erstmals sollte man wissen dass dies ein genetischer defekt ist, also vererbt. seit ich mich damit auseinander setze weiss ich auch von wem er dies geerbt hat und es hat mir manch unerklärliches verhalten meiner kindheit verständlich gemacht.die aussage, dass kinder welche mit ritalin behandelt wurden ein höheres suchtrisiko aufzeigen stimmt nur im vergleich mit nicht ADS, ADHS kindern,was eigentlich ganz einleuchtend ist. wenn man jedoch den vergleich macht nur mit betroffenen kindern wird man fest stellen dass die ADHS kinder, die mit ritalin behandelt wurden im gegensatz zu ADHS kindern die nicht behandelt wurden weniger suchtgefährdet sind.auch weshalb das so ist ist eigentlich logisch; die kinder spühren selbst dass sie anders sind und mehr mühe haben sich in der gesellschafft einzugliedern und wenn man nicht von aussen eingreifft und ihnen unterstützung gibt ist es praktisch vorprogrammiert dass sie irgendwann selbst zu hilfsmitteln greiffen,also die gefahr eines drogenkonsums gross ist und die abhängigkeit meist die folge ist da sie sich mit der droge besser in die gesellschafft, oder auch gar nicht, integrieren können. speed wie kokain sind drogen die "nur" psychisch abhängig machen, heisst also auch, wenn der wille stark genug ist, der rückhalt des freundeskreises und der familie gewährleistet ist, wird es nie ein problem sein eine solche droge, auch ritalin,abzusetzen.
ich war auch ein starker gegner von ritalin, eigentlich von jeder chemischen medizinischen behandlungsmethode,doch ich habe bei meinem sohn alles versucht was es aus der naturmedizin gibt, ohne längerfristiges positives ergebnis,dass wir jetzt mit ritalin angefangen haben und es geht ihm besser. die hoffnung auf ein medikament aus der natur habe ich jedoch nicht aufgegeben und werde auch sofort umstellen wenn es so was gibt.

leben und leben lassen...


melden
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden