weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ritalin gegen ADS/ADHS

Ritalin gegen ADS/ADHS

16.06.2011 um 21:12
...der letzte Absatz ging @Sonea


melden
Anzeige
Sonea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

16.06.2011 um 21:58
@opt1mus, Sachen lege ich ihm immer raus, meist morgends schnell, manchmal auch abends.
Schultasche, Sportzeug, das alles steht schon bereit.
Wir versuchen einen sehr strukturierten Tag, hat bis vor kurzem gut geklappt, aber mein 3 Monate Dauerkotzen (sorry für die Ausdrucksweise) haben einiges verschlimmert hier.
Ich musste mich bis zu 5 mal am Tag übergeben, konnte mich Zeitweise nur vom Sofa zum Klo und wieder zum Bett schleppen. Meine Mutter war oft da um mich zu entlasten, die Hyperemesis (Schwangerschaftserbrechen) war eine Belastungsprobe für die ganze Familie, aber unter normalen Umständen geht der Tage sehr geregelt ab.
Feste Essenszeiten, zusammen am Tisch, feste Hausaufgabenzeiten und auch Rituale vorm Zubettgehen, Mama und Papazeit mit jedem alleine, oder manchmal alle zusammen im Bett ein Buch lesen.
Mir gehts zum Glück wieder so gut, daß mir zwar noch immer sehr schlecht ist, aber ich kann den Kühlschrank auf machen, ohne zu würgen :-)
Ich muß sagen mein Sohn hat in der Zeit so unendlich viel Rücksicht auf mich genommen, daß ich es ihm kaum übel nehme, daß er nun etwas mehr einfordert, was er da nicht bekommen hat.

Wir haben uns jetzt entschieden das erste Halbjahr des zweiten Schuljahres abzuwarten, wir werden erstmal weiter Ergo machen und ein Verhaltenstraining in Bezug auf Agressionen.
Di Zeit haben wir, seine Versetzung ist nicht gefährdet und wenn sich dann nichts geändert hat, werden wir ihm Ritalin geben.
Das das Ritalin sofort die Lösung ist, ist schon klar, aber ich kann es einfach nicht tun, ohne nicht erst etwas abzuwarten, wir haben die Diagnose gerade mal seit wenigen Tagen (vielleicht 2 Wochen).
Ich denke etwas Zeit brauchen auch wir Eltern um zu sehen was für unser Kind das Beste ist.

Sorry schon wieder ein Roman geworden!!! :-)


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

16.06.2011 um 22:40
@Sonea

...und letzendlich müsst ihr euch die auch nehmen, denn ihr als Eltern entscheidet was weiter passiert.

Übrigens finde ich die Einstellung sehr gut, da ihr auch euch als Umfeld da miteinbezieht und schaut, was man tun kann und nicht euer Kind als "den Schuldigen" seht. Das ist schon viel wert und schafft für euer Kind Vertrauen und gibt ihm die Möglichkeit sich euch mitzuteilen.

Was haltet ihr denn von abendlichen Tagesreflexionen? Wenn ihr abends feste Rituale habt, könnte das vielleicht eingebaut werden. Dabei können Spannungen vor dem schlafengehen abgebaut werden.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

17.06.2011 um 02:17
Ultimatix schrieb:Habe es auch schon der Verwaltung gemeldet!!!
Sehr gut,Belobigung...man wird dich mit dem Denunziantengrosskreuz erster Klasse auszeichnen,melde mich so oft es nur geht


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

17.06.2011 um 02:30
@Sonea
Frag den Kurzen doch mal nach seinem eigenen Körperempfinden,das interessiert hier nämlich keine Sau,alle interessieren sich für nur für die Aussenwirkung...Gebrüll schädigt Ohren und Nerven,die anderer Leute.Cholerische Anfälle schädigen Kinderzimmer,später Telephonzellen,Autos und Leute.Das nur Kompensation betrieben wird interessiert Nichtbetroffene nicht,nach so einer Brüll und Zerstörunsgsorgie bin ich immer herrlich leer,es herrscht plötzlich Harmonie und tiefer Friede,der ganze innere Druck,die permamente Anspannung in der Magengegend ist weg...bis der nächste Nervsack aufkreuzt und sich über die Schneise der Zerstörung aufregt die ich schuf


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

17.06.2011 um 02:38
@Apollyon
Du darfst dir deine hirngewaschenen Anfeindungen mit einhergehendem dämlichem und unqualifiziertem Dünnpfiff auch gern an den Hut stecken... Und die sogenannte wissenschaftliche Qualifikation ist nur noch lachhaft.
Aber danke für deinen Scherz - hat mich echt erheitert :)

Jede Substanz hat bei Missbrauch - was bei Vollstopfung mit Ritalin garantiert der Fall ist! - schädliche Auswirkungen! Das wusste bereits Paracelsus!


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

17.06.2011 um 09:19
@Warhead

wie darf man sich die Schneuise denn vorstellen?

wie wärs mal mit nem Mountainbike und dann downhill ne Schneise schlagen? Also wenn du danach nicht auch inneren Frieden verspürst, dann weiß ich nicht. Weil die Anspannung baust du da auch ab. Fahr mal in nen schönen Bikepark und dann drehste da ma paar Runden, oder auch Schneisen ;-) :-)


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

17.06.2011 um 09:44
Da kann man nur den Kopf schütteln. Kinder sind unruhig und zappelig, unkonzentriert und unaufmerksam. Die Krankheit heiß Kinder.

Gründe sind Bewegungsmagel, geistige Inaktivität, motivationarmut, trockenlernen, bunte Glizzerwelten, hektische Bildführungen im TV.

Behandlung: Sportverein, intensives lernen mit Praxisbezug (also nicht wenn 2 feste gegenstäne aufeinander treffen geht der mit der geringeren dichte kaputte sondern Glühbirne auf Stein - birne putt und das kann man mit vielen Gegenständen probieren - parxis halt. der Kopf fordern in Kombination mit dem Körper. TV weg oder nun noch Sendungen mit ruhigen sachlichen Inhalt und Bild. farbenchaos aus dem zimmer raus. blasse ruhige Farben.

damit wären 90 der betroffen ohne Medikamente zu behandeln. Problem ist dabei nur das die zeit und meist die Lust fehlt und sich Pillen schneller und einfacher umsetzen lassen.

diese fakten haben genügend studien belegt und wer damit intensiv anfängt zu arbeiten wird schon blad sehen, das dieses krankheitsprodukt nicht existiert. (einige echte betroffene) ausgenommen.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

17.06.2011 um 10:04
....oh, da hatte jemand keine Zeit zum schreiben.... ;-)


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

17.06.2011 um 10:15
@goldpeter
damit wären 90 der betroffen ohne Medikamente zu behandeln


Jo, da ist was dran. Aber um diese 90 % geht es ja hier nicht. Bei einem korrekt diagnostiziertem ADS/ADHS liegt eine neurologische Ursache vor. Also meist ein Mangel an Botenstoffen.
Bei meinen Sohn stimmt z.B. die Versorgung mit Noradrenalin nicht.

Das ganze ist oft genetisch bedingt und bei uns über meine Frau vererbt. Ist aber nicht zwangsläufig bei jedem Kind, mein Ältester ist "normal".


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

17.06.2011 um 10:41
@ leopoLd

tut mir leid für euch. ich wollte es nur posten, damit sich betroffene die nicht zu den 10% gehören nicht in diesen Medikamentenwahn schicken lassen


melden
Sonea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

17.06.2011 um 10:43
Ich kann auch sagen, daß sich unsere beiden Kinder trotz gleicher Erziehung absolut unterschiedlich entwickeln.
Meine Tochter (nur 1,5 Jahre jünger) ist absolut das Gegenteil. Und ich denke da hat man schon einen Vergleich irgendwie.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

17.06.2011 um 10:52
@Sonea

dazu muss man aber auch sagen, dass sich Jungen und Mädchen von Nautr aus anders entwickeln, da sie eine unterschiedliche Wahrnehmung haben.

Mir ist noch eingefallen, hast du mal versucht, deinem Sohn ein Element zuzuordnen?

Also Feuer Wasser Erde oder Luft?


melden
Ultimatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

17.06.2011 um 11:49
Apollyon schrieb:Oh, ich bin sehr wohl Experte für Pharmakologie. Hast du -außer drittklassigen Links für mongoloide Freizeitverschwörungstheoretiker- auch irgendwas aufm Kasten oder bist du nur eine dieser fischäugig dreinglotzenden Nervensägen, die sich mit der Absonderung verbalen Kuhmists zufrieden geben?

A.
Das ich nicht lache. Du bist nichtmal ansatzweise ein Experte, spiel dich hier nicht so auf. Außerdem kann das jeder behaupten. Beweis erstmal das du eine wissenschaftliche Qualifikation hast, sonst glaubt dir das kein Mensch. Aber nichtmal DAS schaffst du bestimmt :D :D


melden
Sonea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

17.06.2011 um 11:50
Klar sind sie unterschiedlich, aber das meine ich nicht, ich meine wie sie damit umgeht, wenn wir nein sagen, sie wird auch sauer, aber nicht so extrem.
Sie hat auch noch nie ihr Zimmer zerlegt oder jemanden geschlagen. Wenn sie sauer wird schmollt sie, oder schreit auch mal, aber es ist eben nicht so extrem.
Von einer Freundin die Tochter hat ADHS und sie reagiert ähnlich agressiv wie mein Sohn.

Element??? Keine Ahnung, an was macht man das fest? Könnte ich so gar nicht sagen.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

17.06.2011 um 12:32
@Sonea


Feuer - geht immer aggressiv nach vorne

Wasser - passt sich an

Luft - wie Wasser nur weniger Widerstand

Erde - praktisch der Fels in der Brandung bis hin zu anpassungsfähigem Schlamm

Also im Prinzip versuchst du einen Vergleich zu einem Element zu finden. Überleg dir mal wie jedes Element für sich ist und vergleiche es dann mal mit ihm. Du kannst ihn ja auch mal fragen;

wenn er eines der vier genannten wäre, was wäre er dann und warum


melden
Sonea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ritalin gegen ADS/ADHS

17.06.2011 um 13:04
Vielleicht eher eine Mischung aus mehreren, den passen tut keins so recht.
Ich muß mal in Ruhe überlegen...Kids sind da und haben grad Hunger, daher nur kurz...
Es gab heute ein Erfolgserlebnis, das Belohnungssystem hat gefunzt, er hat seinen ersten Smyilie bekommen und ist soooo stolz.
Echt super, daß sein Lehrer so mitmacht. Er sollte 3 Aufgaben schaffen, hat sogar 4 gemacht, das hat ihn echt angespornt.
Ein kleiner Erfolg, aber es ist einer.


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

17.06.2011 um 19:11
goldpeter schrieb:Da kann man nur den Kopf schütteln. Kinder sind unruhig und zappelig, unkonzentriert und unaufmerksam. Die Krankheit heiß Kinder.

Gründe sind Bewegungsmagel, geistige Inaktivität, motivationarmut, trockenlernen, bunte Glizzerwelten, hektische Bildführungen im TV.
Ich hab in diesem Thread schon viel Scheisse lesen müssen,von hirnlosem Esomüll bis zu riesengrossen Haufen galaktischer Urscheisse,die Erfahrung lehrt das es immer einen gibt der sich nach Kräften müht auch den grössten Dreck noch zu toppen...Goldpeters Post beweist,es geht auch noch tiefer.Er zieht Duder,Ultimatix oder Seraphim noch tiefer ins Kellerloch als man es für möglich hält...läuft unter euch so ein Niveaukillcontest von dem ich nichts weiss...Thrashwaste zur Kunstform erheben??
Bei mir heisst die Krankheit Erwachsener,ich bin permanent in Bewegung,demotiviert werde ich nur durch weniges...solche Oberwisser wie @goldpeter motivieren nur zu einem...nämlich der finalen Planetensprengung nach Vogonenart,jede Hyperraumumgehungsstrasse ist besser als solch einen Niveaulimbo noch weiter zu ertragen
Sonea schrieb:Vielleicht eher eine Mischung aus mehreren, den passen tut keins so recht.
Dem schliess ich mich ohne weiteres an.
Zum Punkrocker passt natürlich der Schlamm,Punk kann sich in jeder Situation einwohnen,ganz egal ob siffiges Schlammloch oder Zwanzigzimmerjugendstilvilla,Ballsaal und Tango oder Pogo im Rattenloch,eins ist so gut wie das andere.
Gekämpft wird IMMER und gegen ALLE und ALLES.Zur Not gegen sich selbst,Kampf und wütendes Herumgestampfe sind allemal besser als der lähmende Fatalismus der einen befällt z.B.wenn Aufgaben mit einem begrenzten Zeitfenster vor der Türe stehen,die bleierne Schwere wächst mit der Zeitnähe,dann wird alles zu einem zähen Schlamm


melden

Ritalin gegen ADS/ADHS

17.06.2011 um 19:34
@Sonea
einer ist besser als keiner, jeder Schritt nach vorne ist ein Schritt in die richtige Richtung, darauf solltest du stolz sein er sollte das auch merken, dass er auch Ansporn für die nächsten Male hat und es dann schließlich bei ihm etwas bewirkt.


melden
Anzeige

Ritalin gegen ADS/ADHS

17.06.2011 um 19:44
@Sonea
Belohnung ist wichtig für Unsereinen...wir brauchen Belohnungen,Belohnungen sind Drogen,das lymbische System des ADS/ADHSlers lechzt danach wie rote Blutkörperchen nach frischen Sauerstoff.NTs haben ne normale Dopamin/Adrenalinzufuhr...die brauchen das nicht,für die ist Glück etwas täglich erlebbares,ganz normales.Früher dachte ich das sei eben normal sich so Scheisse zu fühlen,voll der permanenten Unzufriedenheit,ich bin wohl zu versnobt und kapriziös,mein Umfeld das sich aus Künstlern,Filmemachern,Schauspielern,Drogenhändlern,Redenschreibern,Fahrradschraubern,Beleuchtern,durchgeknallten Biochemikern,Photographen oder erfiolglosen Indologen und Sinologen rekrutiert,zu abgehoben und avantgardistisch das sich Vergleiche lohnten.
Mittlerweile weiss ichs besser,Zufriedenheit und Glück finden im lymbischen System statt,oder eben nicht statt,und sind biochemisch bedingt.
Übrigens würd ich die Meinung eines Psychologen vor allem eines...Hintanstellen oder gleich drauf pfeifen.
Frag ihn lieber wann er das letzte Mal seinen Supervisor sprach oder traf,obs nicht mal wieder Zeit ist.Dann siehst du entgleisende Gesichtszüge,die meisten Psychologen brauchen selbst nen Psychologen oder Psychater,Burnout und posttraumatisches Stressyndrom sind anerkannte Berufskrankheiten und Suizid gilt als Arbeitsunfall für den Berufsstand mit der höchsten Selbstmordquote.Aber auch wenn sie nicht abdrehen,saufen oder von der Zinne hüpfen zeigt sich der Beruf im Umfeld.Oft genug sinds dann die eigenen Kinder die zu Psychotikern oder Soziopathen oder andersgeschalteten pathologischen Fällen heranreifen.
Die Kinderpsychologin jedenfalls,die mir helfen sollte,die wusste sich bei Liebeskummer und Ehekrach nicht anders als mit nem Strick zu helfen,kannste dir vorstellen was ich für einen Hass gehabt hab??


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
nur mensch37 Beiträge
Anzeigen ausblenden