Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

558 Beiträge, Schlüsselwörter: Asozial, Tattoos, Ansehen
marsellus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

29.05.2015 um 22:13
@NoSilence
Er hat nicht nur die Chance auf seinen Beruf vertan, er hat die Chance in einem Beruf seiner freien Wahl am effizientesten zu arbeiten vertan >> Schädigung der Wirtschaft >> Schädigung der Gesellschaft.



melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

29.05.2015 um 22:25
@insideman
insideman
schrieb:
Ist der nicht mittlerweile auch reich? Hatte er seinen Stil schon immer?
Reich ist er mal auf alle Fälle. Ob er seinen Stil schon immer so hatte, kann ich Dir jetzt nicht beantworten. Ich würde ihn allerdings nicht als echten Punk bezeichnen.

Ob ein Zuckerberg mit Schlabberklamotten in der Öffentlichkeit spazieren geht, wage ich zu bezweifeln. In der Gehaltskategorie, in der er sich befindet, kann man sich problemlos die edelsten Klamotten leisten, eben weil dieser Personenkreis einen ganz anderen Lebensstil pflegt. Könnte mir bei ihm auch nie vorstellen, dass es sich bis an die Nasenspitze zutätowieren lässt. Aber man weiß ja nie. ;)

@marsellus

Nein, er kann durchaus in anderen Bereichen seine Brötchen verdienen und seine Steuern zahlen. Nicht jeder Beruf lehnt Tätowierte ab.



melden
marsellus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

29.05.2015 um 22:27
@NoSilence
Mag sein, aber man arbeitet ganz sicher in dem Beruf seiner (ersten) Wahl am effizientesten. Wenn er statt hoch-qualifizierter Banker, Gabelstapler-Fahrer wird, ist das unter seinen Verdienst-Möglichkeiten.



melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

29.05.2015 um 22:29
@marsellus

Mit Sicherheit. Allerdings legt auch nicht jeder wert auf ein üppiges Gehalt. Es soll ja auch schon einen Herzchirurgen gegeben haben, der als LKW-Fahrer umgesattelt hat.



melden
marsellus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

29.05.2015 um 22:31
@NoSilence
Klar, nur merwürdigerweise würde sich fast jeder in einem äquivalentem Fall - nämlich das des Hartzers oder 1-Euro-Jobbers etc. - reflexartig für meine Sicht begeistern können. Da ist eigentlich kein Unterschied.



melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

29.05.2015 um 22:32
@marsellus

Also sind aus Deiner Sicht Menschen mit Tattoos asozial?



melden
marsellus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

29.05.2015 um 22:34
@NoSilence
Wieso stellst du mir jetzt die Frage, statt weiter auf die Argumente einzugehen? Offensichtlich müsste ich das so sehen, ja. Dass ich es nicht wirklich tue, ist gerade belanglos..



melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

29.05.2015 um 23:43
@marsellus

Aus Deiner Argumentation erschließe ich, dass du evtl. Menschen mit Tätowierungen als asozial siehst, da diese ihr vermeintliches Potential in hochrangige Berufe zu arbeiten, welche Tattoos ablehnen, aufs Spiel setzen, um eben ihrem Lifestyle zu frönen.



melden
marsellus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

29.05.2015 um 23:45
@NoSilence
Danke für die Zusammenfassung.. :Y:



melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

03.06.2015 um 18:44
Also ich habe eine Dozentin an der Uni, die ein Tatoo am Handgelenk hat (wenn auch ein kleines), und ich bezweifle doch ganz arg, dass die asozial ist.

Auch sind viele Studenten tatoowiert wie ich finde. Studenten mögen vielleicht charakterlich öfters mal "asozial" sein, von der gesellschaftlichen Schicht her aber ebenfalls doch eher nicht.

Wen ich aber durchaus asozial finde - und wo ein Tatoo sicher nicht zu einer positiveren Beurteilung beiträgt - sind Leute, insbesondere junge Mütter, die in schäbiger Kleidung mit ihrem meistens nicht sehr gepflegten Kleinkind rauchend am Bahnhof sitzen. Bei denen beobachte ich tatsächlich, dass die recht häufig recht "gängige" Tatoos haben.

Bleibt auch festzuhalten, dass die Qualität der Tatoos eine unterschiedliche ist. Zumindest was mir mein subjektives Empfinden sagt, so sehen Tatoos bei "normalen" Leuten besser aus, als bei solchen, die ich im Absatz weiter oben genannt habe.

Ich selbst gehöre übrigens zu den "uncoolen" Leuten, die kein Tatoo haben.



melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

30.03.2020 um 23:08
Also, als ich begann mich Tätowieren zu lassen, war es mein ziel so gefährlich und assozial auszusehen, wie es nur geht. Mein Tattoo counter ist grade mal bei 5 Tattoos und ich fühle, da müssen noch paar hin.

Auf dem rechten Unterarm La famiglia, auf dem linken Unterarm La mafia. Ich plane noch ein Arschgewei und ein Augenbrauenpiercing. Ein paar Tribel Tanktops und Drachenhemden und ich benutze nur noch die hälfte aller wörter, die ich aktuell benutz.

Ich denke, ich werde dann einen noch besseren Assi abgeben als jetzt.



melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

30.03.2020 um 23:23
@Avantega
Kein „Mum“ Tattoo über dem Herzen eingerahmt in eben solches?



melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

30.03.2020 um 23:28
Es kommt immer darauf an,was für ein Motiv welche Körperstelle und vorallem was man selbst darüber denkt bzw wie man sich "gibt"



melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

30.03.2020 um 23:30
Avantega
schrieb:
Mein Tattoo counter ist grade mal bei 5 Tattoos und ich fühle, da müssen noch paar hin.
Um gefährlich und asozial auszusehen?



melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

30.03.2020 um 23:33
Ich finde Tattoos mittlerweile so normal in der Gesellschaft, dass ich mir schon manchmal als Freak vorkomme, weil ich keines hab'. :D



melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

30.03.2020 um 23:34
.akART.
schrieb:
Um gefährlich und asozial auszusehen?
Ja klar, je tätowierter Mann ist, desto mehr assi und gefährlich sieht man aus. Es ist doch wahnsinn, wie schnell die leute dann anfangen zu urteilen.
cavalera
schrieb:
Kein „Mum“ Tattoo über dem Herzen eingerahmt in eben solches?
Klar, und dann noch eine Papnase und Clownsschminke.
Dini1909
schrieb:
Es kommt immer darauf an,was für ein Motiv welche Körperstelle und vorallem was man selbst darüber denkt bzw wie man sich "gibt"
Ja, die auswahl der stelle, das Motiv, die Qualität des Tattoos haben einen starken einfluss darauf, ob es Assi ausschaut. Ach übrigens, elegante Kleidung in Kombination mit Tattoos kann auch gut ausschauen.
Björnar
schrieb:
Ich finde Tattoos mittlerweile so normal in der Gesellschaft, dass ich mir schon manchmal als Freak vorkomme, weil ich keines hab'. :D
Nein, deshalb bist du kein Freak. So häufig sind Tattoos dann doch nicht.



melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

30.03.2020 um 23:35
Avantega
schrieb:
Klar, und dann noch eine Papnase und Clownsschminke.
Das würde mir in der Tat Angst machen ;)



melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

30.03.2020 um 23:37
Das war auch eher scherzhaft gemeint aber je nachdem, in welchen Kreisen man sich so bewegt, ist man doch eher die Ausnahme, wenn man keines hat.

Gerade im Sommer wenn man durch die Stadt läuft, sieht man - finde ich - schon sehr viele tätowierte Menschen. Deswegen ist das für mich schon lange nix mehr Besonderes oder macht gar jemanden zum "Asozialen". Da braucht's schon mehr, dass ich jemanden gedanklich vielleicht so bezeichne.



melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

30.03.2020 um 23:54
Also ich persönlich habe eigentlich nur positive Erfahrungen gemacht. Die Leute schauen im Sommer und wenn ich merke dass die versuchen alles zu erkennen und zu entziffern frage ich dann ob ich behilflich sein kann.
Die Mehrheit findet das cool und es entwickeln sich interessante Gespräche. Der minimale Teil der sich dann beschämt (vielleicht auch angewidert wegdreht, geht mir vierspurig am arsch vorbei.



melden