Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

170 Beiträge, Schlüsselwörter: Asozial, Tattoos, Ansehen

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

28.05.2015 um 12:37
@stanmarsh

Kommt noch dazu, das häufig die Tattoos die "Lebensgeschichte" erzählen sollen. Ich frage mich nur, was Sterne, Schmetterlinge,chin. Zeichen, Tribals,etc.. da groß erzählen, außer das man gerade auf den trendigen Zug aufspringt, weil die Motive gerade "In" sind?

@laucott

Ist aber für die aktuelle ältere Generation irgendwo verständlich, wenn man mit Tattoos negative Erinnerungen wie Knast oder Brandmarkung durch den letzten Weltkrieg (Nummerierung durch KZ) verbindet.
Die nächste Generation wird es dann wieder lockerer sehen, da sind dann schon mehr tätowierte drunter.


melden
Anzeige

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

28.05.2015 um 14:42
@schnitzel
Ja, auch nicht unwahr, aber ne Billigbier ist immer noch günstiger als ein Tattoo:)


melden
joules
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

28.05.2015 um 14:53
Kann man schon so betrachten.. wenn auch sich die Bedeutung etwas gewandelt hat.


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

28.05.2015 um 16:16
joules schrieb:Kann man schon so betrachten..
Wie meinen...?


melden
DaXx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

28.05.2015 um 16:22
Joghurtbecher schrieb am 13.05.2015:Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?
Solange es kein hakenkreuz oder so ist...nö.

Warum auch?!


melden
joules
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

28.05.2015 um 16:24
@laucott
Du schon wieder?!
Kann ich nicht irgendwo mal meine Meinung reinrotzen, ohne dass Fragen gestellt werden? :D


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

28.05.2015 um 16:40
@joules

Ei,Ei,Ei mein Lieber (oder Liebe?) , nee so einfach "reinrotzen" iss nicht, schiess mal los :)


melden
joules
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

28.05.2015 um 16:50
@laucott
Ist doch ganz einfach, Tattoos waren ursprünglich häufig in der kriminellen und Gefängniszene verbreitet; siehe auch yakuzas. Sie dienten als Abgrenzung, teil fremdbestimmt, zur sozial friedlicheren Gruppe. Die Popularität stieg doch auch in der Szene, die sich selbst eher als Outlaws betrachtete oder betrachten wollte. Aber auch als Körperschmuck dient es als Veranschaulischung von Exclusivität, als Abgrenzung von anderen und Betonung der Indivualität. Wobei das letztere nicht als asozial im Sinne von gesellschaftsschädigend betrachtet werden kann, aber durchaus als asozial im Sinne von außerhalb der Norm, des sozialen Gefüges etc..

Übrigens bin ich nicht dein Lieber und irgendwelche Gefühle wie Liebe habe ich leider auch nicht für dich! :troll:


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

28.05.2015 um 17:17
joules schrieb: Tattoos waren ursprünglich häufig in der kriminellen und Gefängniszene verbreitet;
Ja, Du erwähnst schon richtigerweise"waren".
Die Threadfrage lautet aber:
Joghurtbecher schrieb am 13.05.2015:Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?
und das bezieht sich nicht auf 1970 oder so, sondern auf die Gegenwart.
Also, sind für Dich Tattoos im "Heute" asozial oder nicht? Hol nicht immer so weit aus und eier nicht rum sondern schreib Deine Meinung:).
joules schrieb:Übrigens bin ich nicht dein Lieber und irgendwelche Gefühle wie Liebe habe ich leider auch nicht für dich!
Ups, und Spass versteht er auch nicht, schade...


melden
joules
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

28.05.2015 um 17:23
@laucott
Ich wüsste nicht, wieso ich ältere Mitmenschen die sich vor mehr als ein paar Monaten, Tattoos haben stechen lassen, unberücksichtigt lassen sollte. Lies den Threadtitel dann bitte noch genauer. Wer Tattoos trägt und sich nicht im Hier und Jetzt welche stechen lässt, ist das Thema.
Ich eiere nicht rum, hab meine Meinung doch schon gesagt. Nur kenne ich schlecht jeden einzelnen Tattoowierten und seine Motive. Also werde ich da auch nicht pauschalisieren.
laucott schrieb:Ups, und Spass versteht er auch nicht, schade...
Schade? Wieso? Schraub mal deine Erwartunen runter! :D


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

28.05.2015 um 17:33
joules schrieb:Wer Tattoos trägt und sich nicht im Hier und Jetzt welche stechen lässt, ist das Thema.
Nein, ließ bitte den EP, da schreibt ein junger Mann vom hier und jetzt.
Nur meine Eltern sind total dagegen obwohl ich längst Volljährig bin. Sie sind der Meinung dass es total "asozial" aussehen würde mit Tattoos herumzulaufen. Ist das wirklich so? Oder haben die einfach nur eine altmodische Ansicht?
Nur ein Auszug falls Dir das Lesen schwerfällt ;)


melden
joules
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

28.05.2015 um 17:51
@laucott
Ändert auch nicht viel an der Sache. Sich nicht mit der Geschichte, Bedeutung und Wirkung von Tattoos zu beschäftigen ist unverantwortlich. Also sollte auch ein heutiger Jugendlicher wissen, dass er beispielsweise schlechtere Berufschancen hat. Das in Kauf zu nehmen, um seinen Körper mit alten Verzierungen von Kriminellen zu "verschönern", ist halt nicht besonders sozial..


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

28.05.2015 um 18:34
joules schrieb:Ändert auch nicht viel an der Sache.
Doch tut es, Du siehst es nur nicht;)
joules schrieb:Also sollte auch ein heutiger Jugendlicher wissen, dass er beispielsweise schlechtere Berufschancen hat.
Ist das so? Die Chefs von heute sind doch zum grossen Teil nicht mehr "altbacken".
In meiner Bankfiliale arbeitet seit Sept. ein Azubi und stell Dir vor der hat ein Tattoo am Arm, wie der wohl seine Ausbildungsstelle bekommen hat?
joules schrieb: um seinen Körper mit alten Verzierungen von Kriminellen zu "verschönern", ist halt nicht besonders sozial..
Alte "Knasttattoos" haben mit den heutigen Stechereien gar nichts zu tun.


melden
joules
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

28.05.2015 um 18:41
@laucott
Einzelfälle sind unerheblich für das Ganze. Es ist nunmal Fakt, dass Menschen mit Tattoos eher Karrierehindernissen gegenüberstehen.
Außerdem ist ein Arm-Tattoo bei einer bankenüblichen Kleiderordnung eh nicht sichtbar. Wozu also der Einwand?
laucott schrieb:Alte "Knasttattoos" haben mit den heutigen Stechereien gar nichts zu tun.
Doch, auch heutige Tattoos sind von dem Image nunmal nicht gänzlich befreit und einige Tattoos werden sicherlich auch noch gestalterisch daran angeleht sein.


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

28.05.2015 um 19:11
joules schrieb:Außerdem ist ein Arm-Tattoo bei einer bankenüblichen Kleiderordnung eh nicht sichtbar. Wozu also der Einwand?
Blödsinn, wenns wärmer wird werden kurzärmlige Hemden getragen.
Daran sehe ich das Du nur darauf aus bist zu provozieren, und Du tust es auf Teufel komm raus. Kannst es einfach nicht lassen gel?
Du liesst Dich in einen Thread checkst die Anzahl der Meinungen und vertrittst geziehlt die wenigen Meinungen anderer Spassvögel, eben weil Du provozieren möchtest. Und ich bin mir ziemlich sicher das Dein geäusserter Quark nicht mal Deine eigene Meinung ist.
Fazit: Ich hab Dich harmlos angesprochen und versucht durch Spässle das ganze aufzulockern. Von dir kommt aber nur Bullshit und Polemik, heisst ich brech das jetzt ab und werde Dich nicht mehr adden, das gleiche erwarte ich von Dir.


melden
joules
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

28.05.2015 um 19:21
@laucott
Ja, bei der Sparkasse in irgeneinem Kuh-Dorf villeicht. Der Dresscode von seriösen Banken gebietet immer noch ein langärmliges Hemd bzw. einen Anzug.

Dein persönlicher Kram interessiert mich nicht. Aufs @tten kann ich aber gerne verzichten..


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

28.05.2015 um 19:50
:popcorn:


melden

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

28.05.2015 um 20:06
@laucott
Es ist wahr, dass man in manchen Berufen eine schlechtere Chance mit einem Tattoo am Handgelenk oder an anderen sichtbaren Stellen hat. Wenn man behauptet, dass es nicht so wäre, dann ist es Quatsch. :D Natürlich wird kein Chef deine Bewerbung ablehnen mit dem Grund "Tattoo am Arm", aber was er sich denkt weiß man nicht. Natürlich ist das nicht bei allen so, aber bei "altmodischen" Chefs kommt das durchaus vor.
Du arbeitest also in einer Bank? Und da darf man am Arm sichtbare Tattoos haben?
Finde ich komisch. Meine beste Freundin arbeitet auch bei einer Bank und da sind sichtbare Tattoos verboten. Genauso wie Piercings oder "auffällige" Frisuren wie z.B. Undercut.


melden
Vanilleduft
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

28.05.2015 um 21:16
Ciela schrieb:Du arbeitest also in einer Bank? Und da darf man am Arm sichtbare Tattoos haben?
Genau hierzu habe ich auch ein Beispiel :)
Recht aktuell sogar. Eine Bekannte von mir hat sich im Frühjahr ein Tattoo am Unterarm/Handfläche stechen lassen.
Es sieht nichtmal schlecht aus und es passt optisch sicher gut zu ihr.
Jedoch arbeitet sie mittlerweile nicht mehr in der Bank. Der Chef hat eine sehr offene Frage gestellt in einem Vier-Augen-Gespräch. Ob sie denkt, dass dies optisch zur Bank passe und ob sie so die Werte der Bank repräsentieren möchte.

Bankesn sind diesbezüglich immer noch sehr konservativ eingestellt. In vielen Berufen macht es jedoch nichts aus.
Es kommt sicher auch drauf an wo man tätowiert ist, was fr ein Bild und in welchem Maß.


melden
Anzeige
petronius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt man als "asozial" nur weil man Tattoos trägt?

29.05.2015 um 01:24
Absolut nicht und, ganz nebenbei, ist dieses Adjektiv in dem Zusammenhang auch vollkommen unangebracht, also reißerisch, polemisch.
Allerdings muss sich jeder der seinen Körper auf derlei dauerhafte, lebenslange Weise kennzeichnet, und dies aus Modegründen/Identitätsmotiven vollzieht, dem berechtigten Urteil ausgesetzt sehen, dümmer zu sein als ein Meter Feldweg.
Die Betreffenden werden sich keine Mühe machen diesen Vorwurf inhaltlich zu entkräften.
Der Grund ist offensichtlich.


melden
204 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt