Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

3.336 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Medizin, Psiram, Alternative Medizin ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

25.09.2015 um 23:13
@Bauli
wurde die Bekannte gezwungen alternative Medizin zu sich zu nehmen? Ist mein Ding wenn ich mir Mistelextrakt spritze gegen Krebs oder ne Chemo mache oder Beides von mir aus, geht dich genauso wenig was an.

@JohnDifool
ich schütte Orangensaft in 30 Gläser und fülle mit Wasser auf, und dann verschwindet der Orangensaft? Interessant..


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

26.09.2015 um 00:23
Gibt es im Jahr 2015 wirklich noch Menschen, die noch nie von Atomen bzw. Molekülen als kleinsten, sozusagen unteilbaren Einheiten eines Wirkstoffs gehört haben?

Liebe Homöopathen. Es ist ganz einfach:
Paul und Heinz haben 1000 Golfbälle. Die kippen sie (warum auch immer) in eine Regentonne mit 100 L Wasser und der Aufschrift "Urtinktur". Dann nehmen sie die Regentonne, schütteln gut, und kippen 10 L in eine neue, leere Regentonne. Es werden dabei in etwa 100 Golfbälle in der neuen Tonne landen. Paul füllt daraufhin 90 L Wasser hinzu, um wieder auf 100 L zu kommen, und Heinz schreibt "D1" auf die Tonne.
Nach erneutem gründlichen Schütteln wiederholen sie das Spiel. 10 Liter aus der "D1"-Tonne kommen in eine neue Tonne namens "D2", zusammen mit etwa 10 Golfbällen. Dann wird wieder auf 100 Liter aufgefüllt.
Nächster Schritt, man ahnt was kommt: 10 Liter aus "D2" werden in "D3" gefüllt, dann wieder auf 100 Liter aufgefüllt. In "D3" befindet sich nur noch ein einziger Golfball.
Jetzt wird es spannend: aus "D3" werden wiederum 10 Liter entnommen. In denen befindet sich aber mit einer Wahrscheinlichkeit von 90% gar kein Golfball mehr - die teilen sich ja nicht einfach, und wenn doch, könnte man damit nicht mehr Golf spielen. Paul und Heinz entnehmen also 10 Liter pures Wasser ohne Golfball, schütten es in "D4" und füllen nochmals auf 100 Liter auf.
Paul der Pharmakologe beendet das Experiment an dieser Stelle. Was anderes als Wasser ist ja nicht mehr in der Tonne und wird auch nicht mehr hineinkommen, wenn man ein bisschen was davon herausnimmt, in eine neue Tonne schüttet, und mit noch mehr Wasser auffüllt.
Heinz der Homöopath treibt das Spielchen noch eine Weile weiter, nämlich bis zur 10., 20. oder 200. Tonne.

Wo die 1000 Golfbälle hingekommen sind? Die liegen immer noch in den Tonnen "Urtinktur", "D1", "D2" und "D3". Aber damit wird ja nicht weitergearbeitet. Heinz besitzt am Ende der Prozedur ein Fass namens "D200" mit 100 Litern golfballfreiem Wasser. Aus denen füllt er 10.000 Flaschen zu je 10 mL ab und verkauft sie zu je 10€ als homöopathisches Mittel "Golfball D200" gegen Kopfschmerzen (weil Golfball gegen Schädel = Kopfaua, ne). Von den 100.000 Euro kauft er sich einen fetten Sportwagen. Und am nächsten Tag nimmt er nochmal 10 Liter aus der "D199"-Tonne und macht eine neue "D200"-Tonne.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

26.09.2015 um 00:23
@darkylein

Eine Potenzierung bzw. Verdünnung D30 bedeutet genau genommen, dass 1 Teil Ursubstanz mit 9 Teilen Lösungsmittel verdünnt wird, z.B. 100 ml Pflanzenextrakt mit 900 ml Wasser. Das Ergebnis ist dann ein Liter einer Verdünnung im Verhältnis 1:10, die von Homöopathen als D1 bezeichnet wird.
Im nächsten Schritt wird diese D1-Verdünnung nochmals 1:10 verdünnt, wodurch eine Verdünnung des ursprünglichen Pflanzenextrakts von 1:100 gewonnen wird usw.
Dieser Vorgang wird bei einem D30-Präparat insgesamt 30-mal wiederholt. Dadurch erhält man folglich ein Produkt, in dem die Ursubstanz 1:1000000000000000000000000000000 verdünnt wurde.

Da aber die höchstmögliche Teilchenzahl pro Volumen durch die Loschmidt-Konstante genau definiert ist, ist es so gut wie unmöglich, dass in einem D30-Präparat auch nur ein einziges Molekül der Ausgangssubstanz enthalten ist.
Zitat von darkyleindarkylein schrieb:ich schütte Orangensaft in 30 Gläser und fülle mit Wasser auf, und dann verschwindet der Orangensaft? Interessant..
Warum in 30 Gläser?
Der Orangensaft wir nur in ein einziges Glas geschüttet und daraufhin 30-mal im Verhältnis 1:10 weiter verdünnt.
Nach dem letzten Verdünnungsschritt (bzw. schon lange vorher ;)) ist der Orangensaft tatsächlich verschwunden.
Interessant! Nicht wahr? :)


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

26.09.2015 um 00:38
@Solifuga
Das nenne ich mal gutes Erklärbär-Teamwork. :D


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

26.09.2015 um 07:59
@darkylein

Siehst du, da setzt es an. Wenn man sich eine Chemo geben läßt und ein Erleuchteter verschreibt Mistelextrakt oder was auch immer, ist dieses mit ehtischen Grundsätzen nicht vereinbar. Also willst du mir den Mund verbieten, damit die Erleuchteten ein leichteres Spiel haben? Mit der Begründung: "Das geht dich nichts an?" Ich würde mal sagen, wenn jemand eine Chemo bekommt, dann sollte ein Erleuchteter nicht reinpfuschen.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

26.09.2015 um 09:37
@Bauli
es verbietet Dir niemand den Mund, man kann Menschen aber auch nicht verbieten, alternative Medizin für sich selbst, als mündiger Bürger, als Option oder Komplementärmedizin zu wählen.

Warum geht eigentlich niemand von den Kritikern auf den schönen Artikel bezüglich des Placebovorwurfs ein?


1x zitiertmelden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

26.09.2015 um 09:42
@Tussinelda
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:es verbietet Dir niemand den Mund, man kann Menschen aber auch nicht verbieten, alternative Medizin für sich selbst, als mündiger Bürger, als Option oder Komplementärmedizin zu wählen.
Aber man sollte alles tun um zu verhindern das erwachsenen Lebenswichtige behandlungen für ihre kinder unterlassen und ihnen stattdessen MMS, NGM oder ähnliche "alternative "Heilmethoden"" verabreichen. Es kann nicht sein das es legal ist sein Kind zu foltern.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

26.09.2015 um 09:44
@interrobang
und wer schreibt hier, dass dies gemacht werden sollte? Kannste Zitate liefern? Ich denke nicht,oder? Man kann nicht alle alternativen Heilmethoden in einen Topf werfen, auch wenn Du das gerne machen würdest.


1x zitiertmelden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

26.09.2015 um 09:45
@Tussinelda
Genau um diese "alternative Medizin" geht es heir aber. Wen du darüber nicht schreiben willst dan mach halt einen eigenen tread auf wo du Diattipps gibst.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

26.09.2015 um 09:48
@interrobang
na dann erkläre das bitte mal ALLEN, die hier über jedwede alternative Behandlung herziehen, inklusive Dir ;)


melden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

26.09.2015 um 09:54
@Tussinelda
wo ist der unterschied zur Homöopathie? alles ist moderner aberglaube der kinder schädigt. das eine direkt das andere indirekt.

die Ablehnung der modernen medizin geht ja schon soweit das es impfgegner gibt oder quacksalber mit homöopatie versuchen ebola zu heilen.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

26.09.2015 um 10:08
@interrobang
und schon vermischst Du wieder alles........bestehst aber bei mir darauf, mich gefälligst ans Thema zu halten......jaja


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

26.09.2015 um 10:10
@interrobang das Problem ist aber, dass du immer wieder von Schädigung und Ablehnung ggü der Schulmedizin sprichst. Zeige doch mal eine Quelle auf, in der steht, dass die meisten Homöopathen und Ärzte (selbst Schulmediziner), die homöopathische Mittel oder alternative Mittel anbieten, absolute Gegner der Schulmedizin sind?

genau dasselbe ist es bei den Impfungen. Viele deiner angeblichen Gegner hinterfragen einfach nur und üben Kritik. Es gibt auch solche, die ihre Kinder gegen NICHTS impfen lassen, aber das sind die wenigsten.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

26.09.2015 um 10:18
Man muss kein Biologe, Chemiker oder Arzt sein um dien hier mehrfach erklärten (mit Worten oder Videos) Potenzierungshumbug zu raffen, man muss noch nicht einmal die Hauptschule abgeschlossen haben.
Alles was man braucht ist 5 Minuten Zeit einen Messbecher etwas Alkohol und eine Wasserleitung (Benutzt man die Mehrglasmethode nach Hahnemann sind demnach so viele saubere Gläser vorzuhalten wie man benötigt um den Humbug zu raffen, d. h. einige werden wohl noch Gläser leihen oder kaufen müssen)
Die "Urtinktur" sei ein guter Single Malt Scotch, nehmen wir den 10 Jahre alten Springback (wir brauchen ja nicht so viel, da darfs ruhig was Gutes sein).
Nun nimmt man 1 Teil der Urtinktur und 9 Teile Wasser. 10 Schüttelschläge und schon hat man Springback D1. Nun weiss ja jeder Heckenpenner Mensch, dass die Wirkung von Alkohol mit zunehmender Verdünnung nachlässt.
Jeder Mensch?
Nein, es hält sich beständig eine Menschengruppe für schlauer als der Rest der Welt und glaubt, dass sich durch Verdünnung und Potenzierung mittels Schüttelschlägen die Wirkung der verdünnten und potenzierten Substanz (in unserem Fall Alkohol) immens steigern lässt.
D1 sollt natürlich schon mächtiger reinhauen als der normale Scotch, aber die Homöopathen sind ja gerade erste am Anfang.
Es werden von Firmen Potenzierungen bis zu D1000 geliefert (und es gibt tatsächlich Menschen die das auch schlucken (gleich zweifach :D )).
Um die, die es begriffen haben, nicht unnötig zu langweilen, hier Wikipedia: Potenzieren (Homöopathie)#Beispielverd.C3.BCnnungen kann man nachlesen welche Wirkstoff"mengen" in gängigen Verdünnungen Potenzierungen noch vorhanden sind, ein Video dazu hatte ich ja gestern schon eingestellt.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

26.09.2015 um 10:32
Kann man sich nicht einfach darauf einigen, dass nicht schädliche Homoöpathie als Ergänzung zu 'Schuldmedizin' positiv für den Gemütszustand und entsprechend für die Gesundheit sein kann? Hat man sich darauf geeinigt, kann man auf die wirklich gefährlichen Quacksalber-Mittel eingehen.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

26.09.2015 um 10:33
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Alles was man braucht ist 5 Minuten Zeit einen Messbecher etwas Alkohol und eine Wasserleitung (Benutzt man die Mehrglasmethode nach Hahnemann sind demnach so viele saubere Gläser vorzuhalten wie man benötigt um den Humbug zu raffen, d. h. einige werden wohl noch Gläser leihen oder kaufen müssen)
Die "Urtinktur" sei ein guter Single Malt Scotch, nehmen wir den 10 Jahre alten Springback (wir brauchen ja nicht so viel, da darfs ruhig was Gutes sein).
Wer Homöopathie auf derart kindische Art und Weise definiert muss sich nicht wundern, das er sie nicht kapiert und schon fast zwanghaft dagegen protestieren muss. Genau wie Kinder die sagen, "nee meinen Spinat mag ich nicht der ist so eklig grün und schmeckt wie K..... "


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

26.09.2015 um 10:36
@Aldaris
Zitat von AldarisAldaris schrieb:Kann man sich nicht einfach darauf einigen, dass nicht schädliche Homoöpathie als Ergänzung zu 'Schuldmedizin' positiv für den Gemütszustand und entsprechend für die Gesundheit sein kann? Hat man sich darauf geeinigt, kann man auf die wirklich gefährlichen Quacksalber-Mittel eingehen.
Das ist einer der besten und intelligentesten Beiträge, die ich bisher aus von der oppositionellen Seite her gelesen habe. Differenzieren ist da ja meistens nicht drin.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

26.09.2015 um 10:38
@Tussinelda
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Man kann nicht alle alternativen Heilmethoden in einen Topf werfen
Das tun sie doch selber: alternative "Medizin" ist eben keine richtige Medizin und schon gar keine Alternative zu ihr. Wer keine richtige Medizin braucht, aber trotzdem unbedingt was einwerfen muß, um über seine Wehwehchen hinwegzukommen, der kann sie von mir aus ruhig nutzen. Nur soll er dann eben nicht behaupten, das sei mehr als ein teures Placebo.


@Kayla
Zitat von KaylaKayla schrieb:Da Du behauptest sie ausführlich zu kennen, muss ich sie Dir ja nicht mehr erläutern.
Um das simile-Prinzip erläutern zu können müßtest du es erstmal verstehen, wovon leider nach wie vor nichts zu bemerken ist. Akzeptierst du denn inzwischen wenigstens, daß es die Grundlage der Homöopathie darstellt, oder willst du es bei der nächstbesten Gelegenheit wieder abstreiten? Irgendwie scheinst du vor dieser einfachen Frage eine Heidenangst zu haben...


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

26.09.2015 um 10:39
Zitat von RambaldiRambaldi schrieb:Schon erstaunlich mit welcher dreisten Verlogenheit Kayla da einfach wieder den Rest des Artikel unterschlägt, bei der Urtinktur aufhört und das ganze Konzept der "Potenzierung" ignoriert.
Ja schon klar, von Dir kommen immer die selben Unterstellungen, von daher sind sie mir auch egal.:)


@Rambaldi


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

26.09.2015 um 10:42
@JohnDifool
Zitat von JohnDifoolJohnDifool schrieb:Schließlich weiß auch jeder Halbaffe, wie James Bond seinen Martini trinkt
Ok, Du als Trockennasenaffe weißt es wahrscheinlich dann nicht.:)


melden