Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

3.336 Beiträge, Schlüsselwörter: Medizin, Psiram, Alternative Medizin, Scharlatan, Quacksalber
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

13.08.2016 um 14:15
Zum Thema Impfen, noch mal ein sehr guter Blogbeitrag der aufzeigt was durch Impfungen alles verhindert wird

https://blog.psiram.com/2016/08/kopp-verlag-zehn-gruende-warum-sie-ihre-kinder-nicht-impfen-lassen-sollten/


melden
Anzeige

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

01.09.2016 um 21:05
http://www.20min.ch/schweiz/tessin/story/19856842

Wieder einmal hat der Glaube an hamersche Medizin ein Opfer gefordert...


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

01.09.2016 um 21:38
Wie ich schon mal erwähnte, auch ein Kollege starb an Leukämie. Seine Heilpraktikerin riet ihm, wie er mit noch Monate vor seinem Tod mitteilte, ausdrücklich von der Schulmedizin ab. Das hielt er damals noch für ein Zeichen von Kompetenz.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

01.09.2016 um 21:41
@rambaldi
Hamer wieder! Ich dachte, der wäre ins Exil geflüchtet?


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

01.09.2016 um 21:46
Ermittlungen gegen Betreiber eines alternativen Krebszentrums

Die Staatsanwaltschaft Krefeld ermittelt gegen den Betreiber eines alternativen Krebszentrums in Brüggen wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung.

Ende Juli sind kurz hintereinander 3 Menschen nach einer Behandlung im besagten Krebszentrum verstorben, zwei andere Patienten mussten wegen lebensbedrohlicher Beschwerden behandelt werden.
Der Heilpraktiker behandelte seine Patienten mit dem nicht zugelassenen Präparat "3-Bromopyruvat" (kurz "3BP"), derzeit wird ermittelt, ob der Tod der Patienten mit der Gabe dieses Mittels in Zusammenhang steht.
Der Heilpraktiker und Betreiber des Zentrums bestreitet, dass etwas bei seiner Behandlung "falsch gelaufen" sei.
Er darf vorerst nicht mehr praktizieren.

Möglicherweise werden nun verstorbene Patienten exhumiert.

Deutschland baut den Heilpraktikern die niedrigsten Hürden in Sachen Gesetzgebung - in keinem anderen Land der EU, sind die Bestimmungen so lasch.
Dies machte sich der Betreiber des Krebszentrums zunutze und lockte viele Kunden aus den Niederlanden und Belgien in seine "Klinik".


Die Staatsanwaltschaft gab inzwischen die Räume der Klinik wieder frei, die Klinik selbst bleibt aber geschlossen:
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/viersen/staatsanwalt-gibt-praxis-in-krebsklinik-frei-aid-1.6201291

Pressekonferenz der Polizei und Staatsanwaltschaft:
http://www.rp-online.de/nrw/staedte/viersen/krebsklinik-in-brueggen-bracht-polizei-informiert-ueber-neue-erkenntnisse-ai...

Allgemeine Infos zum Fall:
http://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/krebsklinik-brueggen-mehr-faelle100.html

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/brueggen-ermittlungen-wegen-fahrlaessiger-toetung-gegen-heilpraktiker-a-110752...


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

02.09.2016 um 10:56
@Lepus
Hamer ist AFAIK (wobei das nicht so genau verfolge) immer noch im "Exil" in Norwegen.

Sein dämliches Gedankengut ist leider noch hier (bzw in dem Fall in Italien)


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

28.09.2016 um 09:41
https://andreawalterblog.wordpress.com/2015/11/04/ich-bin-energethikerin/


Eine schöne Aktion von Andrea Walter die jetzt Energethikerin mit Gewerbeschein, im Land der Depperln ist.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

01.10.2016 um 00:12
Entschuldigung, aber ist es nicht so, dass man Windpocken zum Beispiel nicht nur einmal kriegen kann? Und es als Kind am ungefährlichsten ist? Einmal impfen reicht nämlich nicht, das muss man dann ständig machen. Oder bin ich da jetzt zu altmodisch?


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

01.10.2016 um 00:21
sunshinelight schrieb:Entschuldigung, aber ist es nicht so, dass man Windpocken zum Beispiel nicht nur einmal kriegen kann?
Ja. Weil du danach eine Immunität aufgebaut hast.
Allerdings bleiben die Windpocken Viren lebenslang in deinem Körper und können wenn dein Immunsystem Geschwächt wieder angreifen und die sogenannte "Gürtelrose" auslösen.
Was nicht gerade ungefährlich ist.
sunshinelight schrieb: Und es als Kind am ungefährlichsten ist?
Jepp das stimmt.
sunshinelight schrieb:Einmal impfen reicht nämlich nicht, das muss man dann ständig machen. Oder bin ich da jetzt zu altmodisch?
Die Windpocken Impfung ist sehr umstritten weil es wohl dazu führen kann das Erwachsene nichtmehr mit genügend Windpocken Viren passiv in berührung kommen und so ihr Immunsystem anfälliger für die oben genannte "Gürtelrose" ist.

Und ob und wie oft du Impfen musst hängt von der Krankheit ab.


melden
Anzeige

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

01.10.2016 um 15:29
@Nerok
@sunshinelight

Jeder aufgebaute Immunschutz, sei es durch Krankheit oder Impfung, hält nicht ein Leben lang. Immunschutz durch eine durchgemachte Erkrankung hält um zwar einiges länger (angeblich im Schnitt an die 21 Jahre) als durch Impfen, aber trotzdem nicht lebenslang.

Wird gerne übersehen oder vergessen.

Was natürlich den Eindruck der lebenslangen Immunität etwas täuscht, ist, dass man ja auch als Erwachsener mit diversen Erregern in Berührung kommt, aber wenn jetzt die Immunität noch gegeben ist, dann wird die quasi aufgefrischt. Der Betroffene spürt entweder gar nichts oder ein bisschen jener typischen Symptome, die wir immer spüren, wenn unser Immunsystem am Arbeiten ist: Husten, Schnupfen, Niesen, Kopf- und Gliederschmerzen. Eben so, als wäre ein grippaler Infekt im Anmarsch, der dann aber nicht kommt.
All diese kurzen erkältungsähnlichen Symptome müssen aber nicht immer tatsächlich solche Infekte oder gar Grippe sein. Wenn sie schnell wieder vorbei sind, heißt das nur, dass das Immunsystem gerade mit einem Eindringling, wer immer das auch war, fertig geworden ist. Und das können durchaus auch Windpocken oder erneut Masern gewesen sein.

Meine letzte Tetanus-Aufrischung war mit einer Impfung gegen Keuchhusten kombiniert. Dabei wurde ich als Kind gegen Keuchhusten geimpft. Würde das ein Leben lang anhalten, dann müsste man eigentlich Tetanus nicht damit kombinieren.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

190 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt