Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

3.336 Beiträge, Schlüsselwörter: Medizin, Psiram, Alternative Medizin, Scharlatan, Quacksalber
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

06.02.2016 um 13:36
@DaveyB
....ja es bleibt einem das Lachen im Halse stecken.

Youtube: Shit Prenzlschwaben Say II - Masernparty


melden
Anzeige

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

06.02.2016 um 13:37
@off-peak
Das kommt sogar sehr oft vor, nur in meinen Fällen, war nichts mehr zu erfahren.
Bei einer Mutter vermute ich aber, dass es Konsequenzen gab, sie ist seitdem offline.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

06.02.2016 um 13:50
@Lepus

Siehste, das meinte ich. So eine Veränderung ist schon mal ein Hinweis.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

06.02.2016 um 13:53
@off-peak
@Lepus
...es gibt ja einen eigenen Thread hier über sogenannte "Entfuehrungen" durch die Jugendaemter.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

06.02.2016 um 13:53
@off-peak
Aber man kann nicht sagen, was passiert ist.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

- Kind ist in Obhut
- Mutter ist in U-Haft
- Mutter ist in der Psychiatrie
- Mutter hat tatsächlich dazu gelernt
- Mutter hat gerichtliche Auflagen bekommen, ihre Facebook/Youtube-Konten zu löschen


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

06.02.2016 um 13:55
@Balthasar70
Jopp, das eine hängt manchmal mit dem anderen zusammen - also die Mutter glaubt an alternative Medizin und hält das Jugendamt für eine Organisation, die Kinder entführt.

Sie begreifen nicht, dass sie der Grund für die Inobhutnahme sind.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

06.02.2016 um 14:01
@Lepus

Ich wage, Deinen vierten Punkt zu bezweifeln.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

06.02.2016 um 14:01
@off-peak
Ich auch, aber ich wollte mal nicht so sein.


melden
interrobang
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.02.2016 um 06:06
So. Eine neue Studie aus Australien dürfte zumindest dort der sargnagel für die homöopathie sein.
http://www.independent.co.uk/voices/need-any-more-proof-that-homeopathy-is-useless-weve-just-got-it-so-lets-finally-end-...


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

24.02.2016 um 15:36
@interrobang

Ich fürchte, dass sich die HP, wie jede Form vonGlauben, nicht so einfach durch Fakten sargnageln lässt.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

12.03.2016 um 14:46
Ein neuer Fall aus Kanada.
Eltern behandeln Meningitis mit Gemüsesaft

Als Ezekiel schniefte, glaubten die Eltern an Schnupfen. Doch auch als sich sein Zustand dramatisch verschlechterte, riefen sie keinen Arzt. Wochen später war er tot. Jetzt stehen sie vor Gericht.
http://www.welt.de/vermischtes/article153220652/Eltern-behandeln-Meningitis-mit-Gemuesesaft.html


melden
interrobang
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

12.03.2016 um 15:03
@Balthasar70
naja so neu is der fall nun auch nicht ^^
Angeklagt wurden sie schon 2013. Jetzt kommt der fall aber vor gericht.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

12.03.2016 um 15:25
....ein Fall der mir neu bekannt wurde *augenroll* und aktuell durch die Presse geht


melden
interrobang
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

31.05.2016 um 13:13
Am Mittwoch kommt eine Doku wie "Alternative Medizin" bei Krebs eingesetzt wird...

Schlimm Sowas...
http://www.swr.de/betrifft/betrifft-krebs-angst/-/id=98466/did=17302490/nid=98466/1n6r74x/index.html


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

31.05.2016 um 22:36
Und dass es Idioten gibt, die ihr Kind nicht behandeln lassen, ist jetzt genau der Beweis wofür? Dass jegliche Alternativmedizin Schrott ist?
Schlimm, wie dieser Thread hier verkommen ist.

@dh_awake
Schade, dass du nicht mehr schreibst. :(
Mochte deine Beiträge immer.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

31.05.2016 um 22:46
@Alicet
....Strohmann ... Es ist ein Indiz dafür, das der Glaube an den Glauben an mittelalterliche Behandlungsmdthoden töten kann....

http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Wenn-Eltern-den-Tod-der-eigenen-Kinder-in-Kauf-nehmen/story/13930467


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

31.05.2016 um 22:49
@Balthasar70
Sorry, ich verstehe den Satz nicht. Welcher Glaube an welchen Glauben?
Es ist doch kein Glaube, zuzusehen, wenn das eigene Kind (fast) stirbt, weil man ihm, statt dass man den Notarzt gerufen hätte, Quarkwickel oder so macht - das ist einfach nur Dummheit.
Dessen ungeachtet kann man allerdings von der Wirksamkeit von Quarkwickeln überzeugt sein.

Und was meinst du mit "Strohmann"?


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

01.06.2016 um 00:53
Alicet schrieb: Dessen ungeachtet kann man allerdings von der Wirksamkeit von Quarkwickeln überzeugt sein.
Diese können aber maximal auch nur so gut wirken wie man bereit ist an diese auch glauben zu wollen.
Placebos können bei "Alternativmedizin" in manchen Fällen vielleicht durchaus positiven Effekte hervorrufen, das macht sie allerdings noch lange nicht zu einer gleichberechtigten Alternative zur Schulmedizin. Zumal allein dieser Irrglaube unter Umständen sogar durchaus gefährlich werden kann wenn man sogar soweit geht professionelle ärztliche Behandlungen aus rein ideologischen Beweggründen abzulehnen und stattdessen für Betroffene z.B. homöopathische Behandlungsmethoden bevorzugen.

Solcherlei Entscheidungen kosteten schon so manche Menschen auf so unnötige Weise das Leben dass man darüber besser gar nicht mehr weiter drüber nachdenken mag.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

01.06.2016 um 06:30
@Libertin
Quarkwickel sind ein Hausmittel ur Fiebersenkung, ich weiß gar nicht was das mit Alternativmedizin zu tun haben soll.


melden
Anzeige

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

01.06.2016 um 14:35
Hab Arthrose in beiden Kniescheiben und einiges ausprobiert was der Markt an Sportler-Supplementierung für solche Fälle bereitstellt. Bin nicht sicher ob bei den Produkten aus dieser Sparte die Definition alternative Medizin passt, aber zumindest hab ich Erfahrung damit. Bei MSM, Chondroitin oder Glucosamin merkte ich kaum eine Veränderung die nicht auf die durchschnittlichen Schwankungen zurückzuführen wären, doch eines Tages kam ein Arbeitskollege und empfahl mir "Grünlippmuschelextrakt". Er selbst hatte schwere Gelenkprobleme in seinem rechten Handgelenk und fürchtete schon seinen Job aufgeben zu müssen.

Nach einer längeren Neuseelandreise waren seine Probleme weg und nach einiger Recherche über seine Ernährungsgewohnheiten dort meinte er die Ursache gefunden zu haben warum in Neuseeland Arthrose relativ unbekannt ist wie er sagte - die Fischreiche Ernährung und insbesondere die Grünlippmuschel wären daran Schuld. Da bei mir als nächster Step die Hyaluronsäure-Spritzen ins Knie an standen, worauf ich mich jetzt nicht wirklich freute, dachte ich mir "dann mal her mit dem Grünlippmuschi-Zeugs".

Etwa drei- bis vier Wochen später war ich Schmerz-frei und die Kniescheiben knacksten und knurbselten auch nicht mehr, jetzt laufen sie wieder rund. Ist mir echt egal ob es Placebo oder sonst was ist, wenn etwas meine Artrose aufhält bzw. rückgängig macht so das ich meine Knie wieder mit allerlei Kraftsportübungen malträtieren kann, dann ist das o.k. für mich ;)

Mein Orthopäde hat es mir jedenfalls nicht empfohlen, sondern ein Arbeitskollege der mit Medizin genau so viel am Hut hat wie ich. Wenn man nix zu verlieren hat sind Selbstversuche außerhalb der Schulmedizin nichts verwerfliches finde ich, solange es natürlich nichts akut Lebensbedrohliches ist. Falls aber doch und es darum geht keine Zeit zu verlieren haben wir allerdings nichts besseres als die Schulmedizin und wer darauf in akuten Notsituationen nicht zurück greifen will, dem ist echt nicht mehr zu helfen.

In einigen speziellen Fällen kann auch die Schulmedizin Körperverletzung sein(besonders wenn sie nicht richtig umgesetzt wird). Dazu schrieb ich bereits vor längerer Zeit meine Erfahrungen hier im Thread zum Thema Fluorchinolone, welche teils immer noch bei Lappalien eingesetzt werden, obwohl eigentlich durch den "rote Hand-Brief" untersagt, den aber scheinbar leider kaum ein Hausarzt ließt. Ein trauriges Thema für sich :(


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt