Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

3.336 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Medizin, Psiram, Alternative Medizin ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

20.06.2015 um 11:34
@Draiiipunkt0

Und auf welchem Level sind Leute anzusiedeln, die einfach mal irgendwo auftauchen, rummaulen und beleidigend sticheln? ;)

Ganz das höchste, intellektuelle Niveau dürfte es nicht sein.
Besonders dreist finde ich es ja, dann auch noch zu melden, wenn andere nachfragen, was das soll :D

Wenn du nicht in der Lage bist, angemessen zu diskutieren, dann schreib hier eben nichts.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

20.06.2015 um 11:38
Mein Freund studiert zufälligerweise Medizin und hatte bereits die schwachsinnige Aufgabe, homöopathische Mittel herzustellen...
Dabei wird der Wirkstoff so dermaßen verdünnt, dass er nicht mehr nachweisbar ist.
Manche "Präparate", die im Endeffekt verkauft werden, enthalten sogar von Anfang an keinen Wirkstoff, weil der Herstellungsprozess dermaßen schwachsinnig ist.
Naja, kann man ja auch alles auf wiki und anderen Seiten nachlesen...

@Kc
Glaubst du etwa daran?


2x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

20.06.2015 um 11:49
Zitat von Draiiipunkt0Draiiipunkt0 schrieb:Dabei wird der Wirkstoff so dermaßen verdünnt, dass er nicht mehr nachweisbar ist.
Manche "Präparate", die im Endeffekt verkauft werden, enthalten sogar von Anfang an keinen Wirkstoff, weil der Herstellungsprozess dermaßen schwachsinnig ist.
Vielen Menschen hilft das aber besser als das was uns die Pharmaindustrie verkaufen will.

Deswegen finde ich das die alternativen Heilmethoden ein durchaus legitimer ansatz sind Menschen zu helfen und zu therapieren.

Was diese Methoden in verruf bringt sind die vielen Scharlatane die sich auf diesem Gebiet tummeln , Hamer und co zb.

Aber es gibt auch zunehmend seriöse und Promovierte Ärzte die diese Ansätze sehr Erfolgreich einsetzen, wie gesagt Nebenwirkungen gibt es nicht.
Meine Hausärztin ist so eine Halbschamanin :D


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

20.06.2015 um 11:55
@Heijopei
Zitat von HeijopeiHeijopei schrieb:Vielen Menschen hilft das aber besser als das was uns die Pharmaindustrie verkaufen will.
Mit Homöopathie werden Milliarden umgesetzt...
Es handelt sich dabei also ebenfalls um eine Industrie.
Zitat von HeijopeiHeijopei schrieb:Deswegen finde ich das die alternativen Heilmethoden ein durchaus legitimer ansatz sind Menschen zu helfen und zu therapieren.
Solange dadurch niemand von einer wirklich notwendigen Behandlung abgehalten wird, kann doch jeder tun, was er will.
Wenn es Leute gibt, die Spaß daran haben, wirkungslose "Präparate" einzuwerfen, dann sollen sie es doch tun.
Zitat von HeijopeiHeijopei schrieb:Aber es gibt auch zunehmend seriöse und Promovierte Ärzte die diese Ansätze sehr Erfolgreich einsetzen, wie gesagt Nebenwirkungen gibt es nicht.
Meine Hausärztin ist so eine Halbschamanin
Na wenn dir Urin schmeckt ^^


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

20.06.2015 um 11:56
Zitat von Draiiipunkt0Draiiipunkt0 schrieb:Mein Freund studiert zufälligerweise Medizin und hatte bereits die schwachsinnige Aufgabe, homöopathische Mittel herzustellen...
Das müsste er gar nicht, wenn man nicht annehmen würde, das Homöopathie in Einzelfällen nutzt. Wozu weitere Studien, wenn Homöopathie schon vom Tisch wäre ? Es geht um den Nutzen und den will sich auch die Schulmedizin (Pharmaindustrie) nicht ganz wegnehmen lassen. Wer stellt Globulis her, der Fleischer um die Ecke, doch wohl kaum.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

20.06.2015 um 11:59
@Draiiipunkt0
Zitat von Draiiipunkt0Draiiipunkt0 schrieb:Na wenn dir Urin schmeckt ^^
Willst du wieder in die unsachlichkeit abdriften, oder ist dir an einer vernünftigen Diskussion gelegen?

Es liegt ganz alleine an dir.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

20.06.2015 um 12:00
@Kayla
Zitat von KaylaKayla schrieb:Das müsste er gar nicht, wenn man nicht annehmen würde, das Homöopathie in Einzelfällen nutzt.
Es ist wahrscheinlich Teil des Lehrplans, um den Studenten zu zeigen, dass es Quatsch ist.
Jedenfalls gibt es keinen Dozenten an der Uni, der davon überzeugt ist.


2x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

20.06.2015 um 12:06
@Draiiipunkt0
Zitat von Draiiipunkt0Draiiipunkt0 schrieb:Jedenfalls gibt es keinen Dozenten an der Uni, der davon überzeugt ist.
Aber es gibt welche mit Sicherheit, welche den Nutzen kennen und wo er anzuwenden ist. Wie schon gesagt, die Pharmaindustrie stellt auch Globulis her. Wenn ein Patient, durch angebliche Placebos besser auf sein Medikamennt anspricht, dann ist Homöopathie eben von Nutzen. An Heilung zu glauben ist Voraussetzung, diese auch zu erreichen, das ist längst erwiesen. Niemand kann zwangsgeheilt werden. Nimmt Jemand z.B. Kopfschmerztabletten und reagiert negativ darauf, werden sie nicht helfen, trotz nachgewiesener Wirksubstanz. Das ist mit allen Medikamenten so. Angst und Abneigung verzögern jeglichen Heilungsprozess.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

20.06.2015 um 12:09
Zitat von Draiiipunkt0Draiiipunkt0 schrieb:Jedenfalls gibt es keinen Dozenten an der Uni, der davon überzeugt ist.
Toll , und was sagt das aus ?
Es ist erwiesenermassen so das die eigenharnthraphie sehr wirksam ist, es wird zwar nicht an der Uni postuliert aber der positive effekt ist nicht zu leugnen.
Es wird davon ausgegangen das durch die Therapie mit Eigenurin das Körpereigene Immunsystem umkonditioniert wird.
Trinken muss man das auch nicht, man kann sich das auch Subkutan injiezieren lassen.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

20.06.2015 um 12:21
@antitheist
ich glaube es gibt kaum mehr Fachlichkeit, als jemand der das gelernt hat und auch ausübt bzw. ne Praxis dafür hat. Sorry wenn DU alle Quellen abschmetterst, dann ist das ganz alleine DEIN Problem. Ziemlich kindisches Verhalten jede Quelle mit ner Belanglosigkeit abzutun.

sonst kannste hier noch rumstöbern -> http://www.wahrendorff.de/unsere-einrichtungen/startseite/ Fachkrankenhaus für die Seele.
Körper und Seele zu behandeln, dies ist die Zielsetzung der Klinik für Psychiatrie, Psychotherpaie und Psychosomatik. Bei der Behandlung sehen wir den Menschen als Ganzes, als Einheit von Körper und Seele. Wir verstehen uns einem gemeindenah arbeitenden, sozialpsychiatrischen Konzept verpflichtet. Unsere Patienten werden in unmittelbarer Nähe ihres Wohnorts behandelt und nachbetreut.
Quelle : http://www.klinikum-duisburg.de/unser-leistungsspektrum/fachabteilungen/psychiatrie-psychotherapie-und-psychosomatik.html (Archiv-Version vom 20.06.2015)


melden
interrobang Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

20.06.2015 um 12:22
@Heijopei
es ist erwiesen? hast du dazu studien?


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

20.06.2015 um 12:40
@Kayla
@Heijopei
@interrobang
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Homöopatie ist keine Naturheilkunde.
Es ist wirklich nicht Naturheilkunde, beruht auf eigener Methode. Obschon es auch auf Pflanzenbasis , und deren Wirkstoffen operiert.
Die Homöopathie ist eine weit verzweigte Praxis mit vielen Varianten. Alle homöopathischen Lehren berufen sich auf Hahnemann und das Ähnlichkeitsprinzip, weichen aber in anderen Punkten teilweise erheblich voneinander ab.
..
Bis heute existiert weder ein formaler, reproduzierbarer Nachweis noch eine akzeptable naturwissenschaftliche Begründung für eine Wirksamkeit homöopathischer Arzneimittel, die über den Placebo-Effekt hinausgeht.[12][183] Die Homöopathie wird von der wissenschaftlichen Medizin als wirkungslose, in einigen Fällen sogar gefährliche Behandlung abgelehnt.[10]

Weiterhin werden auch die theoretischen Grundprinzipien der Homöopathie angegriffen. Das Ähnlichkeitsprinzip (siehe auch Magisches Denken) sei von Hahnemann durch seinen Selbstversuch mit Chinarinde belegt worden. Dieser ist jedoch nicht reproduzierbar, und Hahnemann zeigte möglicherweise bloß eine allergische Reaktion auf die Chinarinde.[30] Das zweite wichtige Prinzip der Homöopathie, das besagt, dass homöopathische Mittel in „potenzierter“ Form wirksamer seien als Urtinkturen, gilt nach heutigen medizinischen und physikalischen Erkenntnissen als widerlegt, da geringere Wirkstoffkonzentrationen eine geringere Wirkung zur Folge haben.
Wiki

Sowie Bachblüten, Schüsslersalze etc., sind Eigene Bereiche, die eher in Bereich Esoterik als Medizin gehören.


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

20.06.2015 um 12:53
@Heijopei
Harnstoff wird in der evidenzbasierten Medizin zur Behandlung mancher Hautkrankheiten eingesetzt.
Harnstoff kommt in vielen Hautcremen vor. Aber Eigenurin würde ich höchstens für Notfalleinsatz beim Kontakt mit giftigen Quallen einsetzen, dort solls das Beste sein! Äusserlich!


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

20.06.2015 um 13:02
@darkylein
Denke @antitheist hat Facharzt für Psychosomatik mit selbsternanntem Heilpraktiker mit Wochenendkursabschluss verwechselt! :D


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

20.06.2015 um 13:04
@interrobang
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:es ist erwiesen? hast du dazu studien?
http://www.internisten-im-netz.de/de_eigenharn-therapie_1701.html
Studien sind nicht notwendig weil es kein zulassungspflichtiges medikament ist.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

20.06.2015 um 13:10
@Heijopei
Falls ich einer von diesen Krankheiten •
Akute und chronische Infektionen

•Degenerative Prozesse, z.B. rheumatische Erkrankungen
•Blutbildungsstörungen
•Immunstimulation und Rekonvaleszenz
•Allergien
•Hauterkrankungen
•Durchblutungsstörungen

leiden sollte, komme ich vielleicht darauf zurück. Paar plausible Ansätze hats ja schon.
Allerdings kann ichs mir bei der homöopathisch verdünnten Version einfach nicht vorstellen.

"Wirkprinzip & Durchführung

Die Eigenharn-Therapie funktioniert nach einem ähnlichen Wirkprinzip wie die Eigenblut-Therapie. Die Anwendung erfolgt oral, über Injektionen oder äußerliche Anwendungen. Der Harn kann sowohl in seiner ursprünglichen Form als auch kombiniert mit Medikamenten oder homöopathisch verdünnt verabreicht werden."


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

20.06.2015 um 13:14
@lilit
Zitat von lilitlilit schrieb:Allerdings kann ichs mir bei der homöopathisch verdünnten Version einfach nicht vorstellen.
Ich auch nicht, deswegen bin ich in vollen gegangen und habs getrunken weil mir Spritzen unheimlich sind.

Ich kann nur sagen das es ein durchschlagender Erfolg war , ich bin seit dem Beschwerdefrei was meine Allergie angeht, man muss das allerdings eine Zeitlang durchziehen .


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

20.06.2015 um 13:26
@Heijopei
Ok,
gegen Pollenallergie kann ichs mir schon vorstellen. Unter ärztlicher Kontrolle, also Urin muss gesund sein, getest sein auf Bakt.

Es gibt ja auch Schlimmeres, wirksam eingesetzt.
Der letzte Ausweg ist manchmal nicht Marmor gepflastert, sondern mit Exkrementen beschmiert. Wenn die Darmflora zerstört ist und Keime den Körper angreifen, wenn nichts anderes hilft, soll eine Stuhlspende erstaunliche Erfolge erzielen.
.. Normalerweise erholt sich die Verdauung von der Säuberungsaktion innerhalb der nächsten Wochen. Manchmal nutzen jedoch weniger harmlose Darm-Bakterien wie Clostridium difficile die Chance, breiten sich massenhaft aus und verdrängen die gesunden Mitbewohner des Darms.

Während eine Clostridium-Infektion früher nur selten Probleme gemacht hat, gehört sie heute zu den am häufigsten auftretenden Krankenhausinfektionen in Europa.
http://news.doccheck.com/de/605/stuhlspende-kot-couture-sozusagen/

Aber das führt jetzt wirklich zu weit!


melden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

20.06.2015 um 13:45
@lilit
Es gibt ja auch Schlimmeres, wirksam eingesetzt.

Der letzte Ausweg ist manchmal nicht Marmor gepflastert, sondern mit Exkrementen beschmiert. Wenn die Darmflora zerstört ist und Keime den Körper angreifen, wenn nichts anderes hilft, soll eine Stuhlspende erstaunliche Erfolge erzielen.
.. Normalerweise erholt sich die Verdauung von der Säuberungsaktion innerhalb der nächsten Wochen. Manchmal nutzen jedoch weniger harmlose Darm-Bakterien wie Clostridium difficile die Chance, breiten sich massenhaft aus und verdrängen die gesunden Mitbewohner des Darms.

Während eine Clostridium-Infektion früher nur selten Probleme gemacht hat, gehört sie heute zu den am häufigsten auftretenden Krankenhausinfektionen in Europa.

http://news.doccheck.com/de/605/stuhlspende-kot-couture-sozusagen/

Aber das führt jetzt wirklich zu weit!
Du hast dir das anscheinend nicht richtig durchgelesen und assozierst das mit was ekligem.

Es geht darum die für den Menschen lebenswichtige Darmflora wiederherzustellen.

Als ich wegen meiner Divertikulose im Krankenhaus war habe ich 3mal am Tag einen Tropf mit Breitbandantibiotikum bekomme um die entzündung aus meiner Bauchhöhle zu bekommen, ne gute woche lang.

Es war sehr intressant mal zu erleben was es bedeutet innerlich abgestorben zu sein, wenn die Darmflora weg ist.

Die Darmflora ist Lebenswichtig und trägt erheblich zum wohlbefinden bei, Bakterien sind eigentlich unsere Freunde wenn sie dort sind wo sie hingehören.

Deswegen bin ich dagegen zu reinlich zu sein und seine Kinder vom Dreck fernzuhalten, Keime sind immer da und man muss dem Körper die Chance geben sich darauf einzustellen.
Was dabei rauskommt wenn man das der Industrie überlässt sieht man daran das die Multirestenten Keime immer mehr auf dem vormarsch sind.


1x zitiertmelden

Alternative "Medizin" = Körperverletzung?

20.06.2015 um 13:49
@Heijopei
Zitat von HeijopeiHeijopei schrieb:Du hast dir das anscheinend nicht richtig durchgelesen und assozierst das mit was ekligem.

Es geht darum die für den Menschen lebenswichtige Darmflora wiederherzustellen.
Nein überhaupt nicht, ich weiss dass Urin sauber ist,
im Gegensatz zu Scheisse.
habe nur kürzlich ein Dok gesehen wo diese Stuhleinläufe vorkamen, und war ziemlich interessant.
Das dies nicht vergleichbar ist, ist schon klar, es handelte sich um wirklich schwere Fälle, von Darmkrankheit, nicht vergleichbar mit Pollenallergie.

Obschon, Wirkung besteht auf ähnlichem Prinzip,
man führt sich etwas zu, was Immunsystem stärkt.


1x zitiertmelden