Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

1.871 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Einbruch, Selbstjustiz, Osteuropäer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 19:16
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und genau deshalb ist es fatal, eine griffbereite geladene Waffe zu haben, denn man überreagiert womöglich, schätzt eine Situation falsch ein, tötet einen Menschen und muss dann damit leben und möglicherweise mit einer Anklage und Schuldspruch. Wer eine Waffe hat wählt offenbar nicht unbedingt ein milderes Mittel.
Naja. In manchen Situationen hätte ein entschlossener Mann (oder eine Frau) mit einer griff- und schussbereiten Waffe dutzende Menschenleben retten können. Aktuelles Beispiel: Es soll rund 30 Minuten gedauert haben, bis die Polizei vor Ort war.

http://www.bild.de/news/ausland/isis/augenzeugen-tunesien-video-41541976.bild.html

Andreas Eitelbach (58) aus Koblenz macht seit fast 40 Jahren Urlaub in Tunesien. Er ist wütend und klagt an: „30 Minuten hat das gedauert, dann erst hat die Polizei das Feuer erwidert. Er (der Attentäter) hatte 30 Minuten Zeit, wahllos Menschen abzuballern!“


P.S. Warnschuss ist eine urbane Legende, selbst der BGH lässt da Ausnahmen zu.


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 19:17
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:hätte er überhaupt die Tür öffnen müssen?
Auch wenn ich nicht gemeint war :) Nein, hätte er nicht. Wie stabil mein "Nein" ist, hängt für mich aber von den Örtichkeiten ab.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:die Einbrecher wissen lassen können, dass er bewaffnet ist
Das ist allerdings nicht einfach zu beantworten, da es auf den Einzefall ankommt, ob ich warnen muss oder nicht.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:die Polizei gerufen hat
Nun lehne ich mich mal aus dem Fenster und sage: Das hätte die Frau machen können, während er die Umgebung sichert :)
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Aber "in the heat of the moment" kann halt alles passieren,
Das ist die Krux, wir sind eben alles nur Menschen...
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ich glaube gar nicht mal, dass der Hausbesitzer töten wollte
Sehe ich ähnlich.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 19:19
@Egi
Wir sprechen hier über Einbrecher und du kommst jetzt mit einem Terroranschlag um die Ecke und willst das vergleichen? Nicht dein ernst, oder?


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 19:20
Zitat von HawksterHawkster schrieb:dann nehme ich mein "Sportgerät" und verteidige "Haus und Hof"
Dann bist du dämlich, und setzt damit deine reputation aufs Spiel,

Haus und Hof verteidigt man mit unregistrierten Waffen, am besten mit solchen die schon mal bei einem Raubüberfall sachkundig wurden,
Dann kann man nämlich den anderen alles in die Schuhe schieben.


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 19:20
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Der Hausbesitzer sieht 3 oder 4 Einbrecher, einer davon soll eine Waffe gehabt haben, er öffnet die Haustür! und schließt gleich drauf los. Die Frage ist jetzt; hätte der Hausbesitzer nicht vorher einen Warnschuss abgeben müssen, denn schließlich war er ja nicht unmittelbar bedroht, sondern öffnete sogar noch die Tür.
Sorry, fast übersehen.
das mit dem Warnschuss ist schwierig, da es hier, wie schon geschrieben, auf die Gesamtsituation geachtet werden muss. Es gibt eben auch den Grundsatz, das ich meine Verteidigungsposition nicht durch Vorwarnung verschlechtern muss.


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 19:21
@Egi
lass uns doch bitte bei diesem Fall bleiben und argumentiere nicht wie die NRA......die sagen auch immer, wenn die Opfer bewaffnet gewesen wären, wäre es nicht passiert....mehr Waffen, mehr Schüsse, mehr Tote....sieht man sehr gut an den USA


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 19:22
@Tussinelda
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und genau deshalb ist es fatal, eine griffbereite geladene Waffe zu haben, denn man überreagiert womöglich, schätzt eine Situation falsch ein, tötet einen Menschen und muss dann damit leben und möglicherweise mit einer Anklage und Schuldspruch. Wer eine Waffe hat wählt offenbar nicht unbedingt ein milderes Mittel.
Lieber lebe ich aber damit, jemand in berechtigter Notwehr getötet zu haben, als dabei zuzusehen, wie jemand ohne Notwehr meine Familie, Freunde tötet, oder mich.

Ich werde nie verstehen, wie jemand im Zweifel die Entscheidungsgewalt des Tötens ausschließlich in die Hände eines gesetzeswidrigen Angreifer/Einbrecher legen will, während der Verteidiger wehrlos sein soll, damit nur ja nichts "passiert".


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 19:22
@Bruderchorge
Wenn man alle ernsten Sachen nur verbittert und ja ohne ein Funken Humor nimmt, geht man an der vielen "Scheu**e" zu Grunde, die einem die Welt liefert.
Bei dem Thema ist Humor unangebracht.

Putativnotwehr ?! Das hast du dir aber schön rausgesucht !
Mit dieser Begründung kann man dann jeden erschießen, von dem man sich bedroht
fühlt ?!

In aller Regel sind Einbrecher auch nicht bewaffnet.
Schuss aus Todesangst? Anwalt schildert Tathergang
Nach dem tödlichen Schuss auf einen 18-jährigen mutmaßlichen Einbrecher in Hannover-Anderten spricht Fritz Willig, der Anwalt des 40-jährigen Schützen, von einer "sehr eindeutigen Notwehrsituation". Sein Mandant habe in der Nacht auf Dienstag Angst um sein Leben gehabt und sich massiv bedroht gefühlt, so Willig. Seinen Angaben zufolge lief die Situation wie folgt ab: Es ist 1 Uhr morgens, als sein Mandant sowie dessen Lebensgefährtin und ihr Kind von einem mehrmaligen Klopfen gegen die Fensterscheibe des Schlafzimmers geweckt werden. Der 40-Jährige hebt die Gardine. Vor seinem Fenster stehen mehrere Vermummte. Einer von ihnen hält eine Pistole in der Hand. Der Mann versucht, seine Familie zu beruhigen, ist selbst zittrig. Er lädt seine Pistole, geht zur Haustür. Als er sie öffnet, steht er drei Vermummten gegenüber, sie kommen auf ihn zu, bedrohen ihn mit einer Pistole. Der Familienvater schießt. "Er wusste gar nicht, auf wen er geschossen hat", so die Darstellung des Anwalts. Alles sei sehr schnell passiert.
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Schuss-aus-Todesangst-Anwalt-schildert-Tathergang,einbrecher148.html


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 19:22
Zitat von HawksterHawkster schrieb:Es gibt eben auch den Grundsatz, das ich meine Verteidigungsposition nicht durch Vorwarnung verschlechtern muss.
Na wenn dich direkt einer angreift, brauchst du auch keinen Warnschuss abgeben, das ist ja logisch. Aber hier in dem Fall wäre ein Warnschuss angebracht gewesen. Oder erst gar nicht die Tür öffen und die Einbrecher wissen lassen dass man bewaffnet ist und jetzt die Polizei ruft.


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 19:23
Zitat von HeijopeiHeijopei schrieb:setzt damit deine reputation aufs Spiel
Nein, das glaube ich dann ehr weniger ;)
Zitat von HeijopeiHeijopei schrieb:am besten mit solchen die schon mal bei einem Raubüberfall sachkundig wurden,
Dann kann man nämlich den anderen alles in die Schuhe schieben.
Das wäre dann allerdings wirklich dämlich :D Aber wenn ich dann wegen der Tötung einfahren muss, dann kann das mit den paar Jahren mehr für den Raub (den ein anderer beging) auch nicht mehr so schlimm sein :D

Ich mag Ironie und Sarkasmus :D


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 19:25
@Hawkster

Noch cleverer wäre es ja, wenn man illegal eine vom NSU verwendete Waffe erworben hätte, ohne es zu wissen. Dann wären vermutlich lebenslängliche Freiheitsstrafe + anschließende Sicherungsverwahrung so gut wie garantiert.


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 19:28
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Na wenn dich direkt einer angreift, brauchst du auch keinen Warnschuss abgeben, das ist ja logisch. Aber hier in dem Fall wäre ein Warnschuss angebracht gewesen. Oder erst gar nicht die Tür öffen und die Einbrecher wissen lassen dass man bewaffnet ist und jetzt die Polizei ruft.
Ich weiss das es sicher schon einmal geschrieben wurde :) Aber dennoch: Ein Angriff (wegen mir auch ein "direkter") liegt auch bei einem Einbruch vor.
Ob im hier diskutierten Fall ein Warnschuss angebracht gewesen wäre oder nicht, wage ich mich nicht zu beurteilen.. dazu fehlt mir die Übersicht :D
Aus Sicht des "gesunden Menschenverstandes" hast du nicht Unrecht, aber so reagiert kaum jemand in einer solchen Situation


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 19:29
Zitat von EgiEgi schrieb:Noch cleverer wäre es ja, wenn man illegal eine vom NSU verwendete Waffe erworben hätte, ohne es zu wissen. Dann wären vermutlich lebenslängliche Freiheitsstrafe + anschließende Sicherungsverwahrung so gut wie garantiert.
Das hätte zumindest den Vorteil das man keine Existenzängste mehr haben muss: Jon, Unterkunft, Kleidung und Nahrungsmittel sind sicher :D


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 19:29
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und genau deshalb ist es fatal, eine griffbereite geladene Waffe zu haben, denn man überreagiert womöglich, schätzt eine Situation falsch ein, tötet einen Menschen und muss dann damit leben und möglicherweise mit einer Anklage und Schuldspruch. Wer eine Waffe hat wählt offenbar nicht unbedingt ein milderes Mittel.
Wieso sollte es fatal sein? Gibt ja auch andere Gegenstände im Haus die sich tödlich anwenden lassen, derne Einsatz aber viel riskanter ist.
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Die Frage ist jetzt; hätte der Hausbesitzer nicht vorher einen Warnschuss abgeben müssen, denn schließlich war er ja nicht unmittelbar bedroht, sondern öffnete sogar noch die Tür.
Auch das ist von den Umständen abhängig. Bei 3 Männern von denen mindestens einer womöglich selbst bewaffnet ist, ist ein Warnschuss evtl. nicht unbedingt erforderlich.


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 19:30
@Tripane
Zitat von TripaneTripane schrieb:Lieber lebe ich aber damit, jemand in berechtigter Notwehr getötet zu haben, als dabei zuzusehen, wie jemand ohne Notwehr meine Familie, Freunde tötet, oder mich.
Das ist doch albern ! Wenn du jemand in einer wirklichen Notwehrsituation getötet hast, wirst du auch kein schlechtes Gewissen haben.

Es macht aber einen großen Unterschied ob ich einen direkten Angriff abwehre oder einen Einbrecher bei der Flucht erschieße !


2x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 19:31
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Bei 3 Männern von denen mindestens einer womöglich selbst bewaffnet ist, ist ein Warnschuss evtl. nicht unbedingt erforderlich.
So ist es (von uns aus betrachtet) wohl, denn wenn ich einen Warnschuss abgebe (3 vermeintliche Gegner mit mindestens eine vermeintlichen Schusswaffe), gebe ich meinen Verteidigungsvorteil (keiner weiss das ich da bin und wo ich positioniert bin) auf und erhöhe das eigene Risiko.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 19:34
Zitat von HawksterHawkster schrieb:Ein Angriff (wegen mir auch ein "direkter") liegt auch bei einem Einbruch vor.
Das heißt in Deutschland darf man einen Einbrecher einfach so erschießen, weil selbst der Einbruch schon als Angriff gewertet wird?


2x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 19:36
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Das heißt in Deutschland darf man einen Einbrecher einfach so erschießen, weil selbst der Einbruch schon als Angriff gewertet wird?
Liest du eigentlich was andere schreiben? Unter gewissen Umständen schon, wie oft soll man das denn jetzt noch hervorheben?!


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 19:37
@che71
Zitat von che71che71 schrieb:Das ist doch albern ! Wenn du jemand in einer wirklichen Notwehrsituation getötet hast, wirst du auch kein schlechtes Gewissen haben.
Und was soll daran albern sein? Genau das schrieb ich doch!
Zitat von che71che71 schrieb:Es macht aber einen großen Unterschied ob ich einen direkten Angriff abwehre oder einen Einbrecher bei der Flucht erschieße !
Hast du schon mal versucht zu erfassen, worum hier in diesem Strang eigentlich so erbittert gestritten wird? Unter anderem auch genau darum! Und dann kommst du, und erklärst uns die "reine und vollständige Wahrheit" in einem einzigen dümmlichen Satz, der noch weit hinter dem Erkenntnisstand zurückbleibt, den jeder Strangteilnehmer schon hatte, bevor er hier auch nur eine einzige Zeile schrieb. DAS nenne ich albern!


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

27.06.2015 um 19:38
@McMurdo
Ich lese hier schon, es wird immer wieder betont das selbst der Einbruch ein Angriff darstellt und man sich somit immer wehren darf und dies zur Notwehr gehören soll...


2x zitiertmelden