Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

1.871 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Einbruch, Selbstjustiz, Osteuropäer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

28.06.2015 um 10:18
@McMurdo

Korrekt, im Moment der Notwehrsituation findet keine Prüfung der Verhältnismässigkeit statt.
Dazu kommen die bereits von dir genannten Einschränkungen.
Aber am Ende wird dennoch eine Verhältnismässigkeit geprüft, also nach der Notwehrsituation. Wie ja auch in diesem Fall, nur das dadurch eine Veränderung der Rechtslage entsteht und aus Notwehr zB Totschlag wird.
So in etwa meinte ich meinen Einwand :)


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

28.06.2015 um 10:20
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Und die Tür zu öffnen und zu schiessen sollte - meiner Meinung nach - weder die erste, noch die einzige Option sein.
Richtig, aber einige sehen es eben als "sinnbefreit" an, denn wenn man doch gleich drauf los ballern kann und dies auch möchte, dann fällt diese Option natürlich weg.

Hier der Tathergang laut Anwalt des Schützen:
Seinen Angaben zufolge lief die Situation wie folgt ab: Es ist 1 Uhr morgens, als sein Mandant sowie dessen Lebensgefährtin und ihr Kind von einem mehrmaligen Klopfen gegen die Fensterscheibe des Schlafzimmers geweckt werden. Der 40-Jährige hebt die Gardine. Vor seinem Fenster stehen mehrere Vermummte. Einer von ihnen hält eine Pistole in der Hand. Der Mann versucht, seine Familie zu beruhigen, ist selbst zittrig. Er lädt seine Pistole, geht zur Haustür. Als er sie öffnet, steht er drei Vermummten gegenüber, sie kommen auf ihn zu, bedrohen ihn mit einer Pistole. Der Familienvater schießt. "Er wusste gar nicht, auf wen er geschossen hat", so die Darstellung des Anwalts. Alles sei sehr schnell passiert.
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Schuss-aus-Todesangst-Anwalt-schildert-Tathergang,einbrecher148.html
Meiner Meinung nach hätte es gereicht den Einbrecher, durch zeigen der Waffe und dem Handy am Ohr zu verklickern, dass sie keine Chance haben..


Noch ein Fall in Hamburg. Bekommen wir amerikanische Verhältnisse?
http://www.tz.de/welt/hausbewohner-erschiesst-mutmasslichen-einbrecher-hamburg-zr-5162842.html


2x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

28.06.2015 um 10:26
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Meiner Meinung nach hätte es gereicht den Einbrecher, durch zeigen der Waffe und dem Handy am Ohr zu verklickern, dass sie keine Chance haben..
Mal davon ausgehend das die Angaben des Schützen stimmen: Wenn Du einem bewaffneten Menschen in einer Situation, in der er weiß das er sich rechtswidrig verhält, eine Waffe entgegenstreckst, ist die Wahrscheinlichkeit genau so hoch das er zuerst auf dich schiesst, wie die, das er er weg läuft.
Ob hier durch die Anzahl der Angreifer eine Gruppendynamik entstehen kann, die den Bewaffneten ehr schiessen als wegrennen lasse würden, kann man nur mutmassen.
Meine Frage also an dich: Würdest du das Risiko in Kauf nehmen das der Bewaffnete erst auf dich scheissen "darf"?
Wäre er unbewaffnet, gäbe ich dir Recht. Ist er aber nach der Einlassung des Schützen nicht gewesen.


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

28.06.2015 um 10:31
@CosmicQueen
es gibt ja verschiedene Versionen des Hausbesitzers....die erste Version und alle weiteren scheinen sich offenbar zu unterscheiden, zumindest sagte dies die Staatsanwaltschaft....der Hausbesitzer habe sich wohl auch mehrfach widersprochen. Außerdem soll die Wohnung doch über der Werkstatt liegen......wie können die denn dann ans Fenster klopfen? Und warum sollten Einbrecher überhaupt an ein Fenster klopfen und auf sich aufmerksam machen?


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

28.06.2015 um 10:32
Zitat von HawksterHawkster schrieb:Meine Frage also an dich: Würdest du das Risiko in Kauf nehmen das der Bewaffnete erst auf dich scheissen "darf"?
Haha scheissen als neue Abwehrmethode :D

Spaß beiseite. Ich als Einzelperson würde auf jeden Fall NICHT die Tür öffnen und mich keinen drei Maskierten Einbrecher aussetzen. Ich hätte Licht angemacht und erst mal die Polizei angerufen und eventuell den Einbrecher durch zubrüllen vermittelt, dass ich die Polizei gerufen habe und bewaffnet bin.


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

28.06.2015 um 10:35
@Tussinelda
Ich dachte die Werkstatt liegt quasi daneben, oder gegenüber in so einem Hinterhaus. Wenn der Schütze im ersten Stock wohnt, kann natürlich nicht ans Fenster geklopft werden. Aber steht jetzt erst mal so da, dass der Anwalt das so gesagt haben soll.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

28.06.2015 um 10:37
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Haha scheissen als neue Abwehrmethode :D
Damn, das ist übel :)
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Ich als Einzelperson würde auf jeden Fall NICHT die Tür öffnen und mich keinen drei Maskierten Einbrecher aussetzen. Ich hätte Licht angemacht und erst mal die Polizei angerufen und eventuell den Einbrecher durch zubrüllen vermittelt, dass ich die Polizei gerufen habe und bewaffnet bin.
Wenn es deine Entscheidung ist so mit der Situation umzugehen, dann ist das absolut in Ordnung. Der Schütze hier hat sich aber anders entschieden. Ob das nun gut oder schlecht war, sei mal dahingestellt.
Ich kann nicht sagen wie ich reagieren würde, wenn ich in einer solchen Situation eine Schusswaffe hätte. Allerdings würde ich zumindest meine Frau bitten die Polizei anzurufen :). Ich würde auch die Türe nicht öffnen, wenn ich vorher 3-4 Leute gesehen habe... aber mich hinter der Tür/Fenster postieren und warten was geschieht (bis evtl Polizei rechtzeitig eintrifft) und dann entschieden wie ich vorgehe... aber das ist hypothetisch, da ich eben nicht in dieser Situation war/bin


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

28.06.2015 um 10:41
@CosmicQueen
ich weiß es nicht, es heisst mal, die Werkstatt sei direkt an die Wohnung angeschlossen, mal das die Wohnung über der Werkstatt sei....genauso hat der Hausbesitzer Geräusche auf seinem Grundstück, Geräusche an seiner Haustür, Klopfen am Fenster gehört......er sah die Einbrecher durchs Fenster auf dem Grundstück, oder auch direkt am Fenster......alles ständig unterschiedlich.......was ich aber nicht glaube, dass die Einbrecher ans Fenster klopften, seine ganze Familie dort in dem Zimmer war und er dann losgeht, die Pistole nimmt, zur Haustür geht und schiesst....lässt er die Einbrecher dann vor dem Fenster des Zimmers, in dem sich Frau und Kind befinden so lange stehen und hofft, die machen nix? Es scheint wahrscheinlicher, dass diese NICHT am Fenster waren, sonst wäre er ja nicht zur Haustür, um zu schiessen


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

28.06.2015 um 10:42
Zitat von HawksterHawkster schrieb:Wenn es deine Entscheidung ist so mit der Situation umzugehen, dann ist das absolut in Ordnung. Der Schütze hier hat sich aber anders entschieden. Ob das nun gut oder schlecht war, sei mal dahingestellt.
Die Frage ist ja, ob es sich bei dieser Situation um eine tatsächliche Notwehrsituation handelt und in diesem Fall das mildere Mittel, die Tür öffnen und drauf los schießen war.


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

28.06.2015 um 10:43
@Hawkster
aber das ist es ja, wenn man keine Waffe hat, dann wird man auch nicht so mutig, sich und andere in tödliche Gefahr zu bringen, ohne Hilfe anzufordern. Man kommt sicherlich ohne Waffe nicht so schnell auf die Idee, die Tür zu öffnen und sich mit 3-4 "Gegnern" einzulassen


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

28.06.2015 um 10:44
Ich würde die Tür öffnen, um die Hunde raus zu lassen.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

28.06.2015 um 10:44
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Es scheint wahrscheinlicher, dass diese NICHT am Fenster waren, sonst wäre er ja nicht zur Haustür, um zu schiessen
Vielleicht hat er Geräusche gehört, ist ans Fenster und hat die Einbrecher dann gesehen, ist zur Tür und hat gleich geschossen. Auf jeden Fall scheint der Polizei da auch nicht was ganz Koscher zu sein, sonst würde man ja jetzt nicht wegen Totschlag ermitteln.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

28.06.2015 um 10:48
@CosmicQueen
ich verstehe ehrlich gesagt auch Hausfriedensbruch nicht so wirklich...denn es gibt keinen Zaun, das ganze sieht eher aus, wie eine Tankstelle, auf die man fahren kann......

3w650c0.bild


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

28.06.2015 um 10:49
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Die Frage ist ja, ob es sich bei dieser Situation um eine tatsächliche Notwehrsituation handelt und in diesem Fall das mildere Mittel, die Tür öffnen und drauf los schießen war.
Und genau das gilt es abschliessend zu prüfen, durch StA und Polizei und Gericht.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:aber das ist es ja, wenn man keine Waffe hat, dann wird man auch nicht so mutig, sich und andere in tödliche Gefahr zu bringen, ohne Hilfe anzufordern. Man kommt sicherlich ohne Waffe nicht so schnell auf die Idee, die Tür zu öffnen und sich mit 3-4 "Gegnern" einzulassen
Das ist Erbsenzählerei, aber eine Waffe ist auch das an der Wand hängende Katana sein, oder der hübsche Zweihänder aus Ritterszeiten. Auch ausreichend um sich "in Sicherheit zu wiegen".... natürlich gibt mir die von die gemeinte Schusswaffe noch mehr (vermeintliche) Sicherheit und einen anderen Aktionsradius. Ich stimme dir also zu, das eine Waffe mich anders an handeln lässt, als wenn ich keine Waffe (oder entsprechenen Ersatz) zur Verfügung habe.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

28.06.2015 um 10:51
@Tussinelda
Ein Autoservice also. Sowas ähnliches haben wir doch hier auch oft, sieht aus wie eine offene Tankstelle ist aber eine Reperaturwerkstatt und hier in dem Fall wohl mit integrieter Wohnung.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

28.06.2015 um 10:54
@CosmicQueen
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Noch ein Fall in Hamburg. Bekommen wir amerikanische Verhältnisse?
http://www.tz.de/welt/hausbewohner-erschiesst-mutmasslichen-einbrecher-hamburg-zr-5162842.html
Es ist zwar off-topic, aber ich kann nicht widerstehen: :D :D :D

Amerikanische Verhältnisse?

Hast du überhaupt gelesen, was du postest?

Ich erlaube mir mal ein paar Zitate aus deinem Artikel:
Nach ersten Ermittlungen der Polizei gab der Hauseigentümer einen Schuss ab, als die beiden Einbrecher die Haustür eintraten und einer von ihnen in den Flur eindrang.
Und noch eins:
Nach den Erkenntnissen der Ermittler hatten die beiden Männer schon vor dem tödlichen Zwischenfall unter einem Vorwand an der Haustür des Einfamilienhauses geklingelt, waren dann aber wieder gegangen. Etwa 15 Minuten später - kurz vor 23.00 Uhr - klingelte das Duo erneut. Als der 63-Jährige wieder die Tür öffnete, war diese noch mit einem Riegel gesichert. Die Täter traten nun die Tür ein.
Lassen wir uns das mal auf der Zunge zergehen:

Die Täter gehen zum Haus und klingeln unter einem Vorwand. ,,Unter einem Vorwand" lässt mehr als deutlich darauf schließen, dass es einen wahrnehmbaren Kontakt mit dem Hausbesitzer gegeben hat.

Sie WISSEN also:
,,Da ist jemand zu Hause!"

Die beiden gehen weg, kommen wieder. Offenbar ist es ihnen scheißegal, dass jemand zu Hause ist und sie behalten ihre kriminellen Absichten.

Der Schütze öffnet ,,wieder die Tür", noch ein Hinweis darauf, dass dies nicht der erste Kontakt ist.

Und jetzt, nochmal groß und deutlich:

Die Täter traten nun die Tür ein.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei gab der Hauseigentümer einen Schuss ab, als die beiden Einbrecher die Haustür eintraten und einer von ihnen in den Flur eindrang.

Die Räuber baldowern also die Situation aus und entsccheiden sich trotz des Wissens, dass Menschen im Haus sind, dazu, ihre kriminelle Tat fortzuführen und versuchen dann, sich mit aktiver Gewalt Zugang zum Haus zu verschaffen!

DARAUFHIN erst wehrt sich der Hausbesitzer aktiv mit einem Schuss!


Und du kommst hier mit ,,amerikanische Verhältnisse", was impliziert:,,Wie kann man denn nur gleich schießen, sowas macht man doch nicht...der arme Räuber..."!?


Verdammt :D


Ja wirklich, ich meine: dass zwei unbekannte Menschen bei mir die Tür eintreten, das bedeutet ja noch nicht, dass ich in Gefahr bin oder so.
Oder dass die gewalttätig wären. Vielleicht wollen die mich nur freundlich umarmen oder mir einen Preis überreichen? Auf jeden Fall ist das doch nun wirklich absolut voll gar nicht ein Grund, sich seinerseits zur Wehr zu setzen, gar noch mit potenziell tödlicher Gewalt. Man hätte ja auch einfach die Polizei rufen können oder ,,geht weg" sagen können, als die Tür eingetreten wurde.

Die armen Räuberlein :D


Ich werd nicht mehr.
Also wenn du der Meinung bist, dass man sich nicht mal dann verteidigen darf, wenn aktiv und mit Gewalt in die eigenen Wohnräume eingedrungen wird, dann kann das wohl nur daran liegen, dass du gar keine Wohnräume besitzt, eine unglaubliche ,,was mein ist, ist dein" in Bezug auf alle Menschen hast oder du aber, glücklicherweise, noch nie Opfer einer entsprechenden Attacke geworden bist.


Damn ist das lächerlich :D


1x zitiertmelden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

28.06.2015 um 10:55
@Tussinelda

Bei einem nicht befriedeten Grundstück ist es kein Hausfriedensbruch. Da aber an Tür/Fenster gefummelt wurde (welche man vom Bürgersteig nicht mit ausgestrecktem Arm erreichen kann :D ) liegt es nahe das hier zumindest ein Einbruchsversuch vorlag (nach den Schilderung des Eigentümers). Hier liegt die Bedrohung also unmittelbar bevor.


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

28.06.2015 um 10:58
@Kc
Na jetzt hast du dir ja viel Mühe gegeben um das alles als lächerlich abzutun :D Mir ging es bei dem von mir verlinkten Artikel nur darum, dass jetzt wieder auf einen Einbrecher geschossen wurde, also vor 4 Tagen und ich es erstaunlich finde, dass anscheinend jeder eine Waffe im Haushalt hat und dieses als "amerikanische Verhältnisse" empfinde, war ja als Frage gekennzeichned ;)


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

28.06.2015 um 11:01
@CosmicQueen

Guck dir doch die Zahlen der Sportschützen, Jäger und ähnlicher Leute an, die ganz legal Schusswaffen besitzen.

Was ist daran ungewöhnlich? Überhaupt nichts ;)


melden

Hausbesitzer erschießt Jugendlichen bei Einbruchsversuch

28.06.2015 um 11:01
@CosmicQueen
Du würdest dich wundern wenn du wüsstest wie viele Waffen es in Deutschland gibt.

Und noch was, wenn es sich herausstellt das die Situation tatsächlich so war wie du weiter oben gepostet hast, dann versteh ich dich ganz und gar nicht mehr. Viel eindeutiger gehts ja kaum.


melden