Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

495 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Auto, Kosten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

28.01.2020 um 13:19
@kurzschluss

Ist tatsächlich ein Problem. Ich mag kein Leitungswasser. Ich will Kohlensäure :D


2x zitiertmelden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

28.01.2020 um 15:12
Zitat von JörmungandrJörmungandr schrieb:@kurzschluss

Ist tatsächlich ein Problem. Ich mag kein Leitungswasser.
Sodastream.


Ich hatte nie ein Auto und werde vermutlich auch nie eins anschaffen. Seit wir umgezogen sind, haben wir quasi alles an Einzelhandel im Umkreis von 2 Kilometern.

Problematisch ist es nur, wenn der werte Herr Sohn Termine hat, denn der fährt nicht mit dem Bus :D und den weiten Weg bis zum SPZ hält er zu Fuß nicht durch :D


2x zitiertmelden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

28.01.2020 um 15:13
Zitat von JörmungandrJörmungandr schrieb:Ist tatsächlich ein Problem.
Ein Luxusproblem. Für das man einen Aufwand treiben muss.

Alles kein Problem, wenn man bereit ist, dafür eine Gegenleistung zu bringen (also entweder finanziell oder durch Bewegung ;) ).

Nicht falsch verstehen, jeder soll das machen, was er will. Es ist halt nur kein gottgegebenes Recht, überall sehr günstig mit dem Auto fahren zu können.
Da wir ohnehin zu viele Autos haben wird es wohl nur über den Geldbeutel funktionieren, die sinnlosen Fahrten zu vermindern...


1x zitiertmelden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

28.01.2020 um 15:33
Zitat von BeckyBecky schrieb:Sodastream.
Würde ich tatsächlich in Erwägung ziehen wenn ich kein Auto hätte. :D
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Nicht falsch verstehen, jeder soll das machen, was er will. Es ist halt nur kein gottgegebenes Recht, überall sehr günstig mit dem Auto fahren zu können.
Da wir ohnehin zu viele Autos haben wird es wohl nur über den Geldbeutel funktionieren, die sinnlosen Fahrten zu vermindern...
Bin auch gegen sinnlose Fahrten, ich würde nie 5 Minuten zum Bäcker fahren und wieder zurück, das kann man dann echt laufen oder zu Fuß gehen.


1x zitiertmelden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

28.01.2020 um 18:23
Zitat von JörmungandrJörmungandr schrieb:das kann man dann echt laufen oder zu Fuß gehen.
:note: Eins von beidem :D

Getränke lasse ich mir liefern. Alles andere lässt sich zu Fuß oder mit den Öffis erledigen.


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

28.01.2020 um 18:31
@allmotlEY

Ich meinte laufen oder Rad fahren :D


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

28.01.2020 um 18:36
Zitat von BeckyBecky schrieb:weiten Weg bis zum SPZ
Was ist SPZ?


1x zitiertmelden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

28.01.2020 um 18:52
Zum Thema Leitungswasser/Sodastream: Als wir noch in der Stadt gewohnt haben gab es einen Sodastream im Haushalt. War ich auch recht begeistert von. Nachdem wir aus der Stadt weggezogen sind hat sich das geändert. Es gibt durchaus (geschmackliche) Unterschiede was Leitungswasser betrifft. Hier im Haus wo wir aktuell wohnen schmeckt das Wasser aus der Leitung wie ausgekochte Socken.

Zum Thema Auto selbst: In der Stadt hatten wir nur ein (bzw. mein) Auto. Nachdem wir rausgezogen sind hat meine Frau auch wieder ein Auto. Als Beispiel mal der Kinderarzt, mit dem Auto von der Haustür bis zur Praxis 10 Minuten. Mit dem Bus wäre man 50 Minuten unterwegs (laufen zu/von den Haltestellen berücksichtigt). Der Bus eiert halt erstmal komplett durchs Kaff und dann noch eine große Runde durchs nächste bis man dort ist. Beim Weg zur Kita oder den Arbeitsstätten verhält es sich ähnlich. Kann man theoretisch alles auch ohne Auto erreichen, allerdings geht da enorm viel Zeit drauf. Für uns als Familie wäre es ohne Auto schon eine erhebliche Einschränkung, für mich persönlich ist Zeit auch ein stück Lebensqualität.


1x zitiertmelden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

28.01.2020 um 19:17
Zitat von MrMidnightMrMidnight schrieb:für mich persönlich ist Zeit auch ein stück Lebensqualität.
Zeit ist Lebensqualität. Aber nur, wenn man ganz entspannt die 50min in den Öffis verbringen kann.

Viele glauben ja, in der Freizeit möglichst viel machen zu müssen, was die meisten aber erst wieder stresst.
Richtig Lebensqualität hat man nur, wenn man sich die Zeit nehmen kann, zur Ruhe zu kommen. Langeweile ist etwas, was nur mehr die wenigsten kennen. Die braucht man aber um seine Kreativität zu fördern, ganz besonders die Kinder...


2x zitiertmelden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

28.01.2020 um 19:58
@kurzschluss
Das ist wohl ansichtssache, ich kann z.B. 25 Minuten entspannt im Auto auf dem Arbeitsweg verbringen. In den Öffis bin ich da wesentlich gestresster, durch Gedränge, Lärm usw. Als ich noch Azubi war bin ich ein Jahr lang mit Bus und Bahn zur Ausbildungsstätte gefahren. Das hatte teilweise etwas von Viehtransport (zugegeben das ist schon eine weile her, daß öffentliche Verkehrsnetz ist hier aber nach wie vor sehr ausgelastet von Kapazität her).

Mir geht es dabei auch weniger darum möglichst viel zu machen, sondern eben möglichst viel Zeit als Familie miteinander zu verbringen. Wenn ich mal länger Arbeiten muss bin ich dank Auto z. B. trotzdem noch rechtzeitig zum gemeinsamen Abendessen zu Hause und nicht erst wenn der Nachwuchs schon im Bett liegt.


1x zitiertmelden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

28.01.2020 um 21:03
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Aber nur, wenn man ganz entspannt die 50min in den Öffis verbringen kann.
So spricht jemand, der genug von der Resource Zeit hat. Wenn du einen 12 Stunden Arbeitstag hast, überlegst du nicht, ob du 2x 50min. Öfis fährst oder 2x 10min. Auto, wenn die Möglichkeit besteht ;)


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

28.01.2020 um 21:05
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Aber nur, wenn man ganz entspannt die 50min in den Öffis verbringen kann.
Kann man nur wenn die nicht brutal überfüllt sind. Ich kann mich da schwer entspannen. Gerade zu den Stoßzeiten.


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

28.01.2020 um 21:30
Zitat von AlibertAlibert schrieb:Was ist SPZ?
https://www.kindergesundheit-info.de/themen/entwicklung/foerdern-unterstuetzen/sozialpaediatrische-zentren-spz/

Wir sind seit sieben Jahren Stammgast in einem. Ist schon praktisch, wenn vieles aus einer Hand kommt.


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

28.01.2020 um 22:51
@Becky
Magst du erzählen, warum ihr regelmäßig ins SPZ geht? Hattest du nicht mal irgendwann was von Autismus erzählt?


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

29.01.2020 um 11:14
Zitat von MrMidnightMrMidnight schrieb:@kurzschluss
Das ist wohl ansichtssache, ich kann z.B. 25 Minuten entspannt im Auto auf dem Arbeitsweg verbringen. In den Öffis bin ich da wesentlich gestresster, durch Gedränge, Lärm usw. Als ich noch Azubi war bin ich ein Jahr lang mit Bus und Bahn zur Ausbildungsstätte gefahren. Das hatte teilweise etwas von Viehtransport (zugegeben das ist schon eine weile her, daß öffentliche Verkehrsnetz ist hier aber nach wie vor sehr ausgelastet von Kapazität her).
Da mein Auto im Moment defekt ist, kann ich bestätigen, das ist hier (Ballungszentrum) m.E. immer noch so.

Ohnehin scheinen die Sitze/das Platzangebot gerade im Nahverkehr oft nicht für die heutige "Super-Size"-Gesellschaft gemacht. Fantastisch, wenn man jeden Atemzug der Person neben sich Body-to-Body spürt, die mit dem zur Verfügung stehenden Platz gar nicht auskommen kann.

Daran ändert auch eine schnelle Taktung nix.


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

01.02.2020 um 18:36
Ich werde morgen ein paar Verwandte 150km von mir entfernt wohnend besuchen. Mit dem Auto brauch ich etwa 1,5h.Aus spaß habe ich mir mal eine Route mit öffentlichen Verkehrsmitteln ausrechnen lassen. Damit sinds 244km und 3:14 Stunden. Jetzt überlege ich, ob ich nicht doch besser mit Öffentlichen fahren soll, nicht.


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

01.02.2020 um 18:55
@Alibert

Kommt eben immer auf den Wohnort und die Strecke an.
Würdest du in Berlin leben, deine Verwandten in Nürnberg oder München dann wärst du mit dem Sprinter ICE der Bahn schneller als mit dem Auto. Und auch das Flugzeug würde sich je nach Wohnort nicht mehr rentieren.

Ansonsten geht es ja auch noch krasser. Wohnst du an einem Außenring der S-Bahn München, könnte es passieren, dass du erst den Umweg über München machen musst, anstatt mit dem Auto vielleicht 30km von einem Ast zum anderen zu fahren.


1x zitiertmelden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

01.02.2020 um 19:05
Habe mein Auto verkauft weil es mir zu teuer wurde. Fahre Fahrrad und in Ausnahmefällen S-bahn. Leider sind öffentliche Verkehrsmittel auch nicht ganz billig, in großen Städten kann man meiner Meinung nach ohne Auto leben. Als ich noch ein wenig ländlicher gewohnt habe, war es mir ganz wichtig, ein Auto zu haben, sonst wär ich an vielen Tagen nicht mehr nach Hause gekommen, vor allem nachts bzw abends. Da ist ab 8 abend kein Bus mehr gefahren und in richtigen Dörfern siehts noch viel schlimmer aus.


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

01.02.2020 um 19:06
Für mich persönlich ist ein Auto nicht mehr wegzudenken. Vor Jahren hätte ich noch gesagt, "eine Bahn reicht mir." Immerhin keinen Verkehrsstress, dafür aber häufig dumme Wartezeiten.

Mit einem Auto hat man Freiheit, jederzeit überall hinzufahren wo man will. Natürlich sind auch einige Verpflichtungen damit verbunden, aber wer das eine will, muss eben das andere mögen. :)


1x zitiertmelden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

01.02.2020 um 20:12
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Kommt eben immer auf den Wohnort und die Strecke an.
Es kommt immer auf den Wohnort an. Ein ehemaliger Arbeitskollege hatte eine Wohnung auf dem Firmengelände, der brauchte auch kein Auto. Leider wohnt der Großteil der Bevölkerung halt nicht ideal ;)


melden