Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

03.05.2020 um 19:11
Zitat von Moire
Moire
schrieb:
Das Vorhanden sein von Mitdenken und Rücksichtnahme wird leider nicht kontrolliert, bevor die Leute vor die Haustür gehen.
Diese Leute gibt's ja auch zu Fuß: anderthalb Meter Fußweg, ein halber Meter Radweg und der Kinderwagen wird über den schmalen roten Streifen geschoben.
Es gibt aber auch genug Radfahrer, die nicht nur tapfer die Verkehrszeichen Z237, Z240 und Z241ignorieren, nein es wird dann auch noch, verbotenerweise, nebeneinander gefahren. So kann man sich schließlich viel besser unterhalten und wird auch nicht durch den lästigen Verkehr abgelenkt. Und wenn man dann, die oft wie Jan Ullrich gekleideten, Radler darauf hinweißt, dass sie den Radweg zu benutzen haben (das ist keine optionale Auswahlmöglichkeit, wenn die o.g. Zeichen das anzeigen), wird man meist noch blöd angepöbelt.



melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

03.05.2020 um 19:34
Zitat von Alibert
Alibert
schrieb:
Es gibt aber auch genug Radfahrer, die nicht nur tapfer die Verkehrszeichen Z237, Z240 und Z241ignorieren, nein es wird dann auch noch, verbotenerweise, nebeneinander gefahren.
Dass das Nebeneinanderfahren verboten ist, ist so pauschal nicht richtig.

https://www.adfc-diepholz.de/irrtuemer-beim-radfahren/


Und wenn der Radweg unbenutzbar ist, ist die Benutzung der Straße durchaus auch erlaubt.

https://www.bussgeldkatalog.de/radwegebenutzungspflicht/



melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

03.05.2020 um 19:41
Uff... Total kompliziert. Wie überleben es denn bloß die Menschen im Rest der Welt mit weniger Regeln?
Vielleicht benutzen die einfach ihr Hirn.



melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

03.05.2020 um 19:42
Scheiße wenn man wen ins KH fahren muss aber nicht darf weil der lappen durch Corona auf Eis gelegt worden ist.
Ich könnte doch darf nicht hoffe es geht weiter.
Mein ❤ musste per RTW abgeholt werden weil mein Lappen durch Corona auf Eis liegt.

Scheiße man



melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

03.05.2020 um 20:00
@Glaziola
Da ist das Auto gewissermaßen auch recht praktisch. Als der Rettungswagen für meine Tante nicht kam, konnten wir sie dann einfach ins Auto setzen und ins Krankenhaus fahren.
Und als ich mir den Fuß verstaucht habe, konnte ich kaum noch gehen und hätte Hilfe von anderen benötigt. Zum Glück konnte ich dann mein Auto nehmen und nach Hause fahren, um mir erstmal die Stinkefüße zu waschen. Wäre halt unangenehm so direkt zum Arzt zu fahren. :D

Zwar ist das jetzt kein Grund fürs Auto, aber da sieht man die Vorteile. Man muss es ja nicht ganz abgeben, sondern kann es dennoch vorhalten.



melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

03.05.2020 um 20:05
Zitat von Glaziola
Glaziola
schrieb:
weil mein Lappen durch Corona auf Eis liegt.
Wie muss ich mir das vorstellen? "Sie sind Corona- positiv, geben sie bitte Ihren Führerschein ab, bis sie offiziell als genesen gelten..."?



melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

03.05.2020 um 20:12
@kurzschluss
Nein einen tag vor der Theorie hieß es Schule schließt



melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

03.05.2020 um 20:26
Zitat von Lotte49
Lotte49
schrieb:
Dass das Nebeneinanderfahren verboten ist, ist so pauschal nicht richtig.
Nicht pauschal, aber die wenigsten fahren unter den erlaubten Umständen.
Zitat von Lotte49
Lotte49
schrieb:
Und wenn der Radweg unbenutzbar ist, ist die Benutzung der Straße durchaus auch erlaubt.
Das trift hier auch nicht zu. Der gemeine Rennradfahrer fährt halt lieber auf der Straße, egal, wie gut der Radweg ist.



melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

03.05.2020 um 22:55
Zitat von Alibert
Alibert
schrieb:
Es gibt aber auch genug Radfahrer, die nicht nur tapfer die Verkehrszeichen Z237, Z240 und Z241ignorieren, nein es wird dann auch noch, verbotenerweise, nebeneinander gefahren.
Das wollte ich damit auch nicht klein reden.
Zitat von Ford
Ford
schrieb:
Uff... Total kompliziert. Wie überleben es denn bloß die Menschen im Rest der Welt mit weniger Regeln?
Vielleicht benutzen die einfach ihr Hirn.
:D :D :D



melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

20.05.2020 um 16:12
Zitat von Alibert
Alibert
schrieb am 03.05.2020:
Nicht pauschal, aber die wenigsten fahren unter den erlaubten Umständen.
Hi,
Du meintest sicher die die du gesehen hast.
Oder weisst du das sich die wenigsten Fahrradfahrer korrekt verhalten?
Kann ja sein das du alle (die meisten) kennst
Und sie täglich auf ihrer gesamten Tour siehst.

Gruss :)



melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

20.05.2020 um 17:20
Zitat von M.Fenix
M.Fenix
schrieb:
Hi,
Du meintest sicher die die du gesehen hast.
Da hast du natürlich Recht. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die hobby Jan Ulrichs, die bei dir in der Gegend unterwegs sind, alle vorschriftsmäßig den Radweg benutzen ;)
Letztlich musste ich wieder wegen so einem netten Zeitgenossen bremsen und dann mit 30 km/h hinterher schleichen.



melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

20.05.2020 um 17:25
Zitat von Lotte49
Lotte49
schrieb am 03.05.2020:
Dass das Nebeneinanderfahren verboten ist, ist so pauschal nicht richtig.
Es ist jetzt sogar gern gesehen ( Von Gesetzgeberseite zumindest :D )

https://www.tagesschau.de/inland/verkehr-stassenverkehrsordnung-101.html
Zitat von Alibert
Alibert
schrieb am 03.05.2020:
Und wenn man dann, die oft wie Jan Ullrich gekleideten, Radler darauf hinweißt, dass sie den Radweg zu benutzen haben (das ist keine optionale Auswahlmöglichkeit, wenn die o.g. Zeichen das anzeigen), wird man meist noch blöd angepöbelt.
Weisst du was so ein Rennradreifen kostet den man sich auf vielen Radwegen ziemlich schnell ruinieren kann?



melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

20.05.2020 um 17:29
Zitat von Materianer
Materianer
schrieb:
Weisst du was so ein Rennradreifen kostet den man sich auf vielen Radwegen ziemlich schnell ruinieren kann?
Das ist mir scheiß egal, dann muss man sich halt ein Fahrad zulegen, dass auch für denn öffentlichen Straßenverkehr taugt. Ich fahr ja auch nicht mit einem Formel 1 Auto und beschwer mich, das da alles kaputt geht, wenn ich über eine Schlaglochpiste fahre ;)



melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

20.05.2020 um 17:47
Zitat von Alibert
Alibert
schrieb:
Letztlich musste ich wieder wegen so einem netten Zeitgenossen bremsen und dann mit 30 km/h hinterher schleichen.
Arbeitstechnisch fahre ich mehrere Stunden pro Tag durch die Großstadt und habe sowas täglich. Meistens machen sie platz, aber oftmals haperts an der Vorfahrtsregel. Da verstehe ich keinen Spaß.



melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

20.05.2020 um 18:15
Zitat von Materianer
Materianer
schrieb:
Es ist jetzt sogar gern gesehen ( Von Gesetzgeberseite zumindest :D )

https://www.tagesschau.de/inland/verkehr-stassenverkehrsordnung-101.html
Nein, nein, nein...!!!!! Ist es nicht!
Oh man, genau diese Irrtümer habe ich befürchtet und sie werden sich nun weit verbreiten. "Öh ja man darf doch jetzt jederzeit nebeneinander fahren." Eben nicht! Die Tagesschau verbreitet hier falsche Informationen.


Es fehlt ein enorm wichtiger Hinweis: Es darf dabei zu keiner Behinderung kommen.
Der Text wird heißen: Mit Fahrrädern darf nebeneinander gefahren werden, wenn dadurch der Verkehr nicht behindert wird; anderenfalls muss einzeln hintereinander gefahren werden.


Aber ich sehe es schon kommen... In engen Straßen wird nebeneiannder gefahren und der Gegenverkehr behindert. Oder in einspurigen Straßen wird nebeneinander gefahren, sodass der nachfolgende Verkehr nicht überholen kann.

Ist wie mit dem Grünpfeil an den Ampeln, den selbst Autofahrer, die im Fahrschulunterricht saßen, nie verstanden haben. Jetzt gibts nen Grünpfeil für Radfahrer, die keinen Unterricht hatten.
Grünpfeil heißt: Zum Rechtsabbiegen wirkt die rote Ampel wie ein Stopschild. Man muss also erst anhalten, auch wenn frei ist und darf erst rechts abbiegen, wenn kein Querverkehr kommt.

Ich garantiere euch, dass in Zukunft die Leute einfach ohne Halt durch Rot rasen und sich und andere gefährden. So, wie man es jetzt halt auch schon macht bei roter Ampel. :palm:



melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

21.05.2020 um 11:17
Ich bin auf das Auto angewiesen.
25km muss ich zur Arbeit pendeln, in unserem Dorf gibt es garnichts ausser einem Briefkasten.
Das bittere ist halt das ein vernünftiges e bike mehr kostet als ein gutes gebrauchtes altes Auto welches wahrscheinlich länger hält als das e bike.
Elektroautos stehe ich skeptisch gegenüber, warum muss man etwas fördern was angeblich super ist?
Ich werde jedenfalls bis zum bitteren Ende meinen 27 Jahre alten Diesel fahren.
Dieser hat aktuell 380.000km gesehen das ist in meinen Auge gelebter Umweltschutz.
Würde ich in der Stadt leben mit richtiger Infrastruktur würde ich wahrscheinlich auf das Auto verzichten.
Aber leben möchte ich dort nicht



melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

21.05.2020 um 11:47
Zitat von Ford
Ford
schrieb:
Aber ich sehe es schon kommen... In engen Straßen wird nebeneiannder gefahren und der Gegenverkehr behindert. Oder in einspurigen Straßen wird nebeneinander gefahren, sodass der nachfolgende Verkehr nicht überholen kann.
Auf einspurigen Straßen dürfte der vorgeschriebene Überholabstand von 1,5 Metern ohnehin kaum einzuhalten sein - somit ist das Überholen nicht zulässig und es kann dem Autofahrer ziemlich egal sein, ob er sich hinter einem oder zwei Radfahrern zu halten hat.



melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

21.05.2020 um 12:15
Für den Wochenendeinkauf und Familienbesuche und -ausflüge ist ein Auto essenziell. Oder man ist zu eingeschränkt. Da wir aber eine ziemliche Umweltschleuder fahren, begrenzen wir das auf ein Minimum. Entweder zu Fuß oder mit dem Rad, wenn Hin- und Rückweg nicht länger als 1h dauern.



melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

24.05.2020 um 17:12
Ich habe einen Führerschein bin aber 7-8 Jahre nicht mehr gefahren, würde es gar nicht mehr bringen und müsste erstmal eine Auffrischung machen.



melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

25.05.2020 um 15:45
Wochenendeinkäufe habe ich zum Glück nicht zu tätigen, da viele Geschäfte bei mir gleich um die Ecke sind, und ich daher lieber häufiger mal kleinere Einkäufe erledige. Und meine Wochenendausflüge mache ich sowieso am liebsten mit der Bahn, das ermöglicht mir beispielsweise Streckenwanderungen ohne Rückkehr zum Ausgangspunkt. Und in Städten erspart man sich somit die leidige Parkplatzsuche.



melden