Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

13.06.2020 um 00:11
M.Fenix
schrieb am 31.05.2020:
Dann fahr doch mal mit 30kmh Fahrrad.
Vll verstehst du dann wie schnell das wirklich ist.
Ja, 30km/h sind für ein Fahrrad zu schnell. Und 15km/h für Autos zu langsam. Darum gehören die beiden so gut getrennt, wie es nur geht.
Miles20
schrieb am 08.06.2020:
Habe mir schon überlegt die E-Auto Prämie zu nutzen
Warum gleich nen Neuwagen und dann auch noch ein Elektroauto? Es gibt haufenweise Gebrauchtwagen. Kriegst für 10.000€ schon absolut traumhafte Gebrauchte und für 20.000€ spitzenmäßige Gebrauchtwagen. Kannst selbst für unter 1.000€ gute Alte finden, die nicht in der nächsten Kurve auseinanderfallen.


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

16.06.2020 um 16:12
Auch wenn die öffentlichen Verkehrsmittel für mich in der Regel funktionieren, lease ich, wann immer ich auf eine Autoreise gehen möchte, einfach ein Auto. Es ist eine wirklich gute Option für Menschen, die nur gelegentlich ein Auto benutzen müssen. Es hat mir definitiv eine Menge Geld erspart, weil ich keine Steuern und Versicherungen zahlen musste. hier ist eine Seite, die beschreibt, wie es funktioniert https://www.autokauf.org/auto-leasing/


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

16.06.2020 um 16:16
Wir nehmen in solchen Fällen meistens ein Mietauto. Damit ersparen wir uns auch noch gleich eine lange Anreise mit dem Auto, sondern fahren mit dem Zug ans Ziel, und vor Ort fahren wir dann mit dem Mietauto. Und wenn wir mal in der eigenen Stadt ein Auto brauchen, gibt es auch Car-Sharing.


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

18.06.2020 um 12:07
Ach ja, Carsharing ist auch eine wirklich gute Idee


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

03.07.2020 um 11:07
Ohne Auto - unvorstellbar!

Gestern und heute hat mich unser 18 Jahre alter Alltagswagen (BJ 2002) positiv überrascht!

Im August wäre das "Pickerl" (TÜF) fällig - bei uns darf man frühestens ein Monat davor ein neues machen.

Gestern wurde er gecheckt! Unglaublich, aber es waren nur kleine Verschleißteile und Flüssigkeiten zu tauschen.
Wir bekommen das Zeug zum Einkaufspreis.
Heute bekam er sein neues "Pickerl".

Der Spaß kostete nur € 120,00 und wir dürfen mit unserem "Alten Herrn" ein weiters Jahr fahren.

Ich wäre ja blöd, wenn ich ihn jetzt getauscht hätte (ich dachte zuerst wegen der momentan günstigen Preise darüber nach).

Zwar muss ich jetzt ein weiters Jahr mit Schaltgetriebe fahren - egal, ich freue mich, dass ich so billig davon kam!


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

03.07.2020 um 11:09
FerneZukunft
schrieb:
Der Spaß kostete nur € 120,00 und wir dürfen mit unserem "Alten Herrn" ein weiters Jahr fahren.
Warum nur 1 Jahr? Hier gilt der Tüv meines W. n. 2 Jahre.


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

03.07.2020 um 11:12
Renasia
schrieb:
Warum nur 1 Jahr? Hier gilt der Tüv meines W. n. 2 Jahre.
Bei uns muss man das "Pickerl" bei älteren Autos jährlich machen.

Neuwagen: Pickerl gilt drei Jahre,
Danach gilt das Pickerl zwei Jahre

Sobald das Auto fünf Jahre (und älter) ist, muss man es jährlich machen.


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

03.07.2020 um 11:16
@FerneZukunft

jetzt muss ich mal fragen , wo du herkommst .

Das Auto von Freund istcauch schon knapp 20 Jahre alt, ok er hat das ein o andere dran gemacht, kam durch n Tüv und es fährt weiter.
Einzige, was fehlt, was aber häufig auch bei neueren Autos der Fall ist, ist n Getränkehalter.


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

03.07.2020 um 15:59
Renasia
schrieb:
jetzt muss ich mal fragen , wo du herkommst .
Bei dem Wort "Pickerl", was auf deutsch soviel wie "Aufkleber" heißt, kann man schon leicht auf Österreich tippen ;)
Ok, ich gebe zu ich habe da leichte Vorteile, da ich selber schon ein paar Jahre dort gelebt habe (und ohne ein paar bestimmte Gründe würde ich sofort, ohne Zögern, wieder nach Österreich ziehen)


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

03.07.2020 um 16:02
@Alibert

danke sehr, das Wort Pickerl kannte ich noch nicht, obwohl die Freund in meines Ex aus Österreich kommt.


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

03.07.2020 um 16:09
@Renasia
Gern geschehen.
Man sagt ja auch, der größte Unterschied zwischen Deutschland und Österreich ist die gemeinsame Sprache ;)


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

04.07.2020 um 11:42
Renasia
schrieb:
jetzt muss ich mal fragen , wo du herkommst .
Alibert
schrieb:
kann man schon leicht auf Österreich tippen
Bingo!

"Pickerl" ist seit vielen Jahrzehnten die umgangssprachliche Bezeichnung für die §57a Begutachtung.

Eine KFZ Werkstatt oder ein Automobilclub klebt einen Aufkleber an die Windschutzscheibe, wo Monat und Jahr bis zum Ende der Gültigkeitsdauer "gelocht" sind. Das zeigt an, wie lange das Pickerl gültig ist.
Man darf mit dem Auto maximal vier Monate über den Termin fahren.

Das "Pickerl" (nur der Aufkleber, ohne Begutachtung und Reparatur) kostet zwischen € 40,00 und € 65,00).


Man darf frühestens einen Monat vor Ablauf des Pickerls ein Neues beantragen. Das machen wir jedes Jahr so, weil ich immer alles gerne sofort erledigt habe. (bei beiden Autos)

https://ooe.arbeiterkammer.at/beratung/konsumentenschutz/autoundmotorrad/Pickerlueberpruefung.html

Bis vor wenigen Jahren hatte man noch ein zweites Pickerl auf der Windschutzscheibe kleben - die Autobahnvignette.
Das gibt es aber zum Glück mittlerweile in digitaler Form.
Bei uns muss man nämlich € 91,10 pro Jahr bezahlen, damit man Autobahnen benutzen darf.

Da ein hässliches Picker auf der Windschutzscheibe mehr als genug ist, haben wir die Autobahnvignetten unserer beiden Autos in Digitalform.

Ich hoffe, dass es das "normale" Pickerl auch bald "digital" geben wird, damit nichts mehr die Windschutzscheibe verschandelt.


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

04.07.2020 um 11:47
@FerneZukunft

Danke sehr, okay hier heißt dieses Ding Plakette und kommt hinten mit aufs Nummernschild, auf die Windschutzscheibe kommt die Unweltplakette die besagt in welchen Umweltzonen das Auto fahren darf.


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

04.07.2020 um 11:59
Renasia
schrieb:
auf die Windschutzscheibe kommt die Unweltplakette die besagt in welchen Umweltzonen das Auto fahren darf.
Das gibt es bei uns zum Glück noch nicht - wird aber sicher irgendwann kommen.

Sobald Umweltauflagen kommen, wird es für mich teuer.
Der 18 Jahre alte Alltagswagen ist ein Dieses mit Euro 3 - den muss ich dann sofort entsorgen.

Mein Fun Car ist ein Benziner, ebenfalls mit Euro 3.
Da ich mein Fun Car so lange ich lebe, niemals hergebe, gibt es nur eine (leider sehr teure) Lösung:

Ich muss ihn zum Elektroauto umbauen lassen. Wir haben uns schon erkundigt.
Die wunderschöne Karosserie bleibt unverändert erhalten, aber technisch muss so gut wie alles getauscht werden. Der Spaß wird mich bis zu € 30.000,00 kosten - aber mein Fun Car ist mir das wert!


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

05.07.2020 um 11:40
Nachdem wir jetzt unseren 18 Jahre alten Alltagswagen doch noch länger behalten, wird er seit gestern von meinem Partner hochwertig aufbereitet.

Gestern arbeitete er 11 Stunden - Polieren und Keramikversiegeln. (zum Schluss wird er dann noch gewachst)

Da wir bei unserer Garage leider keinen Strom haben, mussten wir uns Akkupoliermaschienen kaufen. Es passt eh gut, denn vor zwei Wochen bekamen wir unsere neu bestellten geliefert.
Die sind wesentlich besser als die Alten.

Mein Partner machte freiwillig Aufbereitungskurse in anderen Bundesländern und in der Schweiz, damit er Autos auf höchstem Niveau aufbereiten kann.

Das ist körperliche Schwerarbeit - mir tut nach ein paar Minuten die Hand höllisch weh, wenn ich eine Poliermaschine anlege - er arbeitet stundenlang ohne Pause.

Auch die vielen Mitteln, Schwämme, Tücher,.... die man dafür braucht sind schweineteuer.

Heute ist er nochmals ein paar Stunden damit beschäftigt - dann sieht unser Oldie lackmäßig bombastisch aus!

Unser Fun Car wurde und wird auch immer auf diese Art aufbereitet.

Ja, auch alte Autos können dellenfrei und neuwertig aussehen - sogar schöner, als die meisten Neuwägen.
Dann hat man wieder so richtig Freude damit!


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

05.07.2020 um 12:44
FerneZukunft
schrieb:
Unser Fun Car wurde und wird auch immer auf diese Art aufbereitet.

Ja, auch alte Autos können dellenfrei und neuwertig aussehen - sogar schöner, als die meisten Neuwägen.
Dann hat man wieder so richtig Freude damit!
Das stimmt, das sieht man hier regelmäßig auf Oldtimer- Veranstaltungen, zb Rheinbach Classics.
Gibt es in Österreich auch Sonderregelungen für Oldtimer, sosie in Deutschland?
Ich glaube das euer Auto verdammt toll aussieht.


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

05.07.2020 um 19:39
Renasia
schrieb:
Gibt es in Österreich auch Sonderregelungen für Oldtimer, sosie in Deutschland?
Bei uns gilt ein Auto als Oldtimer, sobald er mindestens 25 Jahre alt ist.
Man kann ihn dann als Oldtimer bei der Versicherung anmelden. Dadurch ist die Prämie etwas niedriger, aber man hat die Auflage, dass der Wagen nicht ganzjährig angemeldet sein darf. Die motorbezogene Steuer ist in gleicher Höhe fällig, wie bei einen normalen Auto.

Bei uns sind aber beide Autos noch keine Oldtimer.
Renasia
schrieb:
Ich glaube das euer Auto verdammt toll aussieht.
Ja, unser Alltagsauto ist jetzt fertig und sieht super aus.

Das Einzige, was mich etwas nervt ist, dass wir jetzt Akkupoliermaschienen haben. Zuvor musste mein Partner die Autos entweder in seiner Firma (im der Freizeit) oder bei Bekannten aufbereiten (wegen dem Strom).

Er wollte das aber schon immer daheim machen, deshalb hat er sich die zwei Akkugeräte (man braucht zwei verschiedene Größen) inkl. 4 Reserveakkus gekauft.
Ein Akku hält nur ca 30 Min (weil diese Maschinen so stark sind) - somit musste ich dauernd von der Wohnung zur Garage laufen, um einen vollen Akku zu bringen und den leeren in der Wohnung nachladen.

Dann will er auch noch, dass ich dauernd daneben stehe und zuschaue, wie er arbeitet.
Das ist nervig - früher fuhr er in der Früh mit dem Auto an den Ort, wo er sie aufbereitet und ich sah dann erst das fertige Auto. Das war angenehmer.....

Das Alltagsauto war Versuchskaninchen, ob die neuen Poliermaschienen und die neuen Mittelchen brauchbar sind - sie sind es!
So aufwendig muss man das Auto nur alle zwei bis drei Jahre aufbereiten.
Beim Alltagsauto geschah dies vor über drei Jahren (so lange hielt es)

Als nächstes wird unser Fun Car aufbereitet. Das wird noch eine Spur aufwendiger, weil es sich um unseren Liebling handelt.
Der muss immer perfekt aussehen!

Danach ist das Auto von unserer ältesten Tochter und dem Schwiegersohn dran,....


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

05.07.2020 um 21:19
@FerneZukunft
Wann kann ich dann meinen Wagen vorbei bringen :D


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

06.07.2020 um 09:41
FerneZukunft
schrieb:
Ohne Auto - unvorstellbar!
Wobei man das ja nicht verallgemeinern kann. Es hängt halt von den persönlichen Vorlieben, der Wohn- und der Lebenssituation ab, ob ein Leben ohne Auto vorstellbar oder unvorstellbar ist.

Gerade haben wir zwei Wochen Urlaub mit Auto hinter uns, und ehrlich gesagt hat mich diese Urlaubsfahrt nicht wirklich davon überzeugt, dass Autofahren eine angenehme Sache sei: sehr hohes Verkehrsaufkommen, chaotische Autobahnkreuze, unübersichtliche Parkplatzsituation in fast jeder Stadt, die wir besichtigen wollten - nach einigen Tagen habe ich mich wieder nach öffentlichen Verkehrsmitteln gesehnt. Autofahren ist zwar vorteilhaft, wenn man sich in einsamen ländlichen Gegenden aufhält, aber sobald Städte ins Spiel kommen, ist so ein Auto aus meiner Sicht eher ein Hindernis.


melden

Ein Leben ohne Auto - Eure Erfahrungen u. Meinungen

06.07.2020 um 11:02
FerneZukunft
schrieb:
Ohne Auto - unvorstellbar!
Gut, immerhin etwas das zum Thema passt.

Ansonsten schreibst du hier sehr viel OT. Denn die Threadfrage geht ja um ein Leben o h n e Auto und die Erfahrungen und Meinungen dazu. Vielleicht findest du ja in den Tiefen Allmys einen passenderen Thread für deine Ausführungen zu einem Leben m i t mehreren Autos und kannst dort den Beschreibungen deines Hobbys frönen. ;)


Zum topic, ich habe schon lange kein Auto mehr und brauche in der Großstadt auch keines. Im Moment mach ich alles zu Fuß, wegen Corona mag ich keine Öffis nutzen. Überlege auch schon, ob ich mir nicht wieder ein Fahrrad zulegen sollte. Am besten ein gebrauchtes.


melden
125 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Radfahrverbot und MPU140 Beiträge