Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

696 Beiträge, Schlüsselwörter: Alleinerziehende

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

04.09.2020 um 00:39
@Gruselschinken
6 ist sehr klein und die 9jährige sollte nicht unbedingt diese Verantwortung haben. Gibt es denn keine Nachbarn, andere Eltern oder so?
Und abgesprochen....naja, wenn das dann alles so klappt, wie vorher abgesprochen, ich drücke die Daumen



melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

04.09.2020 um 12:04
Zitat von sacredheart
sacredheart
schrieb:
Ob es Sinn hat, anstatt zum JA doch erst mal dem Vater einen gleichermaßen freundlichen wie bestimmten Brief zu schicken, vermag ich nicht zu sagen. Immerhin könntest Du damit dem Vorwurf begegnen, gleich zum Amt gelaufen zu sein.
Selbst wenn es Sinn machen würde, ich habe keine Anschrift. Denn im Gegensatz zum Betreuungselternteil muss der Umgangselternteil nicht immer aktuelle Adressdaten parat halten. Eine der vielen Sachen, die im Argen liegen.

Ich bin müde, was das Thema angeht. Aber es verfolgt einen, ob man will oder nicht. Ne Lösung gibts nur, wenn beide mitziehen. Und ja, das Geld spielt (leider) eine große Rolle. Diese 100 Euro, die er abgezogen hat, ohne dass mir der Kinderbonus bisher überhaupt ausgezahlt wurde, ist zwar rechtlich ok, sorgt aber dafür, dass wir finanziell am Arsch sind (sorry für die Wortwahl) und das weiß er genau! Und er kommt mit jedem Scheiß durch.



melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

04.09.2020 um 20:18
@Becky
Da ich mein Gehalt am Monatsanfang bekomme und das Kindergeld mit dem Gehalt ausgezahlt wird, mal eine Verständnisfrage:
Wann kommt das Kindergeld (und damit der Kinderbonus) denn regulär?
Es kann ja eigentlich auch nicht Sinn der Sache sein, dass du erstmal die 100€ weniger in der Tasche hast.



melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

04.09.2020 um 20:22
Das richtet sich nach der Endziffer der Kindergeldnummer. Bei uns also Mitte des Monats. Diejenigen, die das so beschlossen haben, haben wohl nicht mit Menschen wie dem Vater meines Kindes gerechnet 🤷🏻‍♀️

https://www.arbeitsagentur.de/familie-und-kinder/kinderbonus



melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

05.09.2020 um 13:11
@Becky
Puh. Das finde ich wirklich heftig.
Und wieder mal sehe ich, wie extrem privilegiert ich bin.
Als Beamter bekomme ich das Kindergeld (noch) vom Arbeitgeber ausgezahlt, und da Beamte nicht „bezahlt“ sondern „alimentiert“ werden, bekomme ich alles Geld immer am Monatsletzten für den nächsten Monat. Auch das Kindergeld. Da der Unterhalt für meine Tochter immer am Monatsanfang kommt, war der Kinderbonus also schon da, bevor der Ex ihn überhaupt abziehen konnte.
Wie ungerecht das ist!
Wenn ich jetzt in den Link schaue, mit der Endziffer neun kommt das Geld erst am 22., und den ganzen Rest des Septembers fehlen den Leuten erst mal die 100 Euro. Schön, am 22. kommen dann gleich 200, aber wer am Existenzminimum lebt, wird da doch rasend vor Wut.



melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

05.09.2020 um 13:54
@Ilvareth

Ja, das kann einen wütend machen. Es geht ja nicht darum, dass wir erst nen paar Tage später was außer der Reihe für das Geld kaufen können. Es geht darum, dass wir (und so viele andere!) wochenlang 100 Euro weniger haben, mit denen ich aber geplant habe, weil es anders gar nicht geht. Und dass es dem anderen Elternteil total egal ist. Ich habe ihn gebeten, wenigstens im Oktober den vollen Unterhalt zu zahlen, den Kinderbonus bekommt er dann, sobald ich ihn habe. Keine Reaktion. Und er weiß genau, dass der Geburtstag ansteht! Da kann man nicht erst auf den letzten Drücker los und alles organisieren. Schon gar nicht während Corona.

Wer immer noch glaubt, in unserem Fall würde der Vater ja gerne, hat nen riesiges Brett vorm Kopf. Er will nicht und er tut alles, um es so schwer wie möglich für uns zu machen. Trauriges Kind? Keine Reaktion. Geldprobleme? Tja. Verspätete Feier? Egal. Das war mein letzter Versuch, Kontakt anzuregen. Es führt zu nichts.

Wenn ihn kein Gericht zu etwas zwingt, tut er es auch nicht. Aber hey, er zahlt Unterhalt, erfüllt also seine Pflicht, alles gut. Lasst die Korken knallen! 🙄 Gefühle des Kindes tun ja nichts zur Sache.

Ich kann nichtmal in Worte fassen, wie sehr dieser Mensch mich anwidert. Es gibt keine Entschuldigung für sein Verhalten. Egal wie gebeutelt er vielleicht durch Corona ist, für ne beschissene Geburtstagskarte hätte er Geld gehabt. Seine Mutter genauso. Über sie hab ich die Handynummer bekommen. Nichtmal gefragt hat sie nach ihrem Enkel.



melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

07.09.2020 um 08:03
Zitat von Becky
Becky
schrieb am 03.09.2020:
@sacredheart

Ich habe ihn für Oktober gebeten, den vollen Unterhalt zu zahlen und ich überweise ihm seinen Teil vom Kinderbonus, wenn ich ihn auf dem Konto habe. Aber rechtlich ist halt ok, was er macht. Also wird er es auch im Oktober so machen.
Nicht, dass das jetzt irgendwie vorhersehbar war ( :troll: ), aber Donnerstag habe ich ihn angeschrieben und es kam übers Wochenende null Reaktion.

Es ist und bleibt für mich unbegreiflich, dass sowas total ok ist, weil eR zAhLt Ja UnTeRhAlT 🙄 diesmal zieht es nämlich nicht einfach am Kind vorbei, er lässt seine Unzufriedenheit raus. Leider an mir, der Verursacher ist ja nicht greifbar.



melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

07.09.2020 um 16:55
Zitat von Becky
Becky
schrieb:
Ja, das kann einen wütend machen. Es geht ja nicht darum, dass wir erst nen paar Tage später was außer der Reihe für das Geld kaufen können. Es geht darum, dass wir (und so viele andere!) wochenlang 100 Euro weniger haben, mit denen ich aber geplant habe, weil es anders gar nicht geht. Und dass es dem anderen Elternteil total egal ist. Ich habe ihn gebeten, wenigstens im Oktober den vollen Unterhalt zu zahlen, den Kinderbonus bekommt er dann, sobald ich ihn habe. Keine Reaktion. Und er weiß genau, dass der Geburtstag ansteht! Da kann man nicht erst auf den letzten Drücker los und alles organisieren. Schon gar nicht während Corona.
Sollte der Bonus nicht dem Kindeswohl dienen oder habe ich es falsch verstanden? Ich könnte verstehen wen man das Geld abzieht und es aufs Sparbuch des Kindes legt oder so. Aber einfach so?
Mein Partner zieht keinen Bonus vom Unterhalt ab, sondern überlässt die Entscheidung der Kindsmutter was sie mit dem Geld macht.



melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

07.09.2020 um 17:07
@Eleonore

Na ja der Gesetzgeber hat es sogar auf der Seite des Familienministeriums geschrieben dass der Kinderbonus auch Untrrhaltszahlern zugute kommen soll. Die können ja auch Nachteilen erleiden bei der Beschaffung von Unterhalt.

Was @Becky schreibt ist erst mal traurig. Hier hätte auch der Gesetzgeber aufgrund der zeitversetzten Zahlung Unterhaltszahler anweisen sollen den Abzug erst im Folgemonat zu tätigen.

In @Becky s Fall hätte der UZ das tun sollen.



melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

07.09.2020 um 17:12
@sacredheart

Wie immer bei sowas: die Vernünftigen investieren in die Kinder, der Rest steckt es sich selbst ein, auch wenn sie schon genug haben. Weil sie’s halt dürfen 🙄



melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

07.09.2020 um 17:24
@Becky
ganz ehrlich? Sich aufregen bringt nix. Du weißt doch, wie Dein Ex ist, fertig. Das zerrt nur an Deinen Nerven. Manche sind eben scheisse, aber auch die hat man sich ja irgendwann mal ausgesucht, also muss man mit dem Mist irgendwie zurechtkommen, ohne all zu viele Nerven und Gedanken zu verschwenden und diese ganze negative Energie. Du bekommst, was Dir zusteht, mehr nicht. Fürs Kind interessiert er sich auch nicht, kann man nicht ändern. Ist eben sehr leidvoll fürs Kind, aber man kann den beknackten Vater eben nicht zwingen, ein besserer Mensch zu sein, als er sein will oder kann.



melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

07.09.2020 um 17:27
@Tussinelda

Die meiste Zeit kann ich’s gut ignorieren. Aber schwarz auf weiß schriftlich bestätigt zu bekommen, dass er einfach NICHTS fürs Kind tun will, das es sich wünscht, erwischt einen dann doch. Und sowas kann man ja auch schlecht 1:1 ans Kind weitergeben. Man beschäftigt sich also mehr damit, als man möchte.



melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

07.09.2020 um 17:31
@Becky
ich weiß, glaube mir, nur bringt es nix. Es kostet Dich nur Kraft, sonst nichts.



melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

07.09.2020 um 18:53
Zitat von sacredheart
sacredheart
schrieb:
Na ja der Gesetzgeber hat es sogar auf der Seite des Familienministeriums geschrieben dass der Kinderbonus auch Untrrhaltszahlern zugute kommen soll. Die können ja auch Nachteilen erleiden bei der Beschaffung von Unterhalt.
Ja, kann ich verstehen wenn man Kurzarbeit oder so hat.



melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

08.09.2020 um 08:54
@Eleonore

Was mich am Vorgehen der Regierung ankotzt, ist das absolute Gießkannenprinzp. Da wird jedem eine überschaubare Menge Geld gegeben, der Kinder bis zum Auslaufen des Kindergeldes hat

Es wäre doch wesentlich sinnvoller gewesen, wenn die Menschen, die wirklich durch Corona in Not geraten sind, Geld beantragen könnten, ggf relativ formlos, damit dann die aktuell Bedürftigen mehr bekommen und Leute wie ich, die auch ohne Extra gut zurecht kommen, nichts.

Nach den Schilderungen von @Becky wäre ich sehr dafür gewesen, wenn sie dann 1000 Euro bekommen hätte und nicht Bedürftige eben gar nichts.

Inhaltlich wäre ich auch dafür gewesen, dass Elternteile, die den Kontakt zum eigenen Kind nicht wahrnehmen, keinen Cent bekommen und Elternteile, die den Kontakt zum anderen Elternteil boykottieren, ebenfalls keinen Cent. Ich wäre auch dafür gewesen, dass Unterhaltszahler, die in den letzten 3 Jahren eine Rate oder mehr schuldig geblieben sind, dafür auch nicht noch belohnt worden wären. Das dürfte aber sämtlich am Verwaltungsaufwand scheitern.

Zumindest hätte man ohne größeren Aufwand alle Eltenrteile, die aus einem der obigen Gründe eine Strafe zahlen mussten, expizit davon ausnehmen können, von der SOnderzahlung auch noch für ihr Fehlverhalten zu profitieren.



melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

08.09.2020 um 09:11
Durch Corona sind den Familien Belastungen entstanden, die durch den Bonus einigermaßen wieder ausgeglichen werden sollen. Ich sehe nicht, wo @Becky s Ex einen finanziellen Mehraufwand während der Krise hatte, wenn er sein Kind prinzipiell nicht sieht und lediglich seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommt.
Deswegen empfinde ich es als höchst unfair, dass er einen Teil des Bonus' von seinem Unterhalt abziehen kann.

Aber um Gerechtigkeit geht es der momentanen Politik ja sowieso nicht, sondern um Befriedigung aller möglichen Gruppierungen.



melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

08.09.2020 um 09:14
Zitat von sacredheart
sacredheart
schrieb:
Nach den Schilderungen von @Becky wäre ich sehr dafür gewesen, wenn sie dann 1000 Euro bekommen hätte und nicht Bedürftige eben gar nichts.

Inhaltlich wäre ich auch dafür gewesen, dass Elternteile, die den Kontakt zum eigenen Kind nicht wahrnehmen, keinen Cent bekommen und Elternteile, die den Kontakt zum anderen Elternteil boykottieren, ebenfalls keinen Cent. Ich wäre auch dafür gewesen, dass Unterhaltszahler, die in den letzten 3 Jahren eine Rate oder mehr schuldig geblieben sind, dafür auch nicht noch belohnt worden wären. Das dürfte aber sämtlich am Verwaltungsaufwand scheitern
Ist halt die Frage, wie man das hätte messen können. Ich wurde, trotz Homeoffice, normal weiterbezahlt, hätt also wahrscheinlich nix bekommen. Eine Mehrbelastung (Essen, Strom, Schulgeld für Privatschule) war dennoch vorhanden. Vom Stress, alles unter einen Hut zu bringen, mal ganz abgesehen.



melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

08.09.2020 um 09:14
@Kältezeit

Grundsätzlich sehe ich das ähnlich, Theoretisch ist es aber möglich, dass sogar er als Unterhaltszahler weniger Geldeingang hat und daher auch als Zahler durch Corona in Geldnot geraten sein könnte. Ein Staat muss aber schon verdammt degeneriert sein, Geld für Menschen rauszuhauen, die nicht in Not sind, sondern theroretisch in Not sein könnten ohne belastbaren Hinweis darauf.



melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

08.09.2020 um 09:20
Zitat von sacredheart
sacredheart
schrieb:
Theoretisch ist es aber möglich, dass sogar er als Unterhaltszahler weniger Geldeingang hat und daher auch als Zahler durch Corona in Geldnot geraten sein könnte
Da könnte man es handhaben, wie bei jedem Singlehaushalt auch.
Es soll immerhin die Mehrbelastung der Eltern während Corona damit ausgeglichen werden, also jener, die das Kind auch dauerhaft bei sich haben. Kann nachgewiesen werden, dass der Vater keinen Umgang pflegt, ihm also durch das Kind keine Mehrbelastung entstand (weil er beispielsweise nicht zuhause bleiben musste und ihm Gehaltseinbußen entstanden), sollte er von dem Bonus überhaupt nichts haben. Jedenfalls laut meinem Gerechtigkeitsempfinden.



melden

Alleinerziehende - Wie managt ihr euren Alltag

08.09.2020 um 09:32
@Kältezeit

Ich hatte mich ja ähnlich geäußert, nehme lediglich an, dass der Verwaltungsaufwand solche Überlegungen staatlicherseits gar nicht erst aufkommen ließ.

Die Corona Situation hatte für alle Menschen ohne Gehaltseinbußen ja mehrere Effekte auf das zu Verfügung stehende Einkommen:

Mehr Stromverbrauch zu Hause, vielleicht Mehraufwand für EInkäufe. Es fielen aber auch viele Dinge eine Zeitlang weg, die auch Geld kosten wie Ausgehen, Auswärts Essen, Ausflüge. Ich habe zB Geld gespart, da es keinen Stau mehr gab.

Die 'Ersparnisse' durch wegfallende Dinge galten aber im Wesentlichen nicht für diejenigen, die ohnehin mit dem Cent rechnen müssen. Die wären ohnehin nicht in die Oper gegangen oder zum Sternekoch. Das heisst, an denen blieben die neagtiven Effekte kleben, wie die Spekulantenpreise für Klopapier.

Daher hätte man einfach die mittleren und oberen Einkommen von dem Bonus ausnehmen können. Ich wäre dafür gewesen.
Ich als Ganzgutverdiener mit krisenfestem Job habe finaziell eher von Corona 'profitiert', daher wäre das Geld bei anderen besser aufgehoben gewesen.



melden