Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

508 Beiträge, Schlüsselwörter: Männer, Mädchen, Jugendliche, Kiel, Belästigt

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

03.03.2016 um 17:48
Macht Euch nur lustig über mich!!
@interrobang
@xeleven


melden
Anzeige

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

03.03.2016 um 19:24
@AgathaChristo
Ja, es ist halt was anderes, wenn der Ausländer seine Frau prügelt. Der macht das nämlich, weil es was religiöses ist, wärend Deutsche zuschlagen, weil sie ganz individuell mies sind.
Deutsche Frauen würden sich auch nicht einsperren lassen. Sie gehen nicht raus, weil der Mann krankhaft einfersüchtig ist, aber das ist was anderes. :troll:

@Foss
Na das ist doch schön, wenn in Deinem Bekanntenkreis noch kein Mädchen ernsthaft belästigt oder benahe oder tatsächlich vergewaltigt wurde. Es passiert aber fast jeder Frau irgendwann im Leben, plus die Belästigung durch Exhibitionisten. Den einen hatte ich ganz vergessen: in der U-Bahn hat sich einer hinter der Zeitung befriedigt. Und den anderen auch, der mir zwischen die Beine fasste und mich, wie ich seit Köln jetzt weiss, faktisch vergewaltigt hat.
Man vergisst das. Ja, wirklich, denn möchte sich schon andauernd an sowas erinnern.
Auch kommt es einem wie eine Lappalie vor, weil man weiss, dass einem noch viel, viel Schlimmeres hätte passieren können.
Nur verhält man sich halt dadurch anders: Steigt nicht in den Waggon mit nur einem Typen, wenn man nachts unterwegs ist. Dreht sich in überfüllten Waggons mit dem Hintern zu einer Frau oder zur Trennwand. Wechselt den Waggon, wenn einer blöd guckt, oder sonstwie unangenehm ist. Sitzt im Bus nachts vorne beim Fahrer.

Ich bewege mich frei durch Berlin ... aber nicht achtlos. Ums Verrecken würde ich nicht auf die Idee kommen, mich irgendwo aufzuhalten oder auf einen Zug zu warten, wo Besoffene einander mit Sylvesterknallern beschießen. Lieber laufe ich eine Station weit und steige dort ein.


melden
hagen_hase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

03.03.2016 um 19:57
FF schrieb:Ja, es ist halt was anderes, wenn der Ausländer seine Frau prügelt. Der macht das nämlich, weil es was religiöses ist, wärend Deutsche zuschlagen, weil sie ganz individuell mies sind.
nicht jeder ausländer der seine frau verprügelt macht das weil er religiöse ist.
die religion sollte man aber nicht außer acht lassen. der islam hat genauso ein menschenverachtendes frauen bild wie das christentum...
FF schrieb:Deutsche Frauen würden sich auch nicht einsperren lassen. Sie gehen nicht raus, weil der Mann krankhaft einfersüchtig ist, aber das ist was anderes.
das mit dem einsperren der frauen ist mit einer bestimmten schule des islams sehr eng verbunden. einem islam der von unserem lieben verbündeten saudi arabien in die ganze welt exportiert wird.(vorallem aber in die muslimisch geprägte, was dort zu massiven problem führt).
FF schrieb: plus die Belästigung durch Exhibitionisten.
wie oft belästigen die den wirklich menschen? die zeigen sich nur nackt.


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

03.03.2016 um 20:03
hagen_hase schrieb:die zeigen sich nur nackt.
Was unter "Belästigung" fällt:
Eine Belästigung der Allgemeinheit gem. § 118 OWiG (alte Bezeichnung: grober Unfug) ist nach deutschem Recht eine Handlung, die geeignet ist, die öffentliche Ordnung unmittelbar zu stören oder zu beeinträchtigen, wodurch die Öffentlichkeit belästigt wird. ( http://www.juraforum.de/lexikon/belaestigung )


melden
hagen_hase
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

03.03.2016 um 20:08
@MissFortune wie soll durch nacktheit die öffentliche ordnung gestört werden?
das ist einfach nur mißbrauch unserer gesetze durch puritanische spinner.

dann doch lieber diverse religiöse spinner einsperren die einen in der stadt volltexten und von ihren wahnvorstellungen erzählen. DIE stören wirklich die öffentliche Ordnung.


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

03.03.2016 um 20:22
Hallo @alle !


Nach meiner Einschätzung fand in den deutschen Medien - vor - den Silvesterereignissen in Köln und einigen anderen Städten Ausländerkriminalität kaum statt. Ich erinnere mal an den "Eiertanz", den das ZDF angestellt hat, als bei Aktenzeichen XY der Fall eines Vergewaltigers "afrikanischer Abstammung" gesendet werden sollte. Erst nachdem die Polizei bei den lokalen Medien Rabatz machte (Verbrechen hat keine Hautfarbe) wurde das gesendet.

Es gab "kuriose" Meldungen nach dem ein Bürgermeister das öffendliche Schwimmbad für Asylanten gespert hat, weil sich die Frauen dort belästigt fühlten. Erst - nach - der Silvesternacht wurde so nach und nach publiziert, welche Probleme man in NRW mit Einwanderern aus Nordafrika hat und das ein erheblicher Prozentsatz von denen durch Straftaten auffällt. Die Polizei ermittelt jetzt intern und die Politik kann die "Nafrikriminalität" nicht mehr in der Allgemeinen Statistik verschwinden lassen.

Jetzt ist, so scheint es, ein Damm gebrochen und man sieht überall "arabische" Triebtäter, was auch etwas überzogen ist. Die Meldung, über die hier diskutiert wird, fällt für mich in dieses Muster. Immerhin bewegt sich die Politik.


Gruß, Gildonus


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

03.03.2016 um 20:28
FF schrieb:Deutsche Frauen würden sich auch nicht einsperren lassen. Sie gehen nicht raus, weil der Mann krankhaft einfersüchtig ist, aber das ist was anderes. :troll:
Das ist tatsächlich etwas komplett anderes.

Denn das eine ist nur auf die eine Frau bezogen, verursacht durch ein krampfhaftes Besitzdenken des Mannes.

Wird sicher vorkommen, ich persönlich kenne keine Frau die das mitmacht.

Das andere ist bezogen auf die Frau generell, welche nicht das Recht hat, alleine raus zu gehen, vl mit anderen Männern zu reden ect.

Eigentlich erkennt sogar der Dümmste den Unterschied.


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

03.03.2016 um 20:39
@insideman
@hagen_hase
Ich sehe, man muss hier Ironie-Wimpelchen setzen.

@insideman
Krankhafte Eifersucht wird sich auch nicht nur auf die eine Frau beziehen, sondern auf ihre Vorgängerin und Nachfolgerin auch. Und was ist das Religiöse dabei anderes als eine billige Rechtfertigung? Wenn man nicht so eifersüchtig wäre, und seiner Frau Freiheit gewähren wollte, würde man die Religionsrichtung wechseln. Es gibt auch islamische Gruppen, bei denen nicht verlangt wird, die Frauen einzusperren.

Der Dümmste erkennt den Unterschied, aber es gehört etwas Intelligenz und Wissen dazu, die Ähnlichkeiten zu erkennen.


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

03.03.2016 um 20:45
hagen_hase schrieb:@MissFortune wie soll durch nacktheit die öffentliche ordnung gestört werden?
das ist einfach nur mißbrauch unserer gesetze durch puritanische spinner.
"Exhibitionismus" bedeutet nicht, nur nackt herumzulaufen. Das wäre "Erregung öffentlichen Ärgernisses".
"Exhibitionismus" ist die Zurschaustellung der (erigierten) Geschlechtsteile und umfasst auch das Sich-Befriedigen in der Öffentlichkeit (oder eben hinter einer Zeitung in der Bahn, um im letzen Moment die Zeitung sinken zu lassen).
Ich bin weißgott nicht puritanisch, habe nichts gegen Sauna und FKK, und fidne es doch ausgesprochen belästigend, jemandem bei solchen Handlungen zuzusehen, und selbst dabei zum Instrument der Befriedigung gemacht zu werden.
Auf Deutsch: Es ist ekelhaft. Und es sollte jungen Mädchen nicht passieren, die nur mal durch den Park laufen oder U-Bahn fahren wollen.


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

03.03.2016 um 20:47
@FF

Eifersucht ist mit einem grundsätzlichen Rollenbild nicht zu vergleichen.

Du hast indirekt einen eifersüchtigen Mann mit einem Mann verglichen, welcher aus religiösen Gründen seine Frau einsperrt.

Dass es sich hier um ein spezielles Klientel handelt, darüber herrscht ohnehin Klarheit.

Das sind 2 völlig unterschiedliche Dinge.

Eifersucht wird auch nicht in dem Maße weitergeben, wie ein Rollenbild einer Frau.

Du bist einfach jemand, der hier ständig Vergleiche sucht, um ja nicht über ein definiertes Problem zu schreiben.

Ständig liest man Vergleiche oder andere Verbrechen, Probleme, die du einzig deshalb erwähnst, um zu zeigen, dass ja anderes auch passiert...

So eine Argumentation kennt man auch aus ganz anderen Richtungen.

Gestern waren es die Russen vor 70 Jahren die herhalten mussten, heute die eifersüchtigen Männer....


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

03.03.2016 um 21:04
@insideman

Nein, ich sehe nur auch in Religion psychologische Mechanismen, und ob die Eifersucht sich gegen alle Frauen richtet, weil Frauen Schlampen sind, oder gegen alle Frauen, weil Frauen Schllampen sind, ist letztlich egal. Die einen begründen das mit Lebenerfahrung, die anderen mit Religion, die Dritten gar nicht (und sind dann stolz darauf, dass sie nicht auf Religion hereinfallen).

Einerseits gibt Religion Regeln vor, andererseits nimmt man eine Religion in dem Maß an, wie sie die eigenen Bedürfnisse befriedigt. Viele der hier sittenstreng auftretenden Immigranten haben Eltern, die viel weniger streng waren. Aber es entstand das Bedürfnis nach Abgrenzung, und da kommt eine strenge Religiosität mit restriktiven Regeln gerade recht. Die Eltern mögen noch die Freiheiten genutzt haben, die die gleiche Religion bieten kann, oder gar nicht religiös gewesen (und deshalb ins Exil gegangen) sein.

Wenn man von einer plötzlich ansteigenden Gefährung von Frauen spricht, und von der Einschränkung von Freiheiten, erlaube ich mir als Frau, anzumerken, dass es nie die uneingeschränkten Freiheiten gab, und dass auch ohne Immigranten Übergriffe, Belästigungen und Vergewaltigungen stattgefunden haben, und dass fast jede Frau so etwas erlebt hat. Es kann also kein rein kulturelles/religiöses Problem von Immigranten sein, sondern es ist wohl auch hier mit Deutschstämmigen schon immer ein Problem gewesen.


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

03.03.2016 um 21:17
FF schrieb:Nein, ich sehe nur auch in Religion psychologische Mechanismen, und ob die Eifersucht sich gegen alle Frauen richtet, weil Frauen Schlampen sind, oder gegen alle Frauen, weil Frauen Schllampen sind, ist letztlich egal. Die einen begründen das mit Lebenerfahrung, die anderen mit Religion, die Dritten gar nicht (und sind dann stolz darauf, dass sie nicht auf Religion hereinfallen).
Ich kenne niemanden, der Frauen etwas verbieten möchte, weil er sie für Schlampen hält.
FF schrieb:Wenn man von einer plötzlich ansteigenden Gefährung von Frauen spricht, und von der Einschränkung von Freiheiten, erlaube ich mir als Frau, anzumerken, dass es nie die uneingeschränkten Freiheiten gab, und dass auch ohne Immigranten Übergriffe, Belästigungen und Vergewaltigungen stattgefunden haben, und dass fast jede Frau so etwas erlebt hat. Es kann also kein rein kulturelles/religiöses Problem von Immigranten sein, sondern es ist wohl auch hier mit Deutschstämmigen schon immer ein Problem gewesen.
Es ist nicht nur...
Es wurde auch vorher schon....


Wenn zu Sylvester unzählige Frauen teils schwer sexuell belästigt werden, von einer Männergruppe, welche einer Gruppe zuzuordnen sind, dann ist das eine Art von Verbrechen, welches benannt und abgestellt werden muss.

Die Täter sind deshalb wichtig, weil man über sie eine Lösung finden kann.

Denn wenn ich sehe, dass der Großteil Männer sind, welche aus einem bestimmten Kulturkreis kommen, dann muss ich da ansetzen.

Dabei ist es dann auch völlig egal, ob Josef Fritzl der Österreicher seine Tochter 24 Jahre lang gefoltert hat, oder der Deutsche XY auch schon mal eine Frau vergewaltigt hat.

Die haben mit diesem Problem nichts zu tun.


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

03.03.2016 um 21:26
@insideman
Es ist völlig egal, aus welchem Kulturkreis die Täter kommen, denn sie haben nach dem Gesetz eine Straftat begangen, und das Gesetz unterscheidet nicht nach "Straftaten nordafrikanischer Täter" und "Straftaten deutscher Täter" - ebenso wie es egal ist, woher die Opfer kommen.
Ich habe sogar irgendwo gelesen, dass "deutsche Mädchen und Frauen so etwas nicht erleben sollen" oder so ähnlich. Dabei ist es doch egal, ob es Deutsche, Touristen aus Europa oder Amerika, Russinnen oder muslimische Immigrantinnen waren. Sie sollen es alle nicht erleben müssen.

Wenn jemand in Dein Haus einbricht und Deine Wertsachen klaut, ist es Dir doch auch egal, woher er kommt, ob er das aus politischen, religiösen oder privaten Gründen getan hat, und es wäre auch egal, woher Deine Vorfahren stammen.


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

03.03.2016 um 21:32
FF schrieb:Es ist völlig egal, aus welchem Kulturkreis die Täter kommen,
Nein ist es nicht.

Denn um das Problem zu lösen, bedarf es die Täter zu kennen.


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

03.03.2016 um 21:41
@insideman
Es bedarf der Namen und Adresse um sie zu bestrafen, und man kann Immigranten und Asylbewerbern eine Anleitung geben, was sie hier besser nicht tun sollten (so wie man in Reiseführern erklärt bekommt, dass man einer Frau in Saudi Arabien nicht die Hand schüttelt, egal wie emanzipiert sie ist).
Aber das problem, dass Frauen sich nicht so frei bewegen können wie Männer, löst man damit nicht.

Du würdest wohl auch denken, dass es vielleicht im konkreten Fall des Einbruchs relevant sein könnte, ob es Täter aus Polen waren, die die Beute gleich über die Grenze schaffen, oder ob es Nachbarsjungs waren. Nur weißt Du, dass mit deren Bestrafung das Problem, dass es ein Einbruchsrisiko gibt, nicht gelöst ist, und wirst Dein Haus besser schützen.


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

03.03.2016 um 22:02
insideman schrieb:Wenn zu Sylvester unzählige Frauen teils schwer sexuell belästigt werden, von einer Männergruppe, welche einer Gruppe zuzuordnen sind, dann ist das eine Art von Verbrechen, welches benannt und abgestellt werden muss.

Die Täter sind deshalb wichtig, weil man über sie eine Lösung finden kann.

Denn wenn ich sehe, dass der Großteil Männer sind, welche aus einem bestimmten Kulturkreis kommen, dann muss ich da ansetzen.
Wird ja immer wieder erwähnt, aber ich wüsste gern mal wie die Lösungsfindung über die Feststellung der Ethnie (oder den recht willkürlichen "Nordafrikaner") denn aussehen könnte?


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

03.03.2016 um 22:03
@insideman
inwiefern hat die Tatsache, dass es mehrere Gefahren für Frauen gab und gibt, etwas damit zu tun, dass nun eine neue Art hinzukommt?

Es kann doch nicht sein, dass auf andere Verbrechen verwiesen wird, wenn man ein Verbrechen anspricht und verlangt, dass
Was du da beschreibst, nennt sich "Whataboutism" und ist als Propagandatechnik der Russen während des Kalten Krieges entwickelt worden. Jedesmal, wenn man den Russen irgendwas vorgeworfen hat, z.B. Verletzung der Menschenrechte, haben sie auf vergleichbare Situationen im Westen gezeigt, nach dem Motto, "ihr macht das doch auch". Heute hingegen wird diese Propagandatechnik von den Westmächten angewandt, um missliebige Ansichten zu diskreditieren.


melden

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

03.03.2016 um 22:05
paranomal schrieb:Wird ja immer wieder erwähnt, aber ich wüsste gern mal wie die Lösungsfindung über die Feststellung der Ethnie (oder den recht willkürlichen "Nordafrikaner") denn aussehen könnte?
Nun diese Männer benötigen ein dementsprechendes Bildungsangebot.

Weiters kann man sich darauf vorbereiten, wenn man erkennt, dass ein Teil X der Männer die nun zu uns kommen, ebenfalls in diese Richtung tendieren.

Das benötigt Ressourcen, Kurse, und letztendlich auch Gesetze, Unbelehrbare abzuschieben.

Wenn ich blind bin und ignoriere, wenn ein Problem unter gewissen Gruppen häufiger vorkommt, dann tu ich mir schwer, darauf vorbereitet zu sein oder darauf zu reagieren.


melden
stanmarsh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

03.03.2016 um 22:19
Wir müssen doch erst mal verstehen, wer denn alles zu uns gekommen ist, aus welchen Gründen, mit welchem Hintergrund.
Dann gilt es zu verstehen, welche individuellen Hilfestellungen diese höchst unterschiedlichen Gruppen aus vielen verschiedenen Ländern benötigen, aber auch welche konkreten Probleme mit diesen einzelnen Gruppen entstehen können.

Fatal wäre es so zu tun, als ob das alles eine einzige homogene Gruppe wäre, die sich vollkommen identisch in jeglicher Hinsicht verhält.
Nur so kann man den vielen vollkommen individuellen Problemen die auf uns zukommen begegnen. Daher muss in allen Belangen differenziert werden. Bei der Sprache, bei der Bildung, beim Alter, bei der Religion und natürlich auch bei der Kriminalität.

Hier wird z.B. gewarnt, dass im syrischen Flüchtlingsstrom Kriegsverbrecher aus dem Assadregime zu uns gekommen sind.
Mit diesem Wissen können wir doch nicht die Augen verschließen und alles über einen Kamm scheren.
Syrische Menschenrechtsaktivisten gehen davon aus, dass sich Tausende Schergen des Assad-Regimes unter die Flüchtlinge in Europa gemischt haben. Zwei syrische Aktivisten decken auf ihrer Website, Criminals not Refugees, Fälle von Flüchtlingen auf, die in ihrer Heimat schwere Menschenrechtsverletzungen begangen haben.
http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/4938787/Das-sind-Verbrecher-keine-Fluchtlinge#commentbox


melden
Anzeige
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drei Mädchen von 20-30 Männern belästigt

03.03.2016 um 22:20
FF schrieb:man kann Immigranten und Asylbewerbern eine Anleitung geben, was sie hier besser nicht tun sollten
Du meinst jetzt aber nicht ernsthaft, dass man nach Frieden Suchende extra darauf hinweisen muss, dass in Deutschland Diebstähle und Überfälle verboten sind? Und du meinst hoffentlich auch nicht, dass man Schutzsuchenden erklären muss, dass deutsche Frauen nicht anzugrabschen und kein Freiwild sind? Es gibt kein Land auf der Welt, in dem solche Missetaten legal oder gern gesehen sind, also muss man da auch nicht in Deutschland darauf hinweisen!


melden
195 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Geschmack, Geruch?7 Beiträge