Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was denkt ihr über Transgender?

1.381 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Frau, Mann, Männer, Sexualität, Geschlecht, Weiblich, Transgender, Männlich

Was denkt ihr über Transgender?

27.06.2016 um 01:29
@Saphira
ja doch, für mich auch, es geht aber darum, was als typisch männlich und als typisch weiblich angesehen wird und wenn man schon sagt, ich finde ein Mann ist auch ein Mann, wenn er weint, dann zeigt dass ja schon, da dies ÜBERHAUPT erwähnt wird, wie darüber grundsätzlich eigentlich gedacht wird.....


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was denkt ihr über Transgender?

27.06.2016 um 06:45
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:nur haben Transvestiten kein Problem (in der Regel) mit ihrer Geschlechtsidentität, weshalb eher sie nicht unter den Oberbegriff Transgender fallen würden, denn darunter fallen erst einmal alle, die sich nicht mit ihrem bei Geburt zugeordneten Geschlecht identifizieren
Fallen Transvestiten tatsächlich nicht unter diesen Oberbegriff?

Ich finde es sowieso zweifelhaft, dass Transsexuelle, bei denen wirklich davon ausgegangen werden kann, dass es sich um keine "Geschlechtszuordnungsstörung" handelt, mit allen anderen in einen Topf geworfen werden, indem sie unter den Oberbegriff "Transgender" fallen.
Tussinelda schrieb:Ich hätte gerne noch die Beispiele der Transsexuellen, die sich nicht mit dem Oberbegriff assoziieren und warum dies so ist. Damit man endlich mal weiß, worauf Du Dich eigentlich genau beziehst.
Selbst auf Wikipedia wird kurz darauf eingegangen, aber ich habe hier soeben etwas besseres gefunden :

http://www.trans-eltern.de/?Wichtig.Transsexualit%E4t_versus_Transgender_versus_%0ATransidentit%E4t

Hier grenzen sich Transsexuelle ganz klar von den Transgendern ab.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was denkt ihr über Transgender?

27.06.2016 um 06:48
1. Was ist „Gender“?
Gender hat sich als Fachbegriff für „Geschlecht“
auch im deutschsprachigen
Raum etabliert. Für die Übernahme des englischen Wortes spricht, dass im
Deutschen mit dem Begriff Geschlecht von den meisten Menschen vor allem das
biologische Geschlecht assoziiert wird, also das, was im Englischen als „sex“
bezeichnet wird. Mit dem deutschen Wort „Geschlecht“ ist also bislang das Risiko
verbunden, die Bedeutung von Geschlecht als ein historisch veränderbares,
soziales und kulturelles Verhältnis aus dem Blick zu verlieren. Gegenwärtige
Forschung geht davon aus, dass „Geschlecht“ immer soziale, kulturelle, politische
und biologische Komponenten beinhaltet, die sich historisch verändern können
(Becker-Schmidt/Knapp 2000). Deshalb wird bislang eher von „Gender“
gesprochen. Der Begriff „Geschlecht“ kann jedoch auch verwendet werden, wenn
deutlich gemacht wird, um welche Bedeutung es sich handelt bzw. welche
Dimension von „Geschlecht“ gemeint ist.
auauau -.-
http://www.genderkompetenz.info/w/files/gkompzpdf/gkompz_was_ist_gender.pdf


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was denkt ihr über Transgender?

27.06.2016 um 06:54
@wichtelprinz
Und nun?

Warum ich finde, dass Transsexuelle keine "Geschlechtszuordnungsstörung" haben, hab ich ja nun ausreichend erklärt.

Wenn man den wissenschaftlichen Standpunkt vertritt, die Geschlechtszuordnung ist absolut korrekt, nur der Körper hätte sich gegenteilig entwickelt, ist es keine "Störung", was wiederum eher ein psychisches Manko beschreibt.

Und jetzt geh mir nicht wieder auf meine - sowohl körperlich, als auch geistig vorhandenen - Eierstöcke.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was denkt ihr über Transgender?

27.06.2016 um 08:19
Und nun einfach noch Sprache und Wortbedeutungen koknitiv verarbeiten.


melden

Was denkt ihr über Transgender?

27.06.2016 um 08:29
@Kältezeit
ich schrieb "würden eher Transvestiten nicht darunter fallen", ein Unterschied, wenn ich Deiner Argumentation folge, es sehen aber auch viele so, crossdresser wie Transgender. Wie aus Deinem link erkennbar ist, sieht es jeder anders, deshalb spreche ich kontinuierlich davon GENAUER zu definieren....und nur weil sich manche (Transgender sowie Transsexuelle) auf das binäre Geschlechtersystem beziehen bedeutet dies nicht, dass es kein soziales Geschlecht gäbe. Denn wenn es kein soziales Geschlecht geben würde, dann würden auch Transsexuelle kein Problem zwischen Körper und Rolle haben müssen.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was denkt ihr über Transgender?

27.06.2016 um 08:59
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:Denn wenn es kein soziales Geschlecht geben würde, dann würden auch Transsexuelle kein Problem zwischen Körper und Rolle haben müssen.
Soziales Geschlecht finde ich falsch formuliert, denn das impliziert direkt, es würde sich durch äußere Einflüsse prägen und das bestreite ich - immernoch - vehement. Empfundenes Geschlecht klingt besser, denn das kommt aus innen heraus, aus jedem selbst. Kein Konstrukt, sondern eine reale, unbeeinflusste (Selbst-)Empfindung/-Wahrnehmung. Und ja, das ist eben bei Transsexuellen der Fall, dass sie sich als das jeweils andere Geschlecht empfinden, weil es bei ihrer Entwicklung eine Hormonstörung im Mutterleib gab (wissenschaftliche Theorie).

Ein weiblicher Transsexueller hätte demnach also eigenlich ein Mann werden sollen, er empfindet also genau richtig, nämlich sich selbst als Mann, nur der Körper hat sich gegenteilig entwickelt. Verstehst du, worauf ich hinaus will?

Wieso gibt es überhaupt Transsexuelle, wenn doch das, was ihr als "soziales Geschlecht" postuliert, laut euch, von außen beeinflusst wird?


melden

Was denkt ihr über Transgender?

27.06.2016 um 09:24
@Kältezeit
tja, warum gibt es die, weil den unterschiedlichen körperlichen Merkmalen 2 Geschlechter zugeordnet wurden und es dazu (außer den minimalen natürlichen Unterschieden, was ich Dir anhand von links belegte) auch noch massig Unterschiede gemacht werden, die eben nicht naturgegeben sein müssen/sind.
Es gibt ständig neue Erkenntnisse darüber, wie z.B. auch Transsexualität entsteht, wie es zu Geschlechtsidentitätsstörungen kommt, aber eins bleibt gleich, dass sind die gesellschaftlichen Erwartungen an die Geschlechter.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was denkt ihr über Transgender?

27.06.2016 um 09:47
Solche Sachen kann man sicherlich abstreiten, auauau -.-
Praktisch-politische Ausprägungen und Wirkungen von Gender zeigen sich in vier
Dimensionen, auf welche die Europäische Kommission mit Verweis auf die
OECD Bezug nimmt:
• die Repräsentation in Politik und Gesellschaft (z.B. Beteiligung an
Entscheidungen, öffentliche und private Arbeitsteilung zwischen den
1/11
Geschlechtern)
• die Lebensbedingungen (z.B. Wohlstand, Armut, Betroffenheit von
Gewalt und Ausgrenzung)
• die Ressourcen (z.B. Verteilung von Zeit, Geld, Mobilität oder
Information) und
• die Normen und Werte (z.B. Stereotype, Rollenzuweisungen, Bilder,
Sprache).
http://www.genderkompetenz.info/w/files/gkompzpdf/gkompz_was_ist_gender.pdf]


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was denkt ihr über Transgender?

27.06.2016 um 09:48
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:aber eins bleibt gleich, dass sind die gesellschaftlichen Erwartungen an die Geschlechter.
Schwachsinn mit Soße.

Hier sprichst du jedem Transsexuellen seine wahre "Intention" ab.

Wenn ein 4/5-jähriges Kind unter Depressionen und Essstörungen leidet, weil es das Gefühl hat, das falsche biologische Geschlecht zu haben, dann ist also das Umfeld und seine eigene Erwartung an die Geschlechterrolle daran schuld?!

So wie dieser Junge (früher Mädchen) hier:



Als ob ein so junges Kind, noch vor Eintritt in die Pubertät und der Findung sexueller Präferenzen, dies schon zu fassen vermag, was den Unterschied Mann / Frau gesellschaftlich kennzeichnet. Und aufgrunddessen entwickelt es - mal eben so - eine Störung der Geschlechtsidentität?

Was wiederum bedeuten würde, es müssten psychische Gründe hierfür vorliegen, was wiederum für eine Therapierbarkeit spräche.

Dabei betonst du doch selbst, dass Transsexuelle (ab 2017) nicht mehr als psychische Störung geführt werden. Ja, was denn nun?
Tatsächlich ist auch heute (noch) diese Diagnose unter den psychischen Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen (das heisst Störung der Geschlechtsidentität) aufgeführt. Dies, obwohl die Forschung der letzten Jahre eindeutig darauf hinweist, dass sich die sexuelle Identität bereits vor der Geburt, also noch im Mutterleib ausbildet, möglicherweise gesteuert durch äussere hormonelle Einflüsse, welche direkt auf das Gehirn des Embryos einwirken………… Es wäre für die Betroffenen von Vorteil, wenn man von einer hormonellen Störung mit somatischer Auswirkung sprechen würde………. Das Problem eines transsexuellen Mannes liegt demnach bei der Ausbildung falscher somatischer Geschlechtsmerkmale und nicht bei der psychischen Identifizierung als Mann.
Das kommt halt davon, wenn man von Biologie nix hält. Da widerspricht man sich schnell mal selbst.
Entgegen aller Vorurteile und einem Jahrhundert Psychopathologisierung weiss man seit über einem Jahrzehnt, dass Transsexualität keine psychische Störung ist sondern eher als “biologische Entwicklungsstörung” betrachtet werden muss. In den heute gültigen Diagnoserichtlinien wird Transsexualität nachwievor in ICD unter F64 als “Transsexualismus” und im DSM unter 302.85 als “Geschlechtsidentitätsstörung” beschrieben, aber schon im DSM-V der 2011 in Kraft tritt, wird von “Geschlechtsinkongruenz” gesprochen, also eine Diskrepanz zwischen Hirngeschlecht und genitalem Geschlecht.

Gerade für Dich als Betroffene ist es essentiell, dass Du Dir im Klaren bist, dass Du nicht psychisch gestört bist sondern einfach eine Laune der Natur, Dr. Udo Rauchfleisch spricht beispielsweise von “Normvarianten”. Dein Körper hat sich sozusagen in zwei Richtungen entwickelt und Du musst versuchen, mit dieser Spannung zu leben oder sie so weit wie möglich aufzulösen. Gerade die Erkenntnis, dass transsexuelle Frauen eine anatomisch weibliche Hirnstruktur haben, widerspricht der gängigen Stigmatisierung. Die Tatsache, dass ein aufgeschnittenes Gehirn einer transsexuellen Frau von jedem Neurologen klar als weiblich klassifiziert würde, half auch mir, ein gesundes Selbstbewusstsein aufzubauen.
Quelle: http://info.tgirl.ch/transsexualitat-hat-biologische-ursachen/


Und deswegen kann man (unter anderem) anhand der Transsexuellen wunderbar die Gender-Ideologie anzweifeln und widerlegen.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was denkt ihr über Transgender?

27.06.2016 um 09:50
Auauau was beim Menschen hat keine biologische Ursache -.-


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was denkt ihr über Transgender?

27.06.2016 um 09:52
@wichtelprinz
Kannst du deine Einzeiler mal bitte lassen?

Desweiteren habe ich dir doch mehrmals gesagt, dass eine Unterhaltung mit dir von mir nicht erwünscht ist, egal in wie viele Threads du mich noch so verfolgen gedenkst. Das schließt Beiträge, die mich zwar nicht adden, aber zweifelsohne an mich gerichtet sind, übrigens mit ein.

Danke.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was denkt ihr über Transgender?

27.06.2016 um 09:53
@Kältezeit
Mir doch egal. Ich habe das hier das Recht zu abgesonderter pseudowissenschaftlichkeit meine Meinung zu äussern.

Und es geht überhaupt nicht um Dich persönlich auch wenn Du Dich für so wichtig hälst das man Dich stalken müsste.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was denkt ihr über Transgender?

27.06.2016 um 09:54
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:pseudowissenschaftlichkeit
Hast du das Lager gewechselt und zweifelst nun die Gender-"Wissenschaft" an?

:troll:


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was denkt ihr über Transgender?

27.06.2016 um 09:56
@Kältezeit
Nein ich zweifle an so pseudowissenschaftlicher Darstellung wie sie einige hier pflegen. ZB das eine Wissenschaft nur berechtigt sei wenn ihre Ursachen empirisch belegt sind. -.-


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was denkt ihr über Transgender?

27.06.2016 um 10:03
@wichtelprinz
Lies dich doch einfach mal ein über Transsexualität und die Ursachen hierfür. Die sind sicherlich nicht im Umfeld zu suchen (Gender-Theorie), sondern hormonell begründet.

Bedeutet aber wiederum, dass es bei Nicht-Transsexuellen genauso ist. Was bedeutet: Gendertheorie ist (weitestgehend) Müll.

Im Großen und Ganzen wollen wir das selbe. Dass solche Menschen absolut frei und ohne Diskriminierung leben können.

Beiträge von Leuten hier, die das als "ekelig" deklarieren und nicht tolerieren wollen, finde ich absolut daneben.

Wir diskutieren hier nur darüber, wie es dazu kommt, dass es solche Menschen, die nunmal von der Norm abweichen, geben kann. Aber KEINER von uns will, dass diese Menschen in irgendeiner Weise benachteiligt werden.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was denkt ihr über Transgender?

27.06.2016 um 10:08
@Kältezeit
Ich frag mich nur wie Du innenleben eines Menschen und Äussere Einflüsse auseinanderderigieren willst.
Und wie man darauf kommt das die Gesellschaften keine Geschlechterrollen aufweisen die auf jeden von uns einen Einfluss hat beim "werden" darin, beim Vergleichen seines eigenen Empfindens mit der im aussen vorhandenen Lebensstils von Mann und Frau.


melden

Was denkt ihr über Transgender?

27.06.2016 um 10:10
@Kältezeit
nein, das mache ich nicht, das unterstellst Du nur. Ich spreche niemandem irgendwas ab und ich sehe es auch nicht als psychische Störung, wie Du wissen müsstest, wir diskutieren ja nicht erst seit gestern. Wenn man von einem binären Geschlechtersystem ausgeht, dass naturgegeben ist und sich auch nur innerhalb dessen bewegt und sich anpasst durch ops, dann erkennst Du es an, wenn man dies aber nicht macht, oder nur zum Teil, dann ist es für Dich Lifestyle, das sehe ich eben nicht so, weil es für jeden - egal wie die Bezeichnung ist - ein Leidensweg ist, wenn biologisches zugeordnetes Geschlecht und Geschlechtsidentität nicht übereinstimmen. Das bedeutet aber nicht, dass man seine Geschlechtsidentität nur dann ausleben kann/darf/soll, wenn man den Körper der Identität anpasst. Und das siehst Du ja so. Dies ist aber falsch, denn es gibt viele Transsexuelle, die sich nicht der op unterziehen, trotzdem transsexuell sind, es gibt Transgender, die Hormone nehmen und sich operieren lassen und sich trotzdem nicht als transsexuell bezeichnen. Deshalb nochmal für Dich, die Bezeichnung einer Person ist individuell, es darf keine Fremdbezeichnung geben für das Individuum, wenn man aber über diese Themen spricht, dann hilft es, Bezeichnungen zu wählen (die man erklärt, damit jeder weiß, was jetzt gemeint ist), damit man überhaupt über das Thema sprechen kann. Es hat nichts damit zu tun, wie sich die Personen selbst bezeichnen.
Ich behaupte auch nicht, dass Transsexualität nur wegen der Geschlechterrolle existiert, ich behaupte, dass die Unterteilung männlich/weiblich eine willkürliche gewesen sein kann um eben die Unterschiede zu benennen und das es auch natürliche (abgesehen von den biologischen, sichtbaren, meßbaren Unterschieden) gibt, diese aber minimal sind und einiges dann dazu gekommen ist, weil es dann einfacher ist, Geschlechter zuzuordnen. Da wir ein binäres Geschlechterverständnis haben, teilen wir natürlich auch schön brav alles auf, was dann im Laufe der zeit als typisch männlich/weiblich gilt und gar nicht mehr hinterfragt wird. Von Dir zum Beispiel.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was denkt ihr über Transgender?

27.06.2016 um 10:20
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Ich frag mich nur wie Du innenleben eines Menschen und Äussere Einflüsse auseinanderderigieren willst.
Und wie man darauf kommt das die Gesellschaften keine Geschlechterrollen aufweisen die auf jeden von uns einen Einfluss hat beim "werden" darin, beim Vergleichen seines eigenen Empfindens mit der im aussen vorhandenen Lebensstils von Mann und Frau.
Natürlich gibt es Geschlechterrollen, die gesellschaftlich geprägt werden und (momentan) einer Aufweichung unterliegen.

Aber die Identifikation mit einem Geschlecht, das Innenleben, das eigene Empfinden, wie soll das von außen beeinflusst werden?

Das Gefühl, Frau zu sein oder Mann zu sein.... auferlegt? Nein.
Die Vorstellung, wie eine Frau zu sein hat oder ein Mann... auferlegt? Ja, unter Umständen.

Versuche, Homosexuelle zu "therapieren" schlugen fehl, genauso wie es fehlschlägt, wenn man jemandem eine Geschlechterrolle/-Identität zuteilt, die derjenige selbst nicht für sich annehmen kann. DESWEGEN leiden ja so viele Transsexuelle, weil sie lange verbergen (müssen), wer sie eigentlich sind.
Tussinelda schrieb: weil es für jeden - egal wie die Bezeichnung ist - ein Leidensweg ist, wenn biologisches zugeordnetes Geschlecht und Geschlechtsidentität nicht übereinstimmen.
Ich weiss nicht, ob es das für jeden ist - die Livestyler (sicherlich ist ihr Aufkommen minimal) mal ausgenommen: ja.


melden

Was denkt ihr über Transgender?

27.06.2016 um 10:21
@Tussinelda
@Kältezeit
Es wäre einfach mal schön nicht von einen Konsens innerhalb Der Transsexuellen Community zu reden, wie gesagt ob Transsexuelle zu den Transgender gehören ist selber unter ihnen umstritten. Was meiner erfahrung nach oft auch in zusammenhang mit der politiscvhen Meinung der jeweiligen Transsexuellen person in zusammenhang steht. Transsexuelle sind nunmal normale Menschen wie du und Ich, wie es wie bei anderen unterschiedliche zu unterschiedlichen Thesen.


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt