Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

09.08.2016 um 14:07
@SophieSticated
...im Ergebnis willst Du Frauen vorschreiben, dass sie nach dem Konsum von Alkohol keinen Sex haben dürfen, da sie ja dann unzurechnungsfähig sind. Ist in meinem weiblichen Bekanntenkreis nicht mehrheitsfähig, die erzählen Dir aber was, was sie dürfen und was nicht, sind halt emanzipiert.


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

09.08.2016 um 14:34
Balthasar70 schrieb:...im Ergebnis willst Du Frauen vorschreiben, dass sie nach dem Konsum von Alkohol keinen Sex haben dürfen, da sie ja dann unzurechnungsfähig sind.
Nein. Verdreh meine Worte nicht.

Wenn du jemanden suchst, der der Meinung ist, dass Frauen nicht trinken sollten, wenn sie nicht vergewaltigt werden sollen, dann lies das nächste Zitat:
keyshan schrieb:Tut mir leid, aber wenn eine besoffene Person sich abschleppen lässt, ist sie selber Schuld.
Genau da liegt das Problem. Nicht der Typ, der eine besoffene Frau als leichte Beute sieht ist Schuld, sondern die Frau, die "sich besoffen abschleppen lässt".
keyshan schrieb:Denn letztlich kann man ja auch sagen, dass Liebe und Lust einen Rausch darstellen und daher muss Sex verboten werden, weil niemand mehr zurechnungsfähig ist.
Nein. Das ist nicht das selbe wie Drogenkonsum.
keyshan schrieb:Aber ich, als armer Mann, kann mich dagegen doch gar nicht wehren, da wird eine Zwangslage ausgenutzt- hübsches Mädchen geht mir an die eier, ich werde geil.
Männer können vergewaltigt werden--spiel das Thema nicht herab. Wenn sie dich angefasst hat, ohne, dass du einverstanden warst, dann ist das nicht richtig. Und mit einverstanden meine ich nicht eine schriftliche Erklärung mit Unterschrift und Blutstropfen.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

09.08.2016 um 14:38
@SophieSticated
Nein. Selbst wenn man selbst K.O.-Tropfen nimmt, gibt das niemandem das Recht eine Straftat an einem zu begehen.


Ja sicher, wie eben Körperverletzung, Totschlag, Mord, Diebstahl usw ja auch an einem verübt werden kann. Da sollte dann m.M. auch eine Vergewaltigung eventuell in Erwägung gezogen werden, meinst du nicht auch? Pardon, wieder mal die Zitatfunktion nicht gemacht.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

09.08.2016 um 14:43
@AgathaChristo
Ich weiß nicht, ob ich deine Frage richig verstehe, aber ich beziehe explizit Vergewaltigung mit in die Straftaten ein.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

09.08.2016 um 14:48
@SophieSticated
......wer sich besäuft hat eine Verantwortung für sein Handeln, muss aber wie alle anderen vor Straftaten geschützt werden, klar, aber darum geht es hier nicht.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

09.08.2016 um 15:04
@SophieSticated
Denke, wir missverstehen uns. Wie du schilderst, kann man sich selbst KO-Tropfen geben ohne sich Gedanken darüber zu machen, was dann wohl passieren könnte? Das wäre für mich schon eine grobe Fahrlässsigkeit und dann darf man sich nicht wundern, wenn ein Verbrechen (Vergewaltigung, schw. Diebst. usw.) an einem verübt werden würde. Egal ob Mann oder Frau, eine gewisse Verantwortung sollte man schon für sich selbst haben.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

09.08.2016 um 15:12
@SophieSticated
Die Vergewaltigung von Betrunkenen ist genauso strafbar wie die von Nüchternen.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

09.08.2016 um 15:12
@Balthasar70
Hier ist die Rede davon, dass sie selbst Schuld sei, wenn sie Alkohol zu sich nimmt. Der Meinung bin ich nicht, da, wie du schon so schön sagst, man selbst, wenn man sich besäuft, vor Straftaten geschützt werden sollte.

Die beiden Männer hätten sie nicht mit zu sich nehmen sollen. Sie sind nicht schuldig--das hat das Gericht festgestellt. Aber sich dennoch nur über die vermeintlichen Fehler des Opfers zu unterhalten finde ich falsch. Meiner Meinung nach hat das Opfer nichts falsch gemacht.

Ich bin der Meinung, dass ein Mann nicht überrascht sein sollte, wenn er eine betrunkene Frau mit nach Hause nimmt und dann wegen Vergewaltigung vor Gericht landet. Selbst wenn sie sich ihm noch so sehr aufdrängt.

Wenn er selbst betrunken ist und es nicht will, dann trifft das selbe zu, wie für Frauen--dann begeht sie eine Straftat.
AgathaChristo schrieb:Das wäre für mich schon eine grobe Fahrlässsigkeit und dann darf man sich nicht wundern, wenn ein Verbrechen (Vergewaltigung, schw. Diebst. usw.) an einem verübt werden würde.
Aber ist man selbst dann an dem Verbrechen auch Schuld? Nein. Derjenige, der sich entschließt gegen das Gesetz zu verstoßen trägt die gesamte Schuld.
Balthasar70 schrieb:Die Vergewaltigung von Betrunkenen ist genauso strafbar wie die von Nüchternen.
Genau. Danke.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

09.08.2016 um 15:16
@SophieSticated
....welcher Fehler des Opfers? ....für Gericht und Staatsanwaltschaft sieht es wohl so aus als hätte sie jede Menge, besoffenen, Spaß gehabt, und als wäre sie durchaus noch Herrin ihrer Handlungen gewesen.


Der derzeitige Stand ist wohl der, dass sie selber in die Wohnung dieses Wiederlings gefahren ist.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

09.08.2016 um 15:18
SophieSticated schrieb:Derjenige, der sich entschließt gegen das Gesetz zu verstoßen trägt die gesamte Schuld.
Also auch derjenige, der freiwillig Drogen nimmt. Ne Pille schmeißt, ne Line zieht, ne Tüte raucht, um Sex zu haben?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

09.08.2016 um 15:23
@Interested
Man verstößt gegen das Gesetz, wenn man ne Tüte raucht oder eine Line zieht? Das hätte ich gerne mal belegt.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

09.08.2016 um 15:24
@Interested

Lediglich zu konsumieren ist nicht strafbar.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

09.08.2016 um 15:25
@Fierna
Nimm mir doch nicht den Spaß.. -.-


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

09.08.2016 um 15:25
@vincent

Ich hab deinen Post hier noch als "1 neuer Beitrag gesehen", es tut mir leid :D


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

09.08.2016 um 15:26
Schlaubis. Ich rede natürlich vom Erwerb und Besitz - der geht dem ja voran. :P: :D

Und das alles auch nur, weil es um Alk ging...


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

09.08.2016 um 15:30
@Fierna
Dir sei verziehen.. :D

@Interested
Ja, und? Verstehe den Zusammenhang jetzt nicht. Auch sich volllaufen lassen ist kein Verstoß gegen das Gesetz. Nur wenn man eine Straftat plant, die man mit Alk rechtlich umgehen will, ist das halt relevant.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

09.08.2016 um 15:32
@SophieSticated
Aber ist man selbst dann an dem Verbrechen auch Schuld? Nein. Derjenige, der sich entschließt gegen das Gesetz zu verstoßen trägt die gesamte Schuld.

]Text
Okay. Da geht eine attraktive Frau zu einer Männerparty, besäuft sich, nimmt KO-Tropfen oder werden ihr verabreicht, macht Sex, seis ihr gegönnt, wird noch ein Filmchen gedreht. So, anschließend behauptet sie wäre vergewaltigt worden? Und da trägt sie keine Mitschuld daran, das sie Männer beschuldigt, sie vor Gericht zehrt, obwohl sie völlig breite war und sich kaum mehr an was erinnern kann. Also eine echte ahndungswürdige Vergewaltigung stelle ich mir anders vor. Pardon.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

09.08.2016 um 15:33
@Interested

Es wäre für mich einleuchtend, wenn derjenige, der Drogen erwirbt und besitzt, dafür verantwortlich ist, Drogen erworben zu haben und zu besitzen und derjenige, der jemanden vergewaltigt, dafür verantwortlich ist, jemanden vergewaltigt zu haben.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

09.08.2016 um 15:34
@Fierna

So sehe ich das auch. Es ging um Sex unter Drogen - damit wollte ich nur sagen, dass manche ganz bewusst und freiwillig Drogen nehmen und im Anschluss Sex haben. Alles ganz "freiwillig - trotz verminderter Aufnahmefähigkeit unter Drogen. Schon wohl wissend, was sie warum tun.^^


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

09.08.2016 um 15:36
@AgathaChristo
Kann man mal bitte das Attraktiv aus der gesamten Argumentation raushalten. Was ändert es, wenn es in deinem Beispiel eine hässliche Frau wäre?

Davon ab kann sich jede Frau besaufen und freiwillig Sex haben. Ob sie nüchtern oder besoffen vergewaltigt wird, ist egal.


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden