Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

16.06.2016 um 18:11
@Shionoro
Gut dann hast du dich geirrt. Ich habe nämlich nicht gedacht, dass in dubio pro reo heißt, dass man jede Story erzählen kann.
Das wäre eine unsinnige Interpretation.


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

16.06.2016 um 18:13
@Warhead

Bei einem Teil scheint das so zu stimmen ...

@Shionoro

Vielleicht weil es sich in diesem Fall um Frau Lohfink handelt?
Ja mei, die ist ne 'Schlampe', da auf ein 'nein' zu reagieren wäre ja, wie auf einen Aprilscherz hereinzufallen.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

16.06.2016 um 18:48
@Durchfall

Doch natürlich heißt es das nach deiner interpretation dann.
Du sagst ja, in dubio pro reo würde definitiv unabhängig von gesetzgebung hier freisprechen.
Hier geht es aber nicht darum, dass ihnen die tat nicht nachgewiesen werden kann, hier geht es darum, dass sie sich nicht bewusst sein mussten eine straftat zu begehen.
Das sollten sie aber müssen, wenn ihr sexualpartner 'nein' sagt und sie nicht nachfragen, was gemeint ist.

In Dubio pro reo bezieht sich einzig und allein darauf, dass, wenn nicht alle aspekte der tat einwandfrei geklärt werden können, man dich nur für das verurteilen kann, was das gericht als zweifelsfrei bewiesen ansieht.
Es geht hier darum, dass das verhalten des angeklagten nicht strafbar war, und das ist das problem, nicht, dass man es ihm nicht hätte nachweisen können.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

16.06.2016 um 19:09
Durchfall schrieb:Jein aber darum geht es ja gar nicht. Sondern darum worauf es sich bezieht hier.
Und nach der Beurteilung der Richterin eben auf was anderes.
Auch das ist nicht relevant, weil keine Handlung beendet wurde, nicht der Akt, nicht der OV, nicht das filmen.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

16.06.2016 um 19:33
Wer an die Unfehlbarkeit der Gerichte glaubt, sollte mal anfangen, seinen/ihren gesunden Menschenverstand einzusetzen.Moral und Ethik ist ein Indikator für Intelligenz, an letzerer zweifle ich, wenn ich hier so manche Comments durchlese.

Da bekommt man ja Durchfall.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

16.06.2016 um 20:06
Tussinelda schrieb:wo schrieb ich das? Man muss sowieso nachweisen, was man behauptet, wenn man aber nachweist, Nein/Hör auf gesagt zu haben, dann gilt dies (siehe Urteil GLL) offenbar nicht, man weiß nicht worauf es sich bezieht, sie hat ja sonst nix gemacht, blabla und man stellt nicht mal in Frage, ob diese angeblich uneindeutigen Hör auf (3 mal) nicht mal hätten hinterfragt werden müssen von den Männern. Darum geht es.
Das Gesetz soll also geändert werden, weil im Fall GLL Videomaterial existiert? Wie oft kommt es denn vor dass bei einer Vergewaltigung gefilmt wird? Wie sonst will man bei allen anderen Fällen ein "Nein ist Nein" belegen?
Wenn man also beim Geschlechtsakt "hör auf" oder mal "nein" sagt, ist das automatisch eine Vergewaltigung? Soll aber vorkommen, dass man bei bestimmten Sexhandlungen mal "hör auf" sagt, oder "nein", dies aber nicht auf den gesamten Geschlechtsakt bezieht, sondern auf einzelne Handlungen die man gerade nicht so prickelnd findet, oder wenn eben einer dabei filmt.

Hier kennt keiner das ganze Videomaterial, auch nicht den gesamten Sachverhalt samt Vorgeschichte. Aber die Richter haben auf jeden Fall ein Fehlurteil abgegeben, das weiß der gemeiner User von Allmy ganz genau. Na dann...


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

16.06.2016 um 20:12
Shionoro schrieb:Das höre ich immer wieder und frage mich, welche informationen denn potentiell das, was im video passiert ist, zu keiner vergewaltigung machen würden, wenn nicht ganz einfach der fakt, dass 'hör auf' eben grundsätzlich nicht reicht als gegenwehr.
Das hab ich hier schon öfter geschrieben. Das du dir das nicht vorstellen kannst ist nicht mein Problem. Ist eben nicht immer alles so einfach wie du es gerne hättest.


melden
mal_schauen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

16.06.2016 um 20:14
CosmicQueen schrieb: Wie oft kommt es denn vor dass bei einer Vergewaltigung gefilmt wird?
wenn es vorsätzlich passiert`?
CosmicQueen schrieb:Soll aber vorkommen, dass man bei bestimmten Sexhandlungen mal "hör auf" sagt, oder "nein", dies aber nicht auf den gesamten Geschlechtsakt bezieht, sondern auf einzelne Handlungen die man gerade nicht so prickelnd findet, oder wenn eben einer dabei filmt.
wird es auch.. sicher
aber wäre dann nicht die gesamte 'stimmung' hin`?

trotz allem machen manche weiter
respektieren kein 'nein'


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

16.06.2016 um 20:15
Man braucht sich aber nicht mehr sorgen, das Strafrecht wird nun reformiert und die "Nein heißt Nein" Regelungen wird wohl kommen.
http://www.welt.de/politik/deutschland/article156289876/Koalition-einigt-sich-auf-Sexualstrafrechts-Verschaerfung.html


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

16.06.2016 um 20:21
@mal_schauen
Die Frage war, wie oft es vorkommt das gefilmt wird und nicht ob es vorsätzlich oder nicht vorsätzlich ist.

Warum sollte die Stimmung dahin sein, wenn ich dem Sexualpartner sage, dass ich eine bestimmte Handlung jetzt als unangenehm empfinde?

Das tut aber auch nichts zur Sache, es ging ja um die Beurteilung, wie ein Gericht dies einschätzen soll.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

16.06.2016 um 20:22
CosmicQueen schrieb:Man braucht sich aber nicht mehr sorgen, das Strafrecht wird nun reformiert und die "Nein heißt Nein" Regelungen wird wohl kommen.
Gut so und ich hoffe, das geht schnell über die Bühne..ein "nein" bedeutet nein, selbst alkoholisierte notgeile Männer haben sich daran zu halten und dann haben sie fix die Hose zuzuknöpfen.

Und nochmal zu der Sache, dass manche User hier GLL als Schlampe sehen und sie deshalb weniger glaubwürdig sein soll..ist natürlich Bullshit, vor dem Gesetz sind alle gleich, hoffentlich!Auch wenn bestehende Urteile bezogen auf die Person hier im Thread anzuzweifeln sind.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

16.06.2016 um 20:22
jk1 schrieb:Diese Richterin kann es noch so sehr richtig verstehn, dann sind ihr immer noch die Hände gebunden, wenn im Gesetz verankert ist, dass dem 'nein' auch körperliche Abwehr zu folgen hat.
Das ist hier oft zu lesen. Gibt es da Urteile zu?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

16.06.2016 um 20:30
CosmicQueen schrieb:Man braucht sich aber nicht mehr sorgen, das Strafrecht wird nun reformiert und die "Nein heißt Nein" Regelungen wird wohl kommen.
Ja, leider nur für Frauen wenn man dem gesagten glauben kann:
Das ist Meilenstein für die Wahrung der Rechte der Frauen.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

16.06.2016 um 20:34
@mal_schauen
Könnte man als Diskriminierung auffassen, da müssen die Männer auf die Straße und diese einseitige Reglung auch für sich in Anspruch nehmen. Am besten eine genderisierte Formelierung verlangen. ;)


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

16.06.2016 um 20:34
Echt traurig was damit schon wieder für ein Menschenbild propagiert wird.


melden
mal_schauen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

16.06.2016 um 20:43
CosmicQueen schrieb:Könnte man als Diskriminierung auffassen,
ob ne vergewaltigung diskriminierung ist`?
aber bei nem promi sieht man eben alles anders..
und ob sie sich damit wieder
'ins gespräch' bringen wollt, sei dahingestellt..

mit einmal nackt durch die stadt rennen,
wäre sie ebenso in den medien gewesen


melden
freakyfranky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

16.06.2016 um 20:43
McMurdo schrieb:Echt traurig was damit schon wieder für ein Menschenbild propagiert wird.
Wer propagiert das denn?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

16.06.2016 um 21:09
mal_schauen schrieb:ob ne vergewaltigung diskriminierung ist`?
aber bei nem promi sieht man eben alles anders..
und ob sie sich damit wieder
'ins gespräch' bringen wollt, sei dahingestellt..

mit einmal nackt durch die stadt rennen,
wäre sie ebenso in den medien gewesen
So viel Häme für eine (wahrscheinlich) vergewaltigte Frau. Ich kapier das nicht.

Emodul


melden
mal_schauen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

16.06.2016 um 21:22
was wird nicht hochgepusht bis ins unendliche
wenn man scheinbar ein passendes 'opfer' gefunden hat`?
@emodul
alles wird zerpfückt, dazuerfunden`?
oder gar manipuliert/gefälscht


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

16.06.2016 um 21:44
@CosmicQueen
CosmicQueen schrieb:Das Gesetz soll also geändert werden, weil im Fall GLL Videomaterial existiert? Wie oft kommt es denn vor dass bei einer Vergewaltigung gefilmt wird? Wie sonst will man bei allen anderen Fällen ein "Nein ist Nein" belegen?
So wie man bei anderen Straftaten auch herausfindet, was passiert sein muss. Dort gibt es in der Regel auch keine Videoaufnahmen. Wenn Dir die Handtasche entrissen wird und es keine Videoaufnahmen gibt, muss doch auch ein Urteil gefällt werden, wenn der Täter festgestellt werden kann. Es wird doch auch nicht erwartet, dass Du um Deine Handtasche kämpfst und Du musst noch nicht einmal nein sagen.

Das Sexualstrafrecht muss grundsätzlich angepasst werden, unabhängig davon was Frau Lohfink passiert ist.


melden
234 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden