weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 22:26
@insideman
von 12 Stunden Aufenthalt in der Wohnung gibt es 18min Videomaterial, das sehr zusammengeschnitten/zusammengewürfelt beschrieben wird. Von der Staatsanwaltschaft und allen anderen. Mal ist sie gut drauf, mal nicht, mal ist es hell, mal dunkel, mal im Bademantel, mal nicht, wenn ich mich recht entsinne, das bedeutet, auch dem Gericht liegt nicht alles vor, was passiert ist. Das liegt niemandem vor, dass wissen nur die 2 Typen, wenn man es genau nimmt. Von denen einer vorsichtshalber verschwunden ist, ohne Wohnadresse.Trotzdem wird der Aussage eines Beschuldigten geglaubt, trotzdem wird 3mal Hör auf auf nichts Genaues bezogen, trotzdem wird schlussendlich GLL angeklagt. Und Letzteres ist das eigentliche Problem, denn da entsteht, aus meiner Sicht, der Widerspruch. Wenn man nicht weiß, worauf sich was bezieht, man einen Beteiligten komischerweise nicht mehr befragen kann, es heisst, es wurde gründlich ermittelt (die konnten ja schon mal nicht das Handy des Verschwundenen haben!), viele Fragen offen bleiben und nichts, was GLL sagt zählt, dann wird man sich doch wenigstens noch wundern dürfen und Zweifel anmelden können. Denn wenn Zweifel bestehen was die Eindeutigkeit betrifft, man Hör auf nicht zuordnen kann, dann bestehen die doch grundsätzlich. Das bedeutet doch, wir können nicht verurteilen, weil nix Genaues weiß man nicht. Warum kann man GLL auf der Basis des "nicht Eindeutigem" denn anklagen?


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 22:27
@DoctorThrax
Also was "genial" ist und alles auf "den Punkt bringt" kann man in einer Diskussion grundsätzlich nicht per Allein-Verfügung entscheiden ... nur mal so hingeworfen.
Wirkliche Genies übrigens: bezeichnen sich selbst sehr selten als solche.
So, da bin ich wieder raus.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 22:27
insideman schrieb:Was ist eine moralische Vergewaltigung?
Das bedeutet, dass es zwar moralisch verwerflich ist, juristisch nicht als Vergewaltigung zählt, selbst wenn das Opfer das als Vergewaltigung empfinden sollte. Damit ist natürlich das Filmen und Publizieren des einvernehmlichen (oder auch nicht einvernehmlichen) Sex gemeint, falls du das jetzt wirklich nicht verstanden haben solltest.
insideman schrieb:Das würde aber den Szenen widersprechen, wo sie doch aktiv ist, wo sie nicht benommen voller KO-Tropfen rumliegt.
Nein, eben nicht unbedingt. Das habe ich schon mehrfach erklärt. GHB muss eben, je nach Dosierung, nicht zum KO führen. In der richtigen Dosierung wirkt das euphorisierend und deshalb wird das teilweise ja auch freiwillig eingenommen.

Emodul


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 22:32
jk1 schrieb:K.O.-Tropfen wirken unterschiedlich, je nach körperlicher Verfassung, wie lange die letzte Mahlzeit zurückliegt, Alkoholgenuss, Medikamenten- oder Drogenkonsum. Je nach Dosierung reicht die Wirkung von Entspannung, sexueller Enthemmung bis hin zu tiefer Bewusstlosigkeit, die auch lebensbedrohlich sein kann.
Tja, dann müssen wir nicht mehr darüber diskutieren, wie der Sex so ausgesehen hat. Denn dann hätte sie auch wild herumreiten können, es hätten trotzdem KO-Tropfen im Spiel sein können.

Eines ist klar, eine Vergewaltigung muss ich beweisen können, umso mehr, wenn es Filmmaterial dazu gibt.

Dieses wurde eingesehen, da waren Szenen dabei die wir offenbar alle nicht kennen, egal ob 45 sek, 10 min oder 18 min Video.

Diese Aufnahmen sowie auch die Auswertung der Handys, haben ein Urteil so wie wir es kennen ergeben.

Das bedeutet im besten Falle (für GLL), dass auf keinem der Handys irgendein Nachrichtenverlauf nach der Nacht über die Nacht gefunden wurde.

Im schlechtesten Falle wurden Chats gefunden, die dem eindeutig widersprechen.

Wir kennen Videofetzen wo das ganze aussieht, als würden da 2 Typen grob mit einer betrunkenen Blondine Sex haben. Würde es nur die Aufnahmen geben, könnte man nicht klar sagen ob es eine Vergewaltigung ist, oder nicht.

Ein "Hör auf" bezieht sich auf den Oralsex, ein anderes auf ein "Hauen" auf den Genitalbereich. Die anderen habe ich nicht mehr in Erinnerung oder habe sie gar nicht gesehen damals.

Das alleine für sich, mit dem Umstand dass die Frau eine Vergewaltigung meldet, kann man dann auch so sehen.

Das ist aber nicht das Ende der Geschichte.

Es gibt nunmal weitere Szenen, offenbar welche wo die Szene ganz anders rüber kommt.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 22:34
@Dogmatix

Vor allen Dingen, wenn eben absolut nicht Neues irgendwo steht und neben Frau Lohfink eben mal alle Politikerinnen herabgesetzt werden. Da hat man nach ein paar Sätzen genug. *gäähn*


melden
Robert80
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 22:36
@DoctorThrax
Danke für den Link.

So läuft das leider nur noch in der Politik. Da wird sich nur halbherzig mit der Thematik beschäftigt und merkt gar nicht, dass das Opfer gar kein Opfer ist...


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 22:37
Es ist übrigens nicht vom Urteil in diesem Fall abhängig, dass eine Strafrechtsänderung Richtung "ein Nein ist ein Nein" fällig ist. Wenn dieser Fall, und eigentlich nur eine Szene aus dem Video das als Vergewaltigung vermarktet wurde, dazu beitragen würde, dann wird das Gesetz dennoch nur geändert, wenn das sowieso schon in der Luft lag.
Ganz unabhängig was ansonsten zu sehen war, was tatsächlich passiert ist, wie bedröhnt die Frau wirkt oder nicht: was diese eine Szene zeigt, kann als Vergewaltigung empfunden werden und würde als Beispiel für einen "ein Nein ist ein Nein"-Fall gelten können.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 22:40
zunächst können sie aufmunternd wirken diese k.o. Tropfen? Dann immer mehr sedierend oder bei (über)dosis gleich sedierend . Nicht jedoch erst stimulierend, dann sedierend und danach dann wieder ist die Dame völlig entspannt und munter dabei.

Es ist ein Skandal und zwar den wirklichen Vergewaltigungsopfern gegenüber. GLL dürfte sich mMn gar nicht so bezeichnen. Anscheinend sieht auch das Gericht keine Vergewaltigung, obwohl sie besonders *scharf* hinsehen werden, weil eben Öffentlichkeit vorhanden ist. Peinlich der ganze Rummel, nach möglicherweise dem Motto besser schlechte Werbung/Aufmerksamkeit als gar keine. Wunder mich nur, dass Politik Schwesig usw. so drauf *anspringt*.


melden
DoctorThrax
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 22:40
brennan schrieb:Vor allen Dingen, wenn eben absolut nicht Neues irgendwo steht und neben Frau Lohfink eben mal alle Politikerinnen herabgesetzt werden.
Alle Politikerinnen? Über Frauke Petry habe nichts negatives gelesen. :troll:


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 22:42
@DoctorThrax
Also irgendwie ist man da schon an der Auswahl der Illustration für den Artikel gescheitert:
clmzekbwaaap94y

Emodul


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 22:42
@FF
FF schrieb:Ganz unabhängig was ansonsten zu sehen war, was tatsächlich passiert ist, wie bedröhnt die Frau wirkt oder nicht: was diese eine Szene zeigt, kann als Vergewaltigung empfunden werden und würde als Beispiel für einen "ein Nein ist ein Nein"-Fall gelten können.
Und genau davor scheinen sich einige regelrecht zu fürchten.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 22:43
@emodul

Richtig.


melden
DoctorThrax
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 22:48
@emodul
Ich finde den gar nicht so schlecht. Aber das ist möglicherweise auch meinen persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen geschuldet.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 22:49
@DoctorThrax

Politikerinnen der Parteien, die im Bundestag vertreten sind, Frau Petri gehört da noch nicht dazu. Und ja @emodul man kann eigentlich schon am Foto erkennen in welche Richtung es geht, aber ich habe guten Willen bewiesen und ein bisschen gelesen.


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 22:49
Tussinelda schrieb:von 12 Stunden Aufenthalt in der Wohnung gibt es 18min Videomaterial, das sehr zusammengeschnitten/zusammengewürfelt beschrieben wird.
Das ist das was wir wissen und nicht mal alle gesehen haben.
Tussinelda schrieb: Von denen einer vorsichtshalber verschwunden ist, ohne Wohnadresse.
Wäre nicht der erste Angeklagte, der verschwindet, unabhängig davon wie schuldig er sich fühlt.
Tussinelda schrieb:Trotzdem wird der Aussage eines Beschuldigten geglaubt, trotzdem wird 3mal Hör auf auf nichts Genaues bezogen, trotzdem wird schlussendlich GLL angeklagt.
Trotz was?

Dem was du bis zu diesem Satz geschrieben hast :
Tussinelda schrieb:von 12 Stunden Aufenthalt in der Wohnung gibt es 18min Videomaterial, das sehr zusammengeschnitten/zusammengewürfelt beschrieben wird. Von der Staatsanwaltschaft und allen anderen. Mal ist sie gut drauf, mal nicht, mal ist es hell, mal dunkel, mal im Bademantel, mal nicht, wenn ich mich recht entsinne, das bedeutet, auch dem Gericht liegt nicht alles vor, was passiert ist. Das liegt niemandem vor, dass wissen nur die 2 Typen, wenn man es genau nimmt. Von denen einer vorsichtshalber verschwunden ist, ohne Wohnadresse.
Bedenke bitte, alles was du hier etwas sarkastisch beschreibst:
Tussinelda schrieb:Mal ist sie gut drauf, mal nicht, mal ist es hell, mal dunkel, mal im Bademantel, mal nicht
ist für uns nicht gesichert aber sehr wohl für das Gericht.

Wir können nun Quellen glauben oder nicht, aber das Gericht und die entsprechenden Personen wissen,

ob es hell war.

ob sie gut drauf war.

ob es Material gibt, welches alles anders aussehen lässt.

ob es einen Nachrichtenaustausch danach gab, der ebenfalls eine Vergewaltigung widerlegt.
Tussinelda schrieb: (die konnten ja schon mal nicht das Handy des Verschwundenen haben!),
Aber ihres, das reicht um den Verlauf zu rekonstruieren.
Tussinelda schrieb:.Trotzdem wird der Aussage eines Beschuldigten geglaubt
Da steht nicht nur Aussage gegen Aussage, wie gesagt, das Gericht hat Videomaterial und Chat die wir nicht kennen.
Tussinelda schrieb:trotzdem wird schlussendlich GLL angeklagt.
Und da frage ich mich eher, was hat das Gericht wohl alles an Zusatzinformationen die wir nicht haben, dass die eine Frau die eine Vergewaltigung anzeigt, zu einer Geldstrafe wegen Falschaussage verdonnert?!

Also eigentlich muss es da schon eindeutige Dinge geben, meinst du nicht?

Klar, dass das Gericht urteilt dass es keine Vergewaltigung gab ist das eine, aber dass sie das vermeintliche Opfer dann noch anklagt ist eine andere Nummer.

Kommt dir da nicht eher der Gedanke, dass es da wohl doch was geben muss, dass die ganze Sache anders aussehen lässt?
emodul schrieb:Das bedeutet, dass es zwar moralisch verwerflich ist, juristisch nicht als Vergewaltigung zählt, selbst wenn das Opfer das als Vergewaltigung empfinden sollte. Damit ist natürlich das Filmen und Publizieren des einvernehmlichen (oder auch nicht einvernehmlichen) Sex gemeint, falls du das jetzt wirklich nicht verstanden haben solltest.
Ganz wichtig ist, was eine Frau empfindet wenn es passiert. Nur weil das später gefilmt wurde und sie sich deshalb vergewaltigt fühlt, ist das keine Vergewaltigung.

Ich würde aber so ein Filmen und vor allem das Verbreiten ebenfalls sehr streng bestrafen. Auf jeden Fall mit Haft, sowas kann Leben zerstören bis hin zum Selbstmord treiben.
emodul schrieb: GHB muss eben, je nach Dosierung, nicht zum KO führen. In der richtigen Dosierung wirkt das euphorisierend und deshalb wird das teilweise ja auch freiwillig eingenommen.
Ich kenne mich damit nicht aus und glaube dir nun einfach, dass man, je wies grad passt, einmal sich vergewaltigt fühlt ( Hör auf ) und dann euphorisiert ist und sich anschmiegt und locker lustig ist.

Aber das ist keine Basis über eine Vergewaltigung zu diskutieren. Es kann nicht mehr nachgewiesen werden also hat es sich damit.

Denn so wie du das erklärst, bin ich bei jedem 2ten Fußballmatch voll mit KO Tropfen.


melden
DoctorThrax
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 22:50
brennan schrieb:aber ich habe guten Willen bewiesen und ein bisschen gelesen.
Zu gütig!


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 22:57
Frau Lohfink klagte über Gedächtnisverlust und gab an sich gefühlt zu haben, als habe man ihr k.o. Tropfen eingeflößt.

Der Gutachter (auf dessen Aussage hin Richter und Ankläger die Anklage abschmettern) sagt: er schließt k.o. Tropfen aus, weil ... Frau Lohfink zu agil wirkte.

Weiß er denn nicht wie unterschiedlich diese wirken können? Das ist also der Beweis für eine falsche Anklage?


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 23:03
Hiermit nominiere ich @emodul (22:42) für das genialste Tor des Monats.
DoctorThrax schrieb:Aber das ist möglicherweise auch meinen persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen geschuldet.
Danke für die Mitteilung.
insideman schrieb:Ich würde aber so ein Filmen und vor allem das Verbreiten ebenfalls sehr streng bestrafen. Auf jeden Fall mit Haft, sowas kann Leben zerstören bis hin zum Selbstmord treiben.
@insideman
Da bin ich bei Dir.

@brennan
Genau so ging es mir auch, als ich drauf klickte. Ist ja wie im RL auch, manchmal reichen schon die ersten 1 -2 Sätze aus, um zu wissen ...


melden

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 23:06
Man ist also jetzt schon bei gefühlten Vergewaltigungen und moralischen Vergewaltigungen angekommen.
Naja die Story von GLL ist halt nicht haltbar, von daher hilft es, wenn man sich was neues ausdenkt.

Was ist eine gefühle Vergewaltigung?


melden
Anzeige

Gina-Lisa Lohfink - der Prozess

19.06.2016 um 23:07
Auch wenn Gina Lisa Lohfink erst Spaß hatte, getanzt und sonst was gemacht hat, schließt es dennoch keine Vergewaltigung aus.

Fehlurteile gibt es nun einmal, finde es berechtigt am Urteil zu zweifeln.


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden