weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

ErroDumVivo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

09.07.2016 um 11:38
Ist ja interessant. Wenn sich die Leute über das Christentum das Maul zerreißen, ist das absolut legitim. Aber sobald jemand kritische Fragen zum Thema Islam aufwirft, ist das auf einmal Hetze und kein solcher Thread hat eine Daseinsberechtigung. Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass sowohl diese "Religion" als auch die dazugehörigen Gläubigen überall einen besonders privilegierten Opferschutz genießen und mit Samthandschuhen angepackt werden. Man möchte ja bloß nicht etwaige religiöse Gefühle verletzen. Und jeder Ansatz von einer DIskussion wird mit den üblichen Totschlagargumenten "Das ist nicht der WAHRE ISLAM!" "Der WAHRE ISLAM bedeutet FRIEDEN!" und "Du bist ein HETZER wenn du das anders siehst!" im Keim erstickt.

Diese panische Angst davor, etwas Falsches in Richtung der Muslime zu sagen, kommt ja auch nicht von ungefähr. Immerhin kann man immer wieder beobachten, wie gerne sie sich in ihrer Opferrolle suhlen und sofort beleidigt und aggressiv reagieren, sobald ein "Ungläubiger" sich anmaßt, ihre doch eigentlich unfehlbare "Relgion des Friedens" zu hinterfragen und dessen überaus üble Aspekte aufzuzeigen. Dann werden auch gerne Nazikeulen geschwungen, und das wirkt bei den Deutschen ja augenblicklich. Durch diesen jahrzehnte alten Schulddrill seit WKII tut man hierzulande praktisch alles, um diesem Nazivergleich entgegenzuwirken. Da lässt man sich auch gerne von jedem Affen, der empört "Allahu akbar" ruft, auf der Nase rumtanzen und betreibt Selbstzensur bis zur Selbstaufgabe, Hauptsache keiner fühlt sich durch irgendetwas "diskriminiert".

Diese Entwicklung ist erbärmlich und wirkt nur kontraproduktiv. Im Versuch, jedem potentiellen Konflikt aus dem Weg zu gehen, wird Wut im Innern der Gesellschaft geschürt und gestaut, die sich irgendwann explosionsartig entladen wird. Diese Meinungsdiktatur, die ja seit der großen "Flüchtlings"welle von Politik und Medien besonders eifrig betrieben wird, kann nicht auf Dauer gut gehen, und man tut niemandem einen Gefallen, wenn man diese unterstützt.


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

09.07.2016 um 13:12
@ErroDumVivo
Muslime als Affen zu bezeichnen finde ich auch nicht gerade nützlich für den Diskurs. Und wir haben btw schon seit ein paar Jahre einen Tread zu diesen Thema.

Und von welcher meinungsdiktatur sprichst du?


melden
ErroDumVivo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

09.07.2016 um 13:55
@interrobang

Ich dachte, es wäre einleuchtend, dass der Begriff "Affe" nicht alle Muslime einschließt, sondern eben jene, die ihren Glauben erbittert und bei jedem Anlass gegen jeden verteidigen und ihn über alles andere stellen. Sorry, aber anders kann ich solche Gestalten nicht titulieren. Wenn ich sowas sehe, dann ergibt sich in meinem Kopf einfach ein Bild von einem Primaten, der seine Dominanz durch wildes Gebrülle und Geklopfe auf die Brust demosntriert. Einfach total primitives Verhalten. Kannst es auch gerne durch "Clowns", "Religioten" o.ä. ersetzen. Die Kernessenz meiner Aussage ändert sich dadurch jedoch nicht.

Und was ich unter dem Begriff Meinungsdiktatur verstehe, habe ich doch im Text verständlich genug ausgeführt. Es nochmal zu erklären würde nur dazu führen, dass ich mich wiederhole. Lies dir den Beitrag doch einfach noch einmal durch, dann sollte sich deine Frage erübrigen.


melden
Photonius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

09.07.2016 um 16:37
Alle, wie wir auf diesem Erdenkreis sind, sind Menschen und keine Affen!
Letztendlich sind wir alle miteinander verwandt, andernfalls könnten wir uns gar nicht vervielfältigen

Wenn ein Europäer eine Afrikanerin heiratet, so gibt es Kinder.
Warum? Weil wir verwandt sind.
Wir sind alle Menschen!

Gorilla und Mensch kann sich nicht mischen. Geht von den Erbanlagen nicht!


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

09.07.2016 um 16:41
@Photonius
Du kannst ja gerne für dich die Biologie neu ordnen, aber ich geh mal davon aus, dass du es nicht sinnvoll argumentieren kannst.
Der Mensch zählt nun mal zu den Affen, er ist ein Primat.
Wenn du gute Gründe dagegen hast, dann stell sie zur Diskussion.


melden
Photonius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

09.07.2016 um 18:01
@tubul
tubul schrieb:Du kannst ja gerne für dich die Biologie neu ordnen, aber ich geh mal davon aus, dass du es nicht sinnvoll argumentieren kannst.
Der Mensch zählt nun mal zu den Affen, er ist ein Primat.
Wenn du gute Gründe dagegen hast, dann stell sie zur Diskussion.
Ich habe mit der Biologie keine Probleme
Trotzdem, der Mensch ist kein Schimpanse, Orang Utan, Bonobo oder Gorilla.
Sie haben weder unser Sprachvermögen noch unseren Intellekt; wenn auch ein Großteil der Erbmasse mit dem Menschen gleich ist.
Geistig mache ich schon einen Unterschied zwischen dem Menschen und den zuvor genannten Affen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

09.07.2016 um 18:02
@Photonius
Wer sagt den auch das wir Schimpansen sein sollen? Schimpansen sind Schimpansen und Menschen sind Menschen. Trotzdem sind wir Affen. Trockennasenaffen um genau zu sein.


melden
Photonius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

09.07.2016 um 18:05
@interrobang
interrobang schrieb:Wer sagt den auch das wir Schimpansen sein sollen? Schimpansen sind Schimpansen und Menschen sind Menschen. Trotzdem sind wir Affen. Trockennasenaffen um genau zu sein.
Kein Problem! Soll mir zur Ehre sein, ein Trockennasenaffe zu sein.


melden
John_Atarash
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

09.07.2016 um 22:21
Korrelation zwischen Terror und Moslemanzahl in einem Land

Hiermit eine kleine Ausarbeitung von mir, die aufzeigt, wie der Islam und Moslemanzahl in einem Land mit Terrorbedrohung korreliert. Es zeigt sich, dass es eine starke Korrelation gegeben ist. Die Ergebnisse beruhen auf statistischen Daten, die aus sicheren und seriösen Quellen stammen, und die weiter unten angegeben sind.

1. Huffingtonpost
http://www.huffingtonpost.de/2016/03/23/terrorismus-opfer-statistik_n_9534868.html
Das Bild zeigt Länder der Welt mit höchster Terrorgefahr

chartoftheday 4094 number of persons kil

Die überwiegende Mehrzahl der Länder in der Graphik ist moslemisch, sprich Moslems sind in der Mehrheit, oder Islam ist Staatsreligion. Ausnahmen sind: USA (Moslemanteil 1.0%), Russland (Moslemanteil 10%), und Indien (Moslemanteil 14.2 %).

2. Laut dem Video unter dem folgenden Link auch von HuffingtonPost sollte Islam als offizielle Staats-Religion in Bangladesch abgeschafft werden. Hintergrund waren ständige Terrorübergriffe gegen religiöse Minderheiten. Moslemanteil in Bangladesch liegt bei 90%
http://videos.huffingtonpost.de/politik/nach-terror-attacken-dieses-land-moechte-den-islam-als-offizielle-staatsreligion...

3. Welt.de
http://www.welt.de/politik/ausland/article10934970/Das-sind-die-Laender-mit-dem-hoechsten-Terrorrisiko.html
Somalia, Pakistan, Irak und Afghanistan: Das sind laut einer Studie die Länder mit dem höchsten Terrorrisiko. Deutschland liegt auf Rang 70. Wie man sieht sind die 4 Länder mit der höchsten Terrorgefahr laut dieser Statistik auch überwiegend moslemisch. Im Unterschied zu diesem Ergebnis lag Somalia auf Rang 8 in der vorigen Statistik. Der Unterschied erklärt sich dadurch, dass die Statistik oben sehr aktuell aus dem Jahr 2016 ist und die untere Statistik aus dem Jahr 2010 stammt.

4. Focus.de
http://www.focus.de/reisen/reiserecht/is-droht-westen-mit-gewalt-ueber-30-laender-betroffen-auswaertiges-amt-warnt-vor-e...

Laut dieser Statistik aus dem Jahr 2014 hat der IS in bereits 40 Ländern Fuß gefasst und verbreitet Angst und Schrecken. Zu den Ländern gehören Länder im Nahen Osten, Afrika und Asien: Afghanistan, Ägypten, Algerien, Bahrain, Bangladesch, Burkina Faso, Dschibuti, Indonesien, Israel, Irak, Iran, Jemen, Jordanien, Kamerun, Katar, Kenia, Kuwait, Libanon, Libyen, Malaysia, Mali, Marokko, Mauretanien, Niger, Nigeria, Oman, Pakistan, Philippinen, Saudi-Arabien, Senegal, Somalia, Sudan, Syrien, Thailand, Tschad, Tunesien, die Vereinigten Arabischen Emirate sowie die Palästinensischen Gebiete.

Die überwiegende Anzahl dieser Länder ist moslemisch, die anderen Länder weisen eine starke moslemische Präsenz auf.

Als Ergebnis dieser kleinen Ausarbeitung steht fest: Islam und Moslemanzahl in einem Land korreliert sehr stark mit der Terrorgefahr. Mit steigender Verbreitung des Islam wachsen die Übergriffe auf andere religiöse Gruppen. Die Islamisierung der Welt macht mir jedoch keine Sorgen mehr. Denn solche Organisationen wie der IS haben ihr bestes getan, damit sich sehr viele Menschen von dem radikalen Islam abwenden. Das Verantwortungsbewusstsein bei sehr vielen Menschen ein spiritueller und politischer Widerstand gegen drohende Islamisierung wachsen und werden diese wohl auch verhindern.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

10.07.2016 um 00:14
@John_Atarash

Frau Merkel hat in ihrem aktuellen Podcast ( Die Bundeskanzlerin direkt) Stellung dazu genommen, das Flüchtlinge muslimischen Galuebns auch Toleranz üben müßten, und diese unsere Gewohnheiten nicht einschränken dürften. Hintergrund: Muslimische Flüchtlinge wollten kein Schweinefleisch beim Schulessen sehen.

Das müßte ich mal in den muslimisch geprägten Ländern fordern. Die würden mich einen Kopf kürzer machen, behaupte ich mal.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

10.07.2016 um 00:41
@John_Atarash
Ziemlicher Müll deine ausarbeitung. Wen man bedenkt das es in den Stark betroffenen Ländern Terrorgruppen sind relativiert sich das wieder.

Deine behauptung das mit wachsenem anteil von Muslimen die Gewalt zunimt ist also ein weiterer reiner hetzversuch.

Bezeichnend das zb Indonesien fehlt oder?


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

10.07.2016 um 11:59
interrobang schrieb:@John_Atarash
Ziemlicher Müll deine ausarbeitung. Wen man bedenkt das es in den Stark betroffenen Ländern Terrorgruppen sind relativiert sich das wieder.
Wäre es nicht sinnvoller diese unbestreitbaren Zusammenhänge näher zu betrachten als du es tust/kannst ?

Denn dein Denken, dass der Islam sonsuper friedlich sein muss nur weil du friedliche Muslime kennst, ist leider sehr kurzzsichtig.

Niemand braucht so eine Statisikt damit er weiss, dass dort wo der Islam "herrscht" es heute vermehrt zu Gewalt und Verfolgung von Menschen kommt.

Jetzt sagst du, es relativiert sich, weil es Terroristen sind. Ach, auch in Saudi Arabien? im Iran?

Ich kann dort als Muslim einfach so Christ werden und es ausleben ohne dass mit Schlechtes passiert?

Ist das so?

Und die Terroristen.....
Tja, das sind auch Muslime. Die kennen den Islam vermutlich auch besser als wir.

Oder sind das Atheisten?


melden
John_Atarash
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

10.07.2016 um 12:33
@interrobang

Deine Taktik ist absichtliches Ignorieren. Mehr ist dazu nicht zu sagen.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

10.07.2016 um 18:47
insideman schrieb:Niemand braucht so eine Statisikt damit er weiss, dass dort wo der Islam "herrscht" es heute vermehrt zu Gewalt und Verfolgung von Menschen kommt.
Kann man leider nur zustimmen.

Nicht zu vergessen das in der oben gezeigten Statistik NUR die Todesopfer im bezug auf Terror gezählt wurden. Hinzunehmen müsste man Frauen und Männer die getötet wurden weil sie austreten wollten, Lesbisch/Schwul waren, nicht in die arrangierte ehe einwilligen wollten oder Atheistischen sich nur geäußert hatten.

Nicht zu vergessen die Lebenden die mit bleibenden schäden heute noch herumrennen.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

10.07.2016 um 18:58
interrobang schrieb:Bezeichnend das zb Indonesien fehlt oder?
Indonesien nimmt im Weltverfolgungsindex 2014 die 47. Stelle ein. Gegenüber den Vorjahren haben sich die Angriffe auf Christen mehr als verdoppelt. Indonesien gehört daher zu den Staaten, in denen sich die Lage der Christen in den vergangenen Jahren bedeutend verschlechtert hat.[34][35][36] In der indonesischen Provinz Aceh haben die Behörden die Christen 2012 aufgefordert, ihre Kirchen wieder abzubrechen.[37] Teils werden auch Kirchen von Moslems abgerissen, obwohl eine Baugenehmigung vorlag.

Wikipedia: Christenverfolgung


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

10.07.2016 um 19:08
@insideman
insideman schrieb:Denn dein Denken, dass der Islam sonsuper friedlich sein muss nur weil du friedliche Muslime kennst, ist leider sehr kurzzsichtig.
Es tut mir äuserst leid das ich den Rassismus der aus:"Muslime=Terror" spricht nicht mit euch teile teile.


melden

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

10.07.2016 um 19:14
interrobang schrieb:Es tut mir äuserst leid das ich den Rassismus der aus:"Muslime=Terror" spricht nicht mit euch teile teile.
Ich sage ja, kurzsichtig.

Denn so eine Feststellung wie oben, heißt nicht unbedingt Muslime=Terror.

Es heißt zunächst nur mal, dass da wo der Islam prägend ist, mehr Terror herrscht und im übrigen eine immense Verfolgung von Christen.

Fast alle islamisch geprägten Staaten haben im Laufe ihrer Geschichte seit 1948 Menschenrechtserklärungen unterzeichnet oder eigene verfasst. Im Unterschied zu den westlichen, humanistisch geprägten Erklärungen bildet in vielen islamischen Ländern jedoch die Schari’a das Fundament der Rechtsordnung, so in der Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam von 1990. Die Bindung von Menschenrechten an ausschließlich muslimische Glaubensvorstellungen bringt es mit sich, dass es einen allgemeinen Rechtsschutz für alle Menschen in den meisten islamischen Ländern nicht gibt.

Die Länder, in denen Christen am meisten verfolgt werden, sind mehrheitlich Staaten, in denen der Islam die Religion der Mehrheitsbevölkerung ist. Laut Weltverfolgungsindex 2012 befinden sich unter den zehn Staaten, in denen Christen den größten Verfolgungen ausgesetzt sind, neun islamisch geprägte Länder (Afghanistan, Saudi-Arabien, Somalia, Iran, Malediven, Usbekistan, Jemen, Irak und Pakistan).[5][28] Insgesamt befinden sich unter den fünfzig indexierten Staaten 38 islamische Länder.[5] In Ländern wie Saudi-Arabien, Iran, Somalia, den Malediven, Jemen und Afghanistan ist der Islam Staatsreligion.[29]


Wikipedia: Christenverfolgung

Das ist ein Fakt.

Das bedeutet nun nicht, dass irgendein Muslim hier oder sonst wo, automatisch was mit Terror oder Christenverfolgung zu tun haben muss. Das bedeutet lediglich, dass da wo der Islam "zu Hause" ist, vermehrt Terror und Christenverfolgung stattfindet.

Daran gibt es nichts zu rütteln und man darf und muss sich darüber Gedanken machen.

Wenn du in deinem Zimmer die Ohren und Augen zu machst und nichts davon hören willst ist das dein gutes Recht, für die Menschen auf dieser Welt ist es aber wichtig, dies klar auszusprechen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

10.07.2016 um 19:17
@insideman
insideman schrieb:Denn so eine Feststellung wie oben, heißt nicht unbedingt Muslime=Terror.
Aber sicher sagt er das.
John_Atarash schrieb: Islam und Moslemanzahl in einem Land korreliert sehr stark mit der Terrorgefahr. Mit steigender Verbreitung des Islam wachsen die Übergriffe auf andere religiöse Gruppen.
Aber bitte, viel spass dabei.

ich bin hier raus.


melden
John_Atarash
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

10.07.2016 um 19:35
interrobang schrieb:Es tut mir äuserst leid das ich den Rassismus der aus:"Muslime=Terror" spricht nicht mit euch teile teile.
Hier geht es um Kritik am Islam. Rassismus ist etwas ganz anderes. Nicht jeder Moslem ist ein Terrorist! Gott verhüte!
Es wird gesagt, dass steigende Verbreitung des Islam (= steigende Moslemanzahl) höhere Terrorgefahr bedeutet. Das wurde oben an seriösen Quellen bewiesen! Zwischen den beiden Aussagen gibt es einen enormen Unterschied! Wenn du klare Fakten, die auf der Hand liegen ignorierst bzw. nicht verstehen willst, können wir dir nicht helfen!

@interrobang


melden
Anzeige
ErroDumVivo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Islam eine friedensfeindliche Religion?

10.07.2016 um 19:49
John_Atarash schrieb:Gott verhüte!
:D

Gott verhuete - Plakat


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden