Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mietsteigerungen und Gentrifizierung - was kann man dagegen tun?

216 Beiträge, Schlüsselwörter: Miete, Eigentum, Immobilien, Gentrifizierung, Wucher
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mietsteigerungen und Gentrifizierung - was kann man dagegen tun?

11.07.2016 um 17:15
@FF
FF schrieb:Ob man da schon 30 Jahre wohnt, einen Betrieb aufgebaut, Arbeitsplätze geschaffen und Steuern gezahlt hat, mit zahlreichem Nachwuchs die Schulen füllte, mit seiner Kneipe die Nachbarschaft belebte, sich für das Viertel engagierte oder nicht, ob man seine Wohnung eigenhändig auf Vordermann gebracht hat oder nicht, ob man dort als alter Mensch auf seine Nachbarn angewiesen ist, die einem mal den Einkauf heimtragen ... alles wurst.
Alles wurst, richtig. So ist das im Kapitalismus. Menschen spielen überhaupt keine Rolle. Und wenn, dann nur als Vehikel für den Kapitaltransfer von unten nach oben.
FF schrieb:Dass die Oma in einem anderen Umfeld keine Sozialkontakte mehr hat, weil sie nicht ein paar Kilometer Bus fahren kann ... egal.
Exakt. Und wenn ich Kapitalist wäre, würde ich es genau so handhaben. Mehr noch: ich *müsste* es so handhaben, da auch ich die Zinsforderungen des akkumulierten Kapitals zu erfüllen hätte.
FF schrieb:Die Mieten steigen nicht so stark, weil die Kosten steigen. Auch nicht, weil investiert werden muss. Sondern darum, weil der neue Besitzer nicht nur den Kaufpreis, sondern auch noch eine satte Rendite reinbekommen will.
Diese Analyse ist völlig korrekt. Die Frage ist jetzt nur, was willst du tun? Vor Allem, was willst du *innerhalb* des Systems tun? Denkst du, die Situation der Menschen lässt sich "von innen heraus" verbessern? Oder müsste nicht eher ein anderes System her?


melden
Anzeige

Mietsteigerungen und Gentrifizierung - was kann man dagegen tun?

11.07.2016 um 17:33
@FF

Das hat ganz einfach mit den von dir erwähnten Mietspiegel zutun.

Neubauten werden gebaut, der Mietspiegel steigt. Kündigt ein Altmieter nun seine Wohnung, darf der Vermieter die Miete dem Mietspiegel anpassen. Ob er renoviert oder nicht.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mietsteigerungen und Gentrifizierung - was kann man dagegen tun?

11.07.2016 um 17:35
@FF

Anmerkung: Ich unterscheide in diesem beitrag nicht zwischen grossen Vermietern und priveten vermietern.
FF schrieb:Aber der Bahnhof am Görlitzer Park, der Park und die umliegenden Straßen werden von Dealern okkupiert, und darauf folgt Kriminalität, denn wo Kunden Geld für Drogen haben, kann man sie auch ausrauben.
Bahnhöfe sind immer kriminele Hochburgen. ich kenne keine Stadt oder auch nur Ort wo das nicht so ist...
FF schrieb:Und nun erkläre mir, wie eine Wohnung, in die 20 Jahre nicht investiert wurde, mehr Kosten verursachen kann,
Steigende Lebenserhaltungskosten. Betreffen nicht nur Mieter sondern auch Vermieter.
FF schrieb: Oder warum kostet sie unrenoviert 20% mehr in mittlerer Wohnlage, als eine voll renovierte Wohnung in bester Wohnlage mit antikem Fahrstuhl?
och dieser Luxus... hier in Salzburg gibt es nobelwohnungen welche im 4 Stock sind ohne jeglichen fahrstuhl... :D
FF schrieb:Der Unterschied sind lediglich 12 Jahre Immobilienmarkt, und wie fair die Vermieter sind.
Hier schlägts sichs halt.. zum einen hast du leute welche eine billige wohnung brauchen.. zum anderen Vermietern welchen das recht auf preisgestaltung genommen wird... keine ahnung inwieweit man denen preise vorschreiben kann aber die leichteste antwort ist iwedermal der soziale Wohnbau.
FF schrieb:Es geht nicht um Kosten, die natürlich berechnet werden müssen, oder um Neubau-Investitionen.
Es geht um die 08/15 50er-Jahre-Wohnung oder den Altbau, der längst keine Kreditraten mehr zu erwirtschaften hat, die plötzlich genauso viel Miete kosten wie der Neubau nebenan.
Da kenne ich persönlich kein beispiel dafür... aber generel gilt wohl das bei steigenden guten umfeld, sprich bessere umgebung, auch der mietpreis steigt.
FF schrieb:Und es geht darum, dass für Eigentumswohnungen Altmieter gehen müssen. Nicht, weil Eigenbedarf angemeldet ist, sondern weil das ganze Haus saniert und aufgehübscht werden "muss" und sie sich die Miete dann nicht mehr leisten können.
Hier bei uns in Österreich gibt es dazu abstimmungen im Block.. gibt es das bei euch nicht?


melden

Mietsteigerungen und Gentrifizierung - was kann man dagegen tun?

11.07.2016 um 22:06
FF schrieb:sondern weil das ganze Haus saniert und aufgehübscht werden "muss" und sie sich die Miete dann nicht mehr leisten können.
Das Altbauten saniert werden müssen liegt aber in erster Linie an neuen Verordnungen und Gesetzen die der Bund und die Länder verabschieden...z.B. was Dämmung oder Fluchtwege etc. angeht.

http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article135864916/2015-wird-fuer-Hausbesitzer-finanzieller-Kraftakt.html

Bußgelder von 50.000€ tuen sehr sehr sehr weh.

Wenn der Vermieter / Eigentümer da nicht mitzieht kann es auch Strafen geben wenn ein Mieter ihn anschwärzt.

Ich habe bis vor 4 Jahren noch in einem Altbau mit !einfach verglasten! Fenstern gewohnt...im Winter konntest ohne permanent die Heizung anzuhaben nicht rumsitzen und im Sommer bist an der Hitze eingegangen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mietsteigerungen und Gentrifizierung - was kann man dagegen tun?

11.07.2016 um 22:32
@Nerok
Einfach verglaste Fenster... Als sie hier in Salzburg mal einen uralten Wohnblock abgerissen haben konnte man das Stroh sehen mit dem die Wände gedämmt worden sind. :D

Keine Ahnung wie solche alten Sachen mit den brandschutzbestimmungen übereinstimmen...


melden

Mietsteigerungen und Gentrifizierung - was kann man dagegen tun?

11.07.2016 um 22:51
interrobang schrieb:Keine Ahnung wie solche alten Sachen mit den brandschutzbestimmungen übereinstimmen...
Eben garnicht..deswegen müssen ja Altbauten, wenn sie nicht komplett abgerissen werden, kernsaniert werden.
Sonst gibts bis zu 50.000€ Bußgeld pro Sache die nicht Ordnungsgemäß ist wenn dich jemand anschwärzt.

Das die Kosten für die Sanierungen natürlich zum Teil dann bei den Mietern landen verstehen wohl einige hier nicht.


melden

Mietsteigerungen und Gentrifizierung - was kann man dagegen tun?

11.07.2016 um 23:07
Wenn ein Altbau ( 8 Familien ) saniert wird, kostet das nen Schweinegeld.

Ein neues Bad... zeitgemäß aufgehübscht... durch Handwerker... ca. 10.000,- € / Bad
Fassade abdichten, spachteln, streichen ... ca. 20.000,- € wenn nicht noch mehr...
Fenster und Türen mit Wärmeschutzverglasung... na.. da können auch mal locker je nach Anzahl 30.000,- € + X... anfallen.
Versorgungsleitungen auf Vordermann bringen, Heizung, Dachdämmung, Brandschutz...

.... also zw. 100.000,- - 200.000,- € können da schon mal anfallen. Um die Kosten für die Anhebung der Wohnqualität auch langfristig gedeckelt zu bekommen werden natürlich die Mieten angehoben. Diese Anhebung der Miete darf auch trotz Sanierung nur in bestimmten Prozentbereichen liegen sofern Oma Schulte dort wohnen bleibt und dann auch nur je nach Mietvertrag (Siehe Link).

http://www.mietrecht-hilfe.de/miete/mieterhoehung-nach-modernisierung.html

Wenn jedoch die Miete unveränderlich bleiben soll.. weil so schön billig... dann wird der Vermieter wohl keine Hand angelegt haben. Das Haus wird irgendwann der vernachlässigten Instandhaltung Tribut zollen und notfalls als abbruchreife Schrottimmobilie enden. Womit keinem gedient ist, außer einem möglichen Spekulanten des potentiellen neuen Bauplatz.

Eine wurde abgerissen in unserer hübschen kleinen Stadt mit vielen vielen Altbauten... eine haben wir aber noch in Petto.

http://www.wuppertaler-rundschau.de/lokales/ende-fuer-die-mutter-aller-schrottimmobilien-aid-1.5588447


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mietsteigerungen und Gentrifizierung - was kann man dagegen tun?

12.07.2016 um 05:07
@interrobang
Stroh gibts hier auch in den Wänden und Decken...sogar alte Zeitungen und Lebkuchenpappen.
Ne Freundin hat die Vossische Zeitung von den Wänden geholt,die Urmutter der Tapete...war von 1880
Ich hab hier Stromleitungen vom WKI...mit Öllumpen umwickelt


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mietsteigerungen und Gentrifizierung - was kann man dagegen tun?

12.07.2016 um 06:53
interrobang schrieb: Als sie hier in Salzburg mal einen uralten Wohnblock abgerissen haben konnte man das Stroh sehen mit dem die Wände gedämmt worden sind. :D

Keine Ahnung wie solche alten Sachen mit den brandschutzbestimmungen übereinstimmen...
strohlehmbauweise und brandschutzbestimmungen müssen sich keinesfalls widersprechen:

Überzeugungsarbeit müsse man beim Thema Brandschutz leisten. "Stroh brennt", höre er immer, sagt Hecken. Dabei sei die Sicherheit nachgewiesen

http://www.abendblatt.de/ratgeber/wissen/article125706004/Ein-Buerohaus-aus-Stroh-Lehm-und-Kalk.html

https://books.google.de/books?id=NVdM0bhDmwwC&pg=PA150&lpg=PA150&dq=strohlehmbau+brandschutzbedingungen&source=bl&ots=n5...


melden

Mietsteigerungen und Gentrifizierung - was kann man dagegen tun?

12.07.2016 um 07:15
Also wie gesagt denke ich schon, dass gentrifizierung durchaus ein problem ist und als solches wahrgenommen werden sollte.

Man sollte von seite der wähler durchaus sozialen wohnungsbau zum thema machen, sodass parteien es umsetzen.

Ich hatte eigentlich gedacht, dass das unstrittig ist, ist es aber offenbar nicht.

Im anderen thread ging es mir lediglich darum, dass das problem keinesfalls in irgendeiner form gewalt oder sachbeschädigung legitimiert.
Nichtmal ein kleines bisschen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mietsteigerungen und Gentrifizierung - was kann man dagegen tun?

12.07.2016 um 07:23
@Shionoro
Wieso legitimiert,du schmeisst mich aus der Wohnung,ich fackel deine Karre ab,fertig...und da ich dann obdachlos und ziemlich perspektivlos bin,fackel ich noch mehr ab,hab doch nix mehr zu verlieren


melden
FF
Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Mietsteigerungen und Gentrifizierung - was kann man dagegen tun?

12.07.2016 um 08:27
@JohnMill
Ja, das weiß ich, dass das durch den Mietspiegel kommt, dass Mieten in unsanierten Wohungen steigen, danke.
Nur macht das die Sache nicht gerechter.

@Gwyddion
Meine Hausverwalterin hat mir genau gesagt, was vor ca. 10 Jahren in meine Wohnung gesteckt wurde, bevor ich einzog. Es wurden sämtliche Wände und Decken gemacht, Bad und Küche gefliest und neue Installationen im Bad eingebaut. Nur die Böden wurden belassen. Die Wohnung ist sehr groß, weil hier auch gearbeitet wird. Ich zahle warm 10,-/qm und meine Miete wurde inzwischen um 4,5% erhöht, beide Hausfassaden wurden saniert und das (riesige) Dach komplett neu gedeckt.

Die Rumpelbude, von der ich schrieb, wurde 20 Jahre nicht saniert, hat keine Küche, keinen Herd oder Spüle, sämtliche Böden müssen erneuert werden, sämtliche Wände von alten Tapeten befreit u.s.w., und sie soll 12,-/qm kosten. Wie meinst Du, dass sich das errechnet?
Manche Vermieter geben dann wenigstens einen oder zwei Monate mietfrei, damit man renovieren kann. Nicht so bei der Rumpelbude.
Das lässt sich eben nicht mehr mit Investitionen rechtfertigen, was hier auf dem Immobilienmarkt passiert.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mietsteigerungen und Gentrifizierung - was kann man dagegen tun?

12.07.2016 um 08:32
@Warhead
Warhead schrieb:Wieso legitimiert,du schmeisst mich aus der Wohnung,ich fackel deine Karre ab,fertig...und da ich dann obdachlos und ziemlich perspektivlos bin,fackel ich noch mehr ab,hab doch nix mehr zu verlieren
Dan ist dieser abfackler eine Gefahr für die gesellschaft und gehört weggesperrt. Sind halt kriminellle. Oder ist es okay das jemand der seine Wohnung verliert rumläuft und Frauen vergewaltigt aus protest?


melden

Mietsteigerungen und Gentrifizierung - was kann man dagegen tun?

12.07.2016 um 08:47
@Warhead
@interrobang

WENN es diese Personen sind, die es direkt betrifft, dann könnte ich das irgendwo sogar noch nachvollziehen (was nicht heißt, dass ich das richtig finde). Ist dem so?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mietsteigerungen und Gentrifizierung - was kann man dagegen tun?

12.07.2016 um 08:52
@slider
Eher nicht. Es sind leute die gerne dinge zerstören weil sie enorme aggressionsprobleme haben.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mietsteigerungen und Gentrifizierung - was kann man dagegen tun?

12.07.2016 um 09:02
@interrobang
Ich finde ein bisschen Risiko muss der Spass zwei oder dreihundert Prozent rauszuholen wert sein


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mietsteigerungen und Gentrifizierung - was kann man dagegen tun?

12.07.2016 um 09:05
@Warhead
Welches Risiko den? Die gehen ja kein risiko ein da die dummen randalierer unbeteiligte welche vermutlich selber betroffen sind schädigen.


melden

Mietsteigerungen und Gentrifizierung - was kann man dagegen tun?

12.07.2016 um 09:35
@FF

Und was willst du nun machen? Den Wohnungsmarkt komplett aus dem Markt nehmen und künstliche Grenzen setzen?


melden

Mietsteigerungen und Gentrifizierung - was kann man dagegen tun?

12.07.2016 um 09:38
@Warhead

Hast mal konkrete Zahlen, um deine Polterei zu belegen ?

Zb laufende Kosten und Mieten eines betroffenen Hauses vor und nach Abriss und Neubau, also die Steigerung der Rendite ?

Gleichermaßen mit einer Aufklärung darüber, ob die Sanierung gesetzlich vorgeschrieben wäre oder nicht ?


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mietsteigerungen und Gentrifizierung - was kann man dagegen tun?

12.07.2016 um 09:39
@interrobang
Ich rede von dem Risiko des Spekulanten und seiner Helfershelfer


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt