weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

159 Beiträge, Schlüsselwörter: Seele, Falun Gong

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

27.12.2008 um 22:46
@Lazarus2000

Wenn es mich nicht die Bohne interessieren würde, hätte ich mich hier wohl kaum gegen Falun Gong geäussert.

Ich sage es jetzt noch einmal, danach habe ich genug.
Ich habe nichts gegen Übungen, die Geist & Körper kräftigen/kultivieren/schulen.

Aber hinter Falun Gong sehe ich eine gemeine Propaganda.
Dort werden Theorien verbreitet, die sehr unlogisch klingen, und für die es keine Beweise gibt. Damit meine ich allen voran die 4 Punkte, die Romanius in seinem Posting vom 22.12.2008 17:22 Uhr, erwähnt hat.

Ich finde es nun mal falsch, wenn eine an sich gute Sache (Sport, Meditation etc.), für die Verbreitung von solchem Unsinn missbraucht wird.
Es geht mir schlichtweg auf den Senkel, dass solche Dinge immer mir Spiritualität in Verbindung gebracht werden.

Und ja, ein guter Job ist mir wichtig. Ich habe zwar keine Playstation, werter Lazarus, aber vielleicht erscheint ja ein Spiel "Falun Gong vs. Mao" (ein Ballerspiel vielleicht), dann werde ich sicher über einen Kauf nachdenken.

So, nun lasse ich euch wieder schwärmen und machen.
Ich hoffe doch sehr, wir hätten nun alles geklärt.


melden
Anzeige
Lazarus2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

28.12.2008 um 00:09
@Arikado

Vielleicht ist Dir aber mein Post vom 22.12.2008, 20:21 in Auge gefallen?

Das, was Roman postete war ein "Erfahrungsbericht" aus irgendeiner Quelle. Jep. Vielleicht sollte er demnächst einmal die Quelle mit anführen.

Aufgrund einer einzelnen Schilderung verdammt man also mehrere Millionen Menschen, die friedvollen Körperertüchtigungsübungen nachgehen, die mit buddhistischen Philosophien einhergehen und heißt das Vorgehen der chinesischen Staatsmacht gut, ohne sich hierüber durch neutrale Quellen schlau gemacht zu haben?


melden

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

28.12.2008 um 03:23
@Arikado
was genau findest du schlecht an spriritualität?


melden

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

28.12.2008 um 09:08
@Arikado

Dort werden Theorien verbreitet, die sehr unlogisch klingen, und für die es keine Beweise gibt. Damit meine ich allen voran die 4 Punkte, die Romanius in seinem Posting vom 22.12.2008 17:22 Uhr, erwähnt hat.

Romanius, :-)
so ein schöner Spitzname aber auch.

Und ich sage dir noch mal,dass du anscheinend nicht viel gelesen hast ausser eben die wirkliche Propaganda,eben die der KP China in die Welt gesetzte.

Sonst würdest du den Sinn auch dieser 4 Punkte immerhin akzeptieren als solche die zu diesem Weg um Körper und Geist zu reinigen einhergehen.Nicht wort wörtlich,denn es sind nur seine Erfahrungen in einem bestimmten Bereich und seinem Rahmen.

Dies ist ein Minghui-Artikel und sonstige Artikel von verschiedenen Dafa Seiten,wo ständig für jedermann lesbar Erfahrungsberichte von allen möglichen Menschen auf der Welt welche praktizieren die Erfahrungen mit anderen teilen möchten.
Und wie gesagt,dass ist keine Art anzutreiben genau so zu denken oder darauf hinzu arbeiten,dass man das auch kann oder beweisen kann,sondern einfach den natürlichen Lauf zu folgen,und dabei einfach bestärkt sein durch solche Erfahrungen.Sie sind ja wie gesagt unterschiedlich und für jedermann ist irgendwann was dabei.Das sind nur ERFAHRUNGEN!

Und das Spiritualität in der Bedeutung und Tiefe der Worte gegeben ist,dass ist auch logisch,denn es ist ein Kultivierungsweg von Körper und Geist.
Spiritualität (v. lat.: spiritus = Geist, Hauch bzw. spiro ich atme – wie griech. ψύχω bzw. ψυχή, s. Psyche) bedeutet im weitesten Sinne Geistigkeit und kann eine auf Geistiges aller Art oder im engeren Sinn auf Geistliches in spezifisch religiösem Sinn ausgerichtete Haltung meinen.

Also wenn es dir so auf dem Senkel geht,dann stehst du aber mit deiner Aussage "Ich habe nichts gegen Übungen, die Geist & Körper kräftigen/kultivieren/schulen" schon sehr in Konflikt,wenn dir Spiritualität ja so auf den Socken geht!

Leider hast du dich nur sehr einseitig informiert!Das ist schade!
Doch der Kp wird es freuen!Tut mir leid,aber nach deinen Aussagen hört es sich schon sehr stark nur nach solchen fehlgeleiteten Informationen an!


melden

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

28.12.2008 um 17:27
Geschichten aus dem alten China: Befolge Grundsätze ernsthaft und sammle Tugend

Wei Shiju war aus Julu und lebte während der Beiwei Dynastie im alten China.
In einem Jahr war die Ernte schlecht und als Ergebnis, stieg der Preis von Getreide schier in den Himmel. Herr Wie Shiju, öffnete seine Getreidelager und verkaufte seinen Reis für die Hälfte des Preises, zu dem, was die anderen berechneten. Viele arme Leute im Land verließen sich auf seine Unterstützung, um zu überleben.

Er pflegte den Leuten zu erzählen: “Ich berechne den halben Preis in einem schlechten Jahr, das ist der Ausgleich zu dem vollen Preis in einem guten Jahr. Obwohl ich Minus gemacht habe, habe ich nichts verloren.“

Wei Shiju erachtete die Grundsätze für viel wichtiger, als Gewinn und rettete andere Leute aus der Not. Sein Sohn Wie Shoujie war ein Beamter und erlangte einen hohen Rang, ähnlich dem des heutigen Premierminister. Das zeigt wirklich, dass gutes mit gutem belohnt wird und dass Familien, die gute Taten verüben, ein gutes Schicksal bekommen werden.

Es ist wahr, dass gutes mit gutem vergolten wird. Menschen haben diesen Grundsatz seit tausenden von Jahren erfahren und nachgewiesen. Wenn die Vorfahren gute Taten und Tugend anhäufen, würden ihre Nachkommen für Generationen davon profitieren. Bücher aus jeder Dynastie haben viele solcher Fälle dokumentiert.


melden

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

01.01.2009 um 13:31
Geschichten aus dem alten China: Eine chinesische Neujahrslegende

In alten Zeiten gab es ein legendäres grimmiges Ungeheuer, das Nian genannt wurde. Das ganze Jahr über lebte Nian auf dem Grunde des Meeres, doch zum Silvester des chinesischen Neujahrs verließ Nian das Meer und näherte sich den Dörfern, um das Vieh zu fressen und menschliche Wesen zu verletzen. Aus diesem Grunde flohen Menschen, immer wenn Silvester des Neuen Jahres nahte, in die großen Berge, um zu vermeiden, dass Nian sie verletzte.

In einem Jahr, als die Menschen dabei waren, in die Berge zu fliehen, kam ein alter Mann in ein Dorf. Er erzählte einer alten Frau, dass, wenn sie ihm erlaube, für eine Nacht in ihrem Haus zu übernachten, würde er das grimmige Ungeheuer „Nian“ davonjagen. Doch niemand glaubte seinen Worten. Die alte Frau versuchte ihn zu überreden, sich auch in den Bergen zu verstecken. Doch der alte Mann beharrte darauf, in dem Dorf zu bleiben. Als das Ungeheuer Nian ins Dorf kam, um böse Taten zu verüben, wurde es ganz plötzlich furchtbar vom lauten Krachen der Feuerwerkskörper erschreckt. Mittlerweile sah es die roten Sprüche an der Tür eines Hauses und die Kerzen, die in dem Haus noch brannten. Das Ungeheuer Nian war darüber so verängstigt, dass es davonrannte. Es stellte sich heraus, dass Feuerwerkskörper, Licht und rote Farbe genau das waren, was Nian am meisten fürchtete. Am zweiten Tag, als die Dorfbewohner wieder zurückkamen, bemerkten sie, dass nichts verwüstet war. Sie bekamen dann heraus, dass der alte Mann ein unsterbliches Wesen war. Inzwischen kannten sie auch die drei „Schätze“, die Nian davonjagen konnten.

Seit dieser Zeit bringen die Menschen jeden Silvesterabend rote Sprüche an ihren Türen an, entzünden Feuerwerkskörper und lassen ihre Kerzen die ganze Nacht durch brennen. Dieser Brauch verbreitete sich sehr rasch weit und breit und das Neujahr wurde zum wichtigsten traditionellen chinesischen Feiertag.

Jedes Jahr wurden die sieben Tage vor dem chinesischen Neujahrsfest, auf der Basis des chinesischen Mondkalenders „Xiao Nian“ genannt. Während dieser Tage beginnt sich jeder Haushalt auf das kommende Neujahr vorzubereiten. Man reinigt das Haus und kauft spezielle Neujahrsleckereien, wie Hühnchen, Fisch, Kandis (Süßigkeiten) oder ähnliches. Jeder Haushalt bereitet Geschenke für die zu Besuch kommenden Verwandten und Freunde vor und kauft für die Kinder neue Kleider.

Der Neujahrsabend ist die Zeit in der die ganze Familie, zusammen kommt. Im nördlichen China essen die Menschen üblicherweise Klöße, weil die chinesische Aussprache von Klöße , die gleiche ist, wie die des Wortes „Wiedersehen“. Menschen im Süden essen auch Neujahrskuchen, welche einen Segen für ein besseres Jahr verkörpern. Um 12 Uhr am Neujahrstag zündet jede Familie Feuerwerkskörper an.

Am Neujahrstag tragen die Menschen neue und schöne Kleidung. Sie besuchen die alten Leute in ihrer Familie, um ihnen zuerst ein glückliches Neujahr zu wünschen. Kinder verbeugen sich vor den Erwachsenen und bekommen in rotes Papier eingewickelte Geldgeschenke. In den folgenden Tagen, werden die Menschen Verwandte und Freunde besuchen, um sich gegenseitig ein glückliches Neujahr zu wünschen.


melden
geodei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

01.01.2009 um 14:30
Was ist die Kehrseite des Spiritismus?

die meisten Spiritisten benutzen ihn, um einmal alle herabzuwürdigen, die vor ihren unerreichbaren geistigen Höhenflügen nicht in die Knie fallen und zum anderen
haben sie leider oft eine zu verklärte Sicht für die tatsächlichen Belange des Lebens.

Wahrnehmung aus der Perspektive der Gewohnheiten:

man gewöhnt sich an vieles und vor allem an Traditionen und Bräuche
und wenn man das nicht tut, ist man entweder meist gleich ein Spinner
oder ein Seltsamer.


Die Sicht der Dinge wie sie am ehesten zutreffen:

Die Welt des Menschen ist ein Schauspielhaus, in der jeder versucht sein Ego zu inszenieren, das er in den meisten Fällen so aufbläst, damit er
das Gefühl hat, der Beste, Schnellste, Schönste, Gläubigste, Coolste und spirituellste... zu sein und wenn im das nicht gelingt, dann sollen wenigsten alle sein spirituelles A...loch
bewundern.

Und Gott und der Teufel lachen sich darüber kaputt *gg*


melden

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

01.01.2009 um 15:21
@geodei

Da geb ich dir Recht,aber was hat das mit dem Thema oder den Geschichten hier zu tun? :-)


melden
geodei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

02.01.2009 um 15:56
Falun Gong ist eine buddhistische Qigong-Schule zur Kultivierung von Körper und Geist. In China sind Qigong-Übungen weit verbreitet und wegen ihrer gesundheitsfördernden Wirkung sehr beliebt. In der Jahrtausende alten chinesischen Kultur haben sich viele verschiedene Kultivierungsschulen entwickelt. Falun Gong, auch als Falun Dafa bekannt, wird inzwischen von über 100 Millionen Menschen in mehr als 80 Ländern der Welt praktiziert. Neben dem Praktizieren der fünf sanften, langsam fließenden Übungen bemühen sich die Lernenden, hohe moralische und ethische Werte wie Aufrichtigkeit, Güte und Toleranz im täglichen Leben umzusetzen. Jeder kann Falun Gong kostenlos und ohne irgendwelche Verpflichtungen lernen. Es werden weder Beiträge erhoben noch Spenden angenommen.

für die es keine Beweise gibt *gg*

Falun Gong ist nichts anderes als ein Aufmerksamkeitstrainig
das zu mehr Selbstvertrauen und damit zu einer gelasseneren und menschlicheren Wahrnehmung führt oder führen soll.


melden
geodei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

02.01.2009 um 16:01
Es ist auch ein meditative Art der Selbstwahrnehmung
die eigentlich nichts anders bewirkt, dass man seine Spiegelverkehrte Weltsicht
mit dem Inneren betrachtet und seine Aufmerksamkeit somit Seitenrichtig wird.

Religion ist es keine und mit Spiritismus hat es "seitenrichtig" gesehen auch nichts zu tun.


melden

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

02.01.2009 um 17:16
@geodei
geodei schrieb:für die es keine Beweise gibt *gg*

Falun Gong ist nichts anderes als ein Aufmerksamkeitstrainig
das zu mehr Selbstvertrauen und damit zu einer gelasseneren und menschlicheren Wahrnehmung führt oder führen soll.
Glaub mir.Das stimmt sicher.Und das kann ich eigenhändig bezeugen! :-)

Und das ist es nicht nur(Aufmerksamkeitstraining)!Sicher auch,aber es ist um einiges mehr und sehr viel tiefgehender als man denkt,oder glaubt!

Du sprichst in Tönen,wie wenn es absolut so ist. :-)
Welche Erfahrungen konntest du schon machen?


melden
geodei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

02.01.2009 um 17:24
@Sri_vatsa

leider mit Falun Gong direkt noch keine

aber ich hab für mich selbst so etwas ähnliches entdeckt,

macht Spass und bis zur Erleuchtung fehlt noch "einiges" :)


melden

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

02.01.2009 um 17:30
@geodei

Ja ist doch gut!:-)

Und von heute auf morgen geht gar nichts.Alles ist ein langwieriger großer Prozess,der im Nachhinein wie ein Augenzwinker vorbei ist.

Was machst du denn?
Wenn ich fragen darf?


melden
geodei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

02.01.2009 um 17:42
@Sri_vatsa

danke der Nachfrage :)

Stille und Sprache der Natur und Stille als Sprache
naja und natürlich ein bisschen Tiereflüstern

ist erstaunlich wie viel Seele es noch neben der menschlichen gibt ;)


melden

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

04.01.2009 um 19:04
Geschichten aus dem alten China: Das Wertvollste ist die Rechtschaffenheit

Tao Siwong lebte in der Nansong Dynastie (1127 bis 1279) in Qingdao. Er betrieb ein Farbstoffgeschäft und führte ein würdiges, aufrichtiges Leben.

Eines Tages kaufte er etwas Purpurgras im Werte von vier Millionen Münzen. Als einmal ein anderer Kaufmann in seinen Laden kam, meinte dieser, dass das Purpurgras eine Fälschung sei. Tao Siwong schenkte ihm anfangs keinen Glauben. Nachdem er es prüfte, fand er heraus, dass es tatsächlich gefälscht war.

Der Kaufmann sagte: “Mach Dir nur keine Sorgen! Du kannst ja dennoch Stoffe mit diesem Gras färben, und sie dann zu einem niedrigen Preis an kleinere Läden verkaufen.“

Am nächsten Tag kamen einige Kaufleute in seinen Laden, um Stoffe zu kaufen. Tao Siwong hatte keine Stoffe mit dem falschen Gras gefärbt. Er verbrannte vor den Augen der Kaufleute das falsche Gras und sagte: “Ich will lieber Geld verlieren, als anderen Menschen Schaden zu bringen.“

Wert auf Rechtschaffenheit zu legen und dieses über den Gewinn zu stellen, gilt als eine traditionelle chinesische Tugend. Tao Siwong wollte lieber eine Menge Geld einbüßen, als andere Menschen zu betrügen. Daher lief sein Geschäft immer besser. Seine Kinder folgten ihm in seinen Fußstapfen, blieben rechtschaffen und waren alle sehr erfolgreich.


melden

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

07.01.2009 um 19:44
Xie Chuhua aus der Stadt Denghai, Provinz Guangdong, starb an den Folgen von drei Jahren Folter

(Minghui.de) Herr Xie Chuhua war über 50 Jahre alt. Er war ein Falun Dafa-Praktizierender, der in dem Ort Waisha der Stadt Denghai, Provinz Guangdong, lebte. Am 9. Juni 2004 brachen die lokalen Polizeibeamten aus Waisha in sein Haus ein, durchsuchten es, konfiszierten sein Eigentum und inhaftierten ihn. Xie Chuhua wurde daraufhin verurteilt und im Wolpo Büro für Öffentliche Sicherheit eingekerkert, nur weil er an Falun Dafa glaubte.

Die Polizei der Kommunistischen Partei Chinas erniedrigten und folterten ihn zusammen mit Mitarbeitern vom Dorf Longhu und dem Büro für Öffentliche Sicherheit der Stadt Shantou, indem sie ihn für lange Zeit an seinen Handfesseln aufhängten.

Xie Chuhua wurde illegal zu Zwangsarbeitslager verurteilt und drei Jahre lang im Meizhou Gefängnis gefangen gehalten. Er wurde schwerwiegend gefoltert. Danach schickten ihn die Polizeibeamten nach Hause, nachdem er so viel erlitten hatte, dass er nicht mehr überleben konnte. Es war nicht nur so, dass er physisch litt, sondern er empfand auch extreme Angst und Horror, das sich nicht mit Worten beschreiben ließ.

Xie Chuhua starb im Juni 2008, nachdem er lange Zeit physischer und psychischer Folter ausgesetzt war.





Wang Yanqin wurde von der Polizei inhaftiert und musste ihren schwerkranken Mann ohne Betreuung zurücklassen

(Minghui.de) Frau Wang Yanqin ist eine Falun Gong-Praktizierende und lebt im Dorf Tang der Ortschaft Kouzhuang in der Stadt Qianan, Provinz Hebei. Im Juli 2008 vor den Olympischen Spielen wurde sie von Beamten der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) [illegal] inhaftiert und nicht vor dem Oktober wieder frei gelassen. Ende November wurde sie erneut verhaftet. Ihr derzeitiger Aufenthaltsort ist unbekannt. Ihr schwerkranker Ehemann ist sich selbst überlassen.

Wang Yanqin ist 48 Jahre alt. Seit Juli 1999 wurde sie ernsthaft verfolgt. Im Jahr 2003 wurde sie von mehreren Polizisten (Peng Minghui, Pu Yonglai, Ha Fulong und andere) an den Haaren gezerrt, geschlagen und sie spritzten ihr Feuerzeugbenzin in den Mund. Dann zündeten sie die Flüssigkeit an und verbrannten ihr Mund und Zunge schwerwiegend. Sie konnte weder essen noch sprechen und auf Grund der Schläge, die sie ihr, konnte sie sieben oder acht Tage lang nicht laufen.

Im Jahre 2004 war Wang Yanqin gezwungen, sich von ihrem Zuhause fern zu halten, um eine erneute Inhaftierung zu vermeiden. Ihr Sohn arbeitete in einer weit entfernten Stadt und ihre Tochter besuchte die Mittelschule. Zur Zeit des Chinesischen Neujahrs ging Wang Yanqin nach Hause zurück. Aber noch bevor sie mit ihrer Familie zusammen essen konnte, wurde sie erneut verhaftet und in ein Arbeitslager gebracht. Während dieser Zeit erlitt ihr Mann einen Schlaganfall und niemand war anwesend, um sich um ihn zu kümmern. Er musste zu den Häusern der Nachbarn kriechen, um Essen zu bekommen. Sein heutiger Gesundheitszustand ist immer noch sehr schlecht.

Im Oktober 2007 vor dem 17. Kongress der KPCh versuchten Beamte mehrere Male, Wang Yanqin zu verhaften, aber ohne Erfolg. Im Juli 2008, vor den Olympischen Spielen, brachen Polizisten gewaltsam in ihr Haus ein und nahmen sie fest. Wang Yanqin trug lediglich ein T-Shirt und eine kurze Hose, als sie mitgenommen wurde. Im Oktober war sie noch immer inhaftiert. Zu der Zeit war es bereits sehr kalt und sie trug noch die Kleider, die sie anhatte, als sie im Juli festgenommen wurde.

Im Jahre 2008 wurde Wang Yanqin mehrmals verfolgt. In dieser Zeit wurden ihre Felder (Früchte/’Getreide) nicht bewirtschaftet und es wuchs nichts gut. Was wuchs, konnte nicht verwendet werden, wurde gestohlen oder verrottete. Ende November wurde sie abermals von Beamten festgenommen. Ihr momentaner Aufenthaltsort ist unbekannt.


melden

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

07.01.2009 um 19:51
Eines Berichterstatters Ansichten über das Leben und die Kunst
Von Lu Zhenyan

Der bekannte Künstler Feng Zikai lehrte einmal seine Philosophie der drei Ebenen des Lebens. Er sagte: „Ich denke, das Leben sollte in drei Ebenen unterteilt werden: das materielle, das intellektuelle und das spirituelle Leben. Das materielle Leben berücksichtigt grundlegende physikalische Notwendigkeiten wie Essen und Kleidung. Das intellektuelle Leben bezieht sich auf die akademischen literarischen Geisteswissenschaften. Und das spirituelle Leben umfasst die spirituellen Bedürfnisse, dass ist die Religion. Ein vollständiges Leben benötigt alle drei Ebenen.“

Er schlug vor: „Auf der ersten Ebene, wird das Leben von Menschen, die bequem sind und keine Treppen hochsteigen müssen, als ein gutes materielles Leben betrachtet. Sie sind gut angezogen, schätzen gutes Essen, sind erfolgreich und werden geachtet ... Zur zweiten Ebene ... gehören die Menschen, die ihr Leben der akademischen Literatur und den Geisteswissenschaften gewidmet haben. Es gibt viele solcher Menschen in unserer Welt. Wir finden sie unter den Intellektuellen, Gelehrten und Künstlern. Jene, die mit der zweiten Ebene unzufrieden sind ... möchten die dritte Ebene erreichen. Diese Menschen sind diejenigen, die spirituell aktiv und religiös sind. Sie sind sehr aufrichtig und finden keinerlei Befriedigung durch ‚materielle Begierden’. Diese Menschen streben nach der Bedeutung des Lebens … Sie werden nicht von ihren grundlegenden menschlichen Instinkten beherrscht, sondern schauen nach dem Ursprung ihrer Seele und dem Ursprung des Universums. Nur das Finden dieser Wahrheiten kann ihre Sehnsucht befriedigen. In unserer Gesellschaft gibt es nur diese drei Arten von Menschen.“

Ähnlich zu den oben angeführten theoretischen Gedanken, hat auch der künstlerische Bereich drei Ebenen. Menschen reden oft gleichzeitig über Literatur und Kunst. Einfachheitshalber beinhaltet die hier erwähnte Kunst auch Aspekte der Literatur. Die erste Ebene des Kunstbereiches nennt sich „Streben nach der Wahrheit“. Dies ist auch der grundlegendste Gedanke, der Kunst anleitet. Dies bedeutet nun nicht, dass wir von dem angeleitet werden, was wir spüren und fühlen, was zur ersten Ebene gehört. Wir wissen, dass „wahr“ das Gegenteil von „gefälscht“ ist und das Gegenteil von „künstlich“. Wenn wir bei künstlerischen Werken zwischen falsch und gefälscht unterscheiden können, reflektieren wir die Realität. Unter dieser Annahme hören wir aufmerksam dem Trillern eines Vogels zu, erfahren wir den Duft von Blumen, sehen wir die Darstellung der wahren Natur in vorbeiziehenden Wolken und vorüberfließendem Wasser. Dies verleiht Menschen ihren Sinn für Ästhetik, wodurch man die erste Ebene erklommen hat.

Der zweite Kunstbereich wird definiert durch „das Verstehen von Gut und Böse“. Basierend auf der wesenhaftesten, perfektionierten Kunst, enthüllt das Objekt die Finsternis, beseitigt es bösartige niederträchtige und gefälschte Dinge, preist es Klarheit und Hoffnung, und erhebt es Barmherzigkeit, Schönheit und Wahrhaftigkeit. Natürlich, die zweite Ebene baut auf der ersten auf. Viele großartige Kunstwerke, wie beispielsweise Bachs „Brandenburgische Konzerte“, Victor Hugos literarisches Werk „Les Miserables“, der Filmklassiker „Schindlers Liste“ und Michelangelos Skulptur „David“ zollen ihren Tribut für Güte und Hoffnung. Sie beseitigen Finsternis und Böses und folgen dem Prinzip „nach der Wahrheit zu streben“.

Der dritte Kunstbereich „sucht nach dem Ursprung“. Die dritte Ebene des menschlichen Lebens entspringt aus der zweiten – dem Kunstbereich des „Verstehens von Gut und Böse“. Werden Gut und Böse in der Kunst dargestellt, beinhaltet dies unausweichlich eine ultimative Frage: „Was ist der ursprüngliche Maßstab für Gut und Böse? Woher kommen das menschliche Gewissen und die natürliche Charakteranlage? Dies ist die grundlegende Basis zwischen der Menschlichkeit und dem Universum. Die dritte Ebene des menschlichen Lebens und der dritte Kunstbereich verbinden sich hier. Im dritten Kunstbereich benutzen Künstler ihre Arbeit, um die Menschen dazu anzuregen, über die Bedeutung des Lebens nachzudenken und über die grundlegenden Wahrheiten des Universums. Ausgezeichnete Werke wie Dante Alighieris „Göttliche Komödie ,“ August Rodins Skulptur „Der Denker“, Da Vincis Ölgemälde „Das Abendmahl“, Beethovens 9. Symphony in D-Moll und andere Werke, basieren alle auf den oben genannten Voraussetzungen.

Natürlich können auch viele Werke nicht so einfach einer bestimmten Ebene zugewiesen werden, wie beispielsweise Victor Hugos „Les Miserables“. Der in dem Werk dargestellte menschenfreundliche Geist beeindruckt den Leser für gewöhnlich. Doch hinter diesem humanitären Geist ist die Basis einer tiefergehenden Religion und universellen Liebe. Dies zeigt sich nicht nur in der Veränderung von Jean Valjean aufgrund des uneigennützigen Vertrauens und der Versöhnlichkeit des Bischoffs, sondern auch im letzten Augenblick, als Jean Valjean seine innersten Gefühle bekämpft. Wir können sagen, dass dies die Charakteristiken der zweiten und dritten Ebene zeigt.

Chinesische Leser werden höchstwahrscheinlich bemerken, dass ich keine chinesischen Kunstwerke erwähnt habe. Dies bedeutet nicht, dass chinesische Kunst nicht gut wäre. Ich möchte hier nur ein herausragendes chinesisches Kunstwerk beschreiben – die Divine Performing Arts World Tour. Nachdem ich die Aufführung gesehen hatte, war nicht nur das Publikum zutiefst beeindruckt durch die Szenen und Kostüme, die wunderschönen Farben, die exquisiten Melodien und Tänze, sondern viele Zuschauer würdigten auch, dass die Schönheit der Vorführung „transzendental“, „spirituell“ und „erleuchtend“ war. Dies ist deshalb so, weil Divine Performing Arts nicht nur einen wahrhaft natürlichen Sinn für Ästhetik besitzt, nicht nur der Klarheit und der Güte Beifall zollt, und die Finsternis und das Böse enthüllt, sondern das Publikum auch dazu anregt, über das Leben und seinen Ursprung nachzudenken. Diese Aufführung ermöglicht es den Menschen, Barmherzigkeit und Schönheit durch die Kunst zu erleben. Divine Performing Arts ist sicherlich die herausragendste Darstellung der wahren Kunst.


melden

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

07.01.2009 um 22:37
Hello again, Romanius :D

Jene, die mit der zweiten Ebene unzufrieden sind ... möchten die dritte Ebene erreichen.

Bei mir ist es gerade umgekehrt. Ich hatte die dritte Ebene erreicht, war damit unzufrieden, und bin darum wieder auf die zweite Ebene hinabgestiegen.

Oder befinde ich mich jetzt etwa auf der vierten Ebene? Wer weiss...


melden

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

08.01.2009 um 20:53
@Arikado

Jo,hello!
Arikado schrieb:Oder befinde ich mich jetzt etwa auf der vierten Ebene? Wer weiss...
:-) Nein,eher denke ich das er meinte das Leben ist oder benötigt alle 3,um vollkommener zu sein für Ihn halt!Du bist hinab gestiegen?

Wieso denn das?,ich dachte es handelt sich nicht um Stufen wo man höher steigt,sondern um einfache Plätze die gleich hoch sind,oder so wie ein Kreis der durch drei geteilt ist,und ohne ein Drittel ist es kein ganzer Kreis und schafft somit auch keine richtige Verbindung.

So oder so ähnlich wie ich das sehe,diese obige Geschichte! :-)

Das mit dem erreichen ist wohl eine Art erkennen.Das ist sicher nicht bei jedem gleich,und schon gar nicht so einfach wie es sich anhört.


melden
Anzeige

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

13.01.2009 um 12:01
Geschichten aus dem alten China: Rechtschaffene Geschichtsschreiber würden lieber sterben, als die Wahrheit zu verfälschen

Der moralische Charakter des chinesischen Volkes wurde über Hunderte von Generationen weitergegeben. Der Glanz seiner großen moralischen Integrität schimmert durch die fünftausend Jahre alte Geschichte. Dies ist ein Teil der chinesischen göttlichen Kultur. Im heutigen China sind die Menschen aufgrund der Zerrüttung der traditionellen chinesischen Kultur durch die Kommunistische Partei Chinas den moralischen Werten gegenüber gleichgültig geworden. Ein berühmtes Gedicht, „Lied der Aufrichtigkeit“ von Herrn Wen Tianxiang (1236 – 1283, einem Premierminister der Song Dynastie und einer der berühmtesten patriotischen Helden in der chinesischen Geschichte), erwähnt eine Geschichte über die Familie eines Geschichtsschreibers. Ich möchte diese Geschichte hier gerne erzählen.

Cui Zhu, ein Beamter in der Östlichen Zhou-Dynastie, ermordete Kaiser Qi Zhuanggong im Jahre 548 v. Chr. Cui Zhu unterstützte Chujiu, den Bruder des früheren Kaisers, zum neuen Kaiser Qi Jinggong zu werden. Nachdem Qi Jinggong neuer Kaiser geworden war, wählte er Cui Zhu zum Premierminister. Um die Wahrheit zu vertuschen, befahl Cui Zhu dem Geschichtsschreiber (der Beamte, der königliche Aktivitäten in historischen Chroniken aufzeichnet), als Todesursache für Qi Zhuanggong Malaria niederzuschreiben.

Der Geschichtsschreiber lehnte dies, in Übereinstimmung mit der traditionellen Berufsethik der „Aufzeichnung der Geschichte in einer aufrichtigen, ehrlichen und sachlichen Art und Weise“, strikt ab. Gewissenhaft ritzte er in eine Bambustafel, dass Cui Zhu an diesem besonderen Tag seinen Kaiser ermordet hat (Papier war zu dieser Zeit noch nicht erfunden, so dass Schriftzeichen in Bambustafeln eingeritzt wurden). Cui Zhu war außer sich vor Wut, tötete den Geschichtsschreiber und zerstörte dieses Stück Bambustafel.

Der jüngere Bruder des Geschichtsschreibers war voller Empörung, als er den Tod seines älteren Bruders vernommen hatte. Dem Gesetz entsprechend trat er die Nachfolge seines älteren Bruders als Geschichtsschreiber an. Er zeichnete die Geschichte ebenfalls entsprechend den Tatsachen auf. Cui Zhu nutzte seine Macht und tötete auch den neuen Geschichtsschreiber.

Doch dies ist nicht das Ende der Geschichte. Der Geschichtsschreiber hatte drei Geschwister. Der Jüngste trat dann die Nachfolge seiner zwei älteren Brüder als Geschichtsschreiber an. Dieser Bruder schreckte ebenfalls nicht zurück und folgte den unerfüllten Wünschen seiner zwei Brüder und zeichnete die wirklichen Fakten auf der Bambustafel auf.

Obwohl Cui Zhu als Premierminister Macht hatte, war er von dem großen Mut der drei Brüder, die Gerechtigkeit aufrecht zu erhalten, eingeschüchtert. Mit der neu beschrifteten Bambustafel in der Hand fragte Cui Zhu den jüngsten Bruder: „Ist dir dein Leben nichts wert? Solange du das befolgst, was ich dir zu schreiben anweise, wirst du nicht wie deine zwei älteren Brüder sterben.“ Feierlich antwortete der junge Mann: „Die Geschichte in Übereinstimmung mit den Tatsachen aufzuzeichnen, ist die wahre Verantwortung eines Geschichtsschreibers. Ich kann nicht nur einfach mein Leben bewahren und die historischen Fakten vernachlässigen!“

Einem so aufrichtigen jungen Mann zu begegnen, der seiner Verantwortung gegenüber so loyal war, machte Cui Zhu Angst. Er gab nach und gab die Bambustafel an den jungen Geschichtsschreiber zurück, damit sie in der historischen Kollektion bewahrt werde.

Auf diese Weise besiegte Gerechtigkeit das Böse, der Aufrichtige besiegte den Schurken und Wahrheit besiegte Falschheit und Betrug.

Herr Si Maqian (145 – 90 v. Chr.) war ein Historiker der Han Dynastie und wird als Vater der chinesischen Geschichtsschreibung betrachtet. Er bewunderte die heroischen und unerschrockenen Handlungen der drei Brüder bei der Aufzeichnung historischer Fakten und der Rechtschaffenheit ihrer Leben aufs Höchste. Er beschrieb ihre Geschichte in seinem berühmten Werk: Aufzeichnungen über die Großen Historiker.


melden
322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden