Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

165 Beiträge, Schlüsselwörter: Seele, Falun Gong

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

14.10.2019 um 13:05
Wie ich bereits gesagt habe, man MUSS nichts tun, es gibt keine Verbote, man kann im Endeffekt machen was man will, diese Menschen wollen sich nur der Gutherzigkeit zuwenden...Im Christentum gibt es auch einen haufen Hinweise darauf dass zum Arzt zu gehen, ein Beweis an mangelndem Glauben zu Gott ist,,,,, zudem sind viele Artikel von den Jahren 1999 bis 2005 noch ziemlich von ParteiPropaganda durchwirkt, das war bevor die Praktizierenden dieser Bewegung, dem Großteil der Welt die wahren Umstände erklären konnten. Denn das "Hakenkreuz" ist zum Beispiel nur die Swastika, ein uraltes sehr positives Symbol...Hitler hat es leider missbraucht:

Wikipedia: Swastika


Wikipedia: Falun_Gong_außerhalb_Festlandchinas

Jesus und Shakyamuni waren dann also kein Führerkult? Die Quellen für unsere am meisten akzeptierten Religionen sind ziemlich ähnlich wie Falun-Dafa... Jesus sagte selbst: Geht nicht nach Osten (eine diplomatische Umschreibung dafüŕ dass seine lehren nicht für östliche Menschen gedacht waren, sie nicht zu den Weißen gehören). Die Sache der Rassentrennung hat auf rein geistiger Ebene seine Gründe, hat aber nichts mit Rassismus oder Mischlingshass o.Ä zu tun, es steckt keinerlei Wertung darin dass "mischlinge" schlecht sind...und jeder weiß dass durch unsere Menscheitsgeschichte einfach jeder eine Art Mischling ist. (viele Falun Dafa Schüler sind mit Partner anderer Nationalität verheiratet usw...niemand hat was gegen Mischlinge.....denn das Kredo solcher Meister und Bewegungen und aufrichtigen Religionen ist nunmal dass jedes Lebewesen wertvoll ist, ganz egal woher und wie. Nur gibt es für unterschiedliche Rassen, unterschiedliche Meister und unterschiedliche Erlösungsmethoden/Kultivierungsumgebungen und unterschiedliches Kulturelles verständnis. Und wenn man ein Mischling ist, ist die Erlösung schwieriger, aber es ist ansich kein Fehler, kein Makel oder ähnliches....soweit mein Verständnis über diese Sachen.

Die Kultivierung betrifft viele tiefschürfende Fragen und nicht jeder kann das akzeptieren was dort gesprochen wird. In Wahrheit existiert so ein Wissen aber schon lange....im Westen auch, nur wird es dort meistens geheim weitergegeben, oder nur an wenige Schüler,....natürlich ist es dann besonders schwierig wenn man so etwas wie Falun Dafa verbreitet und alles öffentlich recherchierbar ist. Entweder schreibt man es als hanebüchenen Quatsch ab oder man erkennt den wahren Wert dieser Lehren.... Egal in welchem Fall, finde ich, dass man jedoch nicht einfach urteilen sollte. Weder über Jesus, noch über andere Religionen oder auch über Falun Dafa, oder über die Gründer dieser Bewegungen/Religionen usw.

Wenn Jesus, Shakyamuni usw heute noch leben würden, bzw erneut auftauchen würden, würde mancher wohl sehr negativ über die dort verbreiteten Dinge sprechen und deren Anhänger , und wenn man so lange leben könnte, es viele Jahre später wohl sehr bereuen.. .. Aber sehr gläubige Menschen stört das nicht, sie empfinden eher Mitleid mit den Leuten, die schlecht reden. Kommt halt selten" vor dass Menschen wie Jesus oder Li Hongzhi direkt die Gebote/Gesetze/das FA/etc erklären. Und früher gab es auch sehr viel Wiederstand gegen die Aussagen von Jesus, Shakyamuni, Laotse und so weiter. Heute nur noch mehr, weil die Menschen im beinah absoluten Materialsmus verendet sind. Trotzdem haben sie ihr Werk verrichtet und deren Schüler sind gute Menschen geworden usw..... Und siehe da: heute haben wir dadurch mehrere Weltreligionen. Die Sache von Akzeptanz und Toleranz ist halt nicht leicht.

Achtet mal lieber auf den Effekt den diese Menschen verursachen, schaut auf das Herz dieser Menschen und nicht auf die Schriften unseres, sehr eng mit China verbandelten Medienapparates... :D
Hört bitte auf durch oberflächliche Betrachtungen einer einzigen Seite dieser Bewegung, direkt ein Urteil zu fällen, lest selbst mal das "Zhuan Falun" und ihr werdet euch wundern. Wenns immer noch nicht gefällt, dann weg damit,...aber wenigstens nicht vorschnell urteilen.

Zitate von Hr. Hongzhi:
Unter diesem Umstand denke ich manchmal, falls du ein neuer Schüler oder ein Schüler bist, der sich zwar seit langer Zeit kultiviert, sich aber nicht erhöhen kann, und wenn du auf den Pass des Krankheitskarmas stößt, ist es kein Problem, wenn du ins Krankenhaus gehst. Es ist kein Problem, wenn du ins Krankenhaus gehst und dich behandeln lässt. Es sind Dinge im Prozess der Kultivierung. Die Dafa-Jünger, die sich gut kultiviert haben und starke aufrichtige Gedanken besitzen, wissen selbst, was sie tun sollen. Für diejenigen, die sich gut kultiviert haben, gibt es kein solches Problem.
Manche Schicksalsverbindungen sind so kompliziert, dass es schwer zu erklären ist. Die neuen Schüler und die langjährig Praktizierenden, die selbst wissen, dass sie sich nicht nach oben kultivieren können, und diejenigen, die sich nur halbherzig kultivieren: Falls ihr auf Probleme stoßt, könnt ihr ins Krankenhaus gehen.
Wenn du meinst, dass du dich im jetzigen Stadium nicht gut kultiviert hast und den Pass noch nicht überwinden kannst, dann geh ins Krankenhaus. Wenn du dich später nach oben kultiviert hast, kannst du es dann etwas besser machen. Ich habe es zwar so gesagt, ihr sollt aber nicht nachlassen.
Wenn die aufrichtigen Gedanken nicht stark sind, kann sich das Herz bewegen lassen. Ihr sollt euch das unbedingt merken! Betrachtet das Fa als Meister. Du darfst dich nicht nach den Menschen richten und das Fa-Lernen vernachlässigen, auch wenn du siehst, wie immer er sich auch kultiviert hat.
Früher gab es oft Lernende, die sagten: Bei unserem Übungsplatz verhält sich dieser Mensch wirklich gut. Wie er das macht, so machen wir das auch. Ich sage euch, ihr dürft auf keinen Fall so handeln, ihr dürft auch auf keinen Fall so denken. Ein Kultivierender darf es nicht den anderen nachmachen, man muss das Fa als Meister betrachten!
Im Dafa gibt es keinen Unterschied des Alters, kultiviert euch einfach. Ich kann mich daran erinnern, als ich damals in Peking das Fa verbreitete, redeten die Lernenden mich gerne mit Großmeister an. Dann gab es unter den Zuhörern einen etwas älteren Mann, vielleicht so 70 oder 80, er reichte einen Zettel hoch: Warum nennen Sie sich Großmeister? Ich werde trotz meines hohen Alters noch nicht mal Großmeister genannt. (Lacht) Ich habe ihm also erklärt, dass ich mich selbst nicht Großmeister genannt habe. Weil alle mich respektieren, so dachten sie sich eine Anrede aus und nannten mich Großmeister. In Wirklichkeit ist es mir egal, wie ihr mich anredet - mit Namen, mit Lehrer oder Herr, das ist alles okay. Ich lege keinen Wert darauf, ich lege keinen Wert auf irgendwelche Formen. Klar gesagt, trifft das Alter der Menschen in Wirklichkeit nicht auf die Kultivierenden zu, es ist nämlich schwer zu sagen, wie alt der Urgeist ist, der dein wahres Selbst ist.
Bei der Kultivierung kommt es nicht darauf an, wie viele Menschen es gibt. Ich habe gesagt, ich lege keinen Wert darauf, ob es viele oder wenige Menschen gibt. Selbst wenn ein Prozent der Menschen sich kultivieren, so ist meine Sache nicht umsonst getan, geschweige denn, dass wir so viele sind. Ihr seid alle dabei euch zu kultivieren und eure Erhöhung ist von hohem Ausmaß. Ihr seid alle dabei, euch rasch zu erhöhen. Ihr kommt auch alle ganz fleißig voran, das habe ich auch gesehen. Zurzeit lernen in der ganzen Welt immer mehr Menschen Dafa kennen, und es wird immer mehr Menschen geben, die das Dafa lernen. So könnte es auch dementsprechend einige Probleme geben, nämlich als ihr anfangs das Fa kennen gelernt habt, hattet ihr fast alle viele Fragen und Unklarheiten, auf Grund der unzureichenden Erkenntnisse können viele Probleme entstehen. Ich sage zu unseren anwesenden neuen Schülern: Egal zu welcher Nationalität und welchem Land du gehörst, du sollst beim Fa-Lernen das Buch ständig lesen, so kannst du erst deine Zweifel und Fragen im Herzen lösen. Auf jeder Konferenz sage ich immer: Ihr sollt bei der Kultivierung das Buch immer wieder lesen. Warum sage ich das immer und immer wieder? Weil jeden Tag neue Lernende kommen, um Dafa zu lernen, müssen diese Worte später auch immer wieder gesagt werden. Mit anderen Worten, ich verbreite dieses Fa. Das Ziel liegt darin, dass die Menschen sich kultivieren und sich erhöhen können, dies ist auch zweifellos so, in der Praxis wurde auch bewiesen, dass dies erreicht werden kann.
Warum ist es im Westen das Christentum, und im Osten der Buddhismus? Warum sind die östlichen Religionen und die Westlichen anders und warum gibt es sehr große Unterschiede dazwischen? In Wirklichkeit gehört das Christentum auch zum Bereich des buddhistischen Systems. Nur die Unterschiede zwischen den Menschen, den Kulturen und den Himmelskörper-Kulturen führen dazu, dass das Aussehen und die Gestalt der Menschen unterschiedlich sind, die Denkweisen unterschiedlich sind, das heißt, die Maßstäbe und die Eigenschaften der Menschen sind unterschiedlich. Das führt dazu, dass die Kultivierungsmethoden zum Buddha, die Auffassung der Erkenntnisse und das Verständnis für die Gottheiten auf hohen Ebenen unterschiedlich sind. Dem Wesen nach sind sie gleich, dem Wesen nach befinden sie sich alle auf der Ebene des Buddhas. Jesus befindet sich dem Wesen nach auf der Ebene des Tathagatas. Aber wegen der Unterschiede der Kulturen, der Denkweisen und der Gestalt wurde er nicht Buddha genannt, im Osten werden sie Buddhas genannt. Natürlich, die Unterschiede an der Gestalt, die Verschiedenheit an der Gestalt - die Menschen im Himmelreich von Jesus tragen Gewänder aus weißem Stoff, während die Menschen in den Welten der Buddhas Gewänder aus gelbem Stoff tragen. Die Haare sind auch anders, der größte Unterschied besteht bei den Haaren. Die Daoisten wickeln und binden ihre Haare auf den Kopf; die Arhats im buddhistischen System haben einen kahlen Kopf; die Bodhisattvas haben den Haarschnitt, wie ihn die Frauen in den alten Zeiten Chinas hatten. Warum? Die Anzüge in den alten Zeiten Chinas waren denen der Himmelsmenschen gleich. In Wirklichkeit waren ihre Aufmachungen denen der Menschen in den Himmelreichen, in den himmlischen Welten gleich. Im Westen war es genauso, ihre Aufmachungen waren denen der Menschen in ihren Welten der Himmelreiche gleich. So waren die Menschen. Natürlich, die heutigen modischen Kleidungen haben neue Gestalten, in Wirklichkeit sind die Kleidungen, die die modernen Menschen tragen, am schlechtesten und hässlichsten.

Warum gibt es in der Welt der Weißen keinen Buddhismus? Und warum gibt es in der Welt der östlichen Menschen kein Christentum? Streng genommen, gibt es sie nicht. Ich erinnere mich daran, dass in der „Bibel“ oder in ähnlichen Büchern sowohl Jehova als auch Jesus damals gesagt hatten: Geht nicht nach Osten. Es gab noch andere Worte, ich erinnere mich nur an diesen einen Satz: Geht nicht nach Osten. Sie sagten ihren Schülern, dass sie es im Osten nicht verbreiten sollten. Ihre Schüler hatten nicht auf sie gehört und kamen mit den Eroberungsarmeen nach Osten. Dadurch war ein Problem entstanden. Die Rassen - die Menschenrassen in der Welt dürfen nicht gemischt werden. Heute sind die Menschenrassen gemischt, und das hat ein sehr ernstes Problem mit sich gebracht. Nachdem sie vermischt worden sind, haben sie keine entsprechenden Beziehungen mehr mit denen da oben, sie haben ihre Wurzel verloren. Die gemischten Rassen haben ihre Wurzel verloren, das ist so, als ob sich in den Himmelreichen keiner mehr um sie kümmert, sie gehören nirgendwo mehr hin und werden nirgendwo mehr aufgenommen. Also du siehst, dass früher Wüsten, also Niemandsland zwischen den europäischen und asiatischen Kontinenten waren. Als die Verkehrsmittel noch nicht entwickelt waren, war es sehr schwer, herüber zu kommen. Mit dem Fortschritt der modernen Mittel ist all dies durchbrochen, deshalb vermischen sich die Menschenrassen immer mehr und sind chaotisch, das wird ernsthafte Folgen mit sich bringen. Natürlich rede ich nicht mehr über so etwas. Das heißt, die da oben erkennen diese gemischten Rassen nicht an.

Was ich eben erklärt habe heißt, dass die Menschenrassen die entsprechenden Beziehungen zu denen da oben haben. Die weißen Menschen da oben nehmen in dieser Welt, in diesem Kosmos einen kleinen Anteil ein, einen sehr kleinen Anteil. Dort ist ihr Himmelreich. Und die gelbe Rasse, die Welten der Buddhas und die Welten der Daos sind sehr zahlreich, sie füllen fast den ganzen Kosmos aus. Die Tathagata-Buddhas sind so zahlreich wie die Sandkörner im Ganges, sehr viel, sehr groß. Von den Menschen, die die Gestalt der gelben Menschen haben, gibt es in diesem Kosmos dann besonders viele, also die Menschenrassen da oben entsprechen denen da unten. Die Worte von Jesus „Geht nicht nach Osten“ bedeutete eigentlich: „Sie gehören nicht zu uns.“ Jesus sagte ihnen, dass sie es nicht im Osten verbreiten sollten; ich habe auch festgestellt, dass es im Himmelreich von Jesus keine östlichen Menschen gibt. Sehr traurig! In den Neuzeiten hörten die Menschen nicht mehr auf ihren Herrn, die östlichen Menschen hörten auch nicht mehr auf den Buddha, deshalb haben die Menschen diese Dinge durcheinandergebracht. Ich habe auch festgestellt, dass es in den Welten der Buddhas früher keine Weißen gab. Aber warum verbreite ich dieses heute an die westlichen Menschen? Weil das, was ich verbreite, die Grundsätze des Kosmos sind, die Grundsätze des ganzen Kosmos sind. Jeder der Weißen, der sich in diesem meinem Dafa erfolgreich kultiviert hat, hat die gleiche Gestalt und die gleiche Kultivierungsform wie die der Menschen im Himmelreich von Jesus; so sieht er aus, nachdem er sich erfolgreich kultiviert hat. Und nachdem die gelben Menschen sich erfolgreich kultiviert haben, haben sie die Gestalt der Buddhas. Deshalb kann ich beide Arten Menschen erlösen. Denn das Fa, das verbreitet wird, ist schon sehr groß, ich sage euch auch..., so ein großes Tor wurde noch nie geöffnet, aber das hat auch seine Gründe.
Es gibt heutzutage jedoch schon einige ganz besondere und hervorragende Wissenschaftler, die die Existenz von anderen Zeiträumen erkannt haben. Obwohl sie den Zeitraum noch nicht durchbrechen können, haben sie in den Theorien schon anfängliche Erläuterungen gegeben und dieses Thema angesprochen. Sie sind der Meinung, dass es andere Zeiträume gibt. Gibt es dann Lebewesen in diesen Zeiträumen? Wie sehen sie aus und in welcher Form leben sie? Wie stark unterscheidet sich ihre Zeit von der in unserem Raum? Wie kann man deren Raum verstehen, wie sehen Lebewesen dort aus und wie existiert Materie dort? All diese Fragen können von der heutigen Wissenschaft der Menschheit nicht beantwortet werden. Die moderne Wissenschaft erkennt die Existenz von anderen Räumen nicht an, die moderne Wissenschaft erkennt die Existenz von De nicht an.

Dann denkt doch einmal nach, die Menschheit glaubt zu stark an die Wissenschaft, dann glauben die Menschen nicht an die Dinge, die von der Wissenschaft nicht anerkannt sind. Das sind nun die Faktoren, welche den starken Verfall der Moral der Menschheit verursachen. Denn würde die Menschheit über De sprechen, darüber, dass du De sammeln sollst, auf De Wert legen sollst, dann würden viele Menschen mit modernem Bewusstsein sagen: Du redest von Aberglauben, all das ist Aberglauben, wir glauben an die Wissenschaft und nicht an solchen Aberglauben. Seht ihr, schon nimmt man den Prügelstock dieser Wissenschaft und schlägt auf die grundsätzlichsten Dinge der Menschen ein, kannst du dann noch sagen, dass die Wissenschaft vollendet ist? Gerade habe ich davon geredet, dass das materielle Leben der Menschheit bereits sehr vielfältig ist, warum geht es aber mit den moralischen Einstellungen bergab? Der Grund liegt eben darin, dass die jetzige Wissenschaft die Existenz anderer Räume und hoher Lebewesen nicht beweisen kann, die Wiedergeburt und Vergeltung der Menschheit nicht beweisen kann, die Existenz der De nicht beweisen kann, somit trauen sich die Menschen, schlechte Dinge zu tun. Viele moderne Menschen meinen: „Das ist doch alles Aberglauben, unwissenschaftlich“. Man glaubt nicht an die Existenz der Gottheiten und traut sich dann alles Schlechte anzustellen. Man glaubt nicht an Vergeltung, denn all dies sei Aberglaube. Das ist also das größte Problem, das die jetzige Wissenschaft mit ihren Unzulänglichkeiten hervor gebracht hat.

Ich spreche einfach über das, was mir gerade einfällt. Eben habe ich über die Herkunft von Falun Gong gesprochen und so habe ich diese Frage nebenbei auch einmal erklärt.

Viele Dinge, über die in Kultivierungskreisen gesprochen wird, dürfen nicht in der Gesellschaft der gewöhnlichen Menschen besprochen werden. Es gibt jedoch in der Gesellschaft der gewöhnlichen Menschen auch etliche Menschen, die durch Hörensagen von einigen Dingen erfahren haben, vielleicht haben sie auch zufällig einige unerklärliche Dinge gesehen oder gefühlt, auch könnte es möglich sein, dass sie rein zufällig einigen ungewöhnlichen Dingen begegnet sind. Allerdings gibt es niemanden, der solche Dinge beweist bzw. systematisch erforscht.

Gerade hat ein Lernender hier während seines Vortrages darüber gesprochen, dass dieses Fa unendlich wertvoll sei. Auch ich habe hier so viel für euch erklärt, ich würde vorschlagen, dass diejenigen, die das Buch noch nicht gelesen haben, es doch einfach einmal in die Hand nehmen und ein wenig im „Zhuan Falun“ herumstöbern – dann wirst du es verstehen. „Zhuan Falun“ sind Fa-Grundsätze, und das Fa wird natürlich an Kultivierende verbreitet. Wenn schon von Kultivierung die Rede ist, finden sie viele sehr schwierig.

Eigentlich ist die Kultivierung an sich nicht schwierig, erst wenn menschliche Gesinnungen und menschlicher Eigensinn abgelegt werden müssen, dann fängt der schwierigste Teil an. Was sind dann menschliche Gesinnungen? Zum Beispiel muss man es als Kultivierender zuerst schaffen, nicht zurückzuschlagen und auch nicht zurückzuschimpfen. Gewöhnliche Menschen können dies nicht schaffen, denn sie sind gewöhnliche Menschen. Als ein Kultivierender muss man es schaffen können, außerdem musst du es auch schaffen können, es ohne Hass und Groll hinzunehmen, wenn du von anderen schikaniert wirst, diese Dinge musst du locker nehmen können, des Weiteren soll ein Lächeln die Vergeltung verdrängen, und obendrauf sollst du anderen noch dankbar sein, wenn sie dich geschlagen haben. Gewöhnliche Menschen halten das für unbegreiflich, wie könnte man denn solch ein Mensch sein? Zu feige! In Wirklichkeit geben dir die anderen aber De, wenn sie dich schikanieren, sie geben dir wirklich und wahrhaftig De.

In diesem Kosmos gibt es jede Menge riesengroße Materie, welche von den menschlichen fleischlichen Augen nicht gesehen werden kann, auch die jetzige Wissenschaft kann sie nicht entdecken. Diese Menge von noch mikroskopischeren riesengroßen Materien haben alle eine intelligente Natur, sie sind Lebewesen, sie kontrollieren alle Lebewesen, die sich unter ihnen befinden, gleichzeitig balancieren sie alles innerhalb des Kosmos aus. Dann gibt es in diesem Kosmos noch einen Grundsatz, der heißt: Wer nichts verliert, wird nichts bekommen, mit Gewinn kommt Verlust. Also müssen Menschen, wenn sie etwas bekommen möchten, dafür etwas austauschen, dann heißt das Gewinn und Verlust. Wie kann man etwas verlieren? Gewöhnliche Menschen in diesem Raum können es nicht sehen, aber sie können es manchmal fühlen. Normalerweise werden Menschen im bitteren Streben etwas ausgeben und dadurch Dinge bekommen, die sie sich wünschen, diejenigen, die nichts ausgeben und sich trotzdem etwas unter den Nagel reißen wollen, werden von Gottheiten gezwungen, etwas dafür herzugeben. Nennen wir ein Beispiel: Jemand nimmt einem anderen etwas weg, manche schlagen andere, dabei handelt es sich dann darum, dass Menschen Vorteile bekommen oder Befriedigung zwanghaft bekommen wollen, sie denken jedoch mit keinem Gedanken daran, was dafür als Entschädigung gegeben werden muss, nun ist es aber in diesem Kosmos so, dass er denjenigen, der sich diese Sachen mit Gewalt genommen hat, zum Austausch zwingen wird, auch wenn jemand nicht verlieren wollte, so muss er doch verlieren. Und wie? Auf dieser Seite hast du andere geschlagen, andere schikaniert.

Es kann auch sein, dass du dir Dinge anderer angeeignet hast, dann ist es so, dass im Bereich deines Körpers ein genau so großes Stück De zum anderen fliegt, so groß dein Gewinn war. Diese De kann dann in Vorteile bzw. Geld eingetauscht werden. Mit anderen Worten ist es also so, dass dein Gegenüber dir soviel ersetzen muss, soviel wie er sich ergaunert hat. Gewöhnliche Menschen können das nicht sehen, somit wagen sie also Schlechtes zu tun. Viele machen Geschäfte und werden von anderen betrogen bzw. zum Verlust von irgendetwas gezwungen, wenn dies nicht daher kommt, dass es daraus resultiert, dass er selbst Schlechtes getan hat und damit De verlor, dann wird es so kommen, dass er nach einer gewissen Zeit wieder genauso viel Gewinn machen kann. Das kommt daher, dass der Gewinner zur Entschädigung gezwungen wurde. Oft halten die Menschen all dies jedoch wieder für rein zufällig oder für die Frucht ihrer Anstrengung. Menschen können einfach die wahren Gründe nicht sehen. Ich sage euch hier, dass De äußerst wertvoll ist, sie kann in alles umgewandelt werden. Die heutigen Menschen glauben das nicht, weil die Wissenschaft dies nicht sehen kann, und das ist auch ein Grund für den starken Verfall der menschlichen Moral. Die riesigen Materienmassen und die hohen Lebewesen dieses Kosmos gleichen jedoch wirklich alles in diesem Kosmos aus.

Wenn du etwas verlierst, was du eigentlich nicht hättest verlieren sollen, dann wirst du Entschädigung bekommen. Auch wenn die Menschen diesen Verlust nicht wahrhaben wollen, nützt es ihnen nichts, denn dort drüben gibt es etwas, was direkt wirkt, das ist nur ein einfaches Beispiel. In Wirklichkeit ist es so, dass der Betroffene noch mehr bekommen wird. Das ist der Grund dafür, warum ich manchmal sage, dass es nichts Schlechtes ist, wenn Menschen ein wenig Leid ertragen. Früher sagten alte Menschen, besonders alte Menschen in China, wenn man jetzt Leiden erträgt, wird man in der Zukunft glücklich sein. So ein Prinzip ist das. Jesus sagte, dass du auch die rechte Wange hinhalten sollst, wenn dich andere auf die linke Wange schlagen. Manche können das nicht begreifen, auch viele katholische und evangelische Christen können das heutzutage nicht begreifen. Wenn man nur das Prinzip erklärt, warum sollte man dann so handeln? Jesus hat nur die Oberfläche erklärt und nicht von tieferen Inhalten gesprochen. Also, wenn jemand dich hier schlägt, dann gibt er dir De, außerdem hilft er dir noch, sündhaftes Karma loszuwerden. Wenn der Ärger des Schlagenden noch nicht ganz verflogen ist und du ihm dann noch die andere Wange hinhältst, wenn du ihn dort auch noch hinschlagen lässt, ist es dann nicht schon wieder so, dass er dir bei der Begleichung des sündhaften Karmas hilft und dir wiederum De gibt? Im Schmerzenszustand wird das Karma deines Körpers auch beseitigt. Alle Menschen erzeugen Karma, manche haben früher getötet, andere schikaniert, beschimpft, gehasst oder noch ganz andere schlechte Dinge gemacht, all dies hat Karma erzeugt.

Dabei handelt es sich um eine Art schwarzer Substanz, die sich auch im Bereich des menschlichen Körpers befindet. Sie bestimmt das Leiden und die Krankheiten eines Menschen, auch bestimmt sie, auf welche Art von Schwierigkeiten ein Mensch treffen wird, dass ein Geschäft nicht zustande kommt oder, dass man von anderen geschlagen, beschimpft oder irgend eine Art von Leiden bekommt, all dies wird durch das Karma verursacht. Wenn dich jemand schlägt oder schikaniert, ist es nicht nur so, dass dir der andere De geben wird, im Leiden wird dein schwarzes Karma auch noch in De umgewandelt. Zwei Gewinne auf einen Schlag, als ein gewöhnlicher Mensch kann man zwei Gewinne auf einen Schlag bekommen, für einen Kultivierenden ist es jedoch ein Pass, den es zu überwinden gilt. Wenn man den Pass im Leiden gut überwunden hat, dann erhöht sich die Xinxing, die Erhöhung der Xinxing bedeutet auch eine Erhöhung der Ebene, dann wird auch das Gong wachsen, die De wird sich in Gong umwandeln. Das Prinzip habe ich euch eindringlich erklärt, ob ihr dies in der Kultivierungspraxis jedoch umsetzen könnt, dabei kommt es auf euch selbst an.


melden
Anzeige

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

14.10.2019 um 13:31
@labersack9969
Machen wir uns nichts vor, Falun Gong ist kein ganz harmloser Meditierclub, sondern ein nach Führerprinzip funktionierender Verein mit teils rassistischen Ansichten, wenn man dem oben verlinkten Artikel der Welt glauben darf. In der Taz gab es einen ähnlich kritischen Artikel. Meinetwegen kann jeder tun und lassen, was er will, von mir aus auch Falun Gong oder Scientology. Aber so harmlos ist der Verein scheinbar nicht.


melden

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

14.10.2019 um 13:39
https://www.fr.de/politik-nicht-kritikfähig-11494322.html
Lt. Frankfurter Rundschau wird auch gerne bei Kritik mal eingeschüchtert.


melden

Wer hat Erfahrung mit Falun Gong?

14.10.2019 um 15:37
Es ist als hättest du garnicht gelesen was ich geschrieben habe. Aber es freut mich dass du meinst dass jeder machen soll was er will. Aber bilde dir doch bitte deine eigene Meinung. Ich persönlich finde, (durch Studium ALLER Schriften des FG, inklusive dem kennenlern einiger Praktizierender) dass diese Leute zwar teilweise an kaum zu glaubende sachen glauben, aber für niemanden eine Gefahr darstellen, sogar im Gegenteil vorteilhaft für die Gesellschaft sind: ich persönlich würde mir mehr sorgen machen um mancherlei individuum in der Esoterischen Szene, aĺa Bergkristall heilt Krebs, mit Engeln channeln, Telekinese und all das komische Zeugs.

was z.B im Tao Te King steht, lässt beim" typisch weltlichen" Menschen auchviel Zweifel aufkommen...nach näherem Studium, offenbaren sich aber tiefe Weisheiten darin. Wie eben z.B im "https://de.falundafa.org/buecher_online/zhuanfalun_2019/zf_2019_index.htmlZhuan Falun".

. Ich gebe lediglich Gelegenheit, dass man sich mit mir unterhalten kann, und verfolge kein konkretes Ziel, ausser mich für Fragen zur Verfügung zu stellen und in diesem Forum diverse Themen zu beantworten.
...Wenn du selber Schriften von Falun Gong lesen würdest, würdest du vllt sehr viel davon verstehen, mehr als der Journalist der mal kurz drüberfliegt.....Das gibt dir auch das Recht deine eigene Meinung zu bilden... und möglicherweise wird dein geistiger Horizont nebenbei noch erhöht. Wenn nicht, hast du auch nichts verloren :)

Ist das ganze Christentum böse, weil ein paar wenige im Namen Jesus oder im Namen Gottes schreckliche Dinge verüben? Das ist nur auf das Verhalten einiger weniger begrenzt, was aber nicht das ganze repräsentiert.

Sind alle Hunde für dich böse, weil 1 mal gebissen hat? :D


Frag mich was du möchtest, ich antworte im besten Gewissen so gut ich kann...ich mache mir diese Mühe weil ich zu verstehen geben möchte dass FG Leute sehr gute Menschen sind, bzw werden wollen und von Ihnen keine Gefahr ausgeht.

Wer nicht möchte, der muss auch nicht.

seis drum :D

wie ich bereits in meinem ersten Beitrag geschrieben habe, finde ich auch dass es extremistisch handelnde Individuuen gibt. Wie überall. Also auch beim Falun Gong. Wirkliche Kultivierende ohne diese eigenartige Vorliebe zum "einschüchtern", schämen sich für das Verhalten der anderen Praktizierenden. Die Verfolgung in China ist auch wirklich schlimm, wie bereits angemerkt, es geht hauptsächlich um Menschenrechte und nicht ums Missionieren. Man deckt einfach auf, was so geschieht, in diesem land dass kaum Informationen preisgibt. Christen die intolerant sind, und meinen dass jemand in die "Hölle" kommt, wenn er dieses oder jenes so und so macht, schaden auch dem Ruf der Christen,...

Ich habe auch sehr viel Zweifel und Vorbehalte gehabt, und sehr kritisch diese Menschen beobachtet und mich sogar vielfach mit Ihnen getroffen. ich behaupte, Falun Gong mitglieder sind sehr harmlos, an was auch immer sie glauben. Du bemerkst meist nichtmal dass sie sowas etwas machen/an so etwas glauben, es gibt sie in jedem Job, jeder gesellschaftlichen Schicht, in jedem alter und jedem Geschlecht.... Lediglich ihr hervorragendes Verhalten, bzw ihre Bemühungen, es zu haben, Die geistige Ruhe und ihre Toleranz stechen heraus. Und wenn dazwischen mal einer ist, der herumspinnt, dann schämen sich alle für diesen....


Vielleicht liest du mal das Zhuan Falun, und machst dir ein eigenes Bild. Wenn du es dann immer noch bescheuert/gefährlich findest, dann ist das dein Bier, kein Hahn kräht danach, denn es ist dein Recht die Dinge so zu finden wie du sie willst ,,. Ich finde es nur schade, dass du vorgekautes nochmal durchkaust, und es anschließend hier als den alten propagandrabrei wieder ausspuckst, in form von Artikeln, die keine Repräsentanz zur eigentlichen Sache haben und schlecht recherchiert sind. Also hast du eigentlich keine eigene Meinung zu Falun Gong, sondern bist einfach nur in der Verurteilung, weil du Dinge von anderen ohne nachzudenken annimmst, weil es leichter ist statt sich eine eigene Meinung zu bilden, durch studieren besagter Schriften/Lehren/Persönlichkeiten, um die es geht.


SORRY, für doppelt gepostetes, die kleinen Buchstaben hier haben mich durcheinandergebracht. :D


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

120 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt