Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

4.093 Beiträge, Schlüsselwörter: Rassismus, Verschwörungstheorien, Antisemitismus + 7 weitere

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 11:25
Zitat von FlyinSkyHighFlyinSkyHigh schrieb:Mit gerade nicht, aber wie ich vermute, wartest Du nur darauf, Deine Lösung endlich zum Besten geben zu dürfen! Dann möchte ich Dich gerne erlösen, also Bühne frei für Deine Ausführung!
Also geht es dMn nicht ohne Hetze? Kann man auch in seiner "künstlerischen Freiheit" nicht einfach zum Ausdruck bringen, daß Tötungsdelikte generell sch*** sind oder warum konzentriert man sich dabei so sehr auf "die Gäste" und garniert das Ganze dann auch noch mit ein paar Fakenews à la "fast jeden Tag" so als ob nicht die Tat, sondern vor allem die Täterherkunft entscheidend dafür ist, ob es überhaupt ein hervorhebungswertes Problem ist.


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 11:35
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Also geht es dMn nicht ohne Hetze?
Nicht das Wort im Mund umdrehen. Ich sage ich weiss nicht, wie er was verpacken sollte. Er sollte sich es gleich ganz sparen.
Leider hast du wider meinen Erwartungen, keinen konkreten Vorschlag gemacht :(
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Tötungsdelikte generell sch*** sind
Nicht konkret genug
Zitat von LibertinLibertin schrieb:warum konzentriert man sich dabei so sehr auf "die Gäste"
Wie kann ich es wissen? Die Strophen sind nicht Xavier Naidoo feat. FlyinSkyHigh...
Falscher Adressat...


3x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 11:41
Zitat von FlyinSkyHighFlyinSkyHigh schrieb:Nicht konkret genug
Was genau fehlt denn, damit es für dich konkret genug ist?
Zitat von FlyinSkyHighFlyinSkyHigh schrieb:Wie kann ich es wissen? Die Strophen sind nicht Xavier Naidoo feat. FlyinSkyHigh...
Falscher Adressat...
OK, wie findest du es denn persönlich?


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 11:44
Zitat von FlyinSkyHighFlyinSkyHigh schrieb:Nicht das Wort im Mund umdrehen.
Ich habe Dir eine Frage gestellt.
Zitat von FlyinSkyHighFlyinSkyHigh schrieb:Leider hast du wider meinen Erwartungen, keinen konkreten Vorschlag gemacht :(
Äh, doch. Heute nicht so ganz auf der Höhe?
Zitat von FlyinSkyHighFlyinSkyHigh schrieb:Nicht konkret genug
??
Zitat von FlyinSkyHighFlyinSkyHigh schrieb:Wie kann ich es wissen? Die Strophen sind nicht Xavier Naidoo feat. FlyinSkyHigh...
Falscher Adressat...
Ich diskutiere hier jetzt aber mit Dir und nicht mit Xavier.


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 11:48
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:OK, wie findest du es denn persönlich?
Ihr wollt mich doch verar***en??
Suchfunktion benutzen bitte.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Was genau fehlt denn, damit es für dich konkret genug ist?
Ein Reim.
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Ich diskutiere hier jetzt aber mit Dir und nicht mit Xavier
Und wenn ich sage, ich kann es nicht wissen oder sagen. Dann komm bitte auch Du mit der Aussage klar.


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 11:55
Während wir hier meinungs Ping Pong spielen , Sitz der Delinquent mit Sicherheit in einem eleganten panikroom und brütet seine nächste Message aus .

Man könnte meinen , er hat das mehr als bewusst gerade jetzt im März 2020 , so plaziert , daß es diesen Supergau in der virales Debatte hervorruft . So etwas passiert nicht zufällig . .
Warum gerade jetzt , in einer globalen Krise , sich die vermeintlich " Schuldigen " ( an was auch immer ) vorzunehmen und das noch kryptisch vernebelt , warum ?

Vielleicht glaubt er wirklich , er gehört zu den wenigen , die gerade jetzt , wie Messias , sich berufen fühlen , uns dem ( blöden Plebs ) zu sagen, was Phase ist .

Vor allem kommt das von jemandem , der selbst in einer exponierten Stellung ist. Geld , Fame , Abertausende treue Fans .
" an Tagen wie diesen " braucht man solche Debatten nicht noch zusätzlich . Mir kann keiner erzählen, Herr Naidoo wüsste nicht ganz genau , was passiert wenn man so eine Lunte legt , exakt nach Ausbruch einer Krise.

Ich habe ihn vorher nicht besonders wahrgenommen. Manche Songs von ihm natürlich mitgesungen bei Gelegenheit . Esoterisch poetisch biblisch , aber melodisch . Als Atheist fragt man sich dann schon , what ???? Aber solange wie die Harmonien passen .....

Nur eben bleibt meine Frage an euch , wenn ich als Kunstschaffender ( hypothetisch ) was zu sagen habe , eine Debatte fordere, kritisieren will. Warum macht er / sie / es dann nicht mit klaren Sätzen öffentlich . wozu verschlüsselt man Botschaften ? Das ist elitär . Wozu Metaphern wie " Gast und Wolf und Turnhalle ? Wozu versteckte Drohungen ? Warnungen ?

Der wahrhafte Umgang mit der Realität bedarf doch einer klaren Sprache.
Wenn er nun wirklich was zu sagen hätte , sozusagen an die Welt, das volk , die 82 Millionen deutschen , wieso nicht durch die Vordertür im satzazfbau klar nachvollziehbar .
Das ist das, was ich ihm vorwerfen würde, so ein geschwurbel während andere um ihre Existenz bangen , ist so überflüssig .
Das wir auch ohne Pandemie immer genug Probleme haben in der Gesellschaft , dass weiß auch ohne Naidoo , jeder der lesen und hören kann .
Und darüber darf auch geredet werden . Auch mit gegensätzlichen Sichtweisen . Aber so eine verklausulierte Lunte braucht derzeit kein Mensch .
Daß die erhöhte Migration auch in unserem Land nicht nur Begeisterungsstürme gebracht hat, wissen wir doch alle .

Dafür brauche ich keinen XN . Aber Probleme lassen sich nun mal nicht mehr mit der Keule und Lunte lösen .
Momentan erwarte ich von den Künstlern in diesem Land nur eins. Bringt uns gut durch die nächsten Wochen , mit guter Musik, schöner Kunst , auch etwas Humor , Satire und vor allem auch positives. Von mir aus auch RTL Unterhaltung oder Soap Opera folge 508 . Aber bitte kein anheizen mehr , von Debatten , die längst woanders legal und gut geführt werden , von Menschen deren Job es ist , sich damit zu befassen .


3x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 12:07
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Der wahrhafte Umgang mit der Realität bedarf doch einer klaren Sprache.
Absolut richtig.
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Daß die erhöhte Migration auch in unserem Land nicht nur Begeisterungsstürme gebracht hat, wissen wir doch alle .
Weil "alle" Egoisten sind. Es ist mehr als genug Platz und es sind mehr als genug Mittel vorhanden.
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Momentan erwarte ich von den Künstlern in diesem Land nur eins. Bringt uns gut durch die nächsten Wochen , mit guter Musik, schöner Kunst
Es muss "uns" keiner tragen, zumindest nicht in Echtzeit. Diese ganzen Promis, die jetzt zur Krise aufpoppen, sind auch nur Opportunisten, die diese Krise als Promo für sich nutzen, mehr auch nicht.
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Von mir aus auch RTL Unterhaltung oder Soap Opera folge 508 .
Gestern eingeschalten, nach Monaten , und konnte nicht fassen, was für ein Müll einem präsentiert wird. Unterste Schublade und Verdummung.


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 12:14
Zitat von FlyinSkyHighFlyinSkyHigh schrieb:Ein Reim.
Natürlich sollten sich songtexte reimen, aber dass sich ein songtext reimt ist keine entschuldigung dafür, dass der Text platt ist und tief blicken lässt.


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 12:19
@Avantega
Zitat von FlyinSkyHighFlyinSkyHigh schrieb:Er sollte sich es gleich ganz sparen.
Wäre die bessere Variante gewesen


2x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 12:24
Zitat von FlyinSkyHighFlyinSkyHigh schrieb:Wäre die bessere Variante gewesen
Natürlich.
Das reichte dem Xaverl aber nicht und deshalb sprechen wir hier über seinen Reimdurchfall und die damit transportierten Botschaften.
Unsere Aufgabe ist es hier nicht für irgendwelche Flötenschlümpfe Lieder zu texten, auch wenn nicht jeder fähig ist das zu begreifen.


2x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 12:26
Zitat von FlyinSkyHighFlyinSkyHigh schrieb:Wäre die bessere Variante gewesen
Politik und Musik kann eine gefährliche mischung werden, egal welcher Politische Coleur man angehört. Was man meiner Meinung nach schon kann ist zum beispiel, stellung zu bestimmten dingen beziehen wie zum beispiel gegen Rassismus
oder die Arroganz der westlichen welt.

Was für mich die zweite Möglichkeit ist, die mir deutlich wahrscheinlicher vorkommt.Vielleicht ging es Xavier Naidoo auch um jene Provokation um eine debatte auszulösen. Diese Taktik kann man benutzen, wenn man für oder gegen etwas ist. Wenn es Herrn Naidoo darum ging, dann hat er sein ziel erreicht.


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 12:29
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Unsere Aufgabe ist es hier nicht für irgendwelche Flötenschlümpfe Lieder zu texten,
Ah endlich auch auf den Trichter gekommen?
Ich wurde zuvor quasi genötigt, etwas dazu zu sagen, wo ich sagte ich könne nicht, das ist wie einem Maler zu sagen wie er zu malen hat.


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 12:33
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Man könnte meinen , er hat das mehr als bewusst gerade jetzt im März 2020 , so plaziert , daß es diesen Supergau in der virales Debatte hervorruft . So etwas passiert nicht zufällig . .
Warum gerade jetzt , in einer globalen Krise , sich die vermeintlich " Schuldigen " ( an was auch immer ) vorzunehmen und das noch kryptisch vernebelt , warum ?
Das kann nicht stimmen. Das Video existiert seit 2018. Es wurde aber erst jetzt hochgepusht. Und zwar von "Antifa Zeckenbiss", nicht von Xavier Naidoo.


2x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 12:36
Zitat von KürbiskernKürbiskern schrieb:Das Video existiert seit 2018. Es wurde aber erst jetzt hochgepusht.
Und deshalb reden wir jetzt darüber und nicht schon 2018. :Y:
Oder was wolltest du durch deine Aussage beitragen?


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 12:37
Zitat von KürbiskernKürbiskern schrieb:Das kann nicht stimmen. Das Video existiert seit 2018. Es wurde aber erst jetzt hochgepusht. Und zwar von "Antifa Zeckenbiss", nicht von Xavier Naidoo.
Und er verlor seine Juryrolle, die mit viel Geld verbunden ist. Macht also wenig Sinn, sich selbst gerade jetzt ins Aus zu schießen


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 12:40
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Und deshalb reden wir jetzt darüber und nicht schon 2018. :Y:
Oder was woolltest du durch deine Aussage beitragen?
Vermutlich weil 2018 das nicht so im Fokus stand. Ich wusste davon jedenfalls nichts.
Man kann ihm aber deshalb schwer vorwerfen, extra jetzt den Zeitpunkt gewählt zu haben, es zu machen und zu veröffentlichen.
Zitat von FlyinSkyHighFlyinSkyHigh schrieb:Und er verlor seine Juryrolle, die mit viel Geld verbunden ist. Macht also wenig Sinn, sich selbst gerade jetzt ins Aus zu schießen
Hat er ja auch nicht. Man hätte ihn schon 2018 ins Aus schiessen können, da wurde das aber nicht thematisiert.

Calligraphie hat ja suggeriert, Naidoo hätte das bewusst "jetzt" gemacht, was aber nicht der Fall ist, da das Video nicht von "jetzt" ist.


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 12:41
Zitat von KürbiskernKürbiskern schrieb:Man hätte ihn schon 2018 ins Aus schiessen können, da wurde das aber nicht thematisiert.
Vielleicht war das Video da aber auch noch nicht verfügbar.. Wir wissen nicht, seit wann dieses Video in Händen anderer sich befindet. Ganz egal wann es produziert wurde.


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 13:52
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Wenn es nicht so lächerlich wäre...
So bleibt wohl nur noch das Fremdschämen.
Es scheint nicht möglich zu sein, unaufgeregt (und ohne Whataboutism) darüber zu sprechen.
Das ist m. E. problematisch.


2x zitiertmelden