Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

4.265 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rassismus, Verschwörungstheorien, Antisemitismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 18:29
Zitat von KürbiskernKürbiskern schrieb:Ein Konzert zu verbieten ist eine Handlung, keine Meinung.
Ach, handeln darf man nicht? Oder ist es nicht gern gesehen?
Boykott oder Gegendemonstrationen sind auch Handlungen. Öffentliche Interview oder Videos, die der Aluhutträger ins Netz stellt sind auch Handlungen.
Denkst du nach bevor du deine Posts verfasst oder plumpst das so aus dir raus?
Zitat von abberlineabberline schrieb:Einfach nicht beachten, was nicht gefällt und um den Rest kümmert sich der Staat, wenn gegen Recht verstoßen wird... halte ich für angebrachter.
Supi, mach es doch so.
Nun gibt es aber auch Menschen denen stumpfes Wegducken und/oder Ignorieren nicht reicht.


4x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 18:32
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Nun gibt es aber auch Menschen denen stumpfes Wegducken und/oder Ignorieren nicht reicht.
Aha. Was strebt dir so vor, was soll passieren und welchen Beitrag leistest du dazu?


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 18:33
@CosmicQueen
Hier im Forum diskutiere ich es, das sollte dir reichen.
Sobald ich das dringende Bedürfnis verspüre dir meine Handlungen offen zu legen kontaktiere ich dich.
Versprochen.


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 18:35
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Du kannst auch nicht richtig lesen...
Für seine Haltung das durchzuziehen an was er glaubt, nicht die inhaltliche Haltung.
DU solltest wirklich niemandem sagen er solle mal richtig lesen:
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Lies du doch die Beiträge richtig, der User @Quatermass hat Xaver gelobt (beklatscht) für seine Haltung.
Steht da "Haltung" oder steht da "inhaltliche Haltung"?

Nebenbei: So einen Mist wie "inhaltliche Haltung" würde ich nie schreiben, sondern einfach "Inhalt"
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Aha. Was strebt dir so vor, was soll passieren und welchen Beitrag leistest du dazu?
Apropos lesen: Wenn du hier aufmerksam mit lesen würdest, müsstest du diese Frage nicht stellen.

1) Den Mist, die Lügen und die Hetze von Xaver nicht einfach ignorieren, sondern klar benennen und sich ggfs davon distanzieren (klar, wenn man selbst ein rechter VT-Spinner ist, kann man das schwerlich, aber das sind die User in diesem Thread ja nicht. Also was ist das Problem den Mist zu benennen und sich davon zu distanzieren? ).

2) Siehe 1)


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 18:35
@Zyklotrop
Aha. Und nur weil dir was nicht passt, was nicht gegen geltendes Recht verstößt, beschließt Du, dass es deine Handlung erfordert? Das klingt in dem Kontext befremdlich. Was soll denn mit denen geschehen, deren Meinung Dir nicht passt oder zu extrem ist? Siehe mein Beitrag oben. Wegspwrreb, umeerziehen etc?


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 18:36
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Sobald ich das dringende Bedürfnis verspüre dir meine Handlungen offen zu legen kontaktiere ich dich.
Versprochen.
Nicht nötig, danke. Ich dachte du würdest paar Beispiele nennen können nach diesem Beitrag.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Nun gibt es aber auch Menschen denen stumpfes Wegducken und/oder Ignorieren nicht reicht.



1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 18:42
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Steht da "Haltung" oder steht da "inhaltliche Haltung"?

Nebenbei: So einen Mist wie "inhaltliche Haltung" würde ich nie schreiben, sondern einfach "Inhalt"
Ohweia. :palm: Es ging ja ums Beklatschen...du sprachst von Haltung, das hätte der User @Quatermass
geschrieben, das stimmt aber nicht, der User meinte nicht die "inhaltliche Haltung". Somit hast du etwas behauptet was der User nicht geschrieben hat.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:1) Den Mist, die Lügen und die Hetze von Xaver nicht einfach ignorieren, sondern klar benennen und sich ggfs davon distanzieren (klar, wenn man selbst ein rechter VT-Spinner ist, kann man das schwerlich, aber das sind die User in diesem Thread ja nicht. Also was ist das Problem den Mist zu benennen und sich davon zu distanzieren? ).
Ach so, das ist das was @Zyklotrop gemeint hat. Na dann, benennen kann man alles mögliche. Ich muss mich auch von niemanden distanzieren den ich gar nicht kenne. Etwas merkwürdig....


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 18:43
Zitat von abberlineabberline schrieb:Aha. Und nur weil dir was nicht passt, was nicht gegen geltendes Recht verstößt, beschließt Du, dass es deine Handlung erfordert Das klingt befremdlich.
Das Befremdliche scheint sich in deinen subcortikalen Arealen zu manifestieren. Dafür fühle ich mich nicht verantwortlich.
Wenn du der Meinung sein solltest alles goutieren zu müssen, was nicht gegen geltende Gesetze verstösst, dann ist das deine Sache. Auch wenn du nicht alles goutieren kannst aber in solchen Fällen "Bloss nicht tätig werden" deine Grundeinstellung ist, alles gut.
Einfach weitermachen. :Y:
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Nicht nötig, danke. Ich dachte du würdest paar Beispiele nennen können nach diesem Beitrag.
Natürlich kann ich das.
Aber ich wähle halt aus, wem ich was erzähle.
Deal with it.


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 18:52
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Ach, handeln darf man nicht? Oder ist es nicht gern gesehen?
Boykott oder Gegendemonstrationen sind auch Handlungen.
Denkst du nach bevor du deine Posts verfasst oder plumpst das so aus dir raus?
Klar sind Boykotte ok. Man kauft sich keine Karte und keine CD etc. weil man den Künstler (nicht mehr) mag. Da sehe ich kein Problem.
Gegendemonstration gegen das Konzert, auch kein Problem. Solange es nicht der Verhinderung dient.
Öffentliche Interview oder Videos, die der Aluhutträger ins Netz stellt sind auch Handlungen.
Es sind aber halt Äußerungen die da zum Besten gegeben werden. Keine Handlungen.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Nun gibt es aber auch Menschen denen stumpfes Wegducken und/oder Ignorieren nicht reicht.
Ich kenne nicht viele seiner Lieder aber der singt u.a. "Sie ist nicht von dieser Welt, die Liebe die mich am Leben hält, ohne dich wär es schlecht um mich bestellt", oder "Sie sieht mich einfach nicht" oder "Dieser Weg wird kein leichter sein". Ich sehe halt nicht was man da verbieten soll.
Ein Konzert zu verbieten, weil der Künstler außerhalb seiner Gesangskarriere Verschwörungstheoien zum Besten gibt, ergibt für mich irgendwie keinen Sinn.


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 18:54
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Und komm mir jetzt nicht damit, dass seine Meinung hier zu schreiben, ja eigentlich eine Handlung ist.....
ich verstehe leider nicht was du sagen willst.


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 18:56
@Zyklotrop
Genau, ich will weder die Welt verbessern, noch anderen vorschreiben, welche Konzerte sie sich anschauen mögen oder sonstwas. Das ist mir zu kindisch. Und wenn etwas rechtlich im Rahmen ist, kann von mir aus jeder singen und dichten, was er will. Ich muss ja nicht zuhören oder hingehen. Aber niemandem steht zu, ein Konzert zu verhindern.


2x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 18:56
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Ohweia. :palm: Es ging ja ums Beklatschen...du sprachst von Haltung, das hätte der User @Quatermass
geschrieben, das stimmt aber nicht, der User meinte nicht die "inhaltliche Haltung". Somit hast du etwas behauptet was der User nicht geschrieben hat.
:D :D Denn sie wissen nicht, was sie schreiben...

Ich habe nie irgendwas mit inhaltliche Haltung geschrieben, oder gemeint. Das ist allein deine armselige Ausflucht, als ich dir gezeigt habe, dass der Typ hier beklatscht wird.

Hier dein Ausgangspost dazu

Beitrag von CosmicQueen (Seite 116)

Du hast nun ausreichend gezeigt, dass du eher alternative Fakten" bevorzugst und richtige Fakten leugnest.
Auf der Basis ist es reine Zeitverschwendung die weiter zu zeigen, dass du im Unrecht bist...
Aber du kannst gerne weiter jedem zeigen, dass du "alternative Fakten" bevorzugst.

Dieser Teil des Gespräches ist hiermit für mich beendet.
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Ich muss mich auch von niemanden distanzieren den ich gar nicht kenne. Etwas merkwürdig....
Du musst auch nicht jemanden verteidigen, den du nicht kennst.
Und tust es trotzdem.

Etwas merkwürdig :D


2x zitiert1x verlinktmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 18:58
Zitat von KürbiskernKürbiskern schrieb:Gegendemonstration gegen das Konzert, auch kein Problem. Solange es nicht der Verhinderung dient.
Warum die Einschränkung?
Zitat von KürbiskernKürbiskern schrieb:Es sind aber halt Äußerungen die da zum Besten gegeben werden. Keine Handlungen.
Hetze ist für mich eine Handlung. Das bewerten wir dann wahrscheinlich unterschiedlich
Zitat von KürbiskernKürbiskern schrieb:Ein Konzert zu verbieten, weil der Künstler außerhalb seiner Gesangskarriere Verschwörungstheoien zum Besten gibt, ergibt für mich irgendwie keinen Sinn.
Das muss es ja auch nicht. Es gibt halt auch Menschen, die es für unklug halten Menschen abzufeiern, die öffentlich Hetze betreiben.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Und wenn etwas rechtlich im Rahmen ist, kann von mir aus jeder singen und dichten, was er will. Ich muss ja nicht zuhören oder hingehen. Aber niemandem steht zu, ein Konzert zu verhindern.
Auch nicht wenn das rechtlich im Rahmen ist?


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 18:59
@Groucho
Na dann dröseln wir das mal auf. Von welcher Haltung hast du denn geschrieben? :)
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Du musst auch nicht jemanden verteidigen, den du nicht kennst.
Und tust es trotzdem.
Wie denn? In dem ich meine Meinung zu einem Thema schreibe? Das ist verteidigen? ok
Du hast nun ausreichend gezeigt, dass du eher alternative Fakten" bevorzugst und richtige Fakten leugnest.
Von was schreibst du da? Irgendwie scheinst du völlig verwirrt zu sein. :D


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 19:04
@Zyklotrop
Ich bezweifle, dass es rechtlich im Rahmen ist, ein Konzert zu verhindern, das keinem Recht widerspricht. Und wenn doch, würde ich die Aktion zumindest kindisch und dämlich finden.
Aber Hauptsache, man tut was für das eigene Gewissen und sei es noch so schwachsinnig. Diese anonymen Versuche, Konzerte zu verhindern kenn ich aus dem Black Metal Bereich. Meist kommt das von Kindern, die einfach mal bisschen Weltverbesserer spielen wollen. So eine Art Erstsemester Internet Empört Fraktion. Ich kann was scheisse finden, dann geh ich nicht hin.


4x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 19:09
Zitat von abberlineabberline schrieb:Ich bezweifle, dass es rechtlich im Rahmen ist, ein Konzert zu verhindern.
Mach das. Sobald es illegal ist dürfte es justitiabel sein. Xaverl könnte dann jederzeit anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Und wenn doch, würde ich die Aktion zumindest kindisch und dämlich finden.
Das ist dir unbenommen.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Aber Hauptsache, man tut was für das eigene Gewissen und sei es noch so schwachsinnig. Diese anonymen Versuche, Konzerte zu verhindern kenn ich aus dem Black Metal Bereich. Meist kommt das von Kindern, die einfach mal bisschen Weltverbesserer spielen wollen. So eine Art Erstsemester Internet Empört Fraktion.
Auch diese Interpretation ist dir natürlich auch unbenommen.
Inwieweit die ausserhalb deines Einflussbereiches von Relevanz ist müssen wir hier nicht diskutieren. :Y:


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 19:09
@abberline
Das Konzert soll im Westfalenpark stattfinden, der Westfalenpark gehört der Stadt Dortmund ergo hat die Stadt Dortmund dort das Hausrecht.


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 19:11
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Warum die Einschränkung?
weil die Leute dann ggf nicht aufs Konzert gehen können und es zu Zusammenstößen zwischen Polizei, Demonstranten und Besuchern kommen könnte und das unnötige Risiko von Verletzten besteht und es daher aus sicherheittsmanagmenttechnischen Gründen möglicherweise ungut ist.

Ich halte daher auch opponierende Demonstrationen in räumlicher Nähe oder in Nähe zum Demonstrationsobjekt wenn bei dem Objekt große Menschenmengen die zu "be-demonstrieren" sind, für nicht immer das schlauste Konzept.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Hetze ist für mich eine Handlung. Das bewerten wir dann wahrscheinlich unterschiedlich
In dem Fall muss die hetzende Person vor Gericht gestellt und verurteilt werden.
Aber was Hetze ist oder wo sie beginnt, da streiten sich ja auch Fachleute.

Und ob der Boykott so einer Person sich auf andere Bereiche erstrecken muss oder dürfen sollte, ist für halt diskutabel. Was wenn Xavier Naidoo nicht Sänger sondern Peter Kölln (Der Gründer von Kölln Flocken, einem großen Getreidewerk das u.a Müsli herstellt) wäre. Müsste man dann das Werk dichtmachen oder pfänden?
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Das muss es ja auch nicht. Es gibt halt auch Menschen, die es für unklug halten Menschen abzufeiern, die öffentlich Hetze betreiben.
Wie gesagt, es steht jedem frei, ihn nicht abzufeiern und ihm kein Geld für Konzerttickets zu geben. Aber du willst offenbar dass er nie wieder öffentlich auftreten darf. Da finde ich irgendwie totalitär.


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 19:13
@de-Ox
Dann kann die Stadt Dortmund absagen und der soll sich einen anderen Ort suchen. Das ist ja ok, die Frage ist halt, wie es finanziell aussieht, wenn bereits genehmigt wurde. Das muss der Veranstalter mit dem Künstler bzw der Agentur ausmachen.
Mir geht es nicht darum, dass jeder jeden überall spielen lassen muss. Nur darum, dass es selbst ernannten Bürgerwehren nicht zusteht, ein legales Konzert zu stören, zu verhindern etc.


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

25.04.2020 um 19:14
Zitat von abberlineabberline schrieb:Ich bezweifle, dass es rechtlich im Rahmen ist, ein Konzert zu verhindern, das keinem Recht widerspricht. Und wenn doch, würde ich die Aktion zumindest kindisch und dämlich finden.
Vielleicht befürchtet die Stadt Dortmund, ihre notorischen Nazis könnten das zu einer Kundgebung nutzen. Wobein XN trotz allem bisher jedenfalls wohl nicht in diese Kategorie von event gehört? Es käme zu unappetitlichen Szenen. Da liegt es wohl im Ermessensspielraum der Behörden, die Genehmigung der Veranstaltung im öffentlichen Raum zu entziehen.
Sollte es, siehe Twitter-Nachricht, nur darum gehen, eine offiziell buntbürgerliche Stadtgesinnung zu demonstrieren, hat es schon eine ironische Note.


melden