Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

4.093 Beiträge, Schlüsselwörter: Rassismus, Verschwörungstheorien, Antisemitismus + 7 weitere

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 09:49
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:1.) Hältst du es für eine ausgewogene Herangehensweise an das Problem der Vergewaltigung und des Mord-Totschlag-Komplexes?
Nein, ich verabscheue es.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:2.) Oder hatten wir all das bereits im Lande bevor die "Gäste" kamen (nicht das nachher noch jemand behauptet es sei erst durch sie ins Land gekommen^^)
Safe
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:3.) Wäre es zuviel verlangt das Thema, wenn es sich dem Xaverl denn überhaupt darum ging, etwas differenzierter darzustellen?
Diese Frage muss man richtig adressieren. Ich bin nicht der richtige Adressat dafür.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:4.) Ist das in deinen Augen ausgewogen, fair und realistisch?
Wenn es nicht fair und ausgewogen ist, was ist es dann?
Nein ist es nicht. Es ist in meinen Augen populisitsch.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Einfach nur dumm?
Ja, populistisch ist für mich gleich dumm.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Einfach nur dumm?

5.) Reicht es das um einem fast 50 jährigen Medienprofi eine carte blanche auszustellen, oder ist er vielleicht doch für seine Texte und ihren Inhalt verantwortlich zu machen?
Schwer zu sagen, da ich auch Musik höre, dessen Inhalte streng genommen absolut zu verurteilen sind. Aber im Kontext der künstlerischen Freiheit mir absolut zu gefallen wissen. Aber kurzum, wenn jemand (echtes) Nazigut verbreitet oder gut heisst, dann habe ich dafür null Verständnis.

Meine Frage dazu ist: Warum dieser Fragenkatalog an mich? Muss ich einsortiert werden, in eine Schublade.. Für das eigene Sicherheitsgefühl? Oder was steckt dahinter?


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 09:56
Ich nehm mir mal raus auf deine fragen zu antworten @Zyklotrop .
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:.) Hältst du es für eine ausgewogene Herangehensweise an das Problem der Vergewaltigung und des Mord-Totschlag-Komplexes?
Nein, ich zumindest halte das auf keinen fall für ausgewogen, vor allem weil Xavier Naidoo behauptet das jene Straftaten von den ,,Gästen“ verstärkt begangen werden.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Oder hatten wir all das bereits im Lande bevor die "Gäste" kamen (nicht das nachher noch jemand behauptet es sei erst durch sie ins Land gekommen^^)?
Diese Argumentation ist nicht nur alt sondern auch weit verbreitet, nicht nur hier in Deutschland werden jene Argumente vorgebracht.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Wäre es zuviel verlangt das Thema, wenn es sich dem Xaverl denn überhaupt darum ging, etwas differenzierter darzustellen?
Er spricht ja auch pauschal von "Gästen" ohne zu erwähnen, dass es sich bei den Straftätern lediglich um einen kleinen Teil der "Gäste" handelt.
Auch in einem Lied kann man das deutlich differenzierter formulieren, dann wäre es unter umständen allerdings nicht mehr so klar und reißerisch.

Ausserdem wollte XN stimmungen im Land porträtieren, was auch bedeutend neutraler geht.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Ist das in deinen Augen ausgewogen, fair und realistisch?
Wenn es nicht fair und ausgewogen ist, was ist es dann?
Einfach nur dumm?
Für mich ist es eigentlich nur das Typische geschwätz in gesungener form, das oft genug von Personen kommt, die bestimmten Politischen ansichten anhängen.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Reicht es das um einem fast 50 jährigen Medienprofi eine carte blanche auszustellen, oder ist er vielleicht doch für seine Texte und ihren Inhalt verantwortlich zu machen?
Ich weiß zwar nicht, was carte blanche bedeutet, ich denke aber, das Xavier Naidoo erfahren genug sein müsste, um zu wissen, was auf solche Äußerungen in der regel folgt.


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 10:03
Zitat von FlyinSkyHighFlyinSkyHigh schrieb:Ist das wiederum wichtig für dein Selbstverständnis? Oder warum diese Frage?
Meine Güte, wie oft soll ich das denn noch erklären?

Warum du statt deine Position selbst zu formulieren, diesen Typen verlinkst?

Ist der eloquenter als du, bist du zu faul selbst zu formulieren, oder ist der Typ irgendein Maßstab, was Meinungen über Rassismus betrifft?

Du wirst dich doch wohl erinnern können, warum du den verlinkt hast.
Zitat von FlyinSkyHighFlyinSkyHigh schrieb:Wenn gesagt wird, dass man anderen Formaten lieber folgt
Warum kommt da schon wieder unter einem Zitat von mir?
Ich habe diesbezüglich nichts gesagt


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 10:04
FlyinSkyHigh schrieb (Beitrag gelöscht):Freifahrtschein
Ach so.

Einen absoluten Meinungsäußerungs Freifahrtsschein hat doch niemand. Leute mit bestimmten haltungen, die vor allem in die radikale Richtung gehen, müssen sich nun mal gedämpft formulieren, und trotzdem kommt dann doch noch ärger auf sie hinzu.

Außerdem vertragen sich berümtheit und das äußern einiger Meinungen nicht. Wer berühmt ist tut gut daran, ein bisschen oportunistisch zu sein.


2x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 10:07
Zitat von FlyinSkyHighFlyinSkyHigh schrieb:Diese Frage muss man richtig adressieren. Ich bin nicht der richtige Adressat dafür.
Der Adressat war schon richtig, denn ich wollte deine Meinung zu der Frage wissen.
Zitat von FlyinSkyHighFlyinSkyHigh schrieb:Meine Frage dazu ist: Warum dieser Fragenkatalog an mich? Muss ich einsortiert werden, in eine Schublade.. Für das eigene Sicherheitsgefühl? Oder was steckt dahinter?
Ich wollte deine Meinungen einholen.
Trotz der einseitigen Zuspitzung und Übertreibung siehst du ja keine Hetze darin.
Zitat von AvantegaAvantega schrieb:Diese Argumentation ist nicht nur alt sondern auch weit verbreitet, nicht nur hier in Deutschland werden jene Argumente vorgebracht.
Das interpretiere ich dann mal dahingehend, dass wir einig sind die Problem schon vor den "Gästen" gehabt zu haben.


2x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 10:08
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Warum du statt deine Position selbst zu formulieren, diesen Typen verlinkst?
Bei Durchsicht meiner Beiträge zu diesem Thema wird dir auffallen, dass meine eigene Position hier mehrfach zum Besten gegeben wurde. Weit vor der verlinkung.
Meine Güte.
Zitat von AvantegaAvantega schrieb:Außerdem vertragen sich berümtheit und das äußern einiger Meinungen nicht. Wer berühmt ist tut gut daran, ein bisschen oportunistisch zu sein.
Ja, so wird es im Video gesagt, und ich denke es auch.


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 10:09
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Das interpretiere ich dann mal dahingehend, dass wir einig sind die Problem schon vor den "Gästen" gehabt zu haben.
Ja, diese Probleme von denen Xavier Naidoo redet, die hatten wir schon vor den Gästen. Ich denke, dass Xavier Naidoo das selber sehr gut weiß.


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 10:13
Zitat von FlyinSkyHighFlyinSkyHigh schrieb:Wenn gesagt wird, dass man anderen Formaten lieber folgt
Zitat von FlyinSkyHighFlyinSkyHigh schrieb:Bei Durchsicht meiner Beiträge zu diesem Thema wird dir auffallen, dass meine eigene Position hier mehrfach zum Besten gegeben wurde. Weit vor der verlinkung.
Meine Güte.
Schon wieder die Frage, warum du den Typen verlinkt hast, nicht beantwortet.

Ist das wirklich eine derart schwierige Frage, du weißt nicht mehr, warum du den verlinkt hast?


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 10:16
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Schon wieder die Frage, warum du den Typen verlinkt hast, nicht beantwortet.
Ja und? Komm damit klar.
Arbeite mit dem, was ich sage. Nicht mit dem, was ich nicht sage.


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 10:17
Zitat von AvantegaAvantega schrieb:Außerdem vertragen sich berümtheit und das äußern einiger Meinungen nicht. Wer berühmt ist tut gut daran, ein bisschen oportunistisch zu sein.
Warum?
Wer seine Meinungen öffentlich kund tut der muss halt auch mit öffentlichem Gegenwind klar kommen.
Ist doch das Natürlichste von der Welt.
Er wird ja auch öffentlich dafür gehypt, von rechten Bloggern zum Beispiel oder Till Schweiger (wieder mal lull und lall?), und auch hier von genügend Usern verteidigt.
Dann hinzugehen und rumzuheulen ist in meinen Augen albern.


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 10:20
Zitat von FlyinSkyHighFlyinSkyHigh schrieb:Ja und? Komm damit klar.
Arbeite mit dem, was ich sage. Nicht mit dem, was ich nicht sage.
Du kannst nicht sagen, warum du den verlinkst?
Das wird langsam ein extrem bizarrer Auftritt.
Fängst an um dich zu schlagen, da gehe ich lieber mal auf Abstand....


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 10:22
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Warum?
Wer seine Meinungen öffentlich kund tut der muss halt auch mit öffentlichem Gegenwind klar kommen.
Es kommt auch auf den Prominenten und seinen stand an. Man erlebt heutzutage genug Prominente vor allem aus dem deutsprachigen Popbereich, die sich hüten, irgendeine stellung einzunehmen. Ich würde schon behaupten, dass zumindest in der deutschen Popmusik das äußern Politischer sachen sehr selten ist.

Es gibt auch außnahmen natürlich, obwohl mir da jetzt sonst keiner einfällt.


melden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 10:59
Nemon schrieb (Beitrag gelöscht):Ist der Standpunkt, wir hätten das vorher schon gehabt, nicht schwer zu vermitteln?
Is klar.
Da hat sich mal eine Situation hochgeschaukelt (Schwimmbad) und schon ist das Abendland in Gefahr. Dass sich jedes Samstag und Sonntag bundesweit Hooligans treffen um sich gegenseitig die Visage kalt zu verformen (und es dabei auch immer Unbeteiligte erwischt) steht auf einem ganz anderen Blatt.
Die da regelmässig notwendige Polizeipräsenz blendest du einfach mal aus?
Oder prügeln da wieder nur "Gäste"?^^
Wenn es nicht so lächerlich wäre....

Köln war, wie jeder andere Übergriff (s. o.) natürlich einer zu viel und er ist auch durch nichts zu entschuldigen.
Darüber gibt es wahrscheinlich keine 2 (gesunden) Meinungen.
Aber rechtfertigt das einseitig gegen Gäste zu hetzen?
In deinen Augen vielleicht schon, warum hättest du es sonst angeführt.

Gewiss hat keiner bemerkt, dass du hier gerade versuchst Hetze durch Einzeltaten erklärbar oder verständlich zu machen, deshalb brauche ich dir auch nichts über Lügde zu erzählen, wo viele hundert Kinder durch Deutsche missbraucht wurden.

Aber vielleicht stellst du dir in einem stillen Stündchen ja mal eine Frage:
Wenn Lügde, der massenmordende Krankenpfleger Niels Höger und ähnliche Vorfälle keine Bashing gegen "Gastgeber", Deutsche, Krankenpfleger oder Camper rechtfertigen, warum willst du dann für "Gäste" ein anderes Vorgehen bzw. verteidigst es/versuchst es zu relativieren?
Wenn es nicht so lächerlich wäre...
So bleibt wohl nur noch das Fremdschämen.


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 11:11
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Der Adressat war schon richtig, denn ich wollte deine Meinung zu der Frage wissen.
Wie und warum ein Künstler seine Kunst so und nicht anders verpackt, oder wie er es hätte besser verpacken sollen... Das kann ich echt nicht beantworten. Wie hätte er Kritik an Flüchtlingen besser verpacken sollen? Meiner Meinung nach kann er sich solche Exkurse sparen. Aber er ist der Künstler, nicht ich. Das wäre, als würde ich dem Maler sagen, wie er sein Bild zu malen hätte.. Ich kann es einfach nicht.


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 11:14
Zitat von FlyinSkyHighFlyinSkyHigh schrieb:Wie und warum ein Künstler seine Kunst so und nicht anders verpackt, oder wie er es hätte besser verpacken sollen... Das kann ich echt nicht beantworten. Wie hätte er Kritik an Flüchtlingen besser verpacken sollen? Meiner Meinung nach kann er sich solche Exkurse sparen. Aber er ist der Künstler, nicht ich. Das wäre, als würde ich dem Maler sagen, wie er sein Bild zu malen hätte.. Ich kann es einfach nicht.
Kann es sein, daß Du Kritik mit Bevormundung verwechselst?
Und dazu, wie man "Kritik an Flüchtlingen" auch ohne Hetze verpacken könnte als durch einen misslungenen Reimversuch fällt Dir echt nichts besseres ein?


1x zitiertmelden

Ist Xavier Naidoo zu weit gegangen?

23.03.2020 um 11:17
Zitat von LibertinLibertin schrieb:wie man "Kritik an Flüchtlingen" auch ohne Hetze verpacken könnte als durch einen misslungenen Reimversuch fällt Dir echt nichts besseres ein?
Mit gerade nicht, aber wie ich vermute, wartest Du nur darauf, Deine Lösung endlich zum Besten geben zu dürfen! Dann möchte ich Dich gerne erlösen, also Bühne frei für Deine Ausführung!

Bin gespannt


1x zitiertmelden