Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

183 Beiträge, Schlüsselwörter: Lügen, Ehrlichkeit, Beleidigung, Youtuber
Samsaraa
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Samsaraa

Lesezeichen setzen

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

27.11.2017 um 14:32
Wenn es den anderen weiterhilft, sollte man schon immer ehrlich sein.
Wenn es den anderen nur dazu dient ihn runter zu machen, dann nicht.

kommt darauf an, wie es gemeint ist.

Also ich hab es auch gerne, wenn man ehrlich zu mir ist. Was nützen mir falsche Tatsachen, die von der Realität abweichen?

Ich hab es gerne, wenn jemand zu mir sagt, dass ich fett bin und abnehmen soll. Anstatt, dass mich die anderen anlügen und mich eventuell in meinem fett-Sein, der Illusion dass ich doch nicht fett bin und gesund bestätigen.


melden
Anzeige

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

27.11.2017 um 14:37
borabora schrieb:Es denke, das es Resignation ist.

Ich behalte mir vor, meine Tochter zu sagen, was mir passt oder nicht, kann sie ja, je nachdem, was ist, nicht in die offene Klinge laufen lassen.

Ist ne schwierige Gratwanderung, nicht aufdringlich oder penetrant rüberzukommen. Doch gewisse Sachen muss sie sich schon anhören, finde ich.
Alleridings schwierig... ich denke mir dann immer, dass sie von anderen schon zu hören bekommt, was Sache ist.

Denn "draußen", im Arbeitsleben oder sonst-wo, ist es ja nun so, dass da keine verwandtschaftlichen "'Bedenken" bestehen, die einen daran hindern, in einen Konflikt zu gehen. Nun ist es natürlich nicht so, dass ich ständig etwas sagen müsste... es passt alles ganz gut, aber ich merke immer wieder, dass sie jemand ist, der gut austeilen, aber schlecht einstecken kann. Nicht wirklich fair, das Ganze, aber, wie gesagt, es ist nur ganz selten so, dass ich mal etwas sagen müsste... und es ist ja auch nicht so, dass ich immer die Klappe halte.


melden
johndryden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

27.11.2017 um 14:53
Ehrlichgesagt ist mir Ehrlichsein garnicht so einfach, da müsste ich erstmal die Wahrheit selber kennen. Ich finde es jedanfalls nicht weise wenn man "immer alles" sagt. Aber ob das jetzt ehrlich war, ich weiss nicht, da bin ich echt ratlos.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

27.11.2017 um 16:29
Gewisse Diplomatie und der Ton und die passende Situation sind entscheidend, find ich. Bei Nahestehenden ein offenes ehrliches Wort, nur nicht zu krass ausfallend. Wer mag schon gerneher kritisiert werden.@johndryden


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

27.11.2017 um 17:11
Meine persönliche Faustregel dazu lautet:

Passend herübergebrachte Ehrlichkeit ist immer dann gut, wenn sie einschätzbar zu einem positiven bzw. positiverem Ergebnis führt.

Je nachdem ob man es mit einem offenen, direkten, schüchternen, deprimierten, aufbrausenden usw. Menschen zu tun hat, kann es sinnvoll sein eine Botschaft in bestimmter Art und Weise zu kommunizieren, damit sie auch wirklich gut ankommt.

Und dann stellt sich natürlich die Frage ob Ehrlichkeit überhaupt zu einem positiven oder negativen Ergebnis führt.

@Alari hat u. a. das schöne Beispiel mit dem hässlichen Brautkleid gebracht.
Kann das Kleid nicht mehr umgetauscht werden, verursache ich durch Ehrlichkeit ein negatives Ergebnis (Braut fühlt sich z. B. an ihrer Hochzeit in dem Kleid unwohl). In der Situation ziehe ich es vor mich zu dem Kleid nicht weiter zu äußern.
Bin ich allerdings beim Kauf dabei, führt meine Ehrlichkeit zu einem positiven Ergebnis (besseres Kleid wird gekauft), und ist meiner Meinung nach absolut angebracht.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

27.11.2017 um 17:19
Ehrlichkeit wehrt am längsten


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

27.11.2017 um 17:29
moric schrieb:Denn "draußen", im Arbeitsleben oder sonst-wo, ist es ja nun so, dass da keine verwandtschaftlichen "'Bedenken" bestehen, die einen daran hindern, in einen Konflikt zu gehen.
Schließt Du jetzt von Dir auf Deine Tochter?

Durch Ignoranz oder Abblocken, was manche Menschen oder "Kinder" an den Tag legen, entstehen größtenteils gerade Konflikte, ob in der Familie oder auch Anderswo.

Wenn ich merke, sie ist bockig, lass ich sie in Ruhe, doch auf Arbeit oder Uni sind die Leute nicht so rücksichtsvoll wie Du oder ich, auf Empfindlichkeiten werden oftmals kaum bis keine Rücksicht genommen.

Allem kann man sich nicht entziehen u. das finde ich auch nicht richtig.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

27.11.2017 um 18:01
Traurig das, dass ganze zwischenmenschliche Leben nur auf Lügen aufgebaut ist. Nichts für mich, bleib lieber allein. :) zu wissen das man belogen wird ist Zuviel, kann sowas nicht mitspielen.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

27.11.2017 um 18:55
Was ich hasse sind die die Fragen stellen aber eine Lüge darauf hören wollen. Das mache ich nicht.
Wenn mich jemand nach meiner Meinung fragt, wie zB das Kleid aussieht und ich finde es hässlich, dann sage ich dass ich es hässlich finde. Will er sowas nicht hören soll er nicht fragen, fertig.

Ich finds auch in gewisserweise respektlos weil man bewusst und mit Absicht in eine Position gedrängt wird, aus der man quasi nur dann wieder heil rauskommt wenn man die eigenen Meinung ignoriert und sagt was der andere hören will. Also braucht man sich dann auch nicht wundern wenn man selbst respektlos ist zumal ichs nichtmal als solches bezeichnen würde. Meinung ist halt Meinung. Die wissen ja dass die es mögen die wollen keine Meinung hören sondern nur ein Kompliment. Also dafür belohnt werden wie gut sie was machen oder so und da man bisher nichts sagte, zwingt man einen zum Kompliment.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

27.11.2017 um 18:56
Also ich merke immer wieder, wieviele Leute es gibt, die Ehrlichkeit als Tugend sehen und auch einfordern, dann aber nicht damit klarkommen, wenn man ehrlich zu ihnen ist.

Deswegen spare ich mir das, wenn es geht.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

27.11.2017 um 19:05
Ehrlichkeit ist gut,man soll auch Menschen nicht anlügen.
Wenn ich jemanden frage,ob mir der Hut passt,erwarte ich ein ehrliches ja oder nein.
Fragt mich ein molliger Mensch ob er etwas zu dick ist,sage ich:"Ehrlich gesagt,hast du mir mit 10 Kilo weniger besser gefallen!"
Und das muß ich ja nicht auf beleidigende Weise sagen...


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

27.11.2017 um 19:08
@Josie321

Ich darf öfter mal Studenten bewerten. Ich frage dabei vorher, wie sie ihr Feedback wollen. Viele sagen dann „ehrlich und ungeschönt“, fühlen sich dann aber ungerecht behandelt, wenn es nicht rundum positiv ausfällt.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

27.11.2017 um 19:31
@Atrox

Manchen Leuten kann man es einfach nicht recht machen....Ist leider so.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

27.11.2017 um 23:48
Herr Müller: "So bin wieder da, habe ne Woche wegen ner schweren Grippe gefehlt"

Frau Meier: "Das stimmt doch nicht, ich weiß rein zufällig, dass du starke Hämorrhoiden hattest und dass..."

Frau Schulz: "Als ob das so wichtig ist was er hatte..."

Frau Meier: "Natürlich, ich bin nur ehrlich, und da Herr Müller nunmal keine Grippe sondern Hämorrhoiden hatte, erwähne ich dies auch. Denn nichts geht über Ehrlichkeit."

Frau Schulz: "Es gibt wichtigeres als Ehrlichkeit. Mal was von Schamgefühl und Diskretion gehört?"

Frau Meier: "Ich bin mir keiner Schuld bewusst, ich bin nur ehrlich. Was kann ich denn dafür dass der Herr Müller Hämorrhoiden hatte?"

Frau Schulz: "Nun gut Frau Meier, da es dir mit der Ehrlichkeit ja so wichtig ist, wie geht es eigentlich deinem Fußpilz? Schon weg?"

Herr Schmidt: "Schön, dass du wieder da bist Her Müller, wie geht es deinem Ar..., ich meine hast du dich gut von der Grippe auskuriert?"


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

28.11.2017 um 07:04
@Saphira
Sehr schoenes Beispiel :D


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

28.11.2017 um 10:53
moric schrieb:Bspw. wenn ich sehe, wie jemand einen anderen runter macht, den ich gerne habe, und, sagen wir mal, ich kenne beide ganz gut... dann, glaube ich, werde ich mir den anderen doch mal vorknöpfen und ihm die Meinung sagen. Also... wahrscheinlich... würde ich das machen... vielleicht aber auch nicht... auf jeden Fall würde ich es abwägen.
Oft ist es so, dass man auch nur eine Situation mitkriegt.
Eventuell hat der andere ja was verbockt. Der andere lässt seinen Unmut aus und wenn sich ein Unbeteiligter einmischt, verschafft es schneller Ungerechtigkeiten als man gucken kann. Da sollte man wirklich vorsichtig sein.
borabora schrieb:Ist ne schwierige Gratwanderung, nicht aufdringlich oder penetrant rüberzukommen. Doch gewisse Sachen muss sie sich schon anhören, finde ich.
Ich finde Kritik generell als Wort schon doof, ich gebe lieber einen Rat als Kritik. Kommt viel besser.


melden
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

28.11.2017 um 14:11
sunshinelight schrieb:ich gebe lieber einen Rat als Kritik. Kommt viel besser.
Das stimmt, allerdings sollte man auch achten, ob der Gegenüber nach einen Ratschlag auch fragt. Ich persönlich hasse ungefragte Ratschläge, besonders wenn ich grad dabei bin schon alles wichtige zu klären und einer von.oben herab meint mir die Welt zu erklären, wo ich mir denke “wann wo und in welcher Zeitperiode, Kontinet, Planet und sternkonstelation hab ich dich gefragt?“ und wenn die person total beleidigt ist, dass man seinen göttlichen unfehlbaren Ratschlag nicht annimmt, denk ich mir meist “ach halt dein maul“ und hör den nicht mehr zu. Anders ist es aber wenn man von sich aus bei jmd um rat bittet, da bin ich meist aufnahmefähig :D


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

28.11.2017 um 14:13
@NothingM
Ein Rat ist unverbindlich, Kritik klingt nach Pflicht.
Ungefragte Ratschläge gehen immer, ungefragte Kritik nicht.
Kritik heißt meistens, was nicht so gut war, ich sag lieber, was besser wäre. Ist ein Unterschied.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

28.11.2017 um 14:14
Ganz ehrlich, ich will lieber 100 Miliionen Mal mit der Wahrheit verletzt werden, als auch nur ein einziges Mal mit einer Lüge.


melden
Anzeige
NothingM
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

28.11.2017 um 14:16
@sunshinelight
Dann scheinen woll die Leute, die meinen mich zu beratschlagen es nicht zu kennen den unterschied. Wenn ich meinen Vater sage, dass ich schon klarkomme, ist er dann auf “ich will nur das beste“ , und die eine Freundin beschimpfte mich immer und hielt mir immer vor was sir besser macht als ich und was andere viel.besser schaffen als ich und deswegen ein looser sei :D


melden
352 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden