Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

183 Beiträge, Schlüsselwörter: Lügen, Ehrlichkeit, Beleidigung, Youtuber

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

30.10.2018 um 13:05
Ach, was ist schon eine Lüge anderes als ein "push up bra for reality", wie es meine lebenskluge irische Haus-Philosophin nennt.

Ehrlichkeit kann unbeliebt machen. Ich empfehle aus Lebenserfahrung ein taktisches Verhältnis zur Wahrheit.

Wahrheit kann ein scharfes Schwert sein, das geliebte Lügengespinnste zerfetzt - und den darin Lebenden unter Umständen gleich mit.

Möchte man einem fetten pickeligen Teeny-Girl, das sich mit einer Handbreit Make-Up zukleistert, mit dem Pushup die Titten hinter's Ohr klemmt und ihre Jeans auf Halbmast setzt, weil sie so hofft, in der Disco ihren Märchenprinzen aufzureissen, sagen:

"Hoffnungslos, so eine Wurstfigur wie Du kann höchstens noch im Blindenwohnheim etwas reissen!"

Oder wünscht man ihr einfach nur viel Erfolg.

Möchte man seinem Mitarbeiter sagen, dass man ihn auf die Abschussliste gesetzt hat und eigentlich nur auf die nächste Personalreduzierung wartet, um ihn in die Freiheit (der Arbeitslosigkeit) zu entlassen, weil er zu oft krank ist?

Möchte man seinem Kumpel sagen, dass man froh ist, dass er nur noch ein halbes Jahr hat, bevor er an Krebs krepiert, und dass man sich drauf freut, dann seine Witwe nach Strich und Faden durchzu... äh, ...trösten?


melden
Anzeige

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

30.10.2018 um 13:16
Doors schrieb:Ehrlichkeit kann unbeliebt machen. Ich empfehle aus Lebenserfahrung ein taktisches Verhältnis zur Wahrheit.
Das sehe ich nicht so.

Beispiel habe ich mal den Grund zu einer Person gesagt, weshalb ich keine Freundschaft will. Auf eine normale Kommunikationsweise, die Person hat es respektiert und akzeptiert. Besser als wenn ich mich der Person distanziert hätte.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

30.10.2018 um 13:16
@skattone

Ich würde es immer situationsabhängig und personenbezogen entscheiden. Nicht jeder verträgt jederzeit die Wahrheit über alles.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

30.10.2018 um 13:51
Ein Misanthrop und unglücklicher Zyniker wird seine Wahrheit anders vermitteln
als ein ausgeglichener, friedlicher Mensch mit positiver Lebenseinstellung.

Der Unterschied fällt mir hier in dieser Diskussion auf.
Da stehen sich zwei Hauptcharakterformen diametral gegenüber,
insofern scheint da Verständigung schwer möglich.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

30.10.2018 um 14:32
Doors schrieb:Nicht jeder verträgt jederzeit die Wahrheit über alles
Kehrseite der Münze wäre, daß es auch schlecht ist zu lügen oder die Person im ungewissen rätseln zu lassen.

Meiner Erfahrung nach ist die Wahrheit und der richtige Ton das beste weil es die meisten Probleme löst.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

30.10.2018 um 14:40
Ehrlichkeit ist 'ne feine Sache, mir persönlich sehr, sehr wichtig, aber manchmal muss Ehrlichkeit Hand in Hand mit Diplomatie und weiser Voraussicht gehen. Niemand hat das Recht, einen anderen Menschen zu brechen, ganz Egal, ob seine Aussage inhaltlich richtig ist oder nicht.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

30.10.2018 um 15:11
skattone schrieb:Meiner Erfahrung nach ist die Wahrheit und der richtige Ton das beste weil es die meisten Probleme löst.
Sehe ich genauso und habe mich auch immer daran gehalten.
Nur so sind schwelende Konflikte/Probleme lösbar.
grätchen schrieb:Ehrlichkeit ist 'ne feine Sache, mir persönlich sehr, sehr wichtig, aber manchmal muss Ehrlichkeit Hand in Hand mit Diplomatie und weiser Voraussicht gehen. Niemand hat das Recht, einen anderen Menschen zu brechen, ganz Egal, ob seine Aussage inhaltlich richtig ist oder nicht.
Gebrochen wird jemand eher durch den Versuch "durch die Blume" etwas mitzuteilen, was dann
Unsicherheiten erzeugt, weil es eben Raum für Vermutungen und Ängste schafft.
Man sollte sein Gegenüber nicht unterschätzen, die meisten Menschen spüren genau,
wenn der Andere herumeiert statt freundlich konkret zu werden.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

30.10.2018 um 16:10
RetinaK schrieb:Man sollte sein Gegenüber nicht unterschätzen, die meisten Menschen spüren genau,
wenn der Andere herumeiert statt freundlich konkret zu werden.
Das ist richtig, irgendwann kommt alles ans Tageslicht.

Ich mag es auch lieber wenn mir jemand klipp und klar sagt was Sache ist, anstatt um den heißen Brei herum zu reden.

Oft unterdrücken manche mit der Unwahrheit auch ihre eigene Meinung, dabei hat jeder recht auf die eigene Meinung.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

30.10.2018 um 18:26
skattone schrieb:Kehrseite der Münze wäre, daß es auch schlecht ist zu lügen oder die Person im ungewissen rätseln zu lassen.
Im Berufsleben oder in der Politik kann es schon sinnvoll sein, seine Partner oder Gegner im unklaren zu lassen.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

30.10.2018 um 20:39
Doors schrieb:Im Berufsleben oder in der Politik kann es schon sinnvoll sein, seine Partner oder Gegner im unklaren zu lassen
Sich wortlos zu distanzieren wirft nur Verdacht auf was falsch gemacht zu haben, besonders wenn man sich nicht auf ein Anruf oder Nachricht bei der Person zurückmeldet. Durch solches Handeln gibt man der Person schon klare Zeichen der eigenena Schuld, ohne es auszusprechen.

Genauso wie jemand der auf gewisse Fragen nicht reagiert oder nichts sagt.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

01.11.2018 um 12:57
skattone schrieb:Genauso wie jemand der auf gewisse Fragen nicht reagiert oder nichts sagt.
Ich habe nicht gesagt, dass man in Verhandlungen in den von mir erwähnten Bereichen (Beruf und Politik) schweigen sollte. Das wirkt nur hilflos. Aber es kann sinnvoll sein, seine wahren Absichten zunächst zu verschleiern. Das ist die hohe Kunst der Diplomatie.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

01.11.2018 um 14:46
Ich bin auch auf der ehrlichen Seite. Manchmal man muss in gewissen Fällen auch den Mut haben über sein eigenen Schatten zu springen.

Auch wenn Sachen sind die nicht gerade rechtens OK sind. Ich bin auch mal zu jemand hin und habe ihm gesagt was Sache ist. Es ging damals 2004 um verschiedene verleumderische Sachen gegenüber eines Seefeld Hechendorfers, dem einiges auf dem Weg zur Arbeit, Sbahnhof und Stammlokal angetan wurde.

Dank meiner Ehrlichkeit hat er es verzeiht und es ist wieder Frieden, das ich etwas zugegeben habe womit andere ihm schaden wollten. Details übringens auch in meinen Beiträgen. Es hätte ja auch anders ausgehen können wenn ich es nicht zugegeben hätte, und zwar mit unangenehmen Folgen. Auch wenn man selber was angestellt hat, ist eine ehrliche Entschuldigung besser als zu schweigen weil das auf der anderen Seite für Klarheit sorgt.

Meine Erfahrung: mit Ehrlichkeit lassen sich schlimmere Folgen verhindern.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

01.11.2018 um 15:42
Ich bin ein Fan von Ehrlichkeit, aber der Ton macht die Musik!
Wichtig ist auch nicht Alles zu komentieren, sondern nur wenn meine Meinung gefragt ist!
Mein Umfeld kennt mich und meine Art ehrlich zu sein............dann fragen die mich auch nur um Rat oder nach meiner Meinung, wenn sie ne ehrliche Antwort haben wollen!
Ich finde Ehrlichkeit generell entspannter als irgendwelche Ausflüchte oder Notlügen zu erfinden.
Klar gibt es Situationen wo man abwägen muss und im Zweifel halt ich auch einfach mal die Klappe...........


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

01.11.2018 um 15:55
Ich finde auch das Ehrlichkeit über die dritte Person sein sollte, wenn man eine Situation kennt oder beobachtet. Das man ruhig denjenigen ansprechen und die ware Sache sagen sollte, über den gemauschelt oder gespottet wird. Da soll man auch so frei sein und dessen Namen und Handeln nennen.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

01.11.2018 um 17:34
Ich denke, wir sagen zu 80% nie die Wahrheit.
Man muss eben je nach Situation sehen, mit wie viel Wahrheit man den Tag spickt.
Aber ich denke bei manchen Sachen - kein aus Emphatie - wäre es besser, die Wahrheit nicht wie ein Knüppel rauszuhauen.
In manchen Situationen wiederrum ist es besser die ganze Wahrheit zu sagen, da sich keiner bei ernsten Sachen gern anlügen lässt. Gerade in einer BEziehung ist das aussprechen der Wahrheit wichtig


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

06.02.2019 um 13:07
Interessant finde ich es, wenn jemand die Ehrlichkeit einer fremden Person nicht erträgt. Wenn jemand was zugibt angestellt zu haben, ist mancher Person schon schlecht aufgeschlagen.

Warum ist das so das es Leute gibt, die die Ehrlichkeit fremder nicht ertragen?


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

06.02.2019 um 20:47
skattone schrieb:Warum ist das so das es Leute gibt, die die Ehrlichkeit fremder nicht ertragen?
Vielleicht empfindet man Ehrlichkeit auch als Kritik an seiner Person? Vielleicht wird Kritik auch mit Ehrlichkeit oft verwechselt? Hört sich sicher dumm an, aber eins weiß ich ganz sicher und diese Erfahrung mache ich immer wieder. Wenn du wirklich und wahrhaftig die Wahrheit sagst, wird diese oft als Lüge abgtan, aber wehe du lügst auf Teufel kommraus, wird dir jedes Wort geglaubt.

Warum ist das denn so?


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

07.02.2019 um 13:11
Sharasa schrieb:Vielleicht empfindet man Ehrlichkeit auch als Kritik an seiner Person? Vielleicht wird Kritik auch mit Ehrlichkeit oft verwechselt? Hört sich sicher dumm an, aber eins weiß ich ganz sicher und diese Erfahrung mache ich immer wieder. Wenn du wirklich und wahrhaftig die Wahrheit sagst, wird diese oft als Lüge abgtan, aber wehe du lügst auf Teufel kommraus, wird dir jedes Wort geglaubt.
Wenn dann würde ich es nicht als Kritik bezeichnen, ich denke dann eher das sich die Person mit dem anderen vergleicht. A hat keine Probleme seinen! Fehler zuzugeben, während B das schwerfallen würde etwas zuzugeben.

Das Wahrheit und Lüge oft absichtlich vertauscht werden habe ich besonders in Foren oft erlebt bzw gelesen. Manchmal auch amüsant sowas. Habe auch schon erlebt, daß es welche gibt die ein Beitrag absichtlich nicht verstehen wollen.


melden

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

07.02.2019 um 14:38
Im Laufe seines Lebens sollte man lernen, mit Kritik umzugehen. Ob sie nun sachlich ist oder unsachlich. In dem Moment, wo ich mich der Öffentlichkeit, also meinen Mitmenschen stelle, setze ich mich auch immer deren Kritik aus. Das ist ihr gutes Recht. Was ich dann daraus mache, ob ich mich oder mein Verhalten ändere, oder die Kritik an mir abprallen lasse, das wiederum liegt ganz allein an mir.

Wenn ich damit nicht umgehen kann oder will, dann suche ich mir eine einsame Insel oder verkrieche mich in meinen vier Wänden.


melden
Anzeige

Wie viel Ehrlichkeit ist gut?

07.02.2019 um 16:02
KriegsHügel schrieb am 01.11.2018:Ich denke, wir sagen zu 80% nie die Wahrheit.
das stimmt nicht ganz.

ich bemühe mich immer, über die 100 prozent zu kommen.
und klappt.

ja, gut - manch einer hält sich bissl zurück... ok.


melden
347 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden