Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

6.696 Beiträge, Schlüsselwörter: Diskriminierung

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.07.2019 um 13:13
@Tussinelda

Du sagst das aber auch, oder ist das nicht deine Meinung? Hast du keine eigene Position dazu?
Übrigens hat der das nicht gesagt. Der hat ein bisschen wischi waschi 'was sich gut anhört' von sich gegeben, so wie das rektoren eben machen, wenn sie ein interview geben.
Was die Personaler von ihm entscheiden und auf welcher Grundlage kann der überhaupt nicht überblicken.

Den Artikel habe ich im übrigen bereits privat vor dem thread gelesen, es wäre nett, wenn du deine UNterstellungen unterlässt. Einhoven ist ne große Uni mit 10.000 Studenten und momentan 120 offenen stellen. ALs hätte der Rektor irgendeine ahnung davon, ob seine Personaler Gender bias haben.

Haben da in Eindhoven übrigens vorher keine Frauen gearbeitet bzw. sind alle Frauen da Ausnahmetalente? Müsste ja so sein, wenn vorher durchschnittliche Frauen da gar keine chance hatten.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.07.2019 um 13:14
@Tussinelda
Gerade beim öffentlichen Dienst steht mitunter in Anzeigen, dass Frauen bevorzugt werden und das ist einfach ein Unding.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.07.2019 um 13:18
Shionoro schrieb:Nö. denn das hat @RosaBlock gesagt.
Quark.

Aus
RosaBlock schrieb:im aktuellen System schlechte Männer gegenüber sehr guten Frauen bevorzugt werden
Liest du
Shionoro schrieb:Das ist eben nicht so einfach Fakt. Dass die UNi Eindhoven vorher sehr gute Frauen zugunsten schlechter Männer genommen hat halte ich für komplette Fabrikation.
?


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.07.2019 um 13:19
@RosaBlock

Ja, was soll ich denn sonst daraus lesen?
Du schreibst schlechte männer wurden gegenüber sehr guten frauen bevorzugt im vorherigen system.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.07.2019 um 13:22
Shionoro schrieb:Haben da in Eindhoven übrigens vorher keine Frauen gearbeitet bzw. sind alle Frauen da Ausnahmetalente? Müsste ja so sein, wenn vorher durchschnittliche Frauen da gar keine chance hatten.
steht auch in dem Artikel, den Du gelesen hast. Aber da Du ja dozierst und so viele Anekdoten kennst, hast Du natürlich insgesamt einfach Recht. Ein Mann biste ja auch noch, da gibt es dann gar keine Fehlerquote mehr.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.07.2019 um 13:23
Ja. Geschrieben hast du aber das Gegenteil:
Shionoro schrieb:Dass die UNi Eindhoven vorher sehr gute Frauen zugunsten schlechter Männer genommen hat
Deinem Gefühl steht einiges an Forschung gegenüber.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.07.2019 um 14:06
Tussinelda schrieb:Cis Personen
Wollen die überhaupt so genannt werden? Geht doch niemanden was an.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.07.2019 um 14:25
Tussinelda schrieb:steht auch in dem Artikel, den Du gelesen hast. Aber da Du ja dozierst und so viele Anekdoten kennst, hast Du natürlich insgesamt einfach Recht. Ein Mann biste ja auch noch, da gibt es dann gar keine Fehlerquote mehr.
Was steht da in dem Artikel bezüglich dessen?
Bitte zitieren.

Ja, da ich mich damit auskenne, wie solche Sachen umgesetzt werden und wer da entscheidet und wer umsetzt, kann ich dazu etwas sagen.
Aber ich weiß ja, wissen darf man nur aus spiegel oder Zeit artikeln beziehen, sonst gilt das nicht.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.07.2019 um 14:26
RosaBlock schrieb:Deinem Gefühl steht einiges an Forschung gegenüber.
Zeig mal welche studien es da zu eindhoven so gab.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.07.2019 um 14:27
@Shionoro
Und dem Rektor der TU sprichst Du dergleichen ab. Hochinteressant


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.07.2019 um 14:28
@Tussinelda

Dem Rektor der TU spreche ich ab, alle seine Personaler und deren Innenleben zu kennen bei 3000 Mitarbeitern. Ja.
Außer du glaubst, der ist ein Roboter.

Das Zitat übrigens bitte, was da im artikel stehen soll.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.07.2019 um 14:30
@Shionoro
Der hat genauso wie Du Erfahrungen, die er interpretiert, untermauert durch eine Studie. Zudem er sicherlich mehr Erfahrung hat als Du, möchte man annehmen


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.07.2019 um 14:31
@Tussinelda

Nein, er nimmt sich irgendeine studie die nix mit dem, worüber wir gesprochen haben, zu tun hat, um in nem interview eine nette rechtfertigung zu haben.

Dass der mehr Erfahrung hat als ich, ist richtig. Heißt nicht, dass sein PR gelaber wahr ist, dem ist auch klar, dass er da ein bisschen nett was vor den Reportern erzählt. Das ist ja schließlcih auch sein job.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.07.2019 um 14:31
Das Zitat übrigens bitte.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.07.2019 um 14:47
@Shionoro
Ich bin am Handy, da musst Du warten oder nachlesen, was bezüglich weiblichen Bewerbern im Artikel steht.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.07.2019 um 14:50
@Shionoro
Und warum sollte er denn so etwas machen, wenn er nicht denken würde, es könnte funktionieren? Du unterstellst ihm, dass alles nur PR Gelaber ist, aber Deine Anekdoten haben irgendeine Relevanz? Das verstehe ich nicht und ist mir auch zu anmaßend, ehrlich gesagt.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.07.2019 um 14:55
Tussinelda schrieb:Ich bin am Handy, da musst Du warten oder nachlesen, was bezüglich weiblichen Bewerbern im Artikel steht.
Nur hab ich den artikel ja gelesen und da steht sicher nicht, dass alle Frauen and er TU Eindhoven überdurchschnittlich sind.
Die uni hatte 18% weibliche Kräfte iirc, und das ist für eine technische uni normal (denn es fangen bei solchen Berufen auch nur gut 20% Frauen an).
Da jetzt irgendwie konstruieren zu wollen, dass Frauen benachteiligt sind weil sie in Utrecht in einer studie als schlechtere führungskräfte wahrgenommen worden sind, ist ein bisschen absurd. Typisches PR gelaber halt.
Tussinelda schrieb:Und warum sollte er denn so etwas machen, wenn er nicht denken würde, es könnte funktionieren? Du unterstellst ihm, dass alles nur PR Gelaber ist, aber Deine Anekdoten haben irgendeine Relevanz? Das verstehe ich nicht und ist mir auch zu anmaßend, ehrlich gesagt.
Weil es eine PR Aktion ist. Das ganze ist auf 5 Jahre befristet. Bei den stellen wo sich kein guter bewerber findet wartet man einfach ein paar jahre ab und besetzt die stelle dann, bei den meisten anderen wird sich schon IRGENDEINE halbwegs fähige Frau finden und die bekommt dann ein bisschen kohle.
Damit macht der Rektor sich beliebt (keine ahnung ob es für sowas dann prämien gibt in den niederlanden oder förderungen, könnte es mir gut vorstellen bei sowas) und es hat eben eine positive außenwirkung: Was sein job ist, sowas zu erzeugen.

Der hat das schon richtig gemacht, in den 5 Jahren wird da nicht viel kaputtgehen...aber es werden eben auch nicht großartig mehr tolle weibliche kräfte da anfangen. Das weiß der auch, wie viele Frauen sich da bewerben (bzw. wie wenige).
Bei wichtigen sachen kann man tricksen, und ob irgendein kleiner posten jetzt von jemand durchschnittlichen gehalten wird ist nicht so schrecklich wichtig.

Das ist ne PR aktion, ihr seht das nur nicht.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.07.2019 um 17:04
Shionoro schrieb:Das ganze ist auf 5 Jahre befristet.
Es ist auf 5 jahre befristet, sondern soll min. 5 jahre laufen. Sollte der gewünschte effekt eintreten, steht einer verlängerung nichts im weg.
Shionoro schrieb:Bei den stellen wo sich kein guter bewerber findet wartet man einfach ein paar jahre ab und besetzt die stelle dann, bei den meisten anderen wird sich schon IRGENDEINE halbwegs fähige Frau finden und die bekommt dann ein bisschen kohle.
Nach 6 monaten wird die stelle für männer geöffnet, sollte sich bis dahin keine passende frau finden. Im normalfall nimmt man auch nicht IRGENDEINE, sondern schreibt stellen auch mehrmals aus, wenn sich nichts passendes findet.
Shionoro schrieb:aber es werden eben auch nicht großartig mehr tolle weibliche kräfte da anfangen
Und genau das soll ja herausgefunden werden. Was passiert, wenn die männliche konkurrenz ersteinmal komplett ausschaltet. Was passiert, wenn frau nicht von vornherein damit rechnen muss aufgrund ihrer funktionierenden gebärmutter eine absage zu erhalten?
Shionoro schrieb:Das weiß der auch, wie viele Frauen sich da bewerben (bzw. wie wenige).
Er weiß nur nicht, wieviele sich ab jetzt bewerben aufgrund geänderter auswahlverfahren. Die karten sind neu gemischt. Ich muss zugeben ein interessanter feldversuch.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.07.2019 um 17:14
gastric schrieb:Und genau das soll ja herausgefunden werden. Was passiert, wenn die männliche konkurrenz ersteinmal komplett ausschaltet. Was passiert, wenn frau nicht von vornherein damit rechnen muss aufgrund ihrer funktionierenden gebärmutter eine absage zu erhalten?
Gibt es denn einen Beleg dafür, dass dies im Fall dieser Uni so ist?
gastric schrieb:Nach 6 monaten wird die stelle für männer geöffnet, sollte sich bis dahin keine passende frau finden. Im normalfall nimmt man auch nicht IRGENDEINE, sondern schreibt stellen auch mehrmals aus, wenn sich nichts passendes findet.
Man nimmt aber eine irgendeine passende, obwohl es ggf. besser passende Männer gibt. Ich kann diesem "Feldversuch" tatsächlich nichts abgewinnen.


melden

Die verdrängte Diskriminierung von Männern in unserer Gesellschaft

08.07.2019 um 17:37
Jorkis schrieb:Gibt es denn einen Beleg dafür, dass dies im Fall dieser Uni so ist?
Gibt es einen beleg dafür, dass dem nicht so ist? Im normalfall führt man solcherlei gründe nicht bewusst offen an. Es passiert eher versehentlich, dass eine notiz auf dem lebenslauf erkenntlich ist, weil die unterlagen zurück geschickt werden. Daher im allgemeinen nur vermutungen und da eine uni auch nur ein normaler arbeitgeber ist und die personen, die die entscheidungsgewalt inne haben ebenfalls eher zu dem schlag mensch gehören, würde ich das nicht von vornherein ausschließen... oder aber unterstellen.

Im ausbildungssegment gab es diesbezüglich schon untersuchungen mit personalchefs.
Wir haben Personalverantwortlichen von Ausbildungsberufen jeweils fünf Lebensläufe vorgelegt. Jeder hat nur Bewerbungen eines Geschlechts erhalten. Wir konnten feststellen, dass die Personalverantwortlichen die Bewerbungen der Frauen im Durchschnitt deutlich schlechter bewertet haben als die von Männern. Das entspricht dem Effekt einer ganzen Schulnote. Bewerberinnen hatten also bei gleicher Note viel schlechtere Chancen, zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden als Bewerber.
https://www.spiegel.de/karriere/bewerbung-wie-personalverantwortliche-frauen-diskriminieren-a-1254489.html

Ansonsten gabs auch schon erfolgreiche klagen in der richtung, weil eine notiz auf dem lebenslauf lautete "kind, 7 jahre" und unterstrichen.
https://anwaltauskunft.de/magazin/beruf/angestellt/ist-absage-wegen-kind-diskriminierend

Das in auswahlverfahren nicht alles so reibungslos und rechtens abläuft, ist allgemein bekannt. Wird man abgelehnt, weil man ein kind hat bzw in naher zukunft eins in die welt setzen könnte, dann ist das nicht geil. Ob das ausgerechnet an dieser uni passiert(e) ... ja keine ahnung.
Jorkis schrieb:Man nimmt aber eine irgendeine passende
Das passiert nichteinmal jetzt, wenn männer im prozess mit involviert sind. Ich hab schon stellen gesehen, die wurden über ein jahr lang nicht besetzt und das nicht, weil sich niemand darauf beworben hat. Warum sollte das ausgerechnet hier der fall sein? Es ist nicht verpflichtend frauen einzustellen, es wird nur die ersten 6 monate als kriterium vorgegeben.


melden
212 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Gläser Frage32 Beiträge