Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

713 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gesundheit, Ernährung, Fett ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

17.01.2021 um 21:41
Zitat von AljanaAljana schrieb:Ich würde gerne viel mehr saisonal und regional essen, was ich im Winter sehr schwierig finde, da ich die ganzen Kohl-Sorten nicht mag. Bleiben also nur Karotten und Feldsalat streng genommen.
Waaas? Die Regale sind voll mit saisonalem Wintergemüse. Vom Superfood Rosenkohl über Kohlrabi, Fenchel ... you name it. Oder magst du die alle nicht wegen "Kohl"?

Wieso sind Paprika und Gurke Sünde?
Zitat von AljanaAljana schrieb:Auch damit meine Tochter noch etwas Vitamine abbekommt, sie isst nämlich nur Rohkost.
Au weia. Hoffentlich nur so ein pubertärer Tick?


1x zitiertmelden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

17.01.2021 um 22:46
Zitat von NemonNemon schrieb:Oder magst du die alle nicht wegen "Kohl"?
Ja, leider schmeckt mir das nicht und ich vertrage es auch nicht so gut von der Verdauung her.
Zitat von NemonNemon schrieb:Paprika und Gurke Sünde
Weil es importiert werden muss und teilweise in beheizten Gewächshäusern wächst. Also in dem Fall meine ich die Klima-Sünde.
Zitat von NemonNemon schrieb:pubertärer Tick?
Eher ein frühkindlicher Tick 😀 Das war aber nur auf Gemüse bezogen, das isst sie nur roh (also nix mit Gemüsepfanne und so). Immerhin isst sie gerne fast jedes Obst


1x zitiertmelden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

18.01.2021 um 09:47
@Aljana
Es ist ein alter Trick, Zucker ans Gemüse zu geben, damit Kinder es mögen. Und Köche tun das auch für Erwachsene.


melden
gruselich Diskussionsleiter
Profil von gruselich
anwesend
dabei seit 2014

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

18.01.2021 um 10:44
@Aljana
Ich lebe im Land der
Zitat von AljanaAljana schrieb:beheizten Gewächshäusern
und leider ist die Qualitaet und Geschmack des Gemueses auch oft so traurig waessrig.

Also ich achte ein bisschen darauf, woher Obst und Gemeuse stammt. Saisonales Gemuese ist oft preiswerter und von daher kaufe ich das dann auch. Aber im Zweifel kaufe ich trotzdem, was ich gerade moechte, oder was mich anspricht als zu verzichten, weil es nicht regional ist. Auf Bio achte ich meistens nur bei Michprodukten, Butter, Eiern, Tofu und Oel. Mir ist das Bio gemuese doch irgendwie zu teuer, aber wenn ich mehr Geld haette dann wuerde ich auch nur Bio kaufen.

Ich bin in vielen FB-Gruppen und momentan scheinen viele Leute Gewichtsprobleme zu haben, mehr als sonst, wie ich meine. Ich wuenschte, es waere mehr bekannt, wie simpel der Fasten-ansatz ist! Man braucht dafuer nichts anzuschaffen, man spart sogar Geld, man beugt Diabetes vor und lernt sich zu disziplinieren.
Intuitives Essen wird auch oefter als Tipp gefuehrt, wobei fuer mich da glaube ich ein bisschen die Struktur fehlen wuerde? Ich verstehe es vielleicht auch nicht gaenzlich, dieses Prinzip.


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

19.01.2021 um 19:44
Also ich bin 1,62 groß. Und dabei habe ich57 Kilo. Ich bin damit zufrieden. Könnte weniger, aber könnte auch viel mehr sein.

Ich esse jeden Tag ab 13 Uhr, morgens brauch ich allerdings einen Kaffee mit Milch. Aber das schadet nix. Dann ess ich bis 7 Uhr abends, natürlich nicht durchgängig 😜

Mittags oft Reis o Nudeln o Kartoffeln mit Gemüse. Manchmal Fisch, oft vegetarisch, manchmal Fleisch. Nachmittags fast immer Müsli, sebstgemischt, mit Haferflocken, Leinsamen u ein Nussmix u Ciniminis oder Flakes. Abends Brot mit Käse u Tomaten o Gurken o Paprika. Zum Nachtisch ein Riegel Schokolade, seltener ein Schälchen Chips.

Ich trinke sehr viel kalten Früchtetee o Wasser, auch mal ein Glas Cola Zero. Am Wochenende auch mal Kuchen statt Müsli.

Das ist mein normales Essen jeden Tag!


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

25.06.2021 um 11:18
Vor einiger Zeit schon hatte ich von den positiven gesundheitlichen Aspekten des Fastens gelesen. Da eine intensive Fasten-Kur aufgrund meiner Arbeit und der Familien-Situation nicht in Frage kommt, habe ich den Entschluss gefasst vorerst pro Woche einen 16/8 Tag einzulegen. (eigentlich wird es ein 17/7 Rhythmus..)

Da ich am Freitagmorgen eine Stunde später starte, habe mich für DO/FR entschieden... heute ist der Erste Versuch.
Seit gestern Abend um ca. 18:30 Uhr habe ich nun nichts mehr gegessen. Seit ca. 10:30 Uhr ist es ein wenig anstrengend... :D liegt aber vielleicht auch daran, dass ich um etwas nach 12 wieder essen werde und somit das Ziel bereits vor Augen habe.

Bislang fühle ich mich sehr gut, ich habe viel Wasser und ein paar Tassen Brenneseltee getrunken. (Wasser trinke ich immer viel). Jetzt freue ich mich auf ein leichtes Mittagessen bestehend aus Salat, Gemüse und etwas Käse und Brot. :)

Ich werde diese Art des Fastens versuchen beizubehalten, vorerst mit diesem einen Tag die Woche. Wenn ich da ein wenig Übung habe werde ich evtl. mal einen "one meal a day" draus machen. Da ich sonnst auch abends gegen 21- 22 Uhr noch gerne was reinhaue und auch recht viel Frühstücke, hätte ich wirklich nicht gedacht, dass das so einfach geht.


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

27.06.2021 um 12:01
@Masterofarch
Okay, da bin ich mal gespannt auf deine Erfahrungen. Möchtest Du damit abnehmen? Oder interessieren Dich eher die gesundheitlichen Aspekte?


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

28.06.2021 um 10:28
@Allgoria
Nein abnehmen ist gar kein Thema, wenn ich noch leichter werde fliege ich beim geringsten Windhauch davon :D

Mir geht es a) um den gesundheitlichen Aspekt und b) auch ein wenig um Selbstdisziplin und Verzicht.

Zu a) ich habe im Zuge meiner Recherche zu dem Thema immer wieder von der so genannten Autophagie gelesen. Und für mich ergibt es schon Sinn, dass die Zellen Gelegenheit erhalten sich quasi "zu reinigen".

Zu b) wie gesagt sehe ich im Verzicht auf feste Nahrung. auch wenn dieser nur kurzfristig ist, ein Training für meine Selbstdisziplin. Der Verzicht auf etwas bietet immer auch die Chance das Verhältnis zu einer Sache zu reflektieren und bewusster wahrzunehmen. In diesem Fall etwas eigentlich essentielles wie Nahrung.
Es ist nicht so, dass ich sonnst völlig unbewusst alles einfach in mich rein stopfe, ich koche sehr viel und sehr gerne und gehe daher schon bewusst mit Lebensmitteln um, aber diese fasten Sache bringt da nochmal eine Steigerung mit sich.


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

29.06.2021 um 18:57
Find ich gut. Je älter ich werde, umso mehr scheint mir auch gesunde Ernährung wichtig. Ich kann mein Gewicht mit 18 zu 6 täglich sehr gut halten. Wenn ich das mache, pendelt sich mein Gewicht bei 56kg ein. Damit kann ich sehr gut leben! Ich hab so über mehrere Monate verteilt 5 bis 6 kg abgenommen.

Aber Du hast schon recht, man nimmt davon definitiv ab. Wenn Du eh schon ein Leichtgewicht bist und das jeden Tag machen würdest, würdest Du echt davon fliegen!

Bei mir ist das Ganze noch immer ein bisschen eine Gratwanderung. Ich war schon binge- eater bei 86 kg und ziemlich magersüchtig bei 43 kg. Das spielt immer noch am Rande mit rein. Aber ich komm klar.

Bei mir darf es halt nie zu viel oder zu wenig an Gewicht werden!


melden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

30.06.2021 um 10:05
danke für deinen Bericht! mir ist wirklich beim Durchlesen die Motivation gekommen mit Intervallfasten wieder anzufangen. hatte immer gute Erfahrungen damit gemacht, irgendwann durch den stressigen Alltag aufgegeben. Habe aber auch unterschiedliche Methoden ausprobiert, weil ich mir so schwer getan habe abends nach 19:00 nichts mehr zu essen. In der Früh auf das Frühstück zu verzichten ging noch, aber abends kamen dann immer die Hungerattacken. probiere seit einiger Zeit aus 5 Mal am Tag zu essen, kleine Portionen, aber eben über den Tag verteilt. Das klappt nicht immer, weil ich auch wieder das Gefühl habe, dass mein Körper dadurch nach noch mehr essen schreit. One meal per Day hatte ich auch mal für zwei Wochen ausgehalten, aber fand das persönlich schwierig, also musste wirklich hungern. Glaube da wäre es besser gewesen meinen Körper sanft auf diese Umstellung vorzubereiten, oder wie du eben gemeint hast, Intervallfasten und 1-2 die Woche nur eine Mahlzeit am Tag. Hat mich jedenfalls motiviert wieder zurück zum Intervallfasten zu kehren. Der flache Bauch am Morgen ist ersten ein super Gefühl, aber auch wenn man das Frühstück weglässt, hat man den ganzen Tag hinüber nicht so viel Hunger. außerdem hilft warmes Wasser in der Früh sich satt zu fühlen und im Sommer mit der Hitze fällt das einem auch irgendwie leichter.


melden
gruselich Diskussionsleiter
Profil von gruselich
anwesend
dabei seit 2014

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

03.07.2021 um 14:04
Hallo zusammen, schön hier ein paar neue Beiträge zu lesen :)

@Masterofarch
Die Autophagie beginnt erst nach längeren Fasten-Intervallen von 20-24 Stunden. Wenn du soweit kein Übergewicht hast, dann schaue gut danach, ob du sich genügend Kalorien zu dir nimmst pro Tag, oder auch Woche.

Es stimmt, dass IF das Bewusstsein und die Wertschätzung für Nahrung und Genuss erhöht. Bei mir ist es dieses Jahr alles etwas weniger strikt. Ich habe seit ein paar Monaten schon nicht mehr richtig lange, also für mich wären das mehr als 24 Stunden, clean gefastet.

Ich achte nach wie vor sehr auf die Nährstoffdichte meiner Nahrung und esse 90% sehr gesund. Mein Gewicht ist etwas hochgegangen, circa 2 Kilo. Nachdem ich mit dem Rauchen gestoppt bin (vor 8 Monaten) ging es erstmal 5-6 Kilo hoch und dann zum Glück langsam wieder herunter. Insgesamt bin ich etwas genervt, das mir momentan 16:8 manchmal schon schwer fällt. Aber es nervt mich auch, so orthodox sein zu wollen und insgesamt habe ich mir etwas mehr zugestanden, als im letzten Jahr. Ich habe nämlich wie meistens, ne Menge Drama in meinem Leben. Und ja, I’m ein Körper sieht nicht so fit aus, wie letztes Jahr. Aber auch nicht gravierend schlechter.

Ich esse ziemlich viele Samen und Nüsse und besonders bei den Nüssen und Erdnussbutter kann ich mich echt gar nicht zurück halten. Wenn ich keine Nüsse einkaufe, verliere ich meistens von selbst circa ein Kilo. Aber irgendwie sind Nüsse und Samen mein guilty pleasure. Samen haben angeblich auch eine Wirkung auf den weiblichen Zyklus.
Anbei mein Mittagessen mit geröstete Sonnenblumen-
5BAD8708-A845-4ECD-936F-FD1C3DB080B6Original anzeigen (4,4 MB)
und kürbiskernen, die ich so gut wie jeden Tag esse.


melden
gruselich Diskussionsleiter
Profil von gruselich
anwesend
dabei seit 2014

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

06.01.2022 um 23:33
Hallo zusammen! Wer fastet hier und aktuell gerade auch noch? Ich bin wieder dick mit dabei 😁 bin heute bei Tag 4, also bald Tag 5 einer einwöchigen Fastenkur. Bisher ging es so erstaunlich einfach und gut,. Ich habe mich die letzten 100 Stunden nur von minztee, Wasser, etwas Gemüseboullion und einer Tasse kaffe fit gehalten. Eine Freundin von mir gab den implies zur fastenwoche und ich sagte Yes Please. Ihr gehts etwas schlechter als mr, sie hat mehr Höhen und Tiefen.

Weiß nicht, ob ich am Montag noch genauso gut drauf bin und im Sattel sitze, wenn ja, vielleicht hänge ich noch eine Zeit dran, bis ich auf meinem wunschgewicht bin. Leider habe ich durch eine Gruppen Urlaubsreise auf einem Schiff wieder angefangen zu frühstücken, und das war wahrscheinlich der Anfang von einer Kaskade, die mir 4-5 extra Kilos beschert hat, mit Gipfel im Weihnachtsfest. Ich fühl mich echt enthusiastisch, dass es bisher so flockig einfach war und hoffe, dass ich mein Ziel 7 Tage gut erreichen werde.


1x zitiertmelden

Intervallfasten und OMAD (one meal a day)

10.04.2022 um 03:41
Zitat von gruselichgruselich schrieb am 06.01.2022:bin heute bei Tag 4, also bald Tag 5 einer einwöchigen Fastenkur.
Respekt, solange nichts zu essen über mehrere Tage hinweg, stelle ich mir nicht leicht vor. Für Fasten fehlt mir die Disziplin, den Hunger so lange auszuhalten.

Wenn ich tagsüber kaum was esse z.B. weil ich auf der Arbeit stressbedingt keinen Appetit hatte, ist das kein Problem und ich bekomme bis abends irgendwann mehr Antrieb und fühle mich teils auch angenehm benebelt, Hunger geht dann auch wieder weg, aber mehrere Tage gar nichts nennenswert Kalorienhaltiges zu essen, könnte ich absolut nicht.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Der große Veganer/Vegetarier Thread - Austausch, Fragen, Tipps und Tricks
Menschen, 1.382 Beiträge, am 24.06.2022 von Snart
woertermord am 07.01.2019, Seite: 1 2 3 4 ... 67 68 69 70
1.382
am 24.06.2022 »
von Snart
Menschen: Lügen dicke Menschen sich einen in die Tasche?
Menschen, 914 Beiträge, am 17.07.2021 von FlamingO
Metanoia am 01.02.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 43 44 45 46
914
am 17.07.2021 »
Menschen: Embrace - Du bist schön. Kritische Gedanken...
Menschen, 172 Beiträge, am 16.04.2018 von Doors
Negev am 12.04.2018, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
172
am 16.04.2018 »
von Doors
Menschen: Ist Fleisch wirklich ungesund?
Menschen, 184 Beiträge, am 09.06.2017 von sunshinelight
Arikado am 29.05.2006, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
184
am 09.06.2017 »
Menschen: Erfahrungen mit Rohkost
Menschen, 58 Beiträge, am 21.07.2016 von kleinundgrün
primality am 26.08.2012, Seite: 1 2 3
58
am 21.07.2016 »