Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Verflucht oder einfach nur Pech

211 Beiträge, Schlüsselwörter: Partnerschaft

Verflucht oder einfach nur Pech

15.09.2019 um 19:31
Moin,

aus Anlass des letzten Erlebnisses erstelle ich diesen Faden, da ich mich mittlerweile Frage, was los ist. Ich bin jetzt Mitte 30 und hatte noch nie eine richtige Partnerschaft, obwohl ich schon viele Frauen kennengelernt und auch getroffen habe. Früher habe ich die Frauen meist im Nachtleben (Diskos, Bars, etc.) kennengelernt. Mittlerweile gehe ich Nachts nicht mehr weg, sodass ich die Frauen über die "klassischen" Apps zum daten kennenlernen. Hierbei habe ich auch keine Probleme Matches zu bekommen d. h. bei der letzten Anmeldung bei einer App hatte ich innerhalb von ca. drei Tage zwischen 20 und 25 Matches bzw. auch früher, als ich noch Nachts unterwegs war, lerne ich fast immer eine Kennen.

Mit einer dieser Frauen hatte ich mich vorhin getroffen und am Ende kam das obligatorische "Ich finde nicht, dass die Chemie zwischen und stimmt."

Diesen Spruch höre ich seit jeher, wobei es verschiedene Varianten gibt z. B. wir sind nicht auf einer Wellenlänge, wir haben nicht gemeinsam, ich suche nur Freunde (wer´s glaubt), etc. Die letzten 10 Frauen sagte dasselbe und die 10 davor und die davor… Auch die Frauen, die ich früher gleich persönlich kennenlernte, sagten dies; selbst wenn man schon Sex hatte kam dann nach dem ersten Treffen eine dieser Aussagen. Ok, selten kommt es auch zum zweiten treffen, aber ein drittes Treffen nur einmal und die schien lediglich Freunde zu suchen.

Üblicherweise stört es mich nicht, "alleine" zu sein. Ich bin eh ein Einzelgänger und recht glücklich, wenn ich meine Ruhe habe. Das einzige was fehlt ist der regelmäßige Sex mit einer Frau. Was mich jetzt nachdenklich gemacht hat ist ein Faden, den ich in einem anderen Forum vor einigen Monaten las. Hierbei ging es um ein ähnliches Problem wie meins. Jemand schrieb dann, dass mit dem Fragesteller irgendetwas nicht stimmen kann, denn selbst Serienkiller, Vergewaltiger und Kriminelle schlimmster Sort finden Frauen, die sich in diese Typen verlieben und wenn selbst solche Leute eine Frau finden, dass muss dass doch praktisch jeder andere auch.

Jetzt frag ich mich natürlich, was mit mir nicht stimmt. Ich bin groß, athletisch gebaut (trainiere 3 bis 6 mal die Woche), hübsches Gesicht, habe eine Berufsausbildung und ein Studium abgeschlossen, arbeite als Freiberufler, bin ehrenamtlich tätig und habe zusätzlich noch andere Dinge am laufen (Autorentätigkeit, etc.). Ich bin weder pervers noch irgendwie kriminell oder dergleichen. Höchstwahrscheinlich komme ich trotzdem irgendwie creepy rüber und ich muss ehrlich gesagt gestehen, dass ich nicht weiß, was ich noch machen soll.

Bin ich verflucht oder habe ich einfach nur Pech?


melden
Anzeige

Verflucht oder einfach nur Pech

15.09.2019 um 19:47
@Bael83

mit dir stimmt alles... keine Angst 😁
kenne das Problem leider nur zu gut. Aber dazu später und evt. morgen mehr.
kann grad nicht viel schreiben da nur mit Handy drin.

:D


melden

Verflucht oder einfach nur Pech

15.09.2019 um 19:53
Ich denke nicht, dass das ein Fluch ist, sondern dass du einfach unterbewusst immer den selben Frauentyp aussuchst, bei der keine Chemie aufkommen kann. Achte mal darauf, inwiefern sie sich gleichen.


melden

Verflucht oder einfach nur Pech

15.09.2019 um 20:02
Bael83 schrieb:Bael83heute
Wer sucht, findet nicht.
Außerdem genieße deine Freiheit. An das dir hauptsächlich Fehlende gewöhnt man sich ebenfalls. Und zur Not macht sich auch die gute alte Handarbeit bewährt.

LG


melden

Verflucht oder einfach nur Pech

15.09.2019 um 20:59
Bael83 schrieb:denn selbst Serienkiller, Vergewaltiger und Kriminelle schlimmster Sort finden Frauen, die sich in diese Typen verlieben und wenn selbst solche Leute eine Frau finden, dass muss dass doch praktisch jeder andere auch.
Dieses "Argument" hat einen klassischen Denkfehler:

Grade dieser Personenkreis hat es bei der Partnersuche leichter, weil die Kriterien völlig anders sind.
Solch ein Mensch such bewusst oder unbewusst einen Partner der nur ein einziges Kriterium wirklich erfüllen muss und das ist üblicher Weise 1 von 3:

Er bzw sie muss
- zumindest teilweise dem "abnormen Trieb" den derjenige an sich selbst bemerkt hat entgegen kommen, wenn Jack Unterweger eine "Beziehung" hatte, dann war sie jung, devot, stellte keine Fragen und akzeptierte, dass sie ab und zu eben verdient verprügelt zu werden

- zumindest in der Fantasie ein geeigneter Komplize sein, also nicht nur "Partner in Crime" sondern gemeinsame Straftaten im Grunde als Basis der Beziehung (haste z.B. bei Bernado, West usw)

- zum Aufbau und/oder Erhalt der gewünschten Fassade beitragen. Damit derjenige seinem Umfeld oder gar sich selbst vorspielen kann, dass er komplett unauffällig ist.
Fritzl und seine Frau waren ewig verheiratet, hatten zig Kinder, waren "ein anständiges Ehepaar", "anständige Leute".
Aber die Frau hat zwar früh zur Kenntnis genommen und auch kein Geheimnis draus gemacht, dass er die Tochter (die er später eingesperrt hat) "halt nicht mag". Nicht aber, dass er sie bereits als Kind vergewaltigt hat und auch wenn ich der Frau nicht glaube, dass ihr über 20 Jahre lang angeblich gar nichts aufgefallen ist, denke ich durchaus, dass man ihr glauben kann, dass sie von dem Ausmaß dessen was da vor sich geht nichts wusste (ggf auch nichts wissen wollte).
Ganz ähnlich lief das bei Dennis Rader.

Glaubst Du wirklich, dass auch nur eine dieser "Na wenn sogar der ne Beziehung findet- Beziehungen" dem was Du suchst, nämlich einen Lebenspartner mit dem Du Dein Leben nicht nur teilen, sondern auch gemeinsam ausfüllen kannst irgendwas gemeinsam haben?

Da könnte man doch genauso sagen "Auch der größte Arschlochmillionär findet sein "Trophy wife".
Sicherlich richtig, aber wir sprechen hier doch von ein- oder im Bestfall zweiseitigen Zweckgemeinschaften und nicht einmal im Ansatz davon, dass bei einem Lebenspartner sehr viel mehr "matchen" muss.

Ich gehöre zu den wenigen Menschen, die das unglaubliche Glück hatten ihren "Partner fürs Leben" schon in sehr jungen Jahren kennengelernt zu haben (wir waren beide 19 bzw 20).
Aber auch wenn seitdem fast 20 Jahre vergangen sind vergeht kaum ein Tag an dem ich nicht drüber nachdenke wie klein der Zufall war, der überhaupt dazu führte das wir uns begegnet sind (die Geburtstagsfeier eines gemeinsamen Freundes, dem ich eigentlich abgesagt hatte, weil ich nach einer gewaltigen Pechsträhne mehrere Nächste durchgemacht hatte um eine Hausaufgabe fertig zu stellen und es nicht sinnvoll schien nun noch Zeit und Geld darauf zu werfen für eine Nacht mit dem Zug 300km zu fahren um auf ne Party zu gehen auf der ich eh nur 3 Leute kannte.
Einer dieser Menschen (ein sehr enger Freund) hatte beruflich in der Stadt zu tun in der ich lebte und entschied, dass es mich kein Geld kostet wenn er mich abholt und mitnimmt und es mir grade bei all dem Stress gut tun würde.
Dazu kam, dass da eine Menge Leute rumliefen und ich gar nicht gut bin Fremden gegenüber den Mund aufzumachen.
Mein Mann ist der erste mir fremde Mensch, den ich von mir aus angesprochen hab und ich weiß bis heute nicht woher ich den Mut hatte.

Jeden einzelnen Tag passiert irgendwas, das mir klar macht, welch außergewöhnliches scheissglück es braucht um in heutigen Zeiten einen Menschen zu finden mit dem man zusammenpasst (man muss heut zu Tage einfach in sehr viel mehr Punkten zusammen passen als das noch vor 50 Jahren der Fall war).
Gestern Nacht ist mir beim Stallrundgang aufgefallen, dass eine meiner alten Hennen nicht auf der Stange, sondern in der Ecke sitzt, offensichtlich nicht gefressen hat, richtig fertig aussah und eine fiese Entzündung seitlich am Schnabel hatte.
Weil es Nacht war und mein Mann schon schlief hab ich sie nicht in meinen Behandlungsraum getragen, sondern bin mit dem Huhn auf dem Arm ins Schlafzimmer gelatscht, hab meinem Mann, der im Halbschlaf "Was ist denn?" fragte gesagt "Steffi gehts richtig mies und da ist nen fieser Abszess."
Normal wäre: "Was weckste mich?" "Was macht das Vieh im Schlafzimmer?" "Was machste son Aufriss."
Aber nope, dieser unglaubliche Mann reagierte wie ich es gewohnt bin. Stand auf, holte meinen Behandlungskoffer, breitete die Unterlage aus, holte um was ich ihn noch so brauchte und ging als ich seine direkte Hilfe nicht mehr brauchte mit dem Hund raus, der das Huhn sonst nervös gemacht hätte und den ich nachts nicht einfach ausm Zimmer werfen kann, weil sie dann rumkläfft (nen tauber Hund versteht nicht, dass das nervt wenn man was hört).

Und das ist nur EINE Situation aus EINER Nacht.
Er saß auch schon als sei es selbstverständlich 8 Stunden lang mit den Hunden auf ner Parkbank, weil ich bei meiner Ziehmutter im Hospiz saß und das Wetter (heißer Sommer) es nicht zuließ die Hunde im Auto zu lassen (daheim lassen ging auch nicht, weil wir noch nen Termin hatten und länger unterwegs waren).
Ähnliche Geschichten erzählt er auch immer wieder, wenn er wieder daran erinnert wird, dass auch er sich in einem Umfang auf mich verlassen kann, der nicht selbstverständlich ist.

Lange Rede kurzer Sinn:
Ich kann Dir nur versprechen, dass (wenn Du uns nicht irgendetwas Heftiges verschweigst) mit Dir gar nichts falsch ist und irgendwo da draußen der Mensch rumläuft der zu Dir passt.

Leider kann nur eben niemand Dir sagen wann und wie Du diesen Menschen findest bzw er Dich und niemand wird behaupten, dass es leicht ist.

Meine Eltern waren wie Hund und Katze (in der Ehe, danach sehr eng befreundet), trennten sich als sie Mitte 40 bzw Mitte 50 waren und beide fanden schließlich diesen einen Menschen, der zu ihnen passte wie Faust aufs Auge (oder "Arsch auf Eimer" wie mein Mann sagen würde, wenn er vergisst, dass solche Redensarten in der Gegend in der wir leben eher nicht so gut ankommen, wir sind hier eben nicht in Wuppertal).

Auch Du wirst diesen Menschen finden, leider kann man diesen Menschen meiner Ansicht nach nicht gezielt suchen.
Aber Du kannst die "Begegnungswahrscheinlichkeit" erhöhen.
Ich erlebe es durch Freunde oft, dass Leute die sie auf Singleplattformen, Partnerbörsen usw kennengelernt haben den Kontakt abbrechen, wenn weder Sex zu holen ist noch eine Partnerschaft wahrscheinlich ist und das obwohl man sich gut verstanden hat.

Meiner Erfahrung nach ist es ein Fehler in solchen Fällen keine Freundschaft einzugehen.
Ich habe es noch nie erlebt, dass jemand einen wirklich passenden Lebenspartner durch aktive Suche gefunden hat.
Aber ich war bereits auf 2 Hochzeiten auf denen das Brautpaar sich über einen gemeinsamen Freund kennengelernt hat, den einer von den beiden auf einer Partnerbörse kennengelernt hat.

Ein Freund von mir stand zwar fest im Leben, sehnte sich aber nach einer Beziehung.
Auf einer Singlebörse lernte er eine Frau kennen mit der er sich gut verstand, aber der Funke sprang nicht über, sie wurden aber enge Freunde.
Als er ihr beim Umzug half lernte er ihre Cousine kennen und wenige Jahre später kam die Hochzeit.
Bei einer Bekannten lief es ganz ähnlich ab.

Wenn ich mir die Beziehungen in meinem Umfeld ansehe die wirklich gut laufen und dauerhaft sind haben alle eines miteinander gemeinsam:
Man lernte sich über gemeinsame Freunde/Bekannte kennen.

Deswegen rate ich Dir Dich auf Freundschaften einzulassen, auch wenn sie wie die "zweite Wahl" wirken, weil Du eigentlich ja eine Beziehung gesucht hast.
Die meisten Menschen bauen sich ihr soziales Umfeld aus Leuten auf mit denen sie Dinge gemeinsam haben.
Dass dieser Freundes- bzw Bekanntenkreis dann wiederum auch untereinander häufig Gemeinsamkeiten hat ist keine Überraschung und folglich ist es auch kein "Wunder", wenn jemand seinen Lebenspartner durch dieses Umfeld kennenlernt sondern logisch betrachtet äußerst erwartungsgemäß.

Also Kopf hoch.
An sich selbst arbeiten und kritisch zu hinterfragen ob man selbst Gründe liefert die dem Zustandekommen oder der Beständigkeit einer Partnerschaft im Wege stehen ist gut und sinnvoll, aber man sollte keine Fehler bei sich suchen die gar nicht existieren.
Und grade bei Bekanntschaften, bei denen man gemeinsam ins Bett steigt noch bevor es großartig zum Kennenlernen kam bzw kommen konnte, lässt sich oft beobachten, dass die Absichten der Beteiligten bzw die Erwartungen an diese Bekanntschaft nicht die Gleichen sind.


melden

Verflucht oder einfach nur Pech

15.09.2019 um 21:30
Bael83 schrieb:Üblicherweise stört es mich nicht, "alleine" zu sein. Ich bin eh ein Einzelgänger und recht glücklich, wenn ich meine Ruhe habe. Das einzige was fehlt ist der regelmäßige Sex mit einer Frau. Was mich jetzt nachdenklich gemacht hat ist ein Faden, den ich in einem anderen Forum vor einigen Monaten las. Hierbei ging es um ein ähnliches Problem wie meins. Jemand schrieb dann, dass mit dem Fragesteller irgendetwas nicht stimmen kann, denn selbst Serienkiller, Vergewaltiger und Kriminelle schlimmster Sort finden Frauen, die sich in diese Typen verlieben und wenn selbst solche Leute eine Frau finden, dass muss dass doch praktisch jeder andere auch.
Wo ist denn hier das Problem? Mit deiner Einstellung wirst du sicher eine Frau finden, die den Fokus ebenfalls auf bequemen, regel-
mäßigen Sex legt und ansonsten mit dem Alleinsein recht glücklich und ausgefüllt ist, neben ihren zahlreichen anderen Aktivitäten und ihr Einzelgängertum nicht aufgeben will.

Will sie ihre Ruhe haben, geht sie einer echten Beziehung aus dem Weg, will aber auf den regelmäßigen Sex nicht verzichten, so wie du.

Da solltest du doch irgendwann fündig werden. Gleiches gesellt sich gerne zu Gleichem.


melden

Verflucht oder einfach nur Pech

15.09.2019 um 21:32
machst du dir vielleicht zu viele gedanken darüber?


melden

Verflucht oder einfach nur Pech

15.09.2019 um 22:09
Danke erstmal an alle für die Antworten!

@knopper
dann bin ich mal gespannt :/

@JConstantine

Es sind verschiedene Frauentypen. Da fängt an bei der blondierten Barbie, für die Geld und Besitz wichtig ist, geht über die "ungebildete", welche auf Typen mit Sonderschulabschluss und Tattoos am Hals, hin zur Assistenzärztin die gerne Party macht und verreist, bis hin zur "grünen" Lehrerin, welche von Fairtrade und Bio redet.

Das kann es nicht sein.

@rhapsody3004

Zwischen ca. 22 und Anfang 30 habe ich diesen Ratschlag befolgt und so überhaupt keine Kennengelernt d. h. diesen Fehler mache ich nicht nochmal. Außerdem befriedigt die Handarbeit überhaupt nicht mehr...


@Fraukie

Dir nochmal einen besonderen Dank :) Sehr ausführlich und persönlich - danke! Meine Antworten werden etwas ausführlicher sein, sodass sie entweder später oder morgen folgen :)

@kelten-maisie

Das Problem ist, dass 90% der Frauen, welche ich kennenlerne, überhaupt kein zweites Treffen wollen und selbst wenn mal Sex rausspringt, ist es höchsten ein oder zweimal.

@valja1587

Ob es zu viel ist kann ich nicht sagen, doch hat es einen dich hohen Stellenwert.


melden

Verflucht oder einfach nur Pech

15.09.2019 um 22:20
@Bael83
Ich glaube, es gibt sie einfach, die Menschen, die suchen und suchen, finden aber nicht den Richtigen. Sie sind darum nicht falsch, nicht schlechter als andere, es ist einfach so. Mache finden vll später einen festen Partner, andere hangeln sich von Beziehung zu Beziehung, es gibt leider kein Recht bzw keine Garantie auf den richtigen Partner.
Ich bin mir auch sicher, dass davon nicht wenige Menschen betroffen sind.
Die Ursachen dafür sind vielfältig.


melden

Verflucht oder einfach nur Pech

16.09.2019 um 01:29
@Bael83

nun ja im Grunde wie bei dir, auch schon so einige Dates gehabt und irgendwie hat es halt nie gepasst bzw. die "Chemie nicht gestimmt".

Das ist halt das große Manko an dem Online-Dating,. man schreibt ewig vorher, versteht sich evt. gut, telefoniert und dann trifft man sich und irgendwie passt es da dann gar nicht....
Bael83 schrieb:Ich bin weder pervers noch irgendwie kriminell oder dergleichen. Höchstwahrscheinlich komme ich trotzdem irgendwie creepy rüber und ich muss ehrlich gesagt gestehen, dass ich nicht weiß, was ich noch machen soll.
he he jo :D könnte 1:1 von mir sein der Satz. Ok die vorherigen Eigenschaften die du beschrieben hast treffen nicht ganz zu. Ich hab n Job, sehe normal aus und Interesse mich für viele Dinge, so wie viele andere eben auch.
Aber irgendwas kommt eben creepy rüber, egal wie normal man sich auch gibt. Hinzu kommt auch dass ich nicht wirklich flirten kann und mich meist nur auf normaler Smalltalkebene unterhalte.

Ich hab für mich als Fazit gezogen dass ich das ganze im Grunde nur noch als "nebenbei" ansehe, also mal ab und zu mit einer schreiben, mit einer erzählen auf ner Party etc... aber nicht wirklich mehr daran denke dass da jetzt mehr draus werden könnte...wird es eh nicht.

So lebt es sich schon etwas gelassener wie ich finde :D


melden

Verflucht oder einfach nur Pech

16.09.2019 um 04:37
Bael83 schrieb:Es sind verschiedene Frauentypen. Da fängt an bei der blondierten Barbie, für die Geld und Besitz wichtig ist, geht über die "ungebildete", welche auf Typen mit Sonderschulabschluss und Tattoos am Hals, hin zur Assistenzärztin die gerne Party macht und verreist, bis hin zur "grünen" Lehrerin, welche von Fairtrade und Bio redet.
Bist du überhaupt bereit, den Menschen hinter all diesen tumben Stereotypen zu entdecken?

Nicht wirklich?
Dann wundern mich diese Reaktionen
Bael83 schrieb:Mit einer dieser Frauen hatte ich mich vorhin getroffen und am Ende kam das obligatorische "Ich finde nicht, dass die Chemie zwischen und stimmt."
so gar nicht.


melden

Verflucht oder einfach nur Pech

16.09.2019 um 10:45
Bael83 schrieb:Das Problem ist, dass 90% der Frauen, welche ich kennenlerne, überhaupt kein zweites Treffen wollen und selbst wenn mal Sex rausspringt, ist es höchsten ein oder zweimal.
dann bleiben dir ja noch 10 Prozent übrig, die deiner eigenen Lebensart entsprechen, ihr zelebriertes Einzelgängertum nicht
aufgeben wollen, nicht wirklich eine umfassende Beziehung suchen, sich nicht wirklich auf jemanden einlassen wollen, aber auf
den regelmäßigen, verfügbaren und bequemen Sex mit einer ein wenig vertrauten Person (nicht Mensch!) nicht verzichten wollen.

Da sind so viele nichts drin, dass sich das schon von alleine verhindert. Ansonsten verhinderst du es wahrscheinlich durch versteckte
oder angedeutete Botschaften -> in die Richtung: ich will mein Leben, so wie es ist, nicht verändern, aber ich möchte hin und wieder,
oder am besten nach Verfügbarkeit, regelmäßig bequemen Sex. Ansonsten behalte ich mein Alleinsein bei und bin an dem anderen Menschen eigentlich überhaupt nicht interessiert. Findest du eine Frau, die es so auch ganz sicher gibt, die dem entspricht was du transportierst und aussendest, steht einer Sex-Beziehung auf menschlichem Abstand nichts im Wege.

Bis dahin gibt es auch die Möglichkeit des käuflichen Sex - da hat mann dann glücklicherweise keinerlei Verantwortung oder
Verpflichtung, braucht sich auf den Mensch nicht einlassen, es kostet nur halt etwas. Bequem und regelmäßig kommt aber schon hin.
Und dein eigenes Leben mit deinem ganz eigenen Inhalt bleibt vollkommen außen vor.

Ist DAS womöglich nicht das, was du tatsächlich suchst, kann ich dir nur empfehlen in den von dir anvisierten Frauen in erster Linie den Mensch zu suchen und zu sehen. Dafür gibt es viele Zauberwörter, so wie Empathie, Offenheit, Ehrlichkeit usw.

Selber kann ich mir vorstellen, dass es diese 10 Prozent von Frauen gibt, die erkennen, dass du gar nicht auf der Suche nach einem
vertrauten Mensch bist - sondern nur nach einer Beziehung auf Sex-Gebrauch und Abstand.

Das konnte ich dran erkennen:
Bael83 schrieb:Es sind verschiedene Frauentypen. Da fängt an bei der blondierten Barbie, für die Geld und Besitz wichtig ist, geht über die "ungebildete", welche auf Typen mit Sonderschulabschluss und Tattoos am Hals, hin zur Assistenzärztin die gerne Party macht und verreist, bis hin zur "grünen" Lehrerin, welche von Fairtrade und Bio redet.

Das kann es nicht sein.
Doch, das könnte es schon sein, wenn ausgerechnet diese Ladys den 90 Prozent entsprachen.

Da du in allen Gewässern fischst, wirst du unweigerlich mal auf eine Frau innerhalb der 10 Prozent treffen. Wenn es so kommt, wird es
dir vermutlich (nach deinen Angaben) egal sein, aus welchem Gewässer sie kommt, Hauptsache der Sex-Gebrauch und der Abstand stimmt.

Sorry, wenn dich meine Offenheit stört, aber genauso kommt es mir vor.


melden

Verflucht oder einfach nur Pech

16.09.2019 um 11:19
Mich würde interessieren, was genau du dir wünschst. Etwas mehr als den regelmäßigen Sex muss es doch sein?
Ich habe damals meinen Partner über Zeitungsannonce kennen gelernt und klar, ich hatte schon ein paar genaue Vorstellungen und er auch.


melden

Verflucht oder einfach nur Pech

16.09.2019 um 13:00
@Fraukie

Das Beispiel bzgl. Serienkiller, etc. ist natürlich sehr übertrieben, aber im Kern schon richtig, denn wenn selbst Personen mit so kritischen Verhaltensweisen "Liebe" finden, muss es doch für jeden "zu haben" sein. Man kann das Beispiel auch sehr abschwächen z. B. wie kann es sein, dass Typen, welche objektiv hässlich, klein, ungebildet, kriminell und drogenabhängig sind, fünf Kinder mit drei verschiedenen Frauen zeugen, aber relativ normale Männer keine Frau abbekommen. Oder Typen, die Ihre Frauen schlagen und betrügen. Oder völlig verlogen und dauerarbeitslos aus Vorsatz? All diese Beispiele habe ich oft persönlich mitbekommen und oft waren diese Frauen selbst relativ normal. Hatten gute Jobs, waren nicht drogenabhängig, sahen relativ gut aus, etc.

Natürlich ist es der Jackpot, wenn man seinen "Lebenspartner" findet, aber es würde zunächst doch reichen, wenn man erstmal zusammen ist und dann schaut, wie es sich entwickelt und wenn es dann nach ein bis zwei Jahren nicht klappt, dann trennt man sich und bleibt bei bedarf befreundet. aber selbst das klappt ja nicht bei mir, was konsequenterweise sehr frustrierend ist und dass besonders unter dem Gesichtspunkt der vorher genannten Fälle, welche, wie geschrieben nicht nur privat immer wieder beobachtet wurden, sondern auch oft durch Foren, Beiträgen, Medien, etc. zu finden sind. Und ganz ehrlich: meinst du, dass einer von den Fußballmillionären oder ein bekannter Schauspieler aus Hollywood dasselbe Problem hat? Ich denke eher, diese Personen können sich vor Frauen kaum retten und da ist es egal, welche abstoßenden Eigenschaften diese Personen haben. Da wird keine Frau nach dem ersten Treffen sage, "die Chemie stimmt nicht", etc.

Danke für de persönliche Geschichte. Ich wünschte, ich hätte auch sowas gefunden :) Ob ich was verschweigen könnte? Ich wüsste nicht was. Hättest du Beispiele?

Partner über Freunde oder Bekannte zu finden lässt sich bei mir ausschließen, da ich eh keine Freunde oder Bekannten habe. Ich lebe mein Leben zu 90% alleine und selbst als ich noch Pseudofreunde hatte, gab es ein solches Kennenlernen kaum. Als "Quelle" bleibt mir momentan nur Onlinedating, da ich auch seit fast drei Jahren Nachts nicht mehr weggehe, was wiederum früher meine "Hauptquelle" war.


melden

Verflucht oder einfach nur Pech

16.09.2019 um 13:03
@Zerina

In meinen Leben habe ich bisher nur eine Person getroffen, die dasselbe Problem hatte wie ich. Zu dieser Person habe ich seit vier oder fünf Jahren keinen Kontakt mehr, sodass ich den aktuellen Stand nicht weiß. Alle anderen Personen hatten stets Partner - egal was es für Menschen waren. Im Internet liest man ja solche Probleme häufiger, allerdings sind das auch oft Leute, welche vielleicht 5 Jahre Single sind und deshalb weinen. Bei mir ist es aber Praktisch das ganze Leben!


melden

Verflucht oder einfach nur Pech

16.09.2019 um 13:12
@knopper

beim Onlinedating hatte ich es eigentlich dahin "entwickelt", nicht mehr großartig zu schreiben oder zu telefonieren und recht schnell ein Treffen zu vereinbaren. Bei der von gestern hatte ich eine Ausnahme gemacht und fast vier Wochen (!) geschrieben, wobei ihre Text buchstäblich Romanen entsprachen :P Trotzdem kam dann das obligatorische "die Chemie stimmt nicht". In Zukunft kommt für mich nun wieder das ewige Schreiben, etc. nicht mehr in Frage, da ich es als Zeitverschwendung sehe.

Ja, das mit dem creppy scheint mein Hauptproblem zu sein, aber ich weiß nicht genau, was nun creepy ist :P Mir wurde auch schon einige Male von Leuten gesagt, dass ich komisch sei oder unheimlich...Wahrscheinlich liegt es daran, das ich recht individuell bin. Also aussehen tue ich normal, aber meine Ansichten und Meinungen sind nicht immer konform und so ecke ich an.

Schau doch mal im PUA Bereich vorbei. Wenn das Sprechen dein Problem ist, dann es dir helfen. Vor ein paar Jahren hatte ich diverse Dinge von denen übernommen und ich kann garantieren, dass vieles davon klappt, wobei es natürlich auf deine Zielsetzung ankommt.


melden

Verflucht oder einfach nur Pech

16.09.2019 um 13:16
@Schneeweissche

Das sind keine Stereotypen. Das sind reale Personen, welche ich über Monate kennenlernte. Die Barbie kannte ich sogar sein 15 Jahren, also sollte von Oberflächlichkeit nicht zu sprechen sein.


melden

Verflucht oder einfach nur Pech

16.09.2019 um 13:42
@kelten-maisie

Ja, die Quote ist gering und ich glaube nicht, dass ich schonmal eine solche Frau getroffen habe. Was könnten diese "versteckten Botschaften" sein?

Glaub mir, all diese Dinge wie Ehrlichkeit, etc. habe ich versucht. Oft war es sogar so, dass mir durch diese Dinge wie "Ehrlichkeit, "Offenheit" und "Empathie das Genick gebrochen wurde.

Ich habe nicht gegen deine Ehrlichkeit :) Im Gegenteil, für sowas bin ich doch hier.


melden

Verflucht oder einfach nur Pech

16.09.2019 um 13:45
@Zerina

Ich würde gerne eine Partnerin habe, mit der ich mir Sonntagsabend ne Pizza bestell, ein bis zwei Filme schaue und zusammen lachen und quatschen kann. Dazu manchmal verreisen und Sachen unternehmen sollte obligatorisch sein.


melden
Anzeige

Verflucht oder einfach nur Pech

16.09.2019 um 14:12
Bael83 schrieb:Das sind keine Stereotypen. Das sind reale Personen, welche ich über Monate kennenlernte. Die Barbie kannte ich sogar sein 15 Jahren, also sollte von Oberflächlichkeit nicht zu sprechen sein.
Ahja. Und wie hast du die alle über Monate kennen gelernt?
Schriebst du nicht, dass keine deiner Bekanntschaften an weiteren Treffen interessiert wäre?

Da muss es doch mit zumindest vier Frauen - ich zitiere:
der Barbie, der Ungebildeten, der Assistenzärztin und der grünen Lehrerin-
zu weiteren Treffen gekommen sein.

Ganz ordentlicher Querschnitt der Gesellschaft.
Insbesondere für jemanden, der sich darüber beklagt, die Frauen würden ihn nach dem ersten Date immer abservieren.


melden
406 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt