Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

50.062 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: China, Virus, Krank ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.11.2020 um 16:48
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Ich gehe auch davon aus. Wahrscheinlich werden einige Länder einem Reisenden die Wahl lassen:
- aktueller negativer Coronatest, kurze Quarantäne und dann Freitestung
oder
- Impfschutz vorhanden, keine Quarantäne, kein Test notwendig
Wenn das innerhalb der EU (Spanien, Italien) passiert, dann werden viele sich freiwillig testen lassen,

Bei Kreuzfahrten ist es schwierig, da man einerseits das Hygienekonzept hat und auf der anderen Seite man es sich nicht mit dem ungeimpften Kundenstamm verscherzen möchte.
Das nehme ich nicht an. Der Test kann gar nicht aktuell genug sein um eine Infektion auszuschließen. DIe Sache mit dem negativen Test wird aktuell gemacht, um nicht den kompletten Tourismus in den entsprechenden Ländern zu zerstören. Auf diese heikle Nummer werden sich bei verfügbarer Impfung nur noch die wenigsten Länder einlassen. Zumal du dich dann auch vor Ort infizieren und es weiter verbreiten kannst.
Kreuzfahrtschiffe im speziellen. Und glaub mal, die finden auch genug geimpfte um ihre Kähne voll zu machen. Denn das ist eins der Probleme an den aktuellen Konzepten. 60% Auslastung und eine normale Kreuzfahrt ist nicht im Ansatz möglich. Du kannst Gift drauf nehmen, dass in Zukunft nur noch geimpfte auf besagte Schiffe dürfen.
Zumal diese Schiffe ja auch anlegen wollen. Da werden die involvierten Länder denen schon sagen was sie zu tun haben.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.11.2020 um 16:52
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Es gibt einen medizinischen Grund, nämlich das hier:
Zitat von JorkisJorkis schrieb:Medizinischer Grund = Unverträglichkeit, allergische Reaktion usw.
ja ist schon klar, Angst (berechtigte in meinen Augen) zählt nicht, vor dem hier:
Zitat von ElfenqueenElfenqueen schrieb:Aber warum ist es nicht ok, des Impfstoffes bezüglich skeptisch zu sein?Ist so schnell zusammengezimmert der Impfstoff und Langzeitschäden sind noch nicht erkennbar, da der Zeitraum noch viel zu kurz ist.
genau das was ich meinte.
Zitat von InterestedInterested schrieb:Wie sich die Pandemie entwickeln wird, wie sich die Zahlen verändern, das werden wir alle erleben und uns entsprechend anpassen müssen, wenn man nicht zum verstrahlten Teil der Bevölkerung gehört, die bei momentanen Zahlen zu Tausenden auf die Straße gehen und dicht bei dicht - alle gefährden.
da hast du schon recht, und das finde ich auch alles daneben und fies, was die so "veranstalten".

Aber wie gesagt, ich hoffe wirklich sehr, dass es nicht irgendwann heißt, man darf nicht mehr ohne Impfung in die Kaufhalle. Dann wäre mein Glaube an die Demokratie tatsächlich sehr erschüttert.

Wenn man kulturell eingeschränkt wäre oder beim Reisen, wenn man keine Impfung hat, das würde ich verstehen und auch akzeptieren, nicht jedoch, wenn man nicht mehr einkaufen dürfte.
Zitat von JorkisJorkis schrieb:Mit dem gleichen Argument ist eine Masernimpfung in Kitas mitunter Pflicht
das ist etwas ganz anderes. Diese Impfung gibts schon jahrelang, wurde also schon ausreichend - und sehr lange Zeit getestet. Man weiß also über die Langzeit-Nebenwirkungen bescheid. Bei dieser neuen Corona-Impfung jedoch NICHT.
Zitat von JorkisJorkis schrieb:Im Übrigen wurde der Impfstoff (um den es aktuell geht) ausgiebig getestet.
eben noch nicht, genau deswegen:
Zitat von JorkisJorkis schrieb:Was man zugegebenermaßen nicht hat, sind Langzeitstudien über mehrere Jahre
------------------------------------
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wer also Angst davor hat, soll am normalen Leben nicht mehr teilnehmen dürfen? Ich hoffe nur inständig, dass man wenigstens dann noch in die Kaufhalle darf.
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Betreffende Personen müssen dann ggf mit Einschränkungen rechnen, ja.
Im 1. Moment dachte ich schon du wärest dafür, das Einkaufen auch einzuschränken.
Aber zum Glück sah ich dann noch, was du nachträglich angefügt hattest:
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Und ich gehe stark davon aus, dass es keine Bereiche beträfe, die Lebensnotwendig sind. Auch ohne Impfung wird man weiter Einkaufen können, etc pp.
Kürzlich sprach ich mit einer über das Gesetz um was es wohl heute geht.
Da sagte sie mir, sie hätte Angst, dass man dann nicht mehr ohne Impfung einkaufen darf.
Ich hielt das noch für VT-Spinnerei und hoffe wirklich sehr, das bleibt auch eine.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ja wie gesagt, jetzt noch nicht. Weiß man, was sich in ein paar Monaten noch herausstellen könnte?
Genauso wie sich manch positive Wirkungen von Medikamenten erst nach Monaten zeigen, könnte dies auch bei Nebenwirkungen sein.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Das Impfstoff wird seit April d.J. getestet
was aber noch kein langer Zeitraum ist.
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:, seitdem haben ihn zwischen 20.000 und 25.000 Personen bekommen.
wieviele ihn schon bekamen ist in meinen Augen nicht relevant. Mir gehts um die Zeitdauer ... wegen möglicher Langzeitfolgen.

Ich habe nichts dagegen, dass es den Impfstoff jetzt schon gibt, nur möchte ich nicht wirklich eines Tages indirekt gezwungen werden, indem ich vielleicht nicht mehr in die Kaufhalle OHNE darf.
Aber wir werden ja sehen, ob diese Befürchtung begründet ist oder nicht.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.11.2020 um 16:54
Ich muss gestehen, dass ich mich sehr davor fürchte etwas gespritzt zu kriegen, was niemand kennt und nur an einem Bruchteil der Menschheit ausprobiert wurde.

Natürlich möchte ich kein Covid-19 haben, trotzdem hab ich große Skrupel... Über Langzeitfolgen zu Covid-19 kann man sich streiten. Es gibt sie bestimmt. Das vorweg. Trotzdem bin ich sehr, sehr am Grübeln. Dass der Impfstoff kommt, ist ja mittlerweile so gut wie sicher.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.11.2020 um 16:54
Zitat von OptimistOptimist schrieb:das ist etwas ganz anderes. Diese Impfung gibts schon jahrelang, wurde also schon ausreichend - und sehr lange Zeit getestet. Man weiß also über die Langzeit-Nebenwirkungen bescheid. Bei dieser neuen Corona-Impfung jedoch NICHT.
Es ist eben nicht so, dass hier ein Impfstoff "zusammengezimmert" wurde. Abgesehen davon, dass der Mechanismus bekannt ist, haben ihn mittlerweile knapp 100k Menschen erhalten (Biontech + Moderna sind ja im Prinzip vergleichbar). Es ist auch sehr wohl mit Masern vergleichbar was die Einschränkung angeht. Auch bei Masern ist man ohne Impfung eingeschränkt. U.a. darf man nicht als Erzieher arbeiten.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.11.2020 um 16:55
@Optimist

Es wird definitiv nicht dazu kommen, dass Du ohne Impfung irgendwelche Nachteile hast. Außer vielleicht was internationalen Reiseverkehr angeht (Alternative wäre aber immer negativer Test). Wenn Du Dich in dem Land aufhälst, indem Du wohnberechtigt bist, wirst Du aber keine Nachteile deshalb bekommen können, Ausnahmen vielleicht, wenn Du einen medizinischen Beruf hast und mit Risikogruppen arbeitest. Die Impfung wäre dann an die Berufswahl geknüpft (insogern auch nicht allgemein zwingend).


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.11.2020 um 16:58
Zitat von ElfenqueenElfenqueen schrieb:Ich muss gestehen, dass ich mich sehr davor fürchte etwas gespritzt zu kriegen, was niemand kennt und nur an einem Bruchteil der Menschheit ausprobiert wurde.
Ich finde es völlig ok, dass man für sich selbst entscheidet, sich nicht impfen zu lassen (und zwar nach Lektüre aller wissenschaftlichen Unterlagen und nicht nur der VT-Behauptungen). Es muss aber auch einfach klar sein, dass man dann Nutznießer der Menschen ist, die dieses Risiko eingehen (wenn auch noch so gering). Und da sich keiner gerne damit ansteckt, muss man eben vermutlich eine gewisse Zeit länger mit Einschränkungen leben, die über die reine Gefahr der Ansteckung hinausgehen. Also z.B. in Punkto Tourismus.

Im Übrigen bin ich bei meinen Kindern auch vorsichtiger als bei mir selbst. Auf der anderen Seite habe ich Risikopatienten im Umfeld, die bei einer Ansteckung ein sehr großes Risiko hätten. Für mich ist das eine Abwägung..


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.11.2020 um 16:58
@Jorkis

Warum ist hier kein Impfstoff zusammengezimmert worden? So schnell, was sonst viele, viele Jahre dauert, muss doch einen Pferdefuss haben. Meine Meinung.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.11.2020 um 16:58
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Es wird definitiv dazu kommen, dass Du ohne Impfung irgendwelche Nachteile hast.
wie gesagt, das macht mir ja auch nichts, bitte noch mal lesen :) :
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wenn man kulturell eingeschränkt wäre oder beim Reisen, wenn man keine Impfung hat, das würde ich verstehen und auch akzeptieren, nicht jedoch, wenn man nicht mehr einkaufen dürfte.
Mir gehts nur um Lebensnotwendiges.
Das fänd ich echt fies, wenn es da auch Einschränkungen gäbe, nur weil man sich Sorgen wegen möglicher Langzeitfolgen macht.... da diese eben noch nicht getestet sein können.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.11.2020 um 17:00
@Optimist

Es wird in keinem Bereich des Lebens außer vielleicht bei Reisen (vielleicht zu Drittländern in Südostasien) zu Benachteiligung kommen oder dazu, dass Du nach einer Impfung gefragt wirst.

Das gilt also nicht nur für den Einzelhandel, wäre ja diskriminierend.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.11.2020 um 17:00
@Anaximander

Ja, das sehe ich in punkto Langzeitfolgen bei Corona auch so. Die sind in meinen Augen auch noch nicht genug erforscht. Kann ja auch noch nicht. Corona und Covid-19 gibt es noch nicht mal 1 Jahr.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.11.2020 um 17:00
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Mir gehts nur um Lebensnotwendiges.
Das fänd ich echt fies, wenn es da auch Einschränkungen gäbe
Wird zu 100% nicht passieren.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.11.2020 um 17:01
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Es wird in keinem Bereich des Lebens außer vielleicht bei Reisen (vielleicht zu Drittländern in Südostasien) zu Benachteiligung kommen oder dazu, dass Du nach einer Impfung gefragt wirst.
woher nimmst du diese Sicherheit?
Manche hier befürworten solche Einschränkungen. Das könnte bei Politikern auch der Fall sein.
Außerdem im privaten Bereich kann es durchaus Einschränkungen geben.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.11.2020 um 17:02
Zitat von ElfenqueenElfenqueen schrieb:Warum ist hier kein Impfstoff zusammengezimmert worden? So schnell, was sonst viele, viele Jahre dauert, muss doch einen Pferdefuss haben. Meine Meinung.
Nun, es wurde wesentlich mehr investiert, das ist der erste Grund. Wenn man mit 10 Milliarden ein Programm vorantreibt, geht das natürlich schneller als bei ein paar Milliönchen. Aber noch relevanter (egal wieviel Geld ich investiere, manches geht halt nicht schneller): Die Inzidenz in der Bevölkerung ist teilweise massiv. Man muss nicht Jahre warten, bis sich genug für aussagekräftige Daten angesteckt haben, sondern sieht das relativ schnell. Dazu steht so ein Impfstoff ganz oben auf der Liste bei den Behörden. Da wartet eben niemand 6 Monate, bis ein Beamter den Eingangsstempel drauf gedrückt hat.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.11.2020 um 17:06
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Das gilt also nicht nur für den Einzelhandel, wäre ja diskriminierend.
Joa, aber es gibt natürlich so Dinge wie ein Hausrecht. Ich schließe explizit Dinge des täglichen Bedarfs aus. Aber ich bin mir doch auch sehr sicher, dass es Einschränkungen geben wird.

Und ich wette mit dir um ein Bier. Es wird nicht nur vllt Südostasien sein (in kein einziges Asiatisches Land kann man aktuell als Tourist einreisen, dass mal nebenbei zur Einordnung. Auch nicht mit negativem Test. Halt stop, Bangladesch und mit großen Hürden Thailand).

Lediglich in Europa wirst du noch impffrei reisen können.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.11.2020 um 17:09
@Optimist

Auch im privaten Bereich wird der Gesetzgeber das verbieten.

Die Bundesregierung hat wiederholt bekräftigt, es wird keine Impflicht geben, es wäre absurd, wenn es ohne Impfpflicht Nachteile gäbe (außer berufsbezogen).

Es sei denn, es wird bei der nächsten Wahl eine gewählt, welche das befürwortet.
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Joa, aber es gibt natürlich so Dinge wie ein Hausrecht
Wie gesagt, das kann und wird man gesetzlich unterbinden. Ein Hausrecht darf nicht diskriminierend sein.

@Elfenqueen

Wer ein Risikopatient ist, wird froh sein, wenn er den Impfstoff möglichst bald bekommt; für alle übringen wird es ohnehin noch einige Monate dauern; bis dahin fallen weltweit vielmehr Daten an. Ein Risiko wie 1:100.000 gehört natürlich auch irgendwie zu den Lebensrisiken.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.11.2020 um 17:14
Na warten wir es mal ab :D
Gerade im Bezug auf die Einreisekriterien anderer Länder hat die BuRi schon mal exakt nichts zu melden.
Und wie der Gesetzgeber das im privaten Bereich verbieten will, da bin ich schon ganz gespannt.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.11.2020 um 17:15
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Wie gesagt, das kann und wird man gesetzlich unterbinden. Ein Hausrecht darf nicht diskriminierend sein.
Die Frage ist schon, auf welcher Basis das passieren sollte. Wenn dann über das AGG und der "Weltanschauung". Aber damit könnte man ja auch in einer Kita und der Masernimpfung argumentieren. Ich bin daher, im Gegenteil, davon überzeugt, dass es im privaten Bereich Einschränkungen geben wird. Es geht ja nicht um die Hautfarbe, sondern um eine freie Entscheidung dagegen. Kann man einem Hotelier oder Tourismusunternehmen wirklich verbieten, das zu fordern? Immerhin sind die Gründe, nämlich Risikoreduktion für die sonstigen Gäste, plausibel.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.11.2020 um 17:17
Zitat von JorkisJorkis schrieb:Kann man das einem Hotelier oder Tourismusunternehmen wirklich verbieten, das zu fordern?
Zumal die ihre Läden wieder zumachen können, wenn dann mal so ein verstrahlter dort andere Gäste und/ oder die Belegschaft ansteckt.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.11.2020 um 17:28
@Jorkis

Eine Kita ist eine öffentliche Einrichtung und bei Masern gibt es Impflicht für bestimmte Jahrgänge.

@V8Turbo

Bei Einreise in Drittstaaten ist es möglich, dass nach der Impfung gefragt wird - als Alternative zu Quarantäne bzw. negativen Test.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

18.11.2020 um 17:29
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Eine Kita ist eine öffentliche Einrichtung und bei Masern gibt es Impflicht für bestimmte Jahrgänge.
Ja, das meine ich doch. Selbst in einer Kita (öffentlich, es gibt auch private Träger) kommt es mitunter zur Impflicht, z.B. bei Masern. Wer sollte da einem Hotelier ebendies verbieten können während einer Pandemie. Werden es ja sehen..


melden