Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Coronavirus (Sars-CoV-2)

24.301 Beiträge, Schlüsselwörter: China, Virus, Krank + 14 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Coronavirus (Sars-CoV-2)

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.11.2020 um 16:03
Zitat von PergamonPergamon schrieb:Wie unterscheiden sich denn die Gesellschaften schon gross, das nicht die gleichen Mechanismen wirken sollten oder zumindest ähnliche?
Unsere direkten Nachbarn in den Niederlanden haben schon eine ganz andere Alltagskultur und Italiener ticken nun mal ganz anders als Deutsche.

Viele dinge die wir sehr Ernst nehmen ist vielen Italienern einfach scheißegal, Padre Pio und der Heilige Antonius werden's schon richten :D


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.11.2020 um 17:44
Zitat von paxitopaxito schrieb:Du willst wirklich sagen, das es in praktisch ganz Europa keine wesentlichen Unterschiede gibt, mit Blick auf Covid19? Wir reagieren in allen Ländern gleich zum gleichen Zeitpunkt?
Nö, aber ähnlich und manche Dinge die beim einen eher bremsen beschlunigen beim anderen und umgekehrt. Allgemein hat man sich wohl in Europa aufgehört streng an die AHA- Regeln zu halten oder willst Du sagen die wären in ganz Europa zu 100% unterschiedlich?


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.11.2020 um 17:53
Zitat von PergamonPergamon schrieb:Allgemein hat man sich wohl in Europa aufgehört streng an die AHA- Regeln zu halten oder willst Du sagen die wären in ganz Europa zu 100% unterschiedlich?
Nein, ich sag(t)e nur, dass die "Regelbrecher" (ganz allgemein formuliert) für mich nicht der primäre Grund für die steigenden Infektionszahlen sind. Eher das Wetter. Ich wage sogar zu behaupten, die Zahlen fallen wieder, wenn es Sommer wird.
Das soll nicht in die Wirksamkeit der AHA Regeln in Frage stellen, die halte ich für gut und richtig. Nur gibt es eben Grenzen wie gut man eine Epidemie mit Regeln, Gesetzen und Geboten steuern kann.
Manches lässt sich eben nicht vermeiden, dass weniger gelüftet wird wenn es kalt ist z.B. oder das sich bei Regenwetter die Menschen mehr in geschlossenen Räumen tummeln.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.11.2020 um 18:00
Zitat von paxitopaxito schrieb:Manches lässt sich eben nicht vermeiden, dass weniger gelüftet wird wenn es kalt ist z.B. oder das sich bei Regenwetter die Menschen mehr in geschlossenen Räumen tummeln.
Und das ist in Tschechien andera als in Belgien oder Österreich? Das das wetter einen Einfluss hat ist doch inzwischen eine Binsenweisheit, dachte ich. Desshalb den Einfluss der Hygieneregeln fast komplett zu negieren, halte ich für falsch bis fahrlässig.


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.11.2020 um 18:07
Zitat von paxitopaxito schrieb:Ein gleichzeitiges aber zufälliges europaweites Fehlverhalten? Klingt für mich auch nicht gerade überzeugend.
Du hast nicht Unrecht. Finnland scheint vergleichsweise gut durch die Krise zu kommen.
Das hat einerseits damit zu tun, dass das Land dünn besiedelt ist, anderseits, dass HomeOffice und dergleichen weiter ausgebreitet ist. Und, die Leute sehen ihre Rechte nicht beschnitten, wenn sie Maske tragen müssen.

https://kurier.at/politik/ausland/warum-finnland-so-gut-durch-die-corona-pandemie-kommt/401101905


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.11.2020 um 18:10
Zitat von PergamonPergamon schrieb:Und das ist in Tschechien andera als in Belgien oder Österreich
Ich dachte Tschechien, Belgien und Öszerreich sind coronamäßig etwa gleich unterwegs.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.11.2020 um 18:18
Zitat von PergamonPergamon schrieb:Und das ist in Tschechien andera als in Belgien oder Österreich?
Sagte ich das? Klar, das Wetter hat überall etwa den gleichen Einfluss.
Zitat von PergamonPergamon schrieb:Desshalb den Einfluss der Hygieneregeln fast komplett zu negieren, halte ich für falsch bis fahrlässig.
Ich dachte ich hätte mich da klar ausgedrückt:
Zitat von paxitopaxito schrieb:Das soll nicht in die Wirksamkeit der AHA Regeln in Frage stellen, die halte ich für gut und richtig.
Ohne Regeln wäre es m.E. deutlich schlimmer. Es ging aber nicht um den Einfluss der Regeln, sondern der Regelbrecher und der Frage ob diese die primäre Treiber der "zweiten" Welle sind. Und nicht zum Beispiel- das Wetter.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.11.2020 um 18:55
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Es wäre glaube ich sinnvoll, die "Hotspots" zu idenfizieren. Bei uns ist das z.B. der Schulbus. Das ist ein normaler Linienbus und reicht einfach zu der Stoßzeit von der Kapazität her nicht. Erst haben wir auf dem Dorf dann Fahrgemeinschaften gegründet, aber nun darf man ja nicht mehr als zwei Haushalte mischen
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:Der Bus ist eine Katastrophe: Masken werden nicht ordentlich getragen und die Leute stehen z.T. wie Ölsardinen.
Zitat von MissMaryMissMary schrieb:ich arbeite an einer großen Schule und komme so täglich mit 100+ Haushalten in Berührung
In Anbetracht dessen - Schulbus, Klassenzimmer ... wo man mit mehreren Haushalten zusammen kommt, ist diese Regelung
nicht mehr als zwei Haushalte mischen
doch irgendwie widersinnig, finde ich.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.11.2020 um 20:07
Zitat von OptimistOptimist schrieb:In Anbetracht dessen - Schulbus, Klassenzimmer ... wo man mit mehreren Haushalten zusammen kommt, ist diese Regelung
nicht mehr als zwei Haushalte mischen
doch irgendwie widersinnig, finde ich.
Das mit den zwei Haushalten gilt ja nur für den Freizeitbereich, nicht für die Arbeitswelt, wo fast jeder mit vielen Haushalten in Berührung kommt.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.11.2020 um 20:16
Zitat von AndanteAndante schrieb:Das mit den zwei Haushalten gilt ja nur für den Freizeitbereich, nicht für die Arbeitswelt, wo fast jeder mit vielen Haushalten in Berührung kommt.
Das hängt dann halt von den Arbeitgebern ab, ob sie geschlossene Teams bilden und Konferenzen wirklich nur mehr online durchziehen.

In Schulen ist es anders, da findet ein unglaublich hoher Kontakt statt, der sich - bezogen auf Ansteckungsmöglichkeiten - auch in den Familien fortsetzt.

Bin schon gespannt, wie der Freizeit-, Geschäfte-in-die-man-eh-fast-nie-geht- und Schul-Lockdown in Österreich auf die Ansteckungszahlen auswirkt. Im Augenblick tut sich nach neun Tagen noch nicht viel (Sonntagszahlen von 5600+ in einer Woche heute auf 5200+).


2x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.11.2020 um 20:37
Zitat von paxitopaxito schrieb:es ging aber nicht um den Einfluss der Regeln, sondern der Regelbrecher und der Frage ob diese die primäre Treiber der "zweiten" Welle sind. Und nicht zum Beispiel- das Wetter.
Die Coronaansteckungen gingen schon im Spätsommer stark nach oben, da war es noch schön warm. Die 2. Welle gibts vor allem weil im
Sommer zu stark gelockert wurde.


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.11.2020 um 20:43
Zitat von parabolparabol schrieb:Die Coronaansteckungen gingen schon im Spätsommer stark nach oben, da war es noch schön warm. Die 2. Welle gibts vor allem weil im Sommer zu stark gelockert wurde.
Würde ich so auch nicht unterschreiben, strengere Regeln im Sommer hätte das wahrscheinlich nur verzögert und/oder abgedämpft. Aber das ist am Ende alles reine Spekulation.
Sicher ist, dass es halb Europa relativ zeitgleich (und das gleich zweimal) erwischte, obwohl die Länder durchaus unterschiedliche Regeln hatten und auch der private Umgang kulturell unterschiedlich geprägt war. Da werden Zweifel, wie gut sich das Geschehen durch Menschen steuern lässt erlaubt sein.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.11.2020 um 21:31
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Im Augenblick tut sich nach neun Tagen noch nicht viel (Sonntagszahlen von 5600+ in einer Woche heute auf 5200+).
Erste Auswirkungen des Lockdowns sieht man erst nach zwei Wochen. Vorher erwarte ich nicht, dass die Zahlen signifikant sinken.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.11.2020 um 21:40
Zitat von paxitopaxito schrieb:Würde ich so auch nicht unterschreiben, strengere Regeln im Sommer hätte das wahrscheinlich nur verzögert und/oder abgedämpft. Aber das ist am Ende alles reine Spekulation.
Der exponentielle Anstieg hat Mitte Juli schon begonnen. Bis Mitte Juli hatten die Gesundheitsämter alles im Griff.

g 14 7
https://www.zdf.de/nachrichten/heute/coronavirus-ausbreitung-infografiken-102.html

Wir hatten dann alle 4 Wochen eine Verdopplung der Fallzahlen.

Faelle sommer

Karl Lauterbach hat regelmäßig gewarnt. Fr. Merkel hat dann Ende September eindriglich gewarnt.

Der aufkommende Herbst hat den Effekt dann nur noch verstärkt. Eine Reaktion hätte spätestens Ende Juli kommen müssen. Da hätte man noch eine Chanse gehabt. Vor dem 14. Juli hat die Nachverfolgung ja offensichtlich gut funktioniert. Danach waren die Gesundheitsämter anscheinend hoffnungslos überlastet.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.11.2020 um 22:09
Zitat von parabolparabol schrieb:Die 2. Welle gibts vor allem weil im
Sommer zu stark gelockert wurde.
Ja, so sehe ich das auch.
Spätestens mit Ende der Sommerferien hätte man wieder strengere Regeln anmahnen sollen.
Gerade mit Blick auf Herbst und Winter.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.11.2020 um 22:19
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:parabol schrieb:
Die 2. Welle gibts vor allem weil im
Sommer zu stark gelockert wurde.
Ja, so sehe ich das auch.
Spätestens mit Ende der Sommerferien hätte man wieder strengere Regeln anmahnen sollen.
Gerade mit Blick auf Herbst und Winter.
Halte ich dagegen. Es ist Herbst bald Winter, es ist kalt, die Menschen treffen sich jetzt nicht mehr im freien sondern in ihren Wohnräumen oder Jagdhütten ect. Man arbeitet jetzt auch viel mehr in Innenbereichen als draußen rumzuturnen ect. Die Weihnachtszeit steht vor der Tür, die Geschäfte und Innenstädte sind voll, da man ja sonst außer Wandern oder spazieren nix Unternehmen kann, also gehen die meisten jetzt shoppen ect. Natürlich werden da Masken getragen aber nicht vor den Geschäften ect. ect. Hauptsache die Politik wundert sich das die Zahlen steigen.... und möchte den Lockdown natürlich verlängern.


melden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.11.2020 um 22:51
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Das hängt dann halt von den Arbeitgebern ab, ob sie geschlossene Teams bilden und Konferenzen wirklich nur mehr online durchziehen.
Für reine Bürojobs mag das gehen, aber im Krankenhaus, in der Pflege, in der Produktion, im Handwerk, im Gerichtssaal ist Präsenzarbeit gefragt, da lassen sich Kontakte mit vielen Leuten gar nicht vermeiden.
Zitat von NarrenschifferNarrenschiffer schrieb:Bin schon gespannt, wie der Freizeit-, Geschäfte-in-die-man-eh-fast-nie-geht- und Schul-Lockdown in Österreich auf die Ansteckungszahlen auswirkt. Im Augenblick tut sich nach neun Tagen noch nicht viel (Sonntagszahlen von 5600+ in einer Woche heute auf 5200+).
Bei uns wird gesagt, dass man das Ergebnis des jetzigen Lockdowns im gesamten Freizeitbereich einschließlich Gastronomie erst mit etwa zwei Wochen Verzögerung sehen kann. Klar reicht dieser Lockdown light nicht, wenn man den Schulbereich nicht mit hineinnimmt, aber dann müssten wieder die Eltern zu Hause bleiben, um die Kinder zu betreuen, und das wiederum vergrätzt die Arbeitgeber. Am Freizeitbereich gibt es aber nichts mehr dichtzumachen, es ist alles zu. Was da noch „verschärft“ werden könnte, ist mir ein Rätsel, zumal gerade die Jugendlichen sich trotzdem treffen, auch wenn ihre Treffpunkte dicht sind. Man geht dann eben in den Park und auf die Spielplätze. Bänke gibt es da genug, und die Kälte merkt man mit genügend Alkohol ja nicht.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

22.11.2020 um 23:06
Zitat von parabolparabol schrieb:Die 2. Welle gibts vor allem weil im
Sommer zu stark gelockert wurde.
Das bezweifle ich. Als im Sommer die Zahl der Infektionen sehr niedrig war, gab es keinen Grund für Lock-Downs, sprich Einschränkungen von Freiheitsrechten. Ich war auch sehr froh, dass man nach dem ersten Lockdown wieder was für seine Gesundheit tun und regelmäßig schwimmen und ins Fitnessstudio gehen konnte. Endlich hatten - mit Einschränkungen - auch wieder Kinos und Theater und Museen auf, und man konnte draußen im Biergarten sitzen, herrlich.

Die zweite Welle kann nichts mit den Lockerungen des Sommers zu tun haben, da ja zwischen Ansteckung und Weitergabe der Viren nur einige Tage liegen und nicht Wochen oder gar Monate. Diese zweite Welle wurde von den Virologen vorhergesagt, weil sie wissen, dass das Corona-Virus mit Kälte besser klarkommt als mit trockener Wärme, weil im Winter die Leute ständig drinnen sind und da aufeinanderhocken, auch im ÖPNV (mit dem Rad zur Arbeit ist für die meisten nur was für den Sommer) dass weniger gelüftet wird. In diesem Punkt ist es nach allem, was man weiß, wie mit der Virusgrippe. Die schlägt auch nur im Winter zu.


1x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.11.2020 um 00:06
2te Welle, dritte Welle, was kümmert das einen Jens Spahn. Während das ganze Land (wahrscheinlich) Weihnachten und Silvester im Lockdown verbringen muss, tanzt Jens Spahn mit 250 Gästen bei einem Drei Gänge Menü ins neue Jahr. Was anderes kommt auch nicht in Frage und ist nicht standesgemäß.

https://www.express.de/koeln/trotz-corona-kein-gutes-vorbild--ihk-koeln-plant-feier-mit-250-gaesten-und-jens-spahn-37644020


3x zitiertmelden

Coronavirus (Sars-CoV-2)

23.11.2020 um 00:17
Zitat von knackundbackknackundback schrieb:2te Welle, dritte Welle, was kümmert das einen Jens Spahn. Während das ganze Land (wahrscheinlich) Weihnachten und Silvester im Lockdown verbringen muss, tanzt Jens Spahn mit 250 Gästen bei einem Drei Gänge Menü ins neue Jahr. Was anderes kommt auch nicht in Frage und ist nicht standesgemäß.
Ich weiß nicht, ob du den Artikel gelesen hast, aber wenn, dann hast du ihn jedenfalls nicht begriffen. Aus dem Text geht hervor, dass es sich um eine Veranstaltung der IHK Köln handelt, zu der Spahn als Festredner geplant ist. Da steht nichts davon, dass er Veranstalter ist oder dass es seine Idee war.


1x zitiertmelden