Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sollte man eine Kita Pflicht einführen?

147 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Eltern, Pflicht, Kita

Sollte man eine Kita Pflicht einführen?

13.09.2020 um 22:12
Zitat von elas9854
elas9854
schrieb:
Das finde ich schon heftig, das kenne ich so nicht.
Finde ich auch heftig und würde ich mal ansprechen.

Bei einer Tochter meiner Freundin habe ich auch etwas krasses erlebt. Da haben sie am 3. Tag der ersten Woche 7 Arbeitsblätter Hausaufgaben bekommen, auf denen sie zig mal die 2 schreiben sollte. Hätte ich es nicht gesehen, hätte ich es nicht geglaubt. Das Mädchen war völlig demotiviert und meinte zu meiner Tochter total traurig "ich dachte immer Hausaufgaben machen Spaß, aber glaub mir, es ist nicht so". Sie tat mir echt leid.



melden

Sollte man eine Kita Pflicht einführen?

13.09.2020 um 22:13
Zitat von Alltagsheldin
Alltagsheldin
schrieb:
Was aber auch nicht bedeutet das es direkt gut ist :D
Warum sollte es nicht gut sein? Wenn es den Zwergen schaden würde, würde das wohl eher keine Kita machen.
Zitat von Cherokeerose
Cherokeerose
schrieb:
Also mein Kind geht jetzt 1 Monat zur Schule und was die nicht alles schon machen finde ich heftig :Das komplette Alphabet wurde schon gelernt - einige Buchstaben schon in klein), es werden
Wörter geschrieben und in Mathe sind sie schon bei der 10 - sogar ein Test wurde geschrieben.
Und an diesem persönlichen Bsp. erkennt man doch 1A warum in der Kita schon mit Kleinigkeiten angefangen wird, weil in der Schule sofort Vollgas gegeben wird, was ich auch ziemlich heavy finde.



melden

Sollte man eine Kita Pflicht einführen?

13.09.2020 um 22:16
Zitat von Kürbisgesicht
Kürbisgesicht
schrieb:
Warum sollte es nicht gut sein?
Es kann kontraproduktiv sein, in der Schule können sie anders herangehen, man nimmt den Stoff vorweg, manche Kinder langweilen sich dann in der Schule, driften dann ab, lenken andere Kinder ab usw.
Wobei man ja sowieso gefühlt ja eh nicht komplett an sowas vorbei kommt. Lernspielzeug gibt es ja schon für Babys.
Es gibt übrigens auch Kitas die explizit keine Vorschule machen.



melden

Sollte man eine Kita Pflicht einführen?

13.09.2020 um 22:19
Zitat von Alltagsheldin
Alltagsheldin
schrieb:
Es kann kontraproduktiv sein, in der Schule können sie anders herangehen, man nimmt den Stoff vorweg, manche Kinder langweilen sich dann in der Schule, driften dann ab, lenken andere Kinder ab usw.
Aber doch nicht wenn mensch Farben, nen paar Zahlen und Buchstaben kennenlernt, um mal bei den einfachen Bsp. zu bleiben.
Zitat von Alltagsheldin
Alltagsheldin
schrieb:
Es gibt übrigens auch Kitas die explizit keine Vorschule machen.
Bei uns ist das auch eher nebenbei abgelaufen. Nur in der einen Kita wurden die 6-jährigen die kurz vor der Einschulung waren beiseite genommen und mensch hat etwas mit ihnen geübt.



melden

Sollte man eine Kita Pflicht einführen?

13.09.2020 um 22:24
Zitat von Kürbisgesicht
Kürbisgesicht
schrieb:
Aber doch nicht wenn mensch Farben, nen paar Zahlen und Buchstaben kennenlernt, um mal bei den einfachen Bsp. zu bleiben.
Nee, dann vermutlich nicht.
Aber schreiben üben würde für mich persönlich schon unter "zu viel" fallen. Wenn dann sollen sie lieber Schwungübungen oder sowas machen.
Zitat von Kürbisgesicht
Kürbisgesicht
schrieb:
Bei uns ist das auch eher nebenbei abgelaufen. Nur in der einen Kita wurden die 6-jährigen die kurz vor der Einschulung waren beiseite genommen und mensch hat etwas mit ihnen geübt.
So läuft das bei uns auch ab. Glaube an 2 Tagen die Woche werden die Vorschüler beiseite genommen und es wird bisschen was in die Richtung gemacht.



melden

Sollte man eine Kita Pflicht einführen?

13.09.2020 um 22:30
Zitat von Alltagsheldin
Alltagsheldin
schrieb:
Aber schreiben üben würde für mich persönlich schon unter "zu viel" fallen.
Das wäre auch in meinen Augen schon übers Ziel hinaus. Klar, unter Bilder den Namen mit Hilfe selbst kritzeln aber richtig schreiben eher nicht.



melden

Sollte man eine Kita Pflicht einführen?

13.09.2020 um 22:31
In unserer Kita gab es den Maxi-Club, da waren alle Vorschulkinder drin.
1 mal wöchentlich verbrachten sie den Vormittag zusammen.
Es gab Ausflüge (Polizei, Feuerwehr, Büchereien..), es wurden Übungen gemacht ( Schneiden , Schwungübungen), 1 mal wöchentlich ging es zum Schwimmen (Seepferdchen) und es gab auch immer Projekte (Thema Umweltschutz zB)


Mengen und Farbe-und Formenlehre gab es in extra Lerngruppen ab 4 Jahren.

Kleine Hausaufgaben gab es auch



melden

Sollte man eine Kita Pflicht einführen?

13.09.2020 um 22:33
Sowas finde ich schon wieder sehr gut, da wird auch zwischenmenschlich was mitgegeben:
Zitat von Cherokeerose
Cherokeerose
schrieb:
Es gab Ausflüge (Polizei, Feuerwehr, Büchereien..), es wurden Übungen gemacht ( Schneiden , Schwungübungen), 1 mal wöchentlich ging es zum Schwimmen (Seepferdchen) und es gab auch immer Projekte (Thema Umweltschutz zB)



melden

Sollte man eine Kita Pflicht einführen?

13.09.2020 um 22:35
@Kürbisgesicht
Ja die kleinen haben da sehr viel erlebt, entdeckt und gelernt.

Und sie fühlten sich richtig groß und haben sich immer um die kleinen mitgekümmert ( gehörte auch dazu)



melden

Sollte man eine Kita Pflicht einführen?

13.09.2020 um 22:36
Zitat von Kürbisgesicht
Kürbisgesicht
schrieb:
Das wäre auch in meinen Augen schon übers Ziel hinaus. Klar, unter Bilder den Namen mit Hilfe selbst kritzeln aber richtig schreiben eher nicht.
Na dann sind wir uns ja irgendwie doch einig :D
Zitat von Cherokeerose
Cherokeerose
schrieb:
1 mal wöchentlich verbrachten sie den Vormittag zusammen.
Es gab Ausflüge
Ja, so war es bei uns auch. Nun gibt es dank Corona keine Ausflüge mehr.



melden

Sollte man eine Kita Pflicht einführen?

13.09.2020 um 22:37
Zitat von Alltagsheldin
Alltagsheldin
schrieb:
Nun gibt es dank Corona keine Ausflüge mehr.
Ich hoffe das sich das irgendwann wieder ändert



melden

Sollte man eine Kita Pflicht einführen?

13.09.2020 um 22:49
@emz
Dann würde mich mal interessieren, was deiner Ansicht nach die Aufgaben einer Erzieherin sind.

Zu dem Einschulen von 5-jährigen: das hängt mit dem Geburtsdatum zusammen. Sie können nur mit 5 eingeschult werden, wenn Sie wenige Monate (ich weiß leider nicht genau wie viele. Vielleicht 2 oder 3) danach 6 werden.



melden

Sollte man eine Kita Pflicht einführen?

13.09.2020 um 23:09
Zitat von Alltagsheldin
Alltagsheldin
schrieb:
Wenn dann sollen sie lieber Schwungübungen oder sowas machen.
Was für wunderbare Vorbereitungen aufs Schreiben: Arkaden und Girlanden.
Das gehört in den Kindergarten.
Zitat von nerthus1985
nerthus1985
schrieb:
Dann würde mich mal interessieren, was deiner Ansicht nach die Aufgaben einer Erzieherin sind.
Wir haben hier einen User, der selbst als Erzieher gearbeitet hat und dir den Aufgabenbereich bestens erklären kann.
Zitat von nerthus1985
nerthus1985
schrieb:
Zu dem Einschulen von 5-jährigen: das hängt mit dem Geburtsdatum zusammen. Sie können nur mit 5 eingeschult werden, wenn Sie wenige Monate (ich weiß leider nicht genau wie viele. Vielleicht 2 oder 3) danach 6 werden.
Tatsächlich, vier Bundesländer lassen eine Einschulung mit 5 Jahren zu.
Land Alter mindestens Stichtag
Baden-Württemberg 6J 2M** 30. Juni (ab 20/21)[1]
Bayern 6J 2M** Korridor vom 1. Juli bis 30. September[2]
Berlin 5J 11M** (5J 5M**) 30. September[3] 31. März (auf Antrag)[4]
Brandenburg 5J 11M** 30. September[5]
Bremen 6J 1M* 30. Juni[6]
Hamburg 6J 2M** 30. Juni[7]
Hessen 6J 1M* 30. Juni[8]
Mecklenburg-Vorpommern 6J 2M** 30. Juni[9]
Niedersachsen 6J 1M* Korridor vom 1. Juli bis 30. September[10]
Nordrhein-Westfalen 5J 10M* 30. September[11]
Rheinland-Pfalz 5J 11M* 31. August[12]
Saarland 6J 1M* 30. Juni[13]
Sachsen 6J 1M* 30. Juni[14]
Sachsen-Anhalt 6J 1M* 30. Juni[15]
Schleswig-Holstein 6J 2M** 30. Juni[16]
Thüringen 6J * 1. August[17]
Quelle: Wikipedia: Einschulung



melden

Sollte man eine Kita Pflicht einführen?

14.09.2020 um 07:01
Ich bin gegen eine Kita-Pflicht aber dafür das sich Kitas wieder attraktiver präsentieren.
Als berufstätige Mutter möchte ich mein Kind während der Arbeitszeit nicht einfach nur "abgegeben" wissen, sondern betreut - und zwar gut. Das Wohl meines Kindes, sowie der anderen Kinder im Kindergarten sollte der Leitung sowie natürlich den Erzieherin an erster Stelle stehen, während der Arbeitszeit.
Dafür wäre ich als Mutter bereit, mehr Kitakosten zu tragen - immerhin würden die dann direkt an mein Kind weitergegeben werden.

Von kostenlosen Kitaplätzen für alle halte ich persönlich garnichts. Mit welcher Motivation geht die dann, viel zu gering verdienene, Erzieherin/der Erzieher morgens schon noch zur Arbeit? Und wer könnte es ihr/ihm verübeln, dass da einfach auf Dauer der Elan fehlt?

Kinder sollten es einem Wert sein, für optimale Betreuung auch mal tiefer in die Tasche zu greifen, damit der Kreislauf ideal am Laufen gehalten wird.
motivierter Erzieher- glückliches Kind - glückliche Eltern - motivierter Erzieher glückliches Kind - glückliche Eltern.

Die Kinder aus sozial schwachen Verhältnissen, deren Eltern im Leistungsbezug stehen oder auf andere Sozialgelder angewiesen sind, sollten ebenfalls in die Kita gehen dürfen - damit auch hier der Kreislauf nicht gefährdet wird.
Aktuell gibt es ja da die "Halbtagsstellen" und das finde ich ansich gut gelöst. Auch hier sollten die Eltern teile ihres Sozialbezuges für ihre Kinder aufbringen (wollen) denn im Grunde muss klar sein, dass die eigene Vorbildsfunktion da maßgeblich zur Entwicklung des Kindes beiträgt.
Und wenn das nur bedeutet, dass die Eltern die Essenskosten für das Kind aufbringen.
Bei wem das "freiwillig" nicht möglich ist, dem sollte es bei Auszahlung der Sozialleistung dann direkt vom Betrag abgezogen werden.

Wird die Pflicht des Kitabesuches eingeführt, sehe ich die Gefahr, dass a) garnicht genug freie Plätze zur Verfügung stehen (was ja jetzt schon der Fall ist) und b) gibt es immernoch die Eltern, die lieber mit ihren Kindern allein zu Hause bleiben und dem Kind auf anderen Wegen soziale Kontakte ermöglichen (Spielgruppen, Eltern-Kind Veranstaltungen, Vereine, Sportvereine usw) - warum will man den motivierten Eltern, die einfach soviel Zeit wie möglich mit ihrem Kind verbringen WOLLEN und auch KÖNNEN, das verwehren und etwas aufzwingen, was beide so vllt garnicht wollen?
Ab der Vorschule ist der Besuch dann eh Pflicht, das sollte in meinen Augen ausreichend sein.



melden

Sollte man eine Kita Pflicht einführen?

14.09.2020 um 08:39
Zitat von Kürbisgesicht
Kürbisgesicht
schrieb:
weil in der Schule sofort Vollgas gegeben wird, was ich auch ziemlich heavy finde.
Achso, weil in der Schule sofort "Vollgas" gegeben wird, muß jetzt dann also auch gleich im Kindergarten Vollgas gegeben werden?
Seltsame Logik. Danach müßte dann also demnächst, weil ja schon im Kindergarten "Vollgas" gegeben wird, im Kleinkinderalter, ach was, am besten im Säuglingsalter "Vollgas" gegeben werden?
Wie wärs denn damit, sich dafür ein zu setzen, den Leistungsdruck aus der Schule zu nehmen, dannmüßte man auch keinen Leistungsdruck im Kiga einführen? Mannomann..



melden

Sollte man eine Kita Pflicht einführen?

14.09.2020 um 09:43
Zitat von Stonechen
Stonechen
schrieb:
Und wenn das nur bedeutet, dass die Eltern die Essenskosten für das Kind aufbringen.
Bei wem das "freiwillig" nicht möglich ist, dem sollte es bei Auszahlung der Sozialleistung dann direkt vom Betrag abgezogen werden.
Unbedingt. Corona, Schule und Kita hatten geschlossen. Beim Durchzappen das Interview mit einer Mutter aufgegabelt, die zusätzliche finanzielle Unterstützung forderte, schließlich habe sie ja jetzt höhere Ausgaben, wo sie ihre Kinder komplett selbst verköstigen müsse.



melden

Sollte man eine Kita Pflicht einführen?

14.09.2020 um 09:50
Hier wird meiner Meinung nach gerade einiges durcheinander geworfen...Kita ist nicht gleich Kindergarten.

Kindergarten = Vorschule, diese ist bei uns (Schweiz) ab dem vollendeten 4. Lebensjahr obligatorisch. Das Kindergartenjahr gehört bereits zur Grundschule.

Kita = Kindertagesstätte, dort werden Kinder betreut die jünger sind als 4 Jahre. Oft weil beide Elternteile berufstätig sind.

Da der Kindergarten bereits obligatorisch ist muss darüber nicht diskutiert werden.

Was Kita's angeht habe ich eine klare Meinung: Solche Angebote müssen freiwillig sein. Es geht den Staat gelinde gesagt einen feuchten Kehricht an wie wir unsere Kinder betreuen. Und das ist auch richtig so. Die obligatorische Schule beginnt früh genug.

In unserem Fall ist es so, dass wir uns selbst um unser Kind kümmern. Sprich ich bin 100% berufstätig und meine Frau arbeitet in einem kleinen Pensum in ihrem angestammten Beruf als Lehrerin weiter. Meine Schwiegermutter leistet auch einen Beitrag an die Betreuung.
Eine Fremdbetreuung unseres Kindes kam für uns zu keinem Zeitpunkt in Frage.



melden

Sollte man eine Kita Pflicht einführen?

14.09.2020 um 09:53
Zitat von emz
emz
schrieb:
Unbedingt. Corona, Schule und Kita hatten geschlossen. Beim Durchzappen das Interview mit einer Mutter aufgegabelt, die zusätzliche finanzielle Unterstützung forderte, schließlich habe sie ja jetzt höhere Ausgaben, wo sie ihre Kinder komplett selbst verköstigen müsse.
Furchtbar finde ich sowas.
Und einfach undurchdacht. Mehrkosten entstehen da mMn garnicht - und selbst wenn - sollte einem das eigene Kind schon wert sein, sich angepasst an die beschissene Gesamtsituation für alle, einfach mal einen anderen Plan zu machen.
Die Ernährungsverantwortung auf die Kita abzuwälzen- und die Kostenverantwortung aufs Amt halte ich für sehr undurchdacht und ignorant.



melden

Sollte man eine Kita Pflicht einführen?

14.09.2020 um 10:01
Ich habe diesen interessanten Artikel gefunden, dem ich jedem nur empfehlen kann:

https://www.watson.de/leben/meinung/563489785-kita-stress-fuer-die-kinder-erzieherin-warum-die-kindheit-mit-dem-kita-bes...

Darin wird detailliert beschrieben und darauf eingegangen, warum ab der Kita-Zeit für die Kinder der alltägliche Stress beginnt. Der setzt sich in Schule und später auf der Arbeit fort. Da will ich mein Kind doch lieber noch ein paar Jahre Kind sein lassen. Wenn es ein Jahr im Kindergarten war, dann reicht das vollkommen. Die machen sowieso jedes Jahr das gleiche.



melden

Sollte man eine Kita Pflicht einführen?

14.09.2020 um 10:52
Zitat von Cherokeerose
Cherokeerose
schrieb:
Also mein Kind geht jetzt 1 Monat zur Schule und was die nicht alles schon machen finde ich heftig :Das komplette Alphabet wurde schon gelernt - einige Buchstaben schon in klein), es werden
Wörter geschrieben und in Mathe sind sie schon bei der 10 - sogar ein Test wurde geschrieben.

Da ist mMn nichts mit vorbereiten sondern von Anfang an Leistung bringen
Ja, traurig eigentlich oder? Dann bleibt Kindern ja wirklich nur noch die Zeit vor der Kita, um unbeschwert Kind sein zu dürfen, wenn sie ab erster Klasse schon in den Ring steigen müssen und die Kita schon als Vorbereitung für den Boxkampf dienen muss.

Aber die Leistungsgesellschaft will es ja genauso. In dieser hast du schon quasi ab Geburt an zu funktionieren und Leistung zu erbringen. Die Kleinen sollen ja möglichst alle Karriere machen und akademische Einsteins werden. Die Leistungsgesellschaft fragt auch nicht mehr danach, ob alle das wirklich so wollen bzw. für jeden wirklich das beste ist.

Und später werden sie dann alle im übertragenen Sinne aufs Gymnasium geprügelt, ganz gleich ob sie dafür geeignet sind oder selber so wollen oder nicht.



melden