Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

4.635 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Corona, Maske, Maskenpflicht ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

19.04.2021 um 09:17
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:daran ändern auch deine vermutete mangelnde Kommunikation nichts.
???

Ich hab grad nicht das Gefühl, dass du den dahinter stehenden "Dreisatz" verstanden hast:

Wenn es da 20.000 Betten gibt, die im "Normalfall" für 500.000 Patienten (p.A.) reichen
- und diese im Moment nicht mal für 10.000 reichen,
was will man da mit 10 - oder 20.000 Betten mehr?

Es geht ja nicht darum, in "normalen" Zeiten ne Million Wohlstandsverunglückte zu behandeln.

Es geht auch nicht darum, dass 2 Wochen nicht ausreichen.

Es geht darum, dass wir das Problem gar nicht haben müssten, wenn es darum ginge,
Menschen gesund zu machen statt mit deren Krankheiten möglichst viel Geld zu verdienen.


1x zitiertmelden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

19.04.2021 um 13:25
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:Es geht darum, dass wir das Problem gar nicht haben müssten, wenn es darum ginge,
Menschen gesund zu machen statt mit deren Krankheiten möglichst viel Geld zu verdienen.
Na, dann sind wir doch einer Meinung. :)
Aus dem gleichen Grund wird ja auch wo es nur geht Pflegepersonal eingespart. Und darum ist ja offensichtlich auch der Lockdown immer alternativlos.


1x zitiertmelden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

19.04.2021 um 13:49
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:wird ja auch wo es nur geht Pflegepersonal eingespart.
"wird" - Wo wird denn im Moment Pflegepersonal eingespart?

Leg mir bitte keine Sachen in den Mund.

Und nen "alternativlosen Lockdown" kann ich schon gar nicht sehen;
solange so viel (Kitas, Schulen, Fabriken, Öffis und Grenzen/Flughäfen) offen ist,
ist das nur Gelaber von den Medien, die die Leutz unreflektiert wieder käuen.

Je länger wir noch damit warten, desto "alternativloser" (konkreter wäre: länger) wird der.
Oder desto höher wird der Schaden, bzw. die Folgekosten.


1x zitiertmelden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

19.04.2021 um 18:36
Zitat von DalaiLottaDalaiLotta schrieb:"wird" - Wo wird denn im Moment Pflegepersonal eingespart?
Ist doch in den letzten Jahren geschehen. Ebenso wie man Krankehausbetten zusammengespart hat. Das hab ich dir nocht in den Mund gelegt, so sind nun mal die Fakten und darum kollabiert das System eben auch relativ schnell an 4000 Coromaintensivpatienten.


melden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

19.04.2021 um 22:34
Ich trage keine Maske, ich habe vom Arzt eine Befreiung bekommen.
Im Allgemeinen bekomme ich deswegen keine Probleme, aber leider gibt es auch Geschäftsinhaber, die mich nicht in ihre Läden lassen wollen, obwohl es mir aus gesundheitlichen Gründen(chronisches Asthma) nicht möglich ist eine Maske zu tragen.
Das ist schon sehr belastend, nicht mehr überall einkaufen zu können, nur weil man keine Maske tragen kann.


1x zitiertmelden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

19.04.2021 um 23:12
Zitat von Sunbeam1980Sunbeam1980 schrieb:obwohl es mir aus gesundheitlichen Gründen(chronisches Asthma) nicht möglich ist eine Maske zu tragen.
So einen Quatsch habe ich echt schon lange nicht mehr gelesen. Ich habe seit meiner Kindheit schweres bronchiales Asthma mit Löchern in der Lunge wie ein 80 jähriger Kettenraucher (obwohl ich noch nie geraucht habe) als 28 jähriger und habe keinerlei Probleme 8 Stunden auf der Arbeit eine Maske zu tragen null. Dasselbe gilt für meine Frau die auch Asthma hat meine Mutter die COPD hat und noch viele andere Asthmatiker auf der Welt. Du trägst keine Maske weil du egoistisch und wissenschaftsfeindlich bist nicht wegen deinem Asthma. Selbst führende Lungenexperten sagen das es mit Asthma kein Problem ist eine Maske zu tragen.


melden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

19.04.2021 um 23:23
@ribster

Dir ist schon klar, dass es unterschiedliche Schweregrade von Asthma gibt?
Ich habe schweres chronisches Asthma und bekomme unter der Maske überhaupt keine Luft, einmal wäre ich beinahe in Ohnmacht gefallen als ich sie trug.
Zum Glück hat mein Arzt mich von diesem furchtbaren Maulkorb für immer befreit.
Seitdem hat auch der schleimige Husten, der mich, als die Maskenpflicht noch für mich galt, nicht mehr geplagt.
Und du hast kein Recht mich als egoistisch und wissenschaftsfeindlich zu bezeichnen, nur weil ich eben nicht ständig unter Atemnot leiden will, nur weil man mich zwingt, eine Maske zu tragen.
Irgendwo in Deutschland hat kürzlich eine Lehrerin eine Maske, die sie nur eine Stunde getragen hat, an ein Labor gesendet, und die fanden darin ganze Stämme von Bakterien.
Die Maskenträger dann übrigens alle immer wieder einatmen, wenn sie ständig das Ding tragen müssen.
Ich litt unter ständigen Erkältungen und verschleimten Bronchien als ich noch die Maske tragen musste, seitdem ich von der Maskenpflicht befreit bin, hatte ich keine einzige Erkältung mehr.
Masken liefern, wie diese Lehrerin bewiesen hat, schon nach einer Stunde voller Bakterienkolonien, die der Maskenträger immer wieder einatmet
Nein, das tue ich mir nicht mehr an, ich sehe das nicht ein.
Und schau dir mal an, wie viele Politiker(Söder und Co. ) sich durch Maskenfirmen finanziell bereichert haben, dann weißt du, warum wir die Maulkorbpflicht haben.
Damit lässt sich ne Menge Geld verdienen, das haben die Politheuchler längst erkannt.


2x zitiertmelden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

19.04.2021 um 23:30
@Sunbeam1980
Wie ich sagte ich habe einen der schwersten grade Asthma null Probleme. Wie schön das eine Lehrerin das gemacht hat Dafür hast du sicherlich eine Quelle hier in diesem Forum muss man auch belegen was man behauptet. Alleine schon deine Synonyme für die Maske sprechen schon für deine gesinnung.


melden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

19.04.2021 um 23:33
Zitat von Sunbeam1980Sunbeam1980 schrieb:Irgendwo in Deutschland hat kürzlich eine Lehrerin eine Maske, die sie nur eine Stunde getragen hat, an ein Labor gesendet, und die fanden darin ganze Stämme von Bakterien.
Dafür hätte ich gerne einen Beleg. "Irgendwo in Deutschland" ist doch etwas vage.


1x zitiertmelden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

19.04.2021 um 23:38
Zitat von Sunbeam1980Sunbeam1980 schrieb:Irgendwo in Deutschland hat kürzlich eine Lehrerin eine Maske, die sie nur eine Stunde getragen hat, an ein Labor gesendet, und die fanden darin ganze Stämme von Bakterien.
Dann sollte die gute Frau mal ihre eigene Gesundheit durchchecken lassen. Es ist schließlich ihre eigene Ausatmen-Luft, die sich größtenteils in der Maske sammelt. Aber egal, du kannst keine Maske tragen, von mir aus.
Aber dann darfst du dich auch nicht beschweren, wenn dir viele Inhaber den Zutritt in ihren Laden verwehren. Damit wirst du ja auch geschützt, mit deinem armen angeschlagenen Bronchien. Du bist doch selbst ein Hoch-Risiko Patient. Hast du dich denn schon für eine Impfung angemeldet oder sogar schon durchführen lassen? Oder bist du neben Masken-Verweigerer auch noch Impfgegner?
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Dafür hätte ich gerne einen Beleg. "Irgendwo in Deutschland" ist doch etwas vage.
Naja, immer noch besser, als "irgendwo auf der Welt". :D


1x zitiertmelden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

19.04.2021 um 23:47
Es kommt mMn auch auf die Maske an, die man trägt.

Ich habe, je nach Wetter, auch mit Asthma zu kämpfen, mit Stoffmaske erträglicher als mit FFP2.
Nach dem Einkauf, der jetzt nicht mehr so lange dauert, bin ich, ehrlich gesagt froh, wieder frische Luft zu atmen.


1x zitiertmelden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

20.04.2021 um 03:11
@Sunbeam1980

Allein wie du die Maske deklarierst (Maulkorb etc.) zeigt mir das du sie nicht aus gesundheitlichen Gründen nicht trägst.
Ich habe leider immer noch nahezu täglich mit Personen wie dir zu tun, sind wir hier doch die Brutstätte der Querdenker.

Würde es dir durch die Erkrankung wirklich so schlecht gehen, würdest du das Einkaufen als Risiko gar nicht in Kauf nehmen. Stattdessen spazierst du glücklich ohne durch den Supermarkt. Find ich gut das manche Besitzer dich dann nicht reinlassen. Sicherheit für dich und andere.


1x zitiertmelden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

20.04.2021 um 07:45
Zitat von boraboraborabora schrieb:Ich habe, je nach Wetter, auch mit Asthma zu kämpfen, mit Stoffmaske erträglicher als mit FFP2.
Nach dem Einkauf, der jetzt nicht mehr so lange dauert, bin ich, ehrlich gesagt froh, wieder frische Luft zu atmen.
Bei uns sind Stoffmasken ja seit einigen Wochen nicht mehr erlaubt. Und auch schon auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes muss man sie tragen.
Ich bin auch froh, wenn ich sie wieder ausziehen kann. Das geht wohl den meisten so. Es wird ja doch recht warm darunter mit der Zeit. Vor allem mit der FFP2-Maske. Zum Glück sind die Geschäfte klimatisiert.
Ich dehne meine Einkäufe aber auch nicht über Gebühr aus. Meist weiß ich ja auch ziemlich genau, was ich kaufen möchte.
Wenn viele Pollen fliegen habe ich auch schon mal Probleme. Zum Glück ist das saisonal und nicht ständig.


2x zitiertmelden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

20.04.2021 um 08:28
Zitat von nairobinairobi schrieb:Wenn viele Pollen fliegen habe ich auch schon mal Probleme. Z
aber müssten die Masken die Pollen nicht abhalten? Falls die nicht mal das schaffen, wie sollen die dann Feinstaub (dafür sind ja FFP2 auch da) abhalten?


3x zitiertmelden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

20.04.2021 um 09:07
Zitat von OptimistOptimist schrieb:aber müssten die Masken die Pollen nicht abhalten? Falls die nicht mal das schaffen, wie sollen die dann Feinstaub (dafür sind ja FFP2 auch da) abhalten?
Das kann ich Dir nicht beantworten, die Stoff- und die OP-Masken mal sicher nicht, da die ja nicht hermetisch abschließen. Und die Pollen sind winzig klein...


melden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

20.04.2021 um 10:39
@nairobi, Pollen mögen winzig sein, aber wirklich winzig sind die Viren...
Zu den größeren Schwebeteilchen zählen mit Durchmessern im Bereich von 10 µm bis 100 µm Pollen, während Viren sich in der Regel in einem Größenbereich von 0,02 µm bis 0,4 µm bewegen. Luftgetragene Sporen befinden sich mit einem Durchmesser von 2 µm bis 15 µm zwischen diesen Extremen.[5]
Quelle: Wikipedia: Bioaerosol
("Sporen" sind das, womit sich z.B. Farne (u. Pilze) vermehren)

Und zu dieser "hohen Bakterienlast" - entweder, die kennt mein Immunsystem und kommt damit klar - oder nicht.
Dann aber auch nicht bei wenig Baktis.
Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass das eher ne quantitative als ne qualitative Geschichte ist - wenn es sich um die "eigenen" handelt.
(Also: wenn ich fremde Baktis in großer Menge plötzlich zu verarbeiten habe, dann könnte evtl. was passieren, es also "zu viel" sein.
Aber wir reden ja hier von Auswirkungen des Maskentragens.)
Und natürlich gilt das jetzt erst mal für nen Gesunden.
Aber dieser Hype um "soo viele Bakterien einself!!!" kann ich nicht nachvollziehen.

Wir stellen halt grad auf ziemlich vielen Ebenen fest, wie "Naturfern" wir inzwischen sind.


melden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

20.04.2021 um 11:32
Zitat von SchustermaedelSchustermaedel schrieb:Allein wie du die Maske deklarierst (Maulkorb etc.) zeigt mir das du sie nicht aus gesundheitlichen Gründen nicht trägst.
Ich habe leider immer noch nahezu täglich mit Personen wie dir zu tun, sind wir hier doch die Brutstätte der Querdenker.

Würde es dir durch die Erkrankung wirklich so schlecht gehen, würdest du das Einkaufen als Risiko gar nicht in Kauf nehmen. Stattdessen spazierst du glücklich ohne durch den Supermarkt. Find ich gut das manche Besitzer dich dann nicht reinlassen. Sicherheit für dich und andere.
Besser kann ich es im Kern nicht zusammenfassen. Schuster(mädel), bleib bei deinen guten Posts :D


Hier scheinen nicht nur mögliche angegebene Gesundheitsprobleme eine Rolle zu spielen, vielleicht ist es auch eine "Einbildung", die Maske verschlechtere alles, wenn zugleich jemand mit ähnlichen bzw. schwereren Asthmaproblemen sagt, es sei kein Problem.

Ja, genau, ich habe Einbildung geschrieben. Wilde Rufe aus dem Hintergrund alá "Das hat er nicht geschrieben!?" - Doch.



Ein persönliches Beispiel

Ich erkläre gerne, wieso. Gerade wenn man dann mit gewissen Worten seine persönliche oder "ideologische" Einstellung zur Schau stellt, so könnte ich mir vorstellen, dass man sich das ggf. zusätzlich einbildet. Ich will hier niemandem seine realen gesundheitlichen Probleme absprechen wenn sie bestehen. Aber ich kenne selbst Konstellationen wo ich mir Dinge einbilde und entsprechende physische Reaktionen zeige.

Ein Beispiel: Mir schlägt Unwohlsein situativ einfach auf den Magen und den Rachen (würgen). Keine Ahnung, wieso. Also ich meine mentales Unwohlsein - es gibt ja genug Gründe für Unwohlsein, die tatsächlich auf den Magen schlagen oder jenem entstammen.

Bin ich in Sonderkonstellationen angespannt, schlägt das auf meinen Magen. Keine Ahnung wieso. Ich offenbare mich hier gerne selbst um das eigene Argument zu unterfüttern: Probleme hatte ich immer wieder beim Zahnarzt. Weiß nicht wieso, unterbewusste Anspannung. Fummelte er mir im Mund rum, wurde mir zwangsweise übel, ich hatte das Gefühl ich müsste kotzen/würgen. Über Jahre, was Behandlungen immer irgendwie erschwerte weil man zwischendurch kurz pausieren musste bis es besser wird.

Jetzt hat sich aber, als man das Problem aktiv angehen wollte, herausgestellt: Das war gar nicht physisch, kein Würgereiz bedingt durch das rumfuchteln im Mund (Zähneputzen war ja auch kein Problem). Es war tatsächlich eher psychosomatisch oder sonst wie zu erklären. Denn mit einem gewissen Medikament was ich nur für solche Eingriffe bzw. vorab nehmen würde, lief alles wie geschmiert.

Keine Probleme. Die ganzen neuerlichen Behandlungen durch und durch. (Wie glücklich man übrigens sein kann bei Dingen die man dann erreicht, die für andere völlig normal sind, das muss man fühlen :) )

Wieso also das Beispiel? Es soll ganz klar aufzeigen, dass man sich gewisse Dinge einbilden kann, so "physisch" die Reaktionen sein mögen. Ich kann jetzt wirklich nicht für schweres Asthma sprechen - andererseits meint jemand damit ja, dass auch Masken (oder gewisse Masken) zeitweise gehen, etwa für die Dauer von einem Einkauf.

Bei mir war es eben Übelkeit oder Würgedrang - meist beim ZA, vlt. wegen mentalem Unwohlsein, behandelt durch unterstützende Medikamente die einen runterdrehen. Vielleicht kann es also auch psychosomatische Gründe haben, dass jemand meint, unter einer Maske keine Luft zu bekommen. Gerade, wenn man das Ding als "Maulkorb" betrachtet.

Vielleicht möge man auch eine andere Maskenform probieren.





Okay, ehe ich noch einen Aufsatz schreibe, zusammenfassend: Mögliche Gründe für gewisse empfundene negative Reaktionen könnten nicht rein physisch sondern psychosomatisch sein.


1x zitiertmelden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

20.04.2021 um 12:27
(Achtung, o.t.):
Zitat von WardenWarden schrieb:Es war tatsächlich eher psychosomatisch oder sonst wie zu erklären.
Kenn ich, hab ich auch.

SpoilerDas nennt sich "vorgelagerter Würgreflex", kommt von "deiner" Uvula.
(Im Netzt findest du auf Seiten von Logopäden mehr darüber)
Ich hab mich damals "allergisiert", weil ich mir "Earl grey Tee" selbst mit ätherischem Öl angemischt habe (Bergamotte) und das überdosiert war.

Das ging auf den Vagus Nerv, (die Anregung durch das Öl) was dann auch erklärt, warum du bei Stress so reagierst:
die Systeme, die (alles) rauf- bzw. runter regulieren, bekommen die Koordination nicht richtig hin.
"Psychosomatik selbst gemacht - in meinem Fall.

Kein Grund zur Sorge,
ich hoffe, dir nutzen die Infos.



melden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

20.04.2021 um 13:58
Vielen Dank - es zeigt allgemein also auf, dass man manche Dinge oder Probleme auch auf andere Ursachen zurückführen kann. Oder, dass man für manche Probleme vermutlich auch Lösungen finden kann.

Ich bleibe quasi dabei, dass ich mir gut vorstellen kann, dass manche eine "Atemnot" bei Masken vielleicht nicht wirklich akut und physisch erleben sondern mehr ... psychosomatisch.

Das muss im Zweifel halt jeder selbst kritisch prüfen - und prüfen wollen. Wenn nichts geht sollte Maskenbefreiung halt Ultima Ratio sein weil man damit ja zwangsweise (berechtigt oder nicht) in Konfliktsituationen rennt. Die können einem natürlich auch egal sein, aber ich würde allgemein, wenn ich solche Probleme hätte, lieber erst mal schauen ob ich das mit den Masken beheben kann.

Schon im Eigeninteresse, Masken können auch ganz anderen Nutzen haben ohne vor Viren zu schützen. Vielleicht renoviere ich eine Bude oder entferne viel Staub, da hilft dann auch eine Maske in einer ganz anderen Situation. Schon um da auch nicht "beschnitten" zu werden, wäre es passend das zu beheben wenn man es beheben kann.

Erst wenn nix geht wäre für mich Befreiung die Wahl. Ein Arzt wird das sicherlich dann auch feststellen können bzw. man hat ja dann alles andere probiert.


melden

Maskenpflicht - Wie geht Ihr damit um?

23.04.2021 um 15:21
Zitat von nairobinairobi schrieb am 20.04.2021:Wenn viele Pollen fliegen habe ich auch schon mal Probleme. Zum Glück ist das saisonal und nicht ständig.
Zitat von OptimistOptimist schrieb am 20.04.2021:aber müssten die Masken die Pollen nicht abhalten? Falls die nicht mal das schaffen, wie sollen die dann Feinstaub (dafür sind ja FFP2 auch da) abhalten?
Das Problem mit die Pollen hab ich auch.
Die FFP2 Masken trage ich da, wo ich muss und wenn zuviele Menschen um mich herum sind.
Die einzige logische Erklärung für mich ist, dass Pollen auch in die Augen gehen und da ich draussen auch keine Maske trage, wenn ich alleine bin, reicht das wohl auch aus um ne allergische Reaktion hervorrufen. Sobald ich dann wieder in einem Gebäude bin oder Maske trage, lassen die Symptome nach einer Zeit nach.


1x zitiertmelden