Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Streiten

213 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Psyche, Beziehung, Psychologie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Streiten

21.08.2008 um 14:10
@ elfenpfad

hmmm ja kann schon sein aber hab schon schlechte erfahrung gemacht wenn man sachen nicht aussprechen kann daraum hab ich mir vorgenommen das mir das nicht nochmal passiert da es mich dann meistens belastet


melden

Streiten

21.08.2008 um 14:13
@Doors
Zitat von DoorsDoors schrieb:Streit ist eine (nicht notwendigerweise feindselige oder manifeste) Uneinigkeit zwischen mehreren Akteuren oder Parteien. (Wikipedia)
Vielleicht IST es das nicht, aber zumindest hört es sich SO an bei einem Streit *gg*


melden

Streiten

21.08.2008 um 14:20
@elfi:

Das denken unsere Nachbarn (500 m Luftlinie) auch immer: "Jetzt bringt er sie endlich um, die Schlampe!, Ruf' schon mal das Tageblatt an, wegen der Exklusivrechte."

Dabei sind es nur die üblichen politischen Feierabend-Debatten zwischen einer sozialdemokratischen Unternehmerin und einem Lohnabhängigen mit Parteibuch der Linken.


melden

Streiten

08.09.2008 um 01:00
@Doors

Ja, genau, so das "übliche" halt in einer ganz "normalen" Familie mit "Charakterköpfen" ;)
Die Lust an Steitgesprächen ist ein Markenzeichen der Deutschen, finde ich.
Dem Schweizer ist es eigentlich ein Graus :D


Ich finde streiten ab und zu gehört dazu, und keiner ist davor gefeit, nicht mal der harmoniebedürftigste Mensch.

Wichtig ist aber, dass man nach einem Streit wieder miteinander spricht.
Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn man dem Gegenüber dann tagelang grollt und sich zurückzieht, ausweicht.

Warum streitet man?
Um seine Position zu stärken, aus schlechter Laune heraus, um den anderen zu verletzen, aus Langeweile, weil man seine Meinung für die richtige hält und sie dem anderen unbedingt aufdrängen will - es gibt viele Gründe.

Fakt ist, wenn man nur immer alles in sich hineinfrisst, dann kann es passieren, dass sich das Angestaute irgendwann ganz massiv Luft macht.
Und dann ist der Streit, den man vom Stapel lässt, umso heftiger.


melden

Streiten

08.09.2008 um 01:18
Schlimmer als Streiten finde ich ist, wenn man Unstimmigkeiten fühlt und der andere ist nicht bereit diese aus zu sprechen. Fragt man den dann, wird man entweder ignoriert oder aber man hört "Es ist nichts, das Bildest du dir ein" und so Zeugs.
Und dann hört man über 7 Ecken, das diese Einbildung doch gerechtfertigt war.

Denke das man über alles reden kann, wenn einem etwas stört muss dieser das sagen.

@elfenpfad,
ja das wieder mitnand Sprechen ist extrem wichtig. Zumal ja die meisten Streitereien voll unnötig sind.


2x zitiertmelden

Streiten

08.09.2008 um 01:31
also streit löst manchmal spannungen,wenn es denn zum streit kommt.
streit ist die eskalation wenn man bei einer aussprache zu weit geht.
klar sollte man unstimmigkeiten möglichst gleich begradigen,aber eine andere kunst ist es richtig an die sache zu ranzugehen...


melden

Streiten

08.09.2008 um 13:54
Ich kann mich gar nicht mehr an den letzten Beziehungsstreit erinnern.


melden

Streiten

08.09.2008 um 15:53
Die Beziehung wird bei unseren Debatten im Regelfalle auch nicht tangiert. Es gibt eben unterschiedliche Meinungen zu unterschiedlichen politischen Themen. Wäre ja auch langweilig, wenn man immer einer Meinung wäre.


1x zitiertmelden

Streiten

08.09.2008 um 16:12
@Ilvi
Zitat von IlviIlvi schrieb:Schlimmer als Streiten finde ich ist, wenn man Unstimmigkeiten fühlt und der andere ist nicht bereit diese aus zu sprechen.
Ja, das ist keine angenehme Situation!
Allerdings könnte es ja auch sein, dass derjenige dann selbst noch nicht mit sich - und über die Situation im klaren ist.
Dann heisst es, sich in Geduld üben, und den "richtigen Zeitpunkt" erspüren, um einen neuen Anlauf nehmen zu können für ein klärendes Gespräch.

Was ich auch schwierig finde, wenn in einer Beziehung nach einem Streit immer der erste Schritt nur von einem Partner ausgeht.
Auf der anderen Seite ist es halt wohl so, dass der seelisch "Stärkere" dazu besser in der Lage ist.
Es gibt Menschen, die sehen den ersten Schritt dann als Schuldbekenntnis an, und wollen sich keine Blösse geben. Was sicher mit mangelndem Selbstbewusstsein zu tun hat.


Doors
Zitat von DoorsDoors schrieb:Wäre ja auch langweilig, wenn man immer einer Meinung wäre.
Ohja, dann hätte man ja garnichts zum Streiten - öder Alltag irgendwie :D


melden

Streiten

08.09.2008 um 16:15
Es ist riskant, wenn in einem "Beziehungsstreit" die Schlichtungsversuche immer nur von einer Seite kommen "Sei doch wieder lieb, Schatz."
Dann ist die Gefahr gross, dass der andere immer öfter einen Streit vom Zaun bricht, um sich immer mehr "Raum" anzueignen, und weil er es gerne sieht, wenn der andere wieder angekrochen kommt wie ein geprügelter Hund.


1x zitiertmelden

Streiten

09.09.2008 um 01:31
@elfenpfad,
ja wenn immer nur die selbe Seite der Streitenden an gekrochen kommen muss ists sehr mühsam. Dies ist aber nicht nur in Beziehungsstreitereien so. Auch unter Freunden ists mühsam.
Ich halte dies (wenns geht) so das wenn ich mal Streit habe, ich zwar meine Meinung sage aber beim nächsten mal rede ich wieder ganz normal.
Kenne Leute welche nach einem Streit etliche Zeit nichts mitnand reden.
Das mag ich nicht weil ich mir blöd vorkomme wenn ich jemanden kenne und nicht grüße.
Beziehungstreite lösen sich zu meist eh durch lachen auf.
Weil einem ja bewusst wird wie blöd man dasteht wenn man in Tigerlatschen wie ein Berserker herum brüllt. :D


melden

Streiten

09.09.2008 um 11:27
Zitat von DoorsDoors schrieb:Es ist riskant, wenn in einem "Beziehungsstreit" die Schlichtungsversuche immer nur von einer Seite kommen "Sei doch wieder lieb, Schatz."
Doors - ja auf diese Art darf das ganz sicher nicht gemacht werden, eher dass man dem Streit die Schärfe nimmt, indem man es mit Humor versucht, oder seine Meinung kund tut, und dann normal weiterredet.
Sonst ist es ein demütigender Teufelskreis unter Umständen....


So wie @Ilvi das schön gesagt hat. :)


melden

Streiten

09.09.2008 um 19:25
Meine Frage an euch: Sollte man alles, was einen stört, sofort ansprechen, auch wennes zum Streit kommt?


hm normal schon...man sollte halt abwegen nicht wahr....was einem wichtig erscheint..aber klar...ich finde es wichtig...und eigentlich ist es doch schön wenn man über alles sprechen kann...wenn einem was stört....das muss nicht UMBEDINGT in einen Streit ausarten. Nun es kommt ja auch an...icn welcher Verfassung man selbst ist...denn da können einen ja schon Lappalien stören...obwohl es im Normalfall total unbedeutend wäre. Aber wie gesagt....ich schätze Menschen die direkt und ehrlich sind..:)...


melden

Streiten

09.09.2008 um 23:17
ich schätze es auch, wenn jemand ehrlich sagt, was einen stört - oder gestört hat im Verhalten.
Schon allein deswegen, weil man sich selbst - und seine Handlungsweise - kritisch hinterfragen kann.
Das hilft einem im Sebstfindungsprozess, man kommt ja nur so weiter im Leben, wenn man aus seinen Fehlern lernt.
und der Gegeüber kann einem dabei eigentlich am besten helfen :)


melden

Streiten

10.09.2008 um 01:47
Ich glaube man kann schon ab und zu sagen was man nicht gut an den anderen findet
man muss nur wissen wie
du solltest schon eine nette weise finden wie du das sagst
und was das streiten allgemein angeht ich bin der Meinung streite sind in keiner weiße nützlich man findet auch andere Möglichkeiten etwas los zu werden
und wenn man wahre Freunde hat dann findet sich immer ein weg


melden

Streiten

10.09.2008 um 02:14
Ja es gibt für alles den passenden Moment und die passenden Worte.
Wenn man dies abwartet, kann man einen Strreit aus dem weg gehen.
Zumindest hat man es versucht.


melden

Streiten

10.09.2008 um 02:20
Ilvi,

Wenn man dies abwartet, kann man einen Strreit aus dem weg gehen.

Und warum?
Ist ein Streit denn etwas schlimmes?

Nein, natürlich nicht. Davor wird man sich nur wegen der eigenen Unfähigkeit des Einsehens, des Vergebens oder des Auf-den-anderen-Zugehens fürchten.

Entweder das oder die Definition eines "guten Streits" ist noch nicht zu allen vorgedrungen.
Was wäre mein Privatleben ohne Streit? ;)


melden

Streiten

10.09.2008 um 03:09
@niurick,
ich hasse Streit, es kostet mich zu viel wertvolle Energie.
Und vor allem bringt es mir nichts,. Dies heißt nicht das ich automatisch nachgebe, sondern das ich deutlich sage was mir am Herzen liegt.
Auch kann ich gut einstecken, wenn jemand mir gegen über etwas zu sagen hat.
Keine Frage oft ist Direktheit mit ein wenig Schmerz verbunden. Jedoch bin ich überzeugt je direkter man zueinander ist, desto eher ist jede Partei bereit sich zu ändern.
Nun ja Streit ist sehr wohl etwas schlimmes, da ich die Meinung vertrete das solange ein Mensch sich der Streitigkeit hin gibt. Auf Weltfrieden so wie so nicht zu hoffen ist.


melden

Streiten

10.09.2008 um 03:17
Ilvi,

ich habe nicht umsonst einen "guten Streit" angesprochen. Der vermag es nämlich im gleichen Masse Energie freizusetzen, wie Dich Deine - vermeindlich schlechten - Streitigkeiten kosten.

Nun ja Streit ist sehr wohl etwas schlimmes, da ich die Meinung vertrete das solange ein Mensch sich der Streitigkeit hin gibt.

Hier solltest Du einen neuen Versuch starten.
Den verstehe ich nicht.


melden

Streiten

10.09.2008 um 03:33
Kannst du mir bitte erklären was ein guter Streit ist?

Meinst du eine Diskussion?
Dagegen haben ja wohl die wenigsten etwas. Zumal dies wenn ruhig geführt ja einem Streit nicht ansatzweise nachkommt. Selbst wenn es Streitgespräch heißt so ist dies doch eher ein Meinungsaustausch. Bei welchen man mit viel Glück auf einen Nenner kommt.

Verzeih bitte...schäm...ich hatte Punkt und Komma verdreht.

Nun ja Streit ist sehr wohl etwas schlimmes.
Da ich die Meinung vertrete das solange ein Mensch sich der Streitigkeit hin gibt, auf Weltfrieden so wie so nicht zu hoffen ist.

Ich hoffe ich konnte dir diesen Satz nun deutlicher machen.

Ob du es glaubst oder nicht @niurick der letzte Streit den ich hatte war in meiner Jugend.


melden