weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 12:02
@mothwoman

Normal bezeichnet man einfach als das, was die Mehrheit als normal empfindet. Das das eine Definitionsfrage ist, sollte wohl klar sein.
Trotzdem sind laut Psychologie Dinge wie BDSM eine Folge einer Störung. Das ist Fakt. Wie ich aber schon dreimal sagte hat jeder einen an der Meise und solange man niemandem schadet, ist es doch egal.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 12:03
@A.Darko
Dann sind wir uns ja einig. ;)


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 12:06
@mothwoman

Wir uns schon, doch einige hier bestreiten halt immernoch, dass BDSM etwas mit einer psychischen Störung zutun haben, weil sie psychische Störungen immer als etwas schlimmes empfinden.
Ich bin auch psychisch gestört, bin beim Neurologen und beim Psychologen. Meine Eltern und meine Freunde haben allerdings kein Problem mit mir, ergo sind nicht alle psychisch gestörten Menschen komplett Verrückte, die man wegsperren sollte.
Genauso sehe ich das eben mit S&M. Gesund ist was anderes, aber was soll's?


melden
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 12:21
@A.Darko
A.Darko schrieb:Dir ist aber bewusst, dass es speziell um SADISTEN und MASCHOCHISTEN geht und diese ganz klar laut Psychologie gestört sind? Das hat nichts mit Toleranz zutun, sondern mit Erkenntnissen der Wissenschaft. Ausserdem bin ich sehr tolerant, weshalb ich auch niemanden verurteile, der soeine Vorliebe hat. Trotzdem ist es eine psychische Störung und das kannst du mit deinem "Mach mal eine Therapie" nicht wegquatschen.
Ich empfinde es als absolute Frechheit, dass du Menschen eine psychische Störung unterstellst und das mit absolut nicht zutreffenden Argumenten ! Bei BDSM geht es sich eben nicht nur um Sadisten und "Masochisten" (schon komisch, dass dir noch nichtmal die korrekte Schreibweise bekannt ist, obwohl du dich ja soooo gut auskennst...), Bondage ist z.B. in keinster Weise sadistich, fällt aber unter den Sammelbegriff BDSM !

Und es ist mir ehrlich gesagt scheißegal, ob ein paar Psychiater das als pervers oder gestört empfinden. Die meisten Psychiater wären selbst ihre besten Kunden ;)

Wie kann ein Verlangen, dass keinem Dritten schadet gestört sein ?! Meiner Meinung nach sind Menschen, die ihre Bedürfnisse unterdrücken die Gestörten...ich möchte gar nicht wissen, wie viele einem Drang nicht nachkommen, gefangen in einem gesellschaftlichen Zwang ! Bestimmte Dinge werden einem anerzogen, ob das nun richtig und natürlich ist, stelle ich gerade bei der Sexualität in Frage.
A.Darko schrieb:Du findest es also okay, dass wenn jemand andere Menschen umbringen möchte und wenn jemand sagt, dass er gerne getötet werden will, dann ist alles legitim? Trotzdem heisst es nicht, dass die beiden Menschen keinen an der Klatsche haben!
Wie war das nochmal mit dem Kannibalen von Rothenburg? Da passierte auch alles mit (angeblich) dem Einverständnis beider Männer.
Was hat es also die anderen zu interessieren?
Was hat das mit BDSM gemein ?! Das Mord eine grenze darstellt, sollte klar sein, oder ?!
A.Darko schrieb:Ich weiß, hab ich ja oben auch erwähnt. Frage mich halt nur die ganze Zeit, warum SMler so dargestellt werden, als wären sie die normalsten Menschen der Welt, während man als Mensch, der sich für Psychologie interessiert und eben weiß, dass sowas als Störung zu bezeichnen ist als intolerant dargestellt wird.
Weil BDSM nichts abnormales ist, Intoleranz hingegen hat viele Gesichter...Intoleranz versteckt sich, wie man bei dir sieht...

Und wenn du hier mit Psychologie kommst, dann ist Homosexualität auch eine Störung, zumindest laut deiner Argumentation...


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 12:59
@A.Darko
"gesund ist was anderes, aber was soll's? "

Dann erkläre mal, inwiefern S/M "ungesund" ist.
Deine psychologischen Definitionen teile ich zwar nicht, aber tatsächlich zitierst du sie richtig. Das oben erwähnte ist allerdings eine Äußerung von dir persönlich.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 13:02
Mal ne Frage zwischendurch, meinen die schlauen Wissenschaftler das diese Neigungen durch eventuell gestörte Kindheiten hervorgerufen werden oder was haben die da gesagt^^?


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 13:06
@missbza
Ich käme gar nicht auf die Idee meine Neigungen zu hinterfragen - das könnte höchstens der Fall sein, wenn ich das Gefühl hätte dass sie mir nicht gut tun.

Und ich denke, du wirst wie bei fast allen Dingen diverse Erklärungsansätze finden.


melden
dealerofdead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 13:07
aber wenn schon dann echten BDSM und keinen pseudo mist!


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 13:08
@Realistin
ICH hinterfrage meine Neigung auch nicht, aber ist doch hier grad das Thema! Und wenn man herausfinden will, warum eben einige so gestrickt sind, is doch die Frage berechtigt odermeinste nich?

Ich weiß ja das ich zum Beispiel NIE irgendwas prägendes erlebt habe, nie schlecht behandelt wurde etc, aber es wird doch sicher einige geben die BDSM'ler auf sowas verweisen...


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 14:02
@Chris0815
Chris0815 schrieb:Ich würde mir lieben den Arsch versohlen lassen (und das macht mich nicht an), als Tee mit Milch zu trinken...wie du siehst liegen schon bei diesem Beispiel die Meinungen weit auseinander.
Eine intime Beziehung sexueller Natur, die dir noch nicht mal Spaß macht, würde dir weniger ausmachen als Milch ins Tee zu gießen? Naja.. "weit außeinander" ist wohl etwas untertrieben.
Chris0815 schrieb:Für dich ist es also tolerant, wenn man jemanden das Recht auf Diskriminierung
zuspricht ?! Jemanden auf Grund einer Neigung zu verurteilen ist Diskriminierung und Intoleranz in Reinform !
Eine Intoleranz, die sich gegen bestimmte Handlungen / Gesinnungen bestimmter Personen richtet ist für mich manchmal durchaus vertretbar. Es gibt eben Dinge, die andere für unvereinbar mit den eigenen Werten halten. Die Linken mögen z.B. keine Rechten und die Rechten mögen keine Linken. Man muss auch keine Sekten mögen.. Deswegen werde ich auch niemanden verurteilen, der BDSM für pervers hält und sich davon distanziert. Jeder hat das Recht auf einen bestimmten Grand an Intoleranz - Der eine toleriert das nicht, dem anderen gefällt dies nicht. Einige tollerieren Selbstmord und die nächsten fangen an zu feiern, wenn irgendwo eine Bombe hochgeht. Ich finde: Ein wenig Intoleranz kann manchmal überhaupt nicht schaden.
Chris0815 schrieb:Dabei kann man sich an eine ganz einfache Regel halten : Wenn man keiner dritten Person mit seiner Handlung/Neigung schadet, gibt es kein Problem.
Klar, habe ich ja bereits gesagt.
Chris0815 schrieb:Das Problem hat wenn überhaupt die Person, die sich über Dritte diskriminierent äussert...
Kann sein, dass diese Person ein Problem mit den Handlungen / Ansichten der Person hat, über die sie sich äußert. Man kann sich eben einfach angewidert von etwas fühlen.. Eine Spinne kann ja auch nichts dafür, trotzdem ekeln sich viele, wenn sie eine sehen. Hat was mit angeborenen Instinkten zu tun.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 14:08
@Realistin
Realistin schrieb:Dann erkläre mal, inwiefern S/M "ungesund" ist.
"Sadismus: Die Tatsache, dass ein Mensch (sexuelle) Lust oder Befriedigung dadurch erlebt, andere Menschen zu demütigen, zu unterdrücken oder ihnen Schmerzen zuzufügen."

"Masochismus: Die Tatsache, dass ein Mensch (sexuelle) Lust oder Befriedigung dadurch erlebt, dass er Schmerzen zugefügt bekommt oder gedemütigt wird."


Naja - ob das so "gesund" ist?


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 14:10
Ich finde A. Darko hat das doch völlig gut und wertfrei verständlich gemacht.

Bei BDSM-geneigten Menschen liegt sicherlich eine Störung vor. Der Ausdruck "Störung" bezeichnet im psychologischen Sinne nicht direkt etwas Negatives, sondern beschreibt lediglich den Umstand, dass sich der Zustand vom Normalzustand unterscheidet.
Man kann nun denk ich ganz locker aus der Hüfte behaupten, dass der überwiegende Anteil in Deutschland keine BDSM-Neigung besitzt! (sonst wären nämlich die Normalos die Gestörten)

Ich für meinen Teil habe eine ausgeprägte Arachnophobie. Dh, wenn ich in meiner Wohnung eine Spinne sehe, drehe ich komplett durch und kann min drei Tage lang nicht vernünftig schlafen... Meiner Freundin wird schwindelig, wenn sie ausm Fenster im dritten Stock guckt... das wird ganz genauso als Psychische "Störung" interpretiert!!!
Dadurch ist man noch lange keine Gefahr für die Allgemeinheit, pervers, oder sonst irgendwas... nur im klinischen, wissenschaftlichen Sinne gestört.


Und deswegen ist BDSM halt eine Störung. Ob sie es allein und isoliert ist oder eventuell andere Störungen erst dazu führen, dass man eine solche Leidenschaft entwickelt, sei mal dahin und ins Reich der Mythen gestellt... darüber kann man sicherlich unterschiedlicher Auffassung sein.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 14:10
@missbza
Ne, sicher "kann" man es hinterfragen. Das muss man für sich entscheiden.
Ich denke einfach es gibt ganz verschiedene "Gründe" - soviele wie es Menschen und Neigungen gibt.

@dealerofdead
Was ist denn "richtiger" BDSM deiner Meinung nach?


melden
Elane
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 14:10
@Chris0815

Deswegen hab ich ja auch gefragt!! Wenn hintendran ein Fragezeichen steht, dann weißt du, was es bedeutet, oder nicht!?


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 14:10
@Chris0815

Ich unterstelle niemandem eine psychische Störung, sondern die Wissenschaftler. In wiefern diese Menschen wirklich gestört sind, kann ich nicht beurteilen. Wenn aber gesagt wird es handle sich um eine Störung, dann ist es eben so.

Übrigens: Wo du den Zusammenhang zwischen BDSM und dem Kannibalen von Rothenburg nicht siehst, sehe ich den Zusammenhang zwischen Sado Maso und Homosexualität nicht.


melden
dealerofdead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 14:17
@Realistin
Was ist denn "richtiger" BDSM deiner Meinung nach? /I]


dazu möchte ich jetzt hier lieber schweigen aber auf jeden fall nicht das weichei zeugs das man meistens so sieht!


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 14:17
@rottenplanet
Du hast S/M wie so einige hier nur auf diesen Aspekt bezogen. BDSM ist aber weitaus mehr als das. Und ein Masochist muss auch nicht zwingend Freude am Schmerz haben - ebensowenig wie Sadismus sich lediglich ausschließlich auf das zufügen körperlicher Schmerzen ausrichtet.
Und wenn jemand den anderen Bereich - die Demütigung bevorzugt, sehe ich erst recht daran nichts "ungesundes".


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 14:19
@dealerofdead
Ah...da spricht der Fachmann dann nicht drüber. Sorry...aber das ist ne ganz lahme Antwort.

"dazu möchte ich jetzt hier lieber schweigen aber auf jeden fall nicht das weichei zeugs das man meistens so sieht! "

Wobei das ja bereits nicht stimmt - sowohl die härtere als auch die "gemässigte" Form sind Bereiche im BDSM.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 14:28
@Realistin
Realistin schrieb:Du hast S/M wie so einige hier nur auf diesen Aspekt bezogen. BDSM ist aber weitaus mehr als das. Und ein Masochist muss auch nicht zwingend Freude am Schmerz haben - ebensowenig wie Sadismus sich lediglich ausschließlich auf das zufügen körperlicher Schmerzen ausrichtet.
Und wenn jemand den anderen Bereich - die Demütigung bevorzugt, sehe ich erst recht daran nichts "ungesundes".
Im "Spiel" ist es ja sowieso egal. Der Unterschied zwischen "Demütigung" und "Körperlichen Schmerzen" ist mir deswegen nicht sonderlich ersichtlich.

Es geht in jedem Fall darum jemanden leiden zu sehen bzw. freiwillig selbst zu leiden.. Mag sein, dass es niemanden schaden muss - ich glaube allerdings nicht, dass das keine psychische Störung ist.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 14:32
@rottenplanet
Nein, darum geht es nicht. Und selbst wenn..."Leid" ist nicht zwingend körperlicher Art.
Aber das jetzt zu erklären, würde wirklich zu weit führen.
Wenn man mit diesem Bereich (was ja auch nicht so sein muss) keine Erfahrungen hat, ist die Vermittlung auch schwer.
Es würde auch keinem Homosexuellen gelingen einen Hetero zu bekehren, indem er ihm seine Sexualiät erklärt.


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt