weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 14:39
@Realistin

ich denk mal, hat was mit dem leben zu tun - im leben erfolgreich und ton angebende männer - sexuel unterwürfig - frauen die sonst nix zu sagen haben - eher dominant veranlagt *duckundrenn*


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 14:41
@Tekton.
Aus dir spricht die Weisheit deines Alters.
Dagegen kann ich nichts sagen.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 14:44
@Realistin

#!@$$'!


melden
A.Darko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 14:45
Homosexualität wird übrigens nicht mehr als Krankheit gesehen, Sadisten und Masochisten werden aber immernoch als krank bezeichnet ;)


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 14:46
Schon geil, wenn der Doktore mal entscheidet, wer noch krank ist und wer mittlerweile gesundet ist - jaaa so ist die Welt BDSM´ler, wärt ihr lieber mal schwul geworden.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 14:47
@Realistin

Das ist schon klar, dass es manchmal auch nicht "körperlicher Art" ist.
Macht + Erniedrigung + Lust daran. Kurz und bündig. Es bringt nichts, es immer weiter und weiter abzustufen, bis es schon in den "Softcore" Bereich rutscht. :D
Realistin schrieb:Es würde auch keinem Homosexuellen gelingen einen Hetero zu bekehren, indem er ihm seine Sexualiät erklärt.
Es ist es ziemlich gewagt Homosexualität mit der BDSM-Neigung zu vergleichen. Das sind 2 völlig unterschiedliche Richtungen.
Ein Homosexueller kann z.B. BDSM mögen oder auch nicht. - Er mag eben nur Männer, anstelle von Frauen.

Das "bekehren" ist übrigens auch ziemlich fehl am Platz.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 14:47
@A. Darko
Na..kommt darauf an von wem.
Ob das irgendein Psychodoc sagt....wen juckt`s?


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 14:49
@rottenplanet
Du hast mich scheinbar missverstanden.
Der Vergleich bot sich an, weil es sich auch bei Homosexualität nicht um eine Krankheit oder Abnormität handelt. Daher der Vergleich.
Und "bekehren" bezog sich auf diesen Vergleich, nicht darauf, dass ich annehme das es sonderlich oft vorkommt.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 15:02
@Realistin
Realistin schrieb:Der Vergleich bot sich an, weil es sich auch bei Homosexualität nicht um eine Krankheit oder Abnormität handelt.
Natürlich ist Homosexualität eine angeborene Abnormität.
Realistin schrieb:Und "bekehren" bezog sich auf diesen Vergleich
Der Grund für einen solchen Vergleich unter Benutzung dieses Ausdruckes war mir unverständlich.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 15:04
@rottenplanet
"Natürlich ist Homosexualität eine angeborene Abnormität."

Wenn du das so siehst, ist es deine Sache.
Für mich ist der Befgriff "abnorm" hier fehl am Platz.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 15:05
PS.
Ja..ich weiß..abnorm = von der Norm abweichend.
Das macht denn Begriff aber nicht weniger dämlich.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 15:17
@Realistin

das ist nicht "meine Sache" - sondern eine einfache Definition von Homosexualität. Darf man seit Neustem die Dinge nicht so nennen, wie sie sind, nur weil es nicht "ästhetisch" genug klingt?

Tut mir Leid, aber so eine Haltung lehne ich ab.

Man muss keine Sache künstlich beschönigen, wenn man voll und ganz dahinter steht. Denn wenn man damit anfängt, zeigt man nur die Unsicherheit eigenen Ansichten gegenüber.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 15:21
@rottenplanet
Das ist ja auch ok, wenn du den Begriff so für dich übernehmen willst.
Ich muss es aber nicht.

Und meine Ansichten dürftest du nicht beurteilen können.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 15:23
Himmel hilf. Ich kenne bisexuelle Frauen, die BDSM mögen. Die sind dann ja gleich doppelt gestört bzw. krank und sicher höchst gefährlich. Rettet mich!

Normen sind immer im historischen, kulturellen, politischen und ökonomischen Kontext zu sehen.
Es gab Zeiten, da war es "normal", zu wissen, dass Hexen auf dem Besen zum Schornstein hinaus fliegen. Wissenschaftlich wurde begründet, dass das daran läge, dass diese Frauen leichter wären. Die Geburt der "Hexenwaage". Frauen, die leichter waren als die Norm, waren halt Hexen und mussten nicht mehr durch den Schornstein fliegen, weil sie im Freien verbrannt wurden.


"Normen" sind immer so eine Sache. Man schaue sich Normalitätsbegriffe von heute und von vor siebzig Jahren an, oder von hier und von Saudi-Arabien. Was war und ist davon "Normal"?

Grundsätzlich können erwachsene Menschen im gegenseitigen Einverständnis mit einander tun und lassen, was sie wollen. Darüber hat kein Staat und kein Aberglaubensclub zu richten. Nicht mal der missgünstige Nachbar.

Wer BDSM für "wüstes Draufhauen bis Blut spritzt" hält, dem ist ohnehin nicht zu helfen. Ich habe derartige Beziehungen als ernsthafter, vertrauenvoller, geduldiger, nachsichtiger und toleranter erlebt als so manche treudeutsche 08/15-Ehe.
Natürlich gibt es Grenzen. Die erarbeitet man gemeinsam und vereinbart sie, oft sogar vertraglich. Ich kenne beispielsweise keine Paare, die ihre Spiele vor den Kindern spielen, oder bei unpassenden Gelegenheiten (Empfang im Bundeskanzleramt, Papstbesuch).
Und zwischen einer gespielten Dominanz oder Unterwerfung und einer tatsächlichen, wie sie in vielen "traditionellen" Paarbeziehungen beispielsweise aus Gründen materieller Abhängigkeit herrscht, liegen nun mal Welten.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 15:24
@Doors
Wobei ne Session im Vatikan was für sich hätte :).


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 15:37
@Realistin
Realistin schrieb:Das ist ja auch ok, wenn du den Begriff so für dich übernehmen willst.
Ich muss es aber nicht.
Klar musst du das nicht.
Realistin schrieb:Und meine Ansichten dürftest du nicht beurteilen können.
Will ich ehrlich gesagt auch gar nicht.


@Doors

Dein Beitrag besteht leider nur aus einer Turbo-Überdramatisierung und völligem "an der Diskussion vorbeireden"... ...


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 15:39
@rottenplanet

Wenn du das nicht willst, lass es einfach sein.

Die Ausführungen Doors waren übrigens sehr passend und zutreffend - "an der Diskussion" vorbei waren sie sicher nicht.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 15:41
@Realistin


Naja, ich steh nicht so auf Kerle in Kleidern. Aber ich reich Dir dann gern die Peitschen.






@rottenplanet


Es ging mir darum, zur Vorsicht im Umgang mit dem Normalitätsbegriff zu mahnen. Dessen Rahmenbedingungen kann man nicht oft genug erwähnen, um ihn zu relativieren bzw. ad absurdum zu führen.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 15:51
@Realistin
Realistin schrieb:Wenn du das nicht willst, lass es einfach sein.
Das ist nicht das Thema. (Falls das auf BDSM + Meine Person bezogen war.)
Realistin schrieb:Die Ausführungen Doors waren übrigens sehr passend und zutreffend - "an der Diskussion" vorbei waren sie sicher nicht.
Das nennt man "Selektvie Wahrnehmung".

Der Beitrag von @Doors war zu 100% an der Diskussion vorbei. Warum? Bitteschön:
Doors schrieb:Himmel hilf.
Bezug auf den Diskussionsverlauf - was darauf schließen lässt, dass hier wohl etwas "schief" gelaufen ist. Gut, das ist erstmal ok... doch was folgt daraufhin?
Doors schrieb:Ich kenne bisexuelle Frauen, die BDSM mögen. Die sind dann ja gleich doppelt gestört bzw. krank und sicher höchst gefährlich. Rettet mich!
Auf sich selbst gerichtete Vorwürfe, welche hier überhaupt nicht geäußert wurden.
Doors schrieb:Normen sind immer im historischen, kulturellen, politischen und ökonomischen Kontext zu sehen.
Es gab Zeiten, da war es "normal", zu wissen, dass Hexen auf dem Besen zum Schornstein hinaus fliegen. Wissenschaftlich wurde begründet, dass das daran läge, dass diese Frauen leichter wären. Die Geburt der "Hexenwaage". Frauen, die leichter waren als die Norm, waren halt Hexen und mussten nicht mehr durch den Schornstein fliegen, weil sie im Freien verbrannt wurden.
Offene Pseudowissenschaft wird mit der tatsächlichen gleichgesetzt und den Wissenschaftlern wird indirekt eine BDSM-Feidlichkeit angedichtet.. (Wieso eigentlich?)
Doors schrieb:"Normen" sind immer so eine Sache. Man schaue sich Normalitätsbegriffe von heute und von vor siebzig Jahren an, oder von hier und von Saudi-Arabien. Was war und ist davon "Normal"?
Aus etwas konkretem (Neigung) wird plötzlich Weltpolitik... wozu? Pure Ablenkung.
Doors schrieb:Grundsätzlich können erwachsene Menschen im gegenseitigen Einverständnis mit einander tun und lassen, was sie wollen. Darüber hat kein Staat und kein Aberglaubensclub zu richten. Nicht mal der missgünstige Nachbar.
Wurde hier von den meisten bereits bestätigt.


usw. usf.


melden

Warum mögen manche Menschen so Dinge wie BDSM?

10.09.2009 um 15:54
@rottenplanet
"
Normen sind immer im historischen, kulturellen, politischen und ökonomischen Kontext zu sehen.
Es gab Zeiten, da war es "normal", zu wissen, dass Hexen auf dem Besen zum Schornstein hinaus fliegen. Wissenschaftlich wurde begründet, dass das daran läge, dass diese Frauen leichter wären. Die Geburt der "Hexenwaage". Frauen, die leichter waren als die Norm, waren halt Hexen und mussten nicht mehr durch den Schornstein fliegen, weil sie im Freien verbrannt wurden.


Offene Pseudowissenschaft wird mit der tatsächlichen gleichgesetzt und den Wissenschaftlern wird indirekt eine BDSM-Feidlichkeit angedichtet.. (Wieso eigentlich?)"

Wissenschaft bewegt sich immer im Rahmen der Zeit und der Möglichkeiten.
Was heute "tatsächliche Wissenschaft" ist, kann in einigen Jahren schon "Pseudowissenschaft" sein.
Und da hat Doors halt meine Zustimmung.


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt