weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tierschutz X-Trem

930 Beiträge, Schlüsselwörter: Tierschutz, Vegetarier, Extrem

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 12:31
@vegan33

Ich will dir ja nicht zu nahe treten.... aber sag mal, schwebst du in anderen Sphären ?
Alleine schon die Aussage, dass Menschen die keine Tiere lieben Fleisch essen ist sehr, sehr grenzwertig.

Irgendwie fehlen mir da die Worte.


melden
Anzeige
vegan33
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 12:31
benn schrieb:Fakt ist, das Kinder zu Haustieren einen ganz anderen Bezug haben, als zu einem Nutztier.
Mal abgesehen davon, das beide die gleichen Lebewesen sind und selbe Rechte genießen sollten.
Kinder haben zu jedem Tier den gleichen Bezug, wenn Sie einige Zeit mit diesem verbringen... Auch eine Kuh würden Sie nicht essen wollen, nachdem diese Monate im Haus als Familienmitglied galt.

Sicher, Ich werde versuchen Ihnen eine Objektivere Meinung zu geben, aber meine Aufgabe, welche mir von Natur aus gegeben ist und nicht von einer Gesellschaft mit strikten Vorschriften, ist es das Produkt meiner Fortpflanzung so zu erziehen wie Ich es will und nicht wie andere es wollen...


melden
vegan33
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 12:32
Serpens schrieb:Alleine schon die Aussage, dass Menschen die keine Tiere lieben Fleisch essen ist sehr, sehr grenzwertig.
Was ist daran grenzwertig? Tiere sind Kühe, Schweine, Ziegen usw. und du kannst nicht behaupten, dass du liebst, was du isst...


melden
benn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 12:33
Da hast du auch Recht ... und antrülich auch das Recht dazu !
Aber Fakt ist doch, das du in dem Sinne deine Meinung und Weltanschauung auf das Kind überträgst und mit solchen Aussagen wie "die lieben keine Tiere wie wir" andere Menschen aufgrund iherer Nahrung diskreditierst.


melden
benn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 12:34
Nur weil ich ein Tier esse, hasse ich es nicht !
Ich finde Kühe und Schweine etc. haben auch eine Lebensberechtigung und ich mag sie, aber wie auch der Löwe oder der Wolf Fleisch zu sich nimmt, tue ich dies auch.
Das eine hat also mit dem anderen nichts zu tun.


melden

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 12:35
Das ist einfach nur lächerlich. Mein Sohn hat gesehen wie ein Schwein geschlachtet und ausgenommen wurde, hat beim auswaschen der Gedärme geholfen, und dann das Fleisch gegessen. Er hatte danach keine Albträume oder dergleichen. Wir haben ein Haustier, welches mein Sohn über alles liebt. Er würde aber nie auf die Idee kommen unseren Hund zu töten, auszunehmen und zu essen. Kinder können sehr wohl zwischen Haustier und Nutztier unterscheiden.


melden
vegan33
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 12:35
benn schrieb:Nur weil ich ein Tier esse, hasse ich es nicht !
Ich finde Kühe und Schweine etc. haben auch eine Lebensberechtigung und ich mag sie, aber wie auch der Löwe oder der Wolf Fleisch zu sich nimmt, tue ich dies auch.
Das eine hat also mit dem anderen nichts zu tun.
Doch hat es, ein Kannibale wird auch als Misanthrop geschimpft, weil er Menschen isst.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 12:36
So, da bin ich wieder.

@vegan33

Kühe Schweine und so weiter sind BEUTETIERE! WIR sind RAUBTIERE!
Ich liebe Tiere sehr, aber eben nur Raubtiere. Mit Beutetieren kann ich nichts anfangen, da es auch von Natur aus so ist, daß Raubtiere klüger als ihre Beute sein müssen.
Ein Kaninchen hat im Vergleich zu einer Katze oder einem Hund nur folgende Programmabläufe in seinem Hirn: Kacken, fressen, weiterkriechen und sich explosionsartig vermehren.


melden
vegan33
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 12:36
nanusia schrieb:Wir haben ein Haustier, welches mein Sohn über alles liebt. Er würde aber nie auf die Idee kommen unseren Hund zu töten, auszunehmen und zu essen. Kinder können sehr wohl zwischen Haustier und Nutztier unterscheiden.
Und wie lange kannte dein Sohn das Schwein?


melden
benn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 12:37
Und das ist wieder einmal ein Trugschluss...
Nur weil "gesellschaftlich" etwas so gedeutet wird, muss dies nicht zwingend den tatsachen entsprechen.

Also sagst du, das jeder der Fleisch isst, Tiere nicht mag ?


melden

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 12:38
Meine Kinder hatten keine Probleme damit, ihre Kaninchen zu essen.


melden

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 12:38
@vegan33

Lange genug, denn es lebte auf unserem Hof.


melden
vegan33
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 12:39
El_Gato schrieb:Ein Kaninchen hat im Vergleich zu einer Katze oder einem Hund nur folgende Programmabläufe in seinem Hirn: Kacken, fressen, weiterkriechen und sich explosionsartig vermehren.
Diese Formulierung ist lustig, auch ein wenig wahr, aber trotzdem, dem Menschen sind Alternativen geboten, welche andere Raubtiere nicht haben, außerdem ist er kein Karnivore, sondern ein Allesesser, was Ihm die Fähigkeit gibt auf eines zu verzichten...

Wenn Karnivoren auf Fleisch verzichten, sterben Sie.
Wenn Herbivoren auf Gras verzichten, sterben Sie.
Wenn Omnivoren ( Allesesser ) auf Fleisch verzichten, können Sie mit Gras leben.


melden

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 12:39
vegan33 schrieb:Und wie lange kannte dein Sohn das Schwein?
Mein Vater hat als Kind auch die Hasen gegessen, die vorher draussen im Stall gefuettert und gestreichelt wurden. Hat ihn nicht weiter gestoert, Hauptsache was zu essen!


melden

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 12:40
@vegan33
Ja, und die Mangelerscheinungen bei Eisenmangel sind der Beweis dafür!


melden
vegan33
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 12:40
benn schrieb:Also sagst du, das jeder der Fleisch isst, Tiere nicht mag ?
Nicht alle, aber jeder der Fleisch isst mag das eine Tier nicht, welches auf seinem Teller liegt. Natürlich habe Ich meinen Kindern ein anderes mal erklärt warum einige Haustierbesitzer Fleisch essen...


melden
vegan33
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 12:41
Morven schrieb:Ja, und die Mangelerscheinungen bei Eisenmangel sind der Beweis dafür!
Du weißt aber schon, das Bohnen und Linsen mehr Eisen in sich haben als 3kg Rindfleisch?


melden

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 12:42
@vegan33

Du unterstellst damit aber, wenngleich auch indirekt, dass "Fleischesser" Tiere hassen.
Und genau das ist es, wass ich an "Hardcore-Veganern" und "übereifrigen Tierschützern" so abstossend finde.
Es wird sich das Recht herausgenommen anderen eine Meinung/Ansichten auf das Auge zu drücken. Ganz egal wie sinnvoll und vor allem, wie vernünftig das ganze ist. Immer schön mit dem Kopf durch die Wand.

Eines ist ganz klar, Tiere darf und soll man nicht quälen. Aber deswegen ganz auf Fleisch zu verzichten ist absolut hirnverbrant.
Mehr noch, seinen Kindern Mist zu erzählen....


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 12:43
@vegan33

Was noch anzumerken ist: Wir haben eine Beziehung zu unseren Haustieren, ich nenne jetzt mal die verbreitetsten, Katzen und Hunde. Wir können auf einer gewissen Ebene mit ihnen kommunizieren, was bei den minderbemittelten Pflanzenfressern nicht der Fall ist.
Daher habe ich auch kein Problem mit ihnen als Fleischlieferant.

Wo kriegst du eigentlich das lebenswichtige Eiweiß her? Als Veganer isst man ja nichts, was vom Tier kommt.
Ja, es mag sein, daß wir die Wahl haben, auf Fleisch zu verzichten, aber das Gros der Menschen will das nicht und du hast kein Recht dazu, anderen deine Lebensweise aufzwingen zu wollen.


melden
Anzeige

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 12:43
Was mich immer wieder wundert - und das ist bei Veganern sehr extrem - wieso kann ein Mensch nicht für sich allein die Entscheidung treffen, sich auf eine bestimmte Weise zu ernähren, und die anderen Menschen davon unbehelligt lassen?
Es gibt eine ganze Reihe von Lebensmitteln, die ich für mich gestrichen habe, weil ich weiss, dass sie schlecht für mich sind und weil ich weiss, womit ich sie ersetzen kann, dazu gehören z.B. raffiniertes Salz/ Kochsalz und raffinierter Zucker. Auch mit raffiniertem Mehl backe ich nur in Ausnahmefällen, ansonsten Vollkorn.
Wenn ich merke, dass sich jemand für meine Ernährung oder gesunde Ernährung interessiert, bin ich offen und informationsfreudig, aber ich würde es mir nie einfallen lassen, jemanden als Idioten zu beschimpfen, weil er bei den herkömmlichen billigeren Varianten dieser Lebensmittel bleibt.

Veganer scheinen aber die Moral gepachtet zu haben und maßen es sich extrem oft an, alle anderen Menschen zu verurteilen, anstatt sich einfach nur an ihrer eigenen Entscheidung für ihr Leben und ihre Ernährung zu freuen und sich erleichtert zu fühlen, weil sie nun keine "Schuld" mehr auf sich laden, wenn sie einkaufen und essen. (Ob das realistisch ist, sei mal dahingestellt.)
Ich hab noch nie irgendwo von einem Veganer eine freundliche aufmunternde Aufforderung gelesen, doch beim nächsten Kuchen, den man backen will, diese und jene Zutaten mal durch was anderes zu ersetzen, da ist kein "Angebot", anderer Leute Sicht und Möglichkeiten zu erweitern, sondern immer nur Intoleranz, Verurteilung und Gemecker.

Was die Kindererziehung betrifft, so muss man nicht nur die Erziehung zur veganen Ernährung hinterfragen, sondern dann auch genauso in Frage stellen, ob die Erziehung zum Fleischessen denn normal ist. Kinder werden dazu nicht erzogen, indem man ihnen immer sagt, so, jetzt gibts Fleisch, Fleisch ist gesund, sondern einfach durch Gewöhnung, sie lernen, dass das normal ist. Ist das OK? Kann man ja mal drüber nachdenken.
Aber wenn ich nicht will, dass mein Kind ein Fleischesser wird, dann kann ich es trotzdem unterlassen, es zu schocken und zu traumatisieren und in seinen Augen alle andernen Menschen Mörder sein zu lassen. Das ist einfach nur ein Egotrip des Elternteils, der damit in den Augen seines Kindes sich zum Heiligen macht und alle anderen Menschen zu Teufeln.
Das ist einfach ekelhaft.


melden
248 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden