Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tierschutz X-Trem

930 Beiträge, Schlüsselwörter: Tierschutz, Vegetarier, Extrem
vegan33
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 13:52
@El_Gato

Das Dogma des Gemüse übersteigt den Glauben ans Fleisch...


melden
Anzeige

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 13:54
@Serpens
Ja das stimmt. Förderung in dem Bereich wäre natürlich toll. Man merkt seit einigen Jahren, dass sich das mit dem "bewussten Essen" mehr verbreitet. Irgendwo kommt die Botschaft anscheinend doch an. Aber ich denke, da kann man viel mehr rausschlagen.

Tja, es ist einfach seit mehreren Jahrhunderten gleich. "Nutztiere" sind zum Essen, Katzen sind für die Mäuse und Hunde für die Herden. Man hat zwar auch seinen Nutzen aus Hund und Katze gehabt, aber man hat sie nicht gegessen, weil ein gut ausgebildeter Hirtenhund ist/war wertvoll und die Katzen hat man leider getötet.


melden

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 13:55
@El_Gato
Tja, ich fürchte, die Narrenkappe hab ich mir jetzt wohl verdient...
@vegan33
Das war sogar wirklich als Spaß gedacht, nicht als Provokation... der eventuell etwas geschmacklos geraten ist. Was jetzt auch wieder leicht zweitdeutig ist, da wir hier ja über Fleisch reden ...


melden

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 13:56
Lieber ne Kuh töten, damit ich was zu essen hab, als nen paar Gorillas, damit ich mir nen i-phone leisten kann..


melden

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 13:59
@liaewen

Mir kommen da auch Subventionen der Landwirtschaft in den Sinn. Ist aber wohl ein zu weitgreifendes Thema, was auch den Thread sprengen könnte.
Hunde und Katzen sind/können nach wie vor Nutztiere/geliebte Haustiere sein, ohne das man sie tötet.
Im Grunde dreht man sich da wirklich im Kreis und solange sich die Denke des Menschen nicht ändert, so lange wird sich auch für Nutzvieh/Haustiere nichts ändern.
Gesetzlich sind Haustiere/Tiere in Deutschland ja auch noch Sachen und keine Lebewesen. :(


melden

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 14:03
@Serpens
Stimmt, da passt wohl ein Thread über Umweltschutz besser, eventuell.
Ein Umdenken wünsche ich mir auch sehr. Ich bleib mal positiv und glaube daran, dass dies funktioniert bzw. es langsam bzw. schleichend passiert. Irgendwann hoffentlich bewusster.
Ja ich weiß :( Was ich absolut nicht nachvollziehen kann. Da gehört was geändert, vor allem um kranke Tierquäler besser bestrafen zu können.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 14:04
Serpens schrieb:Gesetzlich sind Haustiere/Tiere in Deutschland ja auch noch Sachen und keine Lebewesen. :(
Ein unhaltbarer und völlig inakzeptabler Zustand. Zum Beispiel ist das in den USA nicht so.
Verstöße gegen das dortige Tierschutzgesetz werden meistens mit sehr hohen Geldstrafen und mehreren Jahren Gefängnis bestraft.
Ich las einmal von ein paar Jugendlichen, die einen Hund zu Tode gequält haben.
Als Strafe haben sie fünf Jahre Knast und 50,000 US-Dollar aufgebrummt bekommen.
Ich hätte die für Jahrzehnte hinter Gitter gesteckt.


melden

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 14:08
Entschuldigt bitte.
Scheinbar wurde das "etwas" abgeändert. Besser macht es das ganze aber nicht. Nun denn.. ich bin auch kein Jurist.
Laut Wiki (ich habe kein BgB zur Hand):
Durch das TierVerbG wurde 1990 der § 90a BGB eingefügt, nach dem Tiere keine Sachen sind, man sie jedoch rechtlich wie Sachen zu behandeln hat. Das bedeutet, dass man beispielsweise einen Hund ohne weiteres nach den Vorschriften über den Kaufvertrag kaufen und nach den sachenrechtlichen Vorschriften übereignen kann.

Sinn der Regelung ist es, die Tiere als Mitgeschöpfe wenigstens gedanklich von den Sachen zu unterscheiden. Helmut Heinrichs beschrieb den Paragraphen daher als eine „gefühlige Deklamation ohne wirklichen rechtlichen Inhalt“.[3] Auswirkungen hat er immerhin im Falle eines zu leistenden Schadensersatzes: Der Schuldner kann ohne Weiteres eine Wertminderung eines durch ihn verletzten Tieres durch vorherigen längeren Gebrauch geltend machen, wie bei einer durch ihn beschädigten Sache; auch Heilkosten, die über den Verkaufswert des Tieres hinaus gehen, können ihm in Rechnung gestellt werden.
@ Bombshell
@ Liawen

Hoffen wir das sich etwas ändert und tragen wir das unsrige dazu bei. :|


melden
vegan33
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 16:59
Entschuldigt noch einmal, aber Ich muss mich wieder melden

@El_Gato

Du hast gesagt wir wären Raubtiere?

Wikipedia: Raubtiere

Das war die Objektive Tatsache, des weiteren -

http://www.vgt.ch/vn/9504/raubtier.htm

und die etwas Radikalere, aber größtenteils wahre -

http://www.martinkarlschneider.de/Der%20Mensch%20%20Raubtier%20Deutsch%20%20Englisch.htm


melden
benn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 17:15
Lol !
90% der Krankheiten resultieren aus der Ernährung bzw. Nahrung.
Was ist denn das für ein Idiot ? XD

Von Viren, Bakterien etc. hat der noch nie etwas gehört oder ?


melden
vegan33
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 17:20
benn schrieb:Von Viren, Bakterien etc. hat der noch nie etwas gehört oder ?
Aber das Immunsystem, welches den Menschen vor solchen schützt wird doch auch mit Mineralien und Vitaminen der Nahrung versorgt und aufgebaut, daher resultiert wirklich fast jede Krankheit aus falscher Ernährung. Hierbei handelt es sich nicht um seine persönliche Meinung, sondern eine Wissenschaftliche Tatsache...


melden
benn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 17:23
Früher sind wir nicht einmal 30 geworden ;)
Der ganze Text ist mir nicht neu.... standard Veganer-übertreibungs-Gesülze x.x
Ebenso, das wer Tiere tötet auch menschen tötet ... sorry, aber wer das glaubt, ist selbst schuld.

Ich sag ja.. ich habe nichts gegen Veganer, jedoch diese extreme Arroganz einiger dieser Exemplare und die Unwissenheit in Verbindung mit der Klugscheisserei solcher, geht mir mehr als nur auf den Senkel.


melden
vegan33
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 18:58
@benn

Wie gesagt, die Nahrung unterstützt dein Immunsystem, daher spielt Sie eine wichtigere Rolle für die Krankheit als Viren...
benn schrieb:Ebenso, das wer Tiere tötet auch menschen tötet ... sorry, aber wer das glaubt, ist selbst schuld.
Stimmt doch. Wer Tiere tötet entwickelt die Tendenz auch Menschen zu töten...


melden

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 21:12
@vegan33
vegan33 schrieb:Stimmt doch. Wer Tiere tötet entwickelt die Tendenz auch Menschen zu töten...
was ist das den für ein Unfug @vegan33 ... nicht jeder der Tiere Isst , tötet die auch selber und das er dann auch Menschen Killt, ist albern, dann wären wir alle Killer, sogar die Veganer den der futtert die Pfanzen ... also fähig Menschen zu Töten ;)


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 21:18
@vegan33
vegan33 schrieb:daher resultiert wirklich fast jede Krankheit aus falscher Ernährung. Hierbei handelt es sich nicht um seine persönliche Meinung, sondern eine Wissenschaftliche Tatsache...
Nein, das stimmt nicht. Es gibt nichts in der wissenschaftlichen Literatur, was deine Behauptung belegen würde.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 22:00
@vegan33

Laber doch keinen Müll. Wir sind Raubtiere, da helfen dir auch irgendwelche komischen Seiten nichts, die das Gegenteil behaupten. Was glaubst du, warum wir zwei sich überschneidende Sichtfelder haben? Genau, damit wir räumlich sehen können. Was wiederum für die Jagd wichtig war/ist.
Nur Raubtiere brauchen räumliches sehen, die andere Seite braucht ein großes Sichtfeld, um Freßfeinde früh wahrzunehmen und flüchten zu können.


melden
vegan33
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 22:00
Vogelspinne schrieb:... nicht jeder der Tiere Isst , tötet die auch selber und das er dann auch Menschen Killt, ist albern, dann wären wir alle Killer, sogar die Veganer den der futtert die Pfanzen ... also fähig Menschen zu Töten ;)
Ich habe nicht behauptet, dass jeder, der Tiere isst, selber tötet, sondern die Tierquäler, welche Tiere erhängen oder zertreten sind es, auf die Ich hinaus wollte. Diese Zeitgenossen haben die Tendenzen auch Menschen gegenüber schlecht gestimmt zu sein, weil es Ihnen Freude bereitet, wenn jemand leidet. Ihr Natur ist der Sadismus.

Pflanzen sind nicht ansatzweise mit Tieren vergleichbar, denn Sie besitzen kein Zentrales Nervensystem ( Gehirn ) und weisen auch keine anderen Biologischen Merkmale, wie das Empfinden von Schmerz auf, hinzu kommt, dass Pflanzen Instinktiv auf äußere Reize reagieren und nicht die Fähigkeit haben zu entscheiden.
Dr.Shrimp schrieb:Nein, das stimmt nicht. Es gibt nichts in der wissenschaftlichen Literatur, was deine Behauptung belegen würde.
Es gibt sehr wohl den Beweis, das unser Immunsystem von einer gesunden Ernährung unterstützt wird und somit stärker gegen Viren und Seuchen vorgehen kann.


melden

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 22:01
vegan33 schrieb:Es gibt sehr wohl den Beweis, das unser Immunsystem von einer gesunden Ernährung unterstützt wird und somit stärker gegen Viren und Seuchen vorgehen kann.
Es ist aber nicht so wichtig wie du dargestellt hast. Du kannst dich perfekt ernähren und du wirst dennoch Krank werden.


melden
vegan33
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 22:01
El_Gato schrieb:Nur Raubtiere brauchen räumliches sehen, die andere Seite braucht ein großes Sichtfeld, um Freßfeinde früh wahrzunehmen und flüchten zu können.
Interessant, warum haben Wölfe kein Räumliches sehen?


melden
Anzeige
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierschutz X-Trem

30.03.2012 um 22:01
@vegan33

Du meinst wahrscheinlich, dass viele Serienmörder mit Tieren anfingen.

Wenn keiner mehr schlachten und Fleisch herstellen dürfte, was füttert man dann Hunden und Katzen?


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Entmündigung119 Beiträge
Anzeigen ausblenden