Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?

380 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Familie, Eltern, Erziehung, Kindheit

Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?

02.05.2017 um 10:42
Kältezeit schrieb:Ich erziehe mein Kind zu einem empathischen, höflichen, selbstständigen und hilfsbereiten Mädchen.
Vom Prinzip auch richtig, nur lasse auch ecken und kanten. Wie geschrieben eine gute erziehung ist wichtig, nur dazu gehört auch mal aufständig sein, oder loslassen können. Sich selbst sein dürfen, als Kind und Eltern.

Das wir erwartungen haben an unser Kinder ist ja auch gesund, nur bitte sie sollen auch mal nein sagen dürfen.

Kinder müssen auch durchhalten können im Leben.

Ich hatte auch ein Herz vor Tiere, kranke, mir tut es nicht leid, nur unser Sohn sah auch was dies manchmal bedeutet hat. Und wenn er sagt, deine Empathie war toll, nur so würde ich es nie machen, dann denke ich genauso das dies auch völlig ok ist.


melden
Anzeige

Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?

02.05.2017 um 10:45
waterfalletje3 schrieb:Vom Prinzip auch richtig, nur lasse auch ecken und kanten. Wie geschrieben eine gute erziehung ist wichtig, nur dazu gehört auch mal aufständig sein, oder loslassen können. Sich selbst sein dürfen, als Kind und Eltern.
Da gebe ich dir absolut recht!

Nur Höflichkeit und Hilfsbereitschaft ist für mich einfach selbstverständlich und sollte eben auch mitgegeben werden.. ansonsten hat meine Kleine auch ihren eignen Kopf und das ist gut so, denn ich mag es, wenn ich Charaktereigenschaften von mir bei ihr entdecke. :D


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?

02.05.2017 um 11:04
Ich würde mein Kind wie schon von einigen bereits erwähnt würde zu einem höfflichen, empathischen, selbstständigen und hilfsbereiten Menschen erziehen und zudem sorgen, dass es nicht so endet wie ich momentan und auch nicht das erlebt was ich erlebt habe.


melden

Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?

02.05.2017 um 12:01
@Kältezeit
Gute Einstellung!
Nur leider lerne ich immer wieder Eltern kennen die diese Behauptung nicht in die Tat umsetzten. Unsere Tochter Nina ist jetzt 2 Jahre alt und man erkennt auch langsam Vorschritt an der deutschen Sprache. Wir sind nicht sehr erfahren was Kinder betrifft aber bis jetzt sehe ich keinen großen Fehler bei unserer Erziehung. Ich muss aber auch dazu sagen das wir durchschnittlich junge Eltern sind und auch noch viel Lernpotenzial haben. 
Interesse an Weiterbildung ist der Schritt zum Erfolg.
Deine Meinung finde ich aber gut


melden

Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?

02.05.2017 um 12:01
*Fortschritt 


melden

Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?

02.05.2017 um 12:11
Hm... ich denke, da ist auch viel Glück dabei, wenn ein Kind dann, wenn es erwachsen ist, zu einem höfflichen, empathischen, selbstständigen und hilfsbereiten Menschen geworden ist, oder?

Ufff... das sind ne Menge positiver Eigenschaften... aber wir sollten nicht die Persönlichkeit eines Einzelnen außer Acht lassen... ich finde, meine Töchter sind echt in Ordnung, aber die haben auch ihre Macken... und da kann man soviel erziehen wie man will und auch so gut wie man will...

Ich habe damit immer so meine Probleme, zu sagen, ich habe alles richtig gemacht... habe ich ganz sicher nicht.

Ich hatte es aber auch wesentlich einfacher als bspw. meine Eltern damals mit uns... wir waren so etwas von Raufbolde... drei sehr temperamentvolle Brüder eben.

Meine Töchter waren dagegen ein Klacks, was man an Erziehung da reinstecken musste... hätte ich solche schwierigen Kinder gehabt wie wir das damals waren, hätte ich das nicht so leicht gepackt.

Manche Kinder sind einfach einfacher zu erziehen als andere... es GIBT schwierige Persönlichkeiten. Jedenfalls sehe ich das so...


melden

Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?

02.05.2017 um 12:14
@moric
Jeder Mensch ist ein Individuum ob klein oder groß man kann nur gesellschaftliche und höfliche Aspekte in das Leben eines Kindes geben darunter Erfahrung Beobachtung und vielleicht auch etwas Respekt davor das man nicht alles "richtig" machen kann.


melden

Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?

02.05.2017 um 12:16
Silverfang schrieb:Jeder Mensch ist ein Individuum ob klein oder groß man kann nur gesellschaftliche und höfliche Aspekte in das Leben eines Kindes geben darunter Erfahrung Beobachtung und vielleicht auch etwas Respekt davor das man nicht alles "richtig" machen kann.
Ja, ist wohl so... das Einzige, was uns immer geholfen hat, ist die Kinder ernst zu nehmen... natürlich auch mit ihren rumzublödeln, klar, aber im Fundament sie ernst zu nehmen, ist supersauwichtig, finde ich.

Aber DAS kann man auch auf jeden Menschen übertragen, meine ich... im Grundsatz jeden ernst nehmen, mit dem man viel umgehen will oder möchte.


melden

Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?

02.05.2017 um 12:18
@moric
Präziser geht es nicht.


melden

Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?

02.05.2017 um 12:19
@waterfalletje3
Die Kinder werden unselbstständig gemacht. Traurige Entwicklung.



Für mich ist es wichtig, dass meine Kinder respektvoll gegenüber Menschen und der Natur sind, sie sich durchsetzen können, mit Frustration umgehen und sie selbstständig denken, ohne sich immer rückversichern zu müssen. Ich gebe mich meinen Kindern authentisch gegenüber, ich bin konsequent und im Alltag berechenbar und abends werde ich zum Kuschelmonster.


melden

Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?

02.05.2017 um 12:30
moric schrieb:Hm... ich denke, da ist auch viel Glück dabei, wenn ein Kind dann, wenn es erwachsen ist, zu einem höfflichen, empathischen, selbstständigen und hilfsbereiten Menschen geworden ist, oder?
Nein, das sind keine Charaktereigenschaften, sondern Umgangsformen, die man durch Erziehung steuern kann. Auch Empathie / Mitgefühl ist erlernbar.

Am besten ist natürlich immernoch, wenn die Eltern das den Kindern dann auch so vorleben.


melden

Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?

02.05.2017 um 12:33
cassiopeia88 schrieb:Ich gebe mich meinen Kindern authentisch gegenüber, ich bin konsequent und im Alltag berechenbar und abends werde ich zum Kuschelmonster.
Wow... ich bin nicht so gefestigt... ich wundere mich sowieso, wie toll meine Töchter geraten sind... ich bin soviel unvernünftiger, unbeherrschter und inkonsequenter als sie... und dann soll ICH das bewerkstelligt haben, dass sie jetzt so sind, wie sie sind?

Sorry... ich glaube nicht daran, dass die Eltern immer soooo einen großen Anteil an gut gewordene Kinder, später Erwachsene, haben... ich glaube daran, dass die Persönlichkeiten sehr mit entscheidend sind... manche sind einfach schwierig, manche sind sehr temperamentvoll und einfach schwerer zu handeln als andere... manche tragen einen gewissen Kern Gewalttätigkeit in sich, manche sind sehr friedvoll und sanft...

Dann gibt es da ja noch die Temperamente... Melancholiker, Choleriker, Phlegmatiker und die Sanguiniker, als Beispiel für eine Lehre der Temperamente.

Hm... ich habe da ein Beispiel aus eigener Erfahrung zu berichten.

Eine Ex-Freundin von mir war alleinerziehende Mutter von einem 12-jährigen Sohn, als ich mit ihr zusammen war.

Sie ging lange arbeiten und kam spät nach Hause... der Junge war recht auf sich allein gestellt... und es war immer so schwierig bei den beiden... sie hatten ständig Zoff, weil er, wenn er von der Schule nach Hause kam, einfach nix gemacht hat... sofort alles in die Ecke gepfeffert und zack, sofort an die Spielekonsole... dann ging er, wenn er Hunger bekam, in die Küche, haute sich ne Pizza in den Backofen und hinterließ ein Schlachtfeld in der Küche. Die Mutter kam abends nach Hause und musste noch hinter ihm herräumen.

Und, ich finde, es war eine liebevolle und gute Mutter, natürlich schon recht tough (sie war Geschäftsführerin einer mittelgroßen gesetzlichen Krankenkasse).

Soweit so gut.

Im selben Zeitraum lernte ich eine Freundin von ihr kennen, die wir mal zusammen besucht haben... diese Freundin war ebenfalls alleinerziehend, ging ebenfalls lange arbeiten, kam spät nach Hause und hatte einen etwa gleichaltrigen Jungen...

Dieser Junge war irgendwie genau das Gegenteil... er kam nach Hause, machte seine Hausaufgaben, räumte auf und gestaltete DANN seine Freizeit... die Mutter kam abends nach Hause und musste ansonsten nix mehr machen.

-----------------

Ich denke, manche Kinder sind einfach leichter zu erziehen als andere, kommen einen entgegen, sind kompromissbereit und fleißig... haben natürlich auch ihre Macken, vor allem in der Pubertät... dann gibt's schon mal Zoff, sind aber im Fundament bereit, mitzuhelfen und haben ein "Ohr" für ihre Eltern... und andere machen es ihren Eltern einfach auch schwer.


melden

Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?

02.05.2017 um 12:34
Haben die Eltern eines Kindes eine "gute" Erziehung genossen, kann eigentlich nicht mehr viel schief gehen. Außer Schicksalsschläge, äußere Umstände und dergleichen.
Schwieriger ist es für Eltern, die eine "schlechte" Kindheit erlebt haben, nicht die gleichen Fehler der eigenen Eltern zu wiederholen. Den "Bann" sozusagen zu brechen.
Bevor ich Kinder habe, sehe ich zu, das ich mit mir selbst so gut es geht, im Reinen bin, sodass die Kinder nicht darunter leiden müssen.
Das wäre sozusagen das Fundament, auf dem ich dann weiteres aufbauen würde.


melden

Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?

02.05.2017 um 12:44
Kältezeit schrieb:Nein, das sind keine Charaktereigenschaften, sondern Umgangsformen, die man durch Erziehung steuern kann. Auch Empathie / Mitgefühl ist erlernbar.
Ich finde man kann all diese anerzogenen "Eigenschaften" besitzen und dennoch ein sehr schwieriger Mensch sein... und das macht dann zusammen die Persönlichkeit aus... darauf kann man nämlich ohne weiteres einen unbeherrschten Menschen setzen... wenn er ein Choleriker ist, kann er dennoch sehr hilfsbereit und gütig sein... aber er rastet eben schnell aus... das ist sein Temperament.

Und wenn du DAS als Kind hast, dann kannst du erziehen, so viel du willst... er bleibt ein Choleriker im Grundsatz... wir waren solche Kinder... wir waren weder gemein noch hinterlistig noch unfair und was-sonst-noch, aber wir waren sehr temperamentvoll... meine Mutter hatte und fand keine Ruhe mit uns.

Und temperamentvoll sind wir bis heute geblieben... natürlich haben wir uns jetzt besser im Griff, klar... da prägt einen schon die Gesellschaft, die sich ja immer in unmittelbarer Nähe befindet, aber dennoch... ich bleibe dabei, dass wir keine einfachen Kinder waren...

Meine Cousine bspw. war immer irgendwie süß... in der Pubertät war sie dann auch noch mal schwierig geworden... aber dennoch, sie war ein ruhiges liebes Mädchen... da haben es die Eltern einfach leichter.


melden

Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?

02.05.2017 um 12:51
@moric
Natürlich kommt jeder Mensch mit anderen Anlagen auf die Welt. Es geht ja nicht darum alle gleich zu machen, sondern ihnen eine Umwelt zu schaffen in der sie sich eben am besten entwickeln können. Bei meiner ersten war ich auch noch nicht so gefestigt, ist trotzdem ein tolles Mädchen geworden, liegt aber auch an ihrer ruhigen Art, sie denkt erst und macht dann. Ganz anders mein Sohnemann er ist ein kleiner Rambo, Zirkusclown und wenn ich mir vorstelle ich wäre noch so chaotisch wie vor ein paar Jahren, dann hätte ich bei ihm schon verloren.

Ich denke das allerschlimmste für Kinder ist wenn sie merken dass die Erwachsenen nur eine Rolle spielen oder komplett desinteressiert sind.


melden

Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?

02.05.2017 um 12:56
cassiopeia88 schrieb:Ganz anders mein Sohnemann er ist ein kleiner Rambo, Zirkusclown und wenn ich mir vorstelle ich wäre noch so chaotisch wie vor ein paar Jahren, dann hätte ich bei ihm schon verloren.
Das meine ich, jetzt stell dir das mal drei vor, dann weißt du, durch welche Hölle meine Mutter musste.

Von außen betrachtet sah es immer so aus, als hätte meine Mutter das alles nicht im Griff, überfordert und der Sache nicht gewachsen... sie hat es aber trotzdem geschafft, dass alle irgendwie etwas erreicht haben... und heute ganz okay sind, wie ich finde... aber sie hatte es sehr, sehr schwer...

Wären wir einfacher zu handeln gewesen, dann hätte das alles anders ausgesehen... und sie war schon konsequent, hatte so alle Eigenschaften, die man auch heute noch an eine gute Mutter stellt... dennoch, was nützt es, wenn die Kinder nicht richtig mitspielen?

Also... das meine ich ja nur... wenn man leicht zu handelnde Kinder hat, dann ist es nicht soooo schwer, das man gut durch die Erziehung kommt...

Ich wollte einfach nur sagen, dass viel auch von den Kindern kommt, wenn sie so gut "geraten" sind... das sind nicht nur die tollen Erziehungskünste der Eltern allein.


melden

Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?

02.05.2017 um 14:33
Ja, ja, die liebe Erziehung! Es kommt immer anders als man es plant!

Es hat auch Vorteile, wenn sich – wie in meinem Fall – die Eltern nicht um einen kümmern – man hat alle Freiheiten! Meine Oma, bei der ich offiziell wohnte, konnte sich nie durchsetzen. Schon mit 14 Jahren übernachtete ich bei Männern oder zog um die Blöcke. Wobei ich schnell drauf kam, dass mir das „Ausgehen“ überhaupt nichts gab. Mit 15 fuhr ich zum ersten Mal alleine auf Urlaub, damals wurden noch Reisepässe kontrolliert und der Kick war, unter 18 überall durchzukommen. Das Geld habe ich mir zuvor neben der Schule mit Gelegenheitsjobs verdient.

Auch wenn ich die Schule ab und zu schwänzte, machte ich meinen Abschluss und stieg – leider ohne Verschnaufpause – direkt in einen Job ein.

Meine Kinder haben es da nicht so schön! Mir ist bewusst, dass ich mehr Glück als Verstand hatte, weil mir nie etwas passiert ist. Ich selbst bin eine Helikopter – Mutter, meine Kids dürfen nicht einmal vor dem Wohnhaus alleine spielen (ich sehe in meiner Phantasie immer wem, der im parkendem Auto sitzt und nur darauf wartete, ein Kind zu schnappen. Mir ist es auch lieber, andere Kinder kommen zu uns, als dass meine Kinder bei Freunden spielen.

Ich finde auch, dass man Kinder niemals zu viel verwöhnen kann. Schwierig ist es, herauszufinden, was das Kind wirklich will. Ich bin zB nie gerne in die Natur gegangen – das war fad. Ebenso haben mich keine Museen oder Sehenswürdigkeiten interessiert. Das würde ich meinen Kindern nie aufzwingen. Wenn sie dafür Interesse zeigen, machen wir es, sonst nicht. Ebenso zwinge ich niemanden zum Sport, zum Haushalt oder sonst etwas.

Ich fragte mein ältestes Kind, was es am schönsten fand bzw. was es nicht gebraucht hätte. Die Antwort: positiv waren die Urlaube mit dem Flugzeug, die Vergnügungsparks, das technische Spielzeug, die Reitstunden,… Nicht gebraucht hätte es die Tagesausflüge, Lernspielzeuge, das Fahrrad… Schockiert war ich über die ehrliche Ansage: zu Weihnachten hätte es statt dem Christbaum lieber ein weiteres Geschenk gehabt. Auch wurde mir und den Papa vorgeworfen, dass wir zu wenig verdienen – wir sollen mehr arbeiten, damit mehr Geld zur Verfügung steht.

Aber jedes Kind ist anders: die beiden Kleinen lieben ihr Fahrrad und den Roller. Aber auch sie wollen öfter auf Urlaub fahren – das ist finanziell leider nicht möglich.

Auch bei der Schule mache ich nicht den Stress, dass es die mit dem besten Ruf sein muss. Ich finde die Version Lehre mit Abitur (am Tag in der Firma, am Abend ein bis zweimal pro Woche Kurs fürs Abitur) am Wertvollsten. Bei uns wird das sogar vom Staat gefördert und ist in Verbindung mit einer Lehre kostenlos.
Danach stehen alle Wege offen – entweder in der Arbeitswelt bleiben, oder studieren bzw. die Top – Version: neben dem Arbeiten studieren.

In einem Punkt habe ich versagt: alle meine Kids wünschen sich mehr Geld, das kann ich ihnen leider nicht bieten - leider


melden

Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?

02.05.2017 um 14:59
@FerneZukunft
Es scheint, als wären deine Kinder ziemlich materialistisch erzogen.


melden

Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?

02.05.2017 um 15:10
@Pika

Der Spruch: „Geld macht nicht glücklich“ gilt nicht für jeden. Meinen Kids machen nur Dinge Spaß, die leider teuer sind.

Dieses Wochenende wahr ein Jahrmarkt bei uns – mit Vergnügungspark. Das lieben meine Kinder (ich mochte das auch immer) – somit waren € 250,-- weg, denn die Fahrten wurden ganz schön teuer.

Wenn man Kindern alles verbietet, brechen sie irgendwann aus. Ich habe sie in die Welt gesetzt, deshalb bin auch ich verantwortlich, dass sie sich wohl fühlen. Ich kann ihnen finanziell leider weit weniger geben, als andere Eltern.

Bin schon spät dran, jetzt muss ich schnell meine zwei jüngsten abholen fahren - muss mich leider abmelden für heute


melden
Anzeige

Wie werdet/würdet ihr eure Kinder erziehen?

02.05.2017 um 15:12
Hm. Ich habe letztens mit meinem Vater gesprochen, warum er mich in einigen Dingen nicht unterstützt hat oder in eingen Situation geholfen hat. Er meinte: "Era, jedes Elternpaar will seinen Kindern das beste geben und wünscht seinem Kind nur gutes. Wir haben das bei deinem Bruder gemacht und du weißt wie er ist. Bei dir haben wir das nicht mehr gemacht, weil wir aus Fehlern lernen wollten. Meine Kinder sollen ganz unten im Leben anfangen und scheiße fressen, dann schätzen sie viele Dinge mehr."

Fand ich hart, aber rückblickend für mich das beste...
Kinder habe ich selbst nicht.


melden
151 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kiffen293 Beiträge